• Liebe User unseres Eis-und-Feuer-Forums,

    wir haben im Zuge der neuen Datenschutz-Grundverordnung unsere Nutzungsbedingungen aktualisiert. Beim Neuanmelden solltet Ihr diese aufmerksam durchlesen und bestätigen, um weiter im Forum aktiv posten zu können. Vielen Dank für Euer Verständnis - es ist im Sinne Eurer Datensicherheit!

Kochausstattung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Kochausstattung

      Hier soll gesammelt werden, was wir für eine eigenständige Versorgung an Küchenkram so brauchen. Ich fang mal an:

      Eimer
      großer Kessel für Happahappa
      kleiner Kessel für Wasser, Tee etc.
      Kette und S-Haken
      Kelle
      Messer
      Bretter
      Schüsseln
      Dreibein
      Panne
      Pfannenrost
      I swear it by earth and water, by bronze and iron, by ice and fire.
      In der Karfunkel Nr. 62 "Die Normannen kommen" gibt es eine Bauanleitung für eien Holztruhe.
      Allerdings hat die auch Beschläge.

      Kann ich Dir kopieren, bzw. einscannen und per E-Mail schicken.

      Ansonsten ist eine Anleitung unter dieHayden.de/
      Unter Handwerk / Truhe
      "Tigris doofitis ordinaris"
      "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten."
      "Der Strike ist dem Räumfehler sein Tod..."
      Ich kann auch noch nen Grappen (ich hoffe ich hab das jetzt richtig geschrieben, hab ihn bis jetzt nur benutzt und noch geschrieben ^^) empfehlen is klasse zum sparsamen kochen man braucht nur nen bischen Glut zum Kochen.
      "Ritter kämpfen für die Ehre, Söldner kämpfen für Gold - jeder halt für das was er nicht hat! "

      "We do not sow"

      "I like to life on the edge - I play Peek-A-Boo with Weeping Angels"
      Lieber Haggart!
      Was ist denn ein Grappen ?( ??? Könntest du und das villeicht irgendwie anschaulich erklären???

      @Kochstelle: Ich war auf Freienfels immer sehr von den Kochgruben fasziniert, über denen an Stangen Ketten runterhingen oder ein Rost...
      Natürlich ist ein Dreibein für den Anfang ganz gut, aber auf Dauer würde ich eine Kochgrube (oder eine längliche, größere Feuerschale) bevorzugen, weil man darauf einfach mehrere Essensteile gleichzeitig zubereiten kann.

      Das würde bedeuten: Wir bräuchten auf Dauer ein Gestell, mit Ketten, Haaken, Rost, Feuerschale etc.
      "[…] Ich wünschte, all das wäre nie passiert …" "Das tun alle, die solche Zeiten erleben, aber es liegt nicht in ihrer Macht, das zu entscheiden … Du musst nur entscheiden, was du mit der Zeit anfangen willst, die dir gegeben ist." (J.R.R. Tolkien, Frodo und Gandalf)
      Original von kait
      Lieber Haggart!
      Was ist denn ein Grappen ?( ??? Könntest du und das villeicht irgendwie anschaulich erklären???



      ok ich werde versuchen bildmaterial zubekommen, grob beschrieben ist das ein bauchiger topf mit einen langen hals und drei füßen und deckel, den man ins feuer stellt
      "Ritter kämpfen für die Ehre, Söldner kämpfen für Gold - jeder halt für das was er nicht hat! "

      "We do not sow"

      "I like to life on the edge - I play Peek-A-Boo with Weeping Angels"
      Rührei... die Wurst an sich ist denke ich Steinalt. Wobei im Norden eher Hartwürste und Butwürste vorgeherrscht haben werden.
      Fritten sind glaube ich aus dem 17 JH.aber das kann man sicherlich bei Wiki nachlesen.
      Ehrenhafte bestattung für verhungerte in Skandinavien gab es nicht. Der einzig ehrenvolle Tod war im Kampf. Wer an Altersschwäche starb war ein feigling und kam nicht in Thorins Hallen. Du könntest allerdings jemanden für Essen überfallen und dabei sterben. Das ist OK :) Oder du wirst weiblich, dann ist es Pech (aber dann ist das mit der Ehre eh für dei Katz)
      Wenn ihr schon zum Christentum konvertiert seid dann gibbet immer eine Ehrenvolle Bestattung, wobei sich die Ehre nach deinem geldbeutel richtet (der wenn du verhungert bist wohl eher kelin ist).
      Der obige Post ist völlig sinnfrei und nur auf eigene Gefahr zu lesen.

      Ceterum censeo genum humanum esse delendam
      Rince, du hast Recht!

      Der gemeine Belgier an sich hat laut wikipedia bereits im 17. Jahrhundert Fritten produziert!
      I wouldn't be here without you... 'cause you drove. 8)
      __________________________________________________________________________________________________

      The first sign of the zombie apocalypse has come to pass...no more twinkies and shelf after shelf full of snowballs.
      Als Erfinder der Pommes frites gelten die Belgier. 1781 schrieb Joseph Gérard: „Die Einwohner von Namur, Huy und Dinant haben die Gewohnheit in der Maas zu fischen, diesen Fang dann zu frittieren, um ihren Speisezettel zu erweitern (vor allem arme Leute). Wenn die Gewässer zugefroren sind und das Angeln nur schwer möglich ist, schneiden die Einwohner Kartoffeln in Fischform und frittieren diese dann. Diese Vorgehensweise ist mehr als 100 Jahre alt.“


      haha, 17tes Jahrhundert stimmt :)

      Edit: @Wolf OK, du warst schneller, aber ich hab den ganzen Absatz aus Wiki zitiert...

      edit2: Korrigiert, Verdammt, 16tes Jh bis 1599 17tes Jahrhundert da wos mit 16 anfängt. SO SCHWER IST DAS DOCH NICHT! *gibt Rincewind eins mit der Rute* (kann ja eh keiner kontrollieren...
      Der obige Post ist völlig sinnfrei und nur auf eigene Gefahr zu lesen.

      Ceterum censeo genum humanum esse delendam

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Rincewind“ ()

      Jetzt hast du nicht mehr Recht! :D

      EDIT: Jetzt hast du wieder Recht! ;) ...und kräftig drauf! :D ;)
      I wouldn't be here without you... 'cause you drove. 8)
      __________________________________________________________________________________________________

      The first sign of the zombie apocalypse has come to pass...no more twinkies and shelf after shelf full of snowballs.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „The Wolf“ ()

      Was mir grade noch einfällt: Wir wollten auf Dauer noch ein Zelt, in dem man das Essen lagert, dazu einen Jutesack für den Müll.
      "[…] Ich wünschte, all das wäre nie passiert …" "Das tun alle, die solche Zeiten erleben, aber es liegt nicht in ihrer Macht, das zu entscheiden … Du musst nur entscheiden, was du mit der Zeit anfangen willst, die dir gegeben ist." (J.R.R. Tolkien, Frodo und Gandalf)