Search Results

Search results 1-20 of 27.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

  • User Avatar

    Quote from Nina No One: “Ich finde, gerade die fehlende Propaganda in Westeros ist ein Punkt, der dazu geführt hat, dass sie sich hier nicht etablieren konnte.” Das ist ein guter Punkt und das würde ich auch so unterschreiben. Ich meinte mit guter Propaganda, aber was anderes - Nämlich die gegenüber dem Zuschauer. Es ist einfach hervorragend gelungen, den Boden dazu aufzubereiten, dass man sich mit Daenerys identifiziert und darauf hofft, dass es ihre gelingen wird den Thron zu erobern. Nicht um…

  • User Avatar

    Quote from LadySnow: “Und weil Dany es gesagt hat, muss es ja stimmen...” Nein! Aber es ist damit klar, dass sie es als Verrat empfindet - unabhängig davon, ob es es war, oder nicht. Quote from Sebastian-1990: “Interessant wie unbelastet man die Serie wohl verfolgen kann, wenn man die Bücher nicht kennt. Ich habe dann ein wenig von den Büchern erzählt und was so alles weggelassen wurde. War schon Interesse vorhanden die Bücher zu lesen, bis ich erwähnt habe, dass 2 Bücher noch fehlen und evtl. s…

  • User Avatar

    Schon eigenartig, was ich hier in der Diskussion alles zusammenbraut. Manche interessante Ansätze sind hier schon zu lesen, aber auch manche Vergleiche, bei denen sich bei mir die Haare aufstellen. Habe mir beim Durchlesen des Threads insgesamt 41 Zitate "auf die Seite" gelegt, werde nun aber verzichten auf diese einzugehen, weil es den Rahmen sprengen würde. Ein paar Sachen möchte ich trotzdem ansprechen, wobei ich mir erlaube von den Vergleichen zu den realen Weltkriegen des 20 Jahrhunderts ab…

  • User Avatar

    Quote from Maegwin: “Ich glaube "entwickle Zauberkräfte" oder optional "lass dir Gewalt antun" oder "bums dir ein Netzwerk zusammen" ist nicht unbedingt das, was man seiner zehnjährigen Tochter so auf den Lebensweg mitgeben möchte.” Dann sollte ich mir also sorgen machen, wenn meine 10-jährige Tochter GOT einfach super findet und sich voll mit Daenerys identifiziert (gut, sie hat nur 2 ausgewählte Folgen gesehen). Natürlich ist das nicht der Fall. Ich dachte eigentlich, dass mein Sarkasmus erken…

  • User Avatar

    Quote from el_drogo: “Komm schon, Lena Headey ist doch die Bösewichtin schlecht hin, sie hat einfach das Gesicht dazu. Guck dir mal Dredd, Weltklasse. Freilich ist die Frage schwierig zu beantworten, wenn man bei Adam und Eva anfängt. Mir ging es auch eher ganz simpel darum, mal einfach gedanklich an einer konkreten Stelle ihre Plätze zu vertauschen und darüber nachzudenken, wie Cersei in der selben Situation wie Dany gehandelt hätte. Wenn ich z.B. an die Ankunft in Drachenstein denke- dann werd…

  • User Avatar

    Quote from el_drogo: “Abgesehen davon bin ich nach wie vor der Überzeugung, dass Danys ursprünglichen Motive den Thron zurück zu erobern aus guter Absicht entstanden sind und sie dem Volk grundsätzlich nichts böses will, das zeigt sich vor allem an ihrer kurzen Regentschaft in Meeren. Hier wird immer wieder angedeutet, dass Dany in Sachen Grausamkeit und Bosheit Cersei in nichts nachsteht- dagegen würde ich nach wie vor vehement argumentieren und dafür gibt es wirklich auch genug Belege.” Quote …

  • User Avatar

    Quote from el_drogo: “Das liegt vielleicht daran, dass ich seit Montag endgültig nicht mehr viel Pulver habe um gegen Danys Verhaltensstörungen zu argumentieren... was allerdings nicht bedeutet, dass ich sie nicht immer noch mag. gerade weil der Charakter so viele konträre Diskussionen auslöst, ist er ja so interessant (für mich jedenfalls). Abgesehen davon bin ich nach wie vor der Überzeugung, dass Danys ursprünglichen Motive den Thron zurück zu erobern aus guter Absicht entstanden sind und sie…

