Search Results

Search results 1-20 of 78.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

  • User Avatar

    Also was das Spiel angeht, sehe ich unterschiedliche Arten von Spieler: 1. Die Spieler, die für sich selbst den Thron von Westeros beanspruchen: Das wären dann: * Stannis Bartheon * die Lannisters und Tyrells für Tommen (in dem Fall den Thron zu verteidigen) * Dany Targayen (ich sehe es nur noch als eine Frage der Zeit, bis sie in Westeros ankommt.) * Aegon Targayen 2. Die Spieler, die Einfluß nehmen, den ein oder anderen Thronanwärter zu unterstützen * die Tyrells für Margaraey durch ihre Heira…

  • User Avatar

    absurde Theorien :o

    Ursula - - Fan-Propheten

    Post

    Wenn das SO offensichtlich ist, bitte ich darum den Beitrag dahin zu verschieben, wo dies schon "ernsthaft" diskutiert wird !

  • User Avatar

    absurde Theorien :o

    Ursula - - Fan-Propheten

    Post

    Die Drahtzieher im Hintergrund sind die Priester des Roten Gottes gegen die Maester von Westeros. Beweis: * im ersten Kapitel von Dany, erwähnt Illyrion den Roten Gott. Er glaubt also daran. In Wahrheit sind Illyrio und Varys Marionetten der Roten Priester . * die Maester von Westeros sind sehr wichtig. Sie wissen alles über die angeblich Mächtigen und können untereinander über die Raben Kontakt halten. Sie haben dafür gesorgt, das die Targayten keine Drachen mehr ausbrüten konnten und sind Gegn…

  • User Avatar

    Quote: “ Zitat von Gitte: Victarion, den einzigen, der ihn noch nicht so ganz akzeptiert hat erst mal für Monate fortzuschicken auf eine Mission mit fragwürdigen Erfolgserwartungen klingt nicht unbedingt dumm in meinen Ohren. Ja, er wird verraten, aber ob er das nicht einkalkuliert hat ist eine ganz andere Frage. Abgesehen davon ist er der einzige einigermaßen rechtmäßige König der Eiseninseln, da gewinner des Königsthings. Zumindest eher als Theon, da es auf den Eiseninseln viel um die Akzeptan…

  • User Avatar

    Quote: “Zitat von Gittes: Genau, er versucht am Ende gut dazustehen und dient also im Endeffekt nur sich selbst, weil er Angst vor Konsequenzen hat. Ergo, solange Tywin lebt, versucht er vor diesem gut dazustehen, was am besten gelingt indem man diejenigen, die einen offenkundig durchschaut haben auszustechen versucht, in diesem Falle Tyrion. ”Pycelle ist gegenüber den Lannisters loyal, insbesondere gegenüber Tywin. Nicht loyal verhält er sich gegenüber den Königen wie Aerys und Robert, obwohl e…

  • User Avatar

    * Cersei ist für mich eine Spielfigur, die glaubt sie wäre ein Spieler. Sie merkt nicht wie sie manipuliert wird... * Euron, tja der ist v.a skrupellos und brutal. Aber vlt. ist er ja auch kein so guter Spieler, weil er Victarion vertraut, obwohl der ihn haßt. Seine Menschenkenntnis ist also nicht ganz so toll. Euron wird von Victarion verraten und wir wissen ja auch, das Theon noch lebt. Damit ist Euron nicht der rechtmäßige König der Eiseninseln. Ich würde ihm prophezien, das er nicht mehr lan…

  • User Avatar

    Wem wünscht ihr ein Happy End?

    Ursula - - Sonstiges

    Post

    Unabhängig davon, ob es ein romatisches Ende zwischen Sandor und Sansa geben wird, glaube ich doch, das Sandor Sansa schon gern gehabt hat. Ein Indiz dafür wäre für mich, das Sandor in Sansa's Zimmer geht, bevor er während der Schlacht am Blackwater aus Kings Landing verschwindet. Er hat ihr ja den Vorschlag gemacht mitzukommen. Später als er erfährt, das Sansa Tyrion heiraten mußte, ist er darüber sehr unglücklich. Das erfahren wir aus Arya's Sicht. Vlt. begegnen sie sich noch einmal! Allerding…

  • User Avatar

    Dinge, die erst beim Reread auffallen

    Ursula - - Sonstiges

    Post

    Ich habe beim Reread an der Stelle auch schon gedacht, das das ein Hinweis sein kann, das Benjen von den Kindern des Waldes gerettet worden sein kann. Und Kalthand könnte eben Benjen sein. Was allerdings dagegen spricht ist, das Bran in Kalthand Benjen nicht erkennt. Auch wenn man bedenkt, das Kalthand sein Gesicht überwiegend durch eine Kapuze verborgen gehalten hat. Trotzdem hätte Bran ja etwas Vertrautes an Kalthand auffallen müssen. Vlt. wurde aber trotzdem Benjen durch die Kinder des Waldes…

  • User Avatar

    Wem wünscht ihr ein Happy End?

    Ursula - - Sonstiges

    Post

    Ich würde mich sehr über ein Happy End bei folgenden Personen freuen: - Brienne: ist mir einfach sympatisch. Sie hat Prinzipien und setzt sich dafür ein. Vlt. begreift sie am Ende auch, das nicht jeder Eidbruch auch zwangsläufig moralisch verwerflich ist, sondern das es Situationen gibt, in welchen das Befolgen eines Eides zu Schuld anderer Art führen kann. - Sansa: sie hat echt schon viel durchgemacht v.a. mit dem bekloppten Jeoffrey. Ich wünsch Ihr, das sie es schafft mit Littlefinger fertig z…

  • User Avatar

    Ich finde, das zwischen Sansa und Dany schon deutlich ein Unterschied besteht. Sansa ist am Anfang erst mal einfach nur ein 12-jähriges Mädchen, das romatisch veranlagt ist und glaubt die Menschen und die Welt wären wie in den Liedern. Durch die uns allen bekannten Ereignisse (Ned, ihr Vater, wird enthauptet, von Jeoffrey wird sie geschlagen und gequält usw. ) bekommt sie langsam mit, das die Welt leider auch aus ziemlich bösen Menschen besteht. Sie macht eine deutliche Entwicklung durch. Gerade…

  • User Avatar

    Wie wird die Serie wohl enden?

    Ursula - - Fan-Propheten

    Post

    Also wenn ich es recht bedenke, wünsche ich mir viel, nur nicht Dany am Ende auf dem Thron. Meinetwegen soll sie Westeros vor den Anderen mit ihren Drachen retten um am Ende den Heldentod sterben. Wenn aber diese holde Lichtgestalt, der Schwarm aller Männer, den Eisernen Thron bekommen würde, wäre ich echt enttäuscht. Wenn ich schon auf jemanden tippen müßte, der am Ende herrscht, dann würde ich auf Stannis tippen ...

  • User Avatar

    Littlefingers Probleme

    Ursula - - Fan-Propheten

    Post

    LF weiß im Moment ja noch nicht, das Bran und Rickon am Leben sind. Er geht noch davon aus, das Bolton den Norden beherrscht. Wie er den allerdings beseitigen will, habe ich mich auch schon gefragt. Sansa wäre zwar, solange man Bran und Rickon für tot hält, die Erbin des Nordens. Solange allerdings Cersei in KL herrscht, gilt Sansa als Mitverschwörerin von Tyrion beim Mord an Joffrey. Was passiert, wenn die Kettleblacks unter der Folter presigeben, das sie die Spione von LF waren, würde mich auc…

  • User Avatar

    Rhaegar Targaryen

    Ursula - - Charaktere

    Post

    Ich finde die Vorwürfe gegen Rhaegar schon recht gut nachvollziehbar. Rhaegar war ja schon zum Zeitpunkt der "Entführung" durch Lyanna schon ein erwachsener Mann, so zwar zwischen 25 und 30 Jahren. Alt genug um zu wissen, das es keine gute Idee ist, die Tochter vom Wächter des Nordens einfach so zu entführen und die dazu noch mit einem anderen verlobt war. Hinzu kommt, das er gewußt hat, das sein Vater nicht mehr ganz zurechnungsfähig ist. Das aus dieser ganzen Sache zumindest Probleme entstehen…