  • User Avatar

    Quote from Moebius: “” Müssen nicht unbedingt Verbündete sein, kaufen geht auch. Über das Gold gibt es wohl auch verschiedene Angaben. Aber Jaime hat nicht gesagt, dass die Goldene Kompanie geholt und bezahlt wurde? Sei es wie sei, wer sie sich diese leisten kann, kriegt sicher auch noch Kredit für Vorräte. Und allein dort, wo man die Kompanie geholt hat, hätte man zB auch Vorräte mitnehmen können. Schließlich besteht die Kompanie rechnerisch nur aus 22 Mann pro Schiff. Aber über Cerseis Vorräte…

  • User Avatar

    Quote from Consuelas84: “ Warum sollte Gendry im Ranking über ihr stehen?” Sofern er legitimiert ist, ist er der Sohn von Robert Baratheon und damit der rechtmäßige Thronerbe, sofern man sich auf die Baratheon-Linie beruft. Da die Legitimierung aber durch Daenerys erfolgte, sehe ich diese Gefahr eher als gering an.

  • User Avatar

    Quote from Shajana: “ Ich habe das Gefühl wir reden von zwei verschiedenen Dingen. Ja, Daenerys war bekannt und es bestand die Befürchtung, dass sie Ansprüche auf den Thron stellt. Da sind wir gleicher Meinung. Sie hatte aber keinen Einfluss in Westeros als Königin. Auch, wenn sie sich so nennt, weil sie eben keine ist. Wenn sie auf dem Thron sitzt, zur Königin ernannt wird, dann kann sie deligieren, fordern, urteilen etc. Solange Cersei dort sitzt, gilt sie als Königin. Und es ist völlig egal, …

  • User Avatar

    Quote from Sebastian-1990: “Ob man die Burg noch einige Stunden länger halten kann spielt doch keine Rolle bei solch einem Gegner weil es am Ausgang der Schlacht nichts ändern würde.” Bin prinzipiell bei Dir und mich hat es während dem erstmaligen Schauen auch nicht gestört. Die Frage, was passieren würde überschattete einfach alles. Dennoch muss man sich fragen, warum man so vorgegangen ist, wie man vorgegangen ist. Wenn allen klar war, dass die Burg nicht zu halten ist, warum stellt man den Ge…

  • User Avatar

    Quote from Visenyon: “ Nochmal: Jon hat seinen Anspruch nicht wahrgenommen und Dany zur offiziellen Königin erklärt, und das öffentlich. Damit wird ihr Anspruch wiederum der erstbeste. Denn die Targaryen haben Westeros in seiner politischen Landschaft inklusive des Eisernen Throns überhaupt erst erschaffen, und damit hat jede(r) Targaryen einen Anspruch auf den Thron, ganz gleich was sonst Phase ist. Und wenn wir beim Thema Fakten sind: ” Fakt ist aber auch, dass Jon das Knie gebeugt hat, als er…

  • User Avatar

    Quote from Shajana: “Also die Sache mit dem Baby... ich glaube, dass ist weder Tyrions bestreben gewesen, sie gegen Euron aufzubringen, noch überhaupt irgendwas zu bewirken, außer an Cerseis Mutterinstinkt zu appelieren. Woher soll Tyrion denn wissen, dass Cersei Euron das Baby unterjubeln will? Also er weiß doch gar nicht, dass sie ihm erzählt hat, es wären das gemeinsame Kind von Euron und ihr.” Tyrion kann nicht wissen, dass Cersei das Kind Euron unterjubeln will. Umgekehrt kann Tyrion nicht …

  • User Avatar

    Quote from Shajana: “ Aber warum ist es okay, wenn Dany die Unschuldigen verbrennt, aber nicht, wenn Cersei sie als Schutzschild einsetzt? Bei Cersei ist es ganz böse Taktik, die nichts für die Unschuldigen übrig hat, bei Daenerys ist es bedauernswert, weil sie keine andere Wahl hat. Warum sollte Cersei irgendetwas wollen? Sie will den Thron sichern. Sie würde nicht angreifen und alles laufen lassen, wie es ist. Daenerys ist die, die etwas will und das alles in Kauf nimmt. Ich finde Cersei als M…

  • User Avatar

    Der Verlauf der Geschichte hat ja ordentlich Fahrt aufgenommen. Das ist auch das, was mir am meisten weh tut, denn es bleibt einfach das Gefühl hängen, dass man die ganze Sache nur noch schnell zu Ende bringen will. Ein wesentlicher Teil von GOT war die Detailverliebtheit und die scheinbaren Belanglosigkeiten, die sich später als großer Hinweis herausstellten. Dass das gegen Ende hin abnehmen muss, ist eigentlich selbstverständlich. Warum dafür in einer Folge mehr abhandeln muss, als man es früh…

  • User Avatar

    Quote from noetigenfalls: “@Halbmann ich habe da ne andere wahrnehmung. Jon hat sich nie als grosser befehlshaber gesehen. wenn bisher schlachten gelpant wurden war es nie jon der die strategie vorgab. er hatte immer nur ein ziel den NK aufzuhalten.” Bei der Battle of Bastards? - Sansa warnt ihn sogar noch davor, dass er so nicht gewinnen könne (abgesehen davon, dass er der Erste ist, der davon abweicht). Die Wiedergängerjad? - war doch auch sein Plan, oder? Ich meine das ja auch nicht böse --> …

  • User Avatar

    Quote from Thinkerbelle: “ Anführer müssen nicht Strategen sein. Anführer müssen vor allem Initiative ergreifen und die Leute motivieren. Und alles was sie nicht können können sie auch delegieren.” Richtig! Ich spreche ihm auch nicht ab ein Anführer zu sein, denn genau das ist er. Worauf ich hinaus will: Ich (um nicht mit einem man für die Allgemeinheit zu sprechen) hatte es lange Zeit so wahrgenommen, dass Jon der große Feldherr ist und Daenerys die zukünftige Regentin. Dabei zeichnet sich, von…

  • User Avatar

    Quote from Nabu: “R'hllors Wege sind unergründlich, und Beric ist 19mal wiederbelebt worden, damit er statt irgendwem anders irgendwann Arya beisteht (es wäre schon schlimm, wenn diese Welt sooo deterministisch wäre, daß dann genau diese Stelle hätte zwingend frei bleiben müssen). Aber im Vergleich zum Überleben aller Menschen und zum Endkampf gegen die Dunkelheit wären dynastischen Querelen danach für R'llor wohl nicht so sehr von Interesse. Da kommen mir eher total tolle Einfälle und schlechte…

  • User Avatar

    Quote from Halbmann: “ Ich bin mir unsicher, ob Dein gesamter Beitrag ironisch gemeint ist. Ich versuche zumindest den teil hie rmal aufzugreifen. Die Grenzer sind keine Strategen. Sie sind die Soldaten, die die Strategie anderer umsetzten sollen. Mormont hat in Jon einen Anführer erkannt, und ihn deshalb zu seinem Kämmerer gemacht, damit Jon von ihm, dem alten Bären, lernen kann. Wer das nicht zwischen den Zeilen lesen konnte, musste das auch nicht. Sam hat es Jon erklärt.” Ironie im Sinne von …

  • User Avatar

    Quote from Moebius: “ Richtig, das Bild das ich zB von Jon nach der Schlacht der Bastarde, der Mission hinter der Mauer und der Schlacht von Winterfell habe, ist von den Machern sicher nicht beabsichtigt worden. Er soll ein Held für das Gute oder tragischer Held sein, aber dafür hat er für mich schon viel zu viele Menschen völlig sinnlos in den Tod geschickt. Der dürfte normalerweise gar nichts mehr zu melden haben.” Ich bin mir da nicht so sicher ... auch wenn sich das Bild erst nach der letzte…