  • User Avatar

    Jaqen H'ghar

    Ursula - - Charaktere

    Post

    Naja, zum einen haben wir die Beschreibung von Arya, die beobachtet, wie sich Jaqen vor Ihren Augen in einen anderen verwandelt. Der neue Jaqen paßt von der Beschreibung her eins zu eins auf den Mörder von Page, der im Prolog es 7. Bandes umgebracht wird. Das zweite Indiz, das Faceless Man ihre Gestalt wandeln können, stammt aus "A Dance with Dragon". Wegen Spoilergefahr beschreibe ich das aber an dieser Stelle nicht genauer.

  • User Avatar

    Rhaegar Targaryen

    Ursula - - Charaktere

    Post

    Also ich tu mal diesen Uraltthread wiederbeleben, bevor ich einen neuen aufmache. Rhaegar haftet ja sowas mysteriöses, tragisches und geheimnisvolles an. Der große Frauenschwarm etc... Bei Licht betrachtet, finde ich Rhaegar nicht besonders toll. Ich stelle mal zusammen, warum ich ihn nicht leiden kann: Ein verheirateter Mann mit zwei Kindern, entführt (wenn vermutlich auch mit Lyannas Einwilligung) ein 16-jähriges Mädchen! Das ist schon (vorsicht Ironie) sehr verantwortungsvoll. Und warum tut e…

  • User Avatar

    Jaqen H'ghar

    Ursula - - Charaktere

    Post

    Ich habe jetzt wieder den 7. und 8 . Band fertig durchgelesen. Danach ergibt sich ein anderes Bild für Jaqens's Verbleib. Der Faceless Man, der Balon Greyjoy umgebracht hat, war vermutlich ein anderer als Jaqen. Jaqen's Auftrag hat ihn nach Oldtown geführt, wo er das Gesicht von Page angenommen hat, den er zuvor umgebracht hat. Stellt sich jetzt die Frage, wen soll er dort umbringen? Oder er soll spionieren?

  • User Avatar

    Hallo, seit einiger Zeit, möchte ich mir was Neues zum Lesen über die Weihnachtsfeiertage zulegen. Kennt Ihr spannende Fantasylektüre, die ihr empfehlen könnt? Ja, ja ich weiß, dies ist ein Forum über "Eis und Feuer". Nur kann ich eben nicht die ganze Zeit nur dies lesen. Martin schreibt einfach zu langsam ! Ich freue mich zu hören, was Euch auch noch so gefallen hat. Gruß, Ursula

  • User Avatar

    Eddard Stark

    Ursula - - Charaktere

    Post

    Also Ned wird schon sehr plastisch geschildert. Man leidet und fiebert mit ihm mit. Er ist eine der tragenden Figuren, vlt. die tragende Figur im 1. Band, denn die wichtigsten Ereignisse passieren um ihn herum. Später taucht Ned logischerweise v.a. in den Erinnerungen seiner Frau Cat und seinen Kindern auf, die um ihn trauern. Das viele Leser auch um Ned trauern, hängt einfach mit seiner Beliebtheit zusammen.

  • User Avatar

    Eddard Stark

    Ursula - - Charaktere

    Post

    Also ich find nicht, das Eddard eine blasse Figur ist. Im Gegenteil seine Figur ist schon sehr plastisch gezeichnet!

  • User Avatar

    Eddard Stark

    Ursula - - Charaktere

    Post

    Entscheidend für den Untergang von Ned war der Verrat durch Littlefinger. Hätte Littlefinger die Goldröcke auf Ned's Seite gebracht, hätte Cersei nicht mehr viel gegen Ned ausrichten können, da es ihr schlicht und ergreifend an ausreichend Bodyguards gefehlt hätte. Das Sansa an Cersei verraten hat, das Ned beabsichtigt, seine Töchter wegzuschicken, hat nur bewirkt, das Ned früher festgesetzt wurde. Hätte Cersei die Goldröcke nicht hinter sich gehabt, hätte sie Ned auch nicht verhaften lassen kön…