• Liebe User unseres Eis-und-Feuer-Forums,

    wir haben im Zuge der neuen Datenschutz-Grundverordnung unsere Nutzungsbedingungen aktualisiert. Beim Neuanmelden solltet Ihr diese aufmerksam durchlesen und bestätigen, um weiter im Forum aktiv posten zu können. Vielen Dank für Euer Verständnis - es ist im Sinne Eurer Datensicherheit!

Fussball-News

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Habe mal in einer Analyse zum System des BVB gelesen, dass der Angriff unter Stöger wirkt, als sei er von der restlichen Mannschaft entkoppelt. Demnach schafft die Mannschaft es zwar den Ball gut bis in die Zentrale zu spielen, aber dann ist man entweder von guten Einzelleistungen abhängig oder die Angriffe verpuffen.
      Bei uns im Norden werden die Gesetze der Gastfreundschaft noch immer in Ehren gehalten. ~ Roose Bolton
      Es gab ja schon alles im Fußball, aber das heute war wohl das erste Tor, was in der Halbzeitpause gefallen ist. ;)
      Bis dahin war das einfach nur ein supergrottiges Spiel, beide spielen eigentlich wie sichere Absteiger. Das letzte letzte Restfitzelchen Hoffnung für den HSV, dass gegen Freiburg gewonnen wird und dann mit diesem Schwung noch irgendwas geht.
      "The teaching, as you call it, is simply that there isn't to be a deserted or unhappy child in the world. In the end, that's the world's only security: children are the future, you see. If there were no unhappy children, then the future would be secure." - Kelderek (Shardik, p. 585)
      Trotz allem: Vier Runden um acht Punkte aufzuholen... ehe ich mich wundere, glaube ich es nicht. Am Wochenende kann schon alles vorbei sein!

      Die Bundesliga wird wohl die Saison 2017/18 in Erinnerung behalten mit den zwei prominenstesten Absteigern ever. (HSV und 1. FC)
      Dass Frankfurt gefühlt den Trainer schon los ist vor Saisonende, ist auch recht interessant. Um den mutmaßlichen Europapokalplatz abzusichern, ist zwar noch einiges an Punktepolster da, aber das kann auch schnell verbraucht sein. Wäre irgendwie schade.


      Gerüchtehalber erbt ja die Eintracht den Salzburg-Trainer Marco Rose. Was nicht ganz unkomisch wäre, ist der doch gebürtiger Leipziger. Und sollte es mit Red Bull nicht immer gewisse Gesetzmäßigkeiten geben ... Also so Konzern-intern.
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!

      HappyTime schrieb:

      Real würde ich nun schon als Favoriten sehen, Liverpool dahinter.


      Sehe ich genauso. Finde Liverpool dieses Jahr unter Klopp unglaublich stark, haben zwar defensiv ihre Probleme, aber das gefühlt jede Mannschaft.
      Real sehe ich natürlich auch als Favorit gegenüber Bayern. Die sind einfach zu abgezockt für dieses Turnier. Und Ronaldo ist mal wieder in einer Monsterform. Kimmich wird auf jeden Fall auf die Probe gestellt.

      Brigthroar schrieb:

      Habe mal in einer Analyse zum System des BVB gelesen, dass der Angriff unter Stöger wirkt, als sei er von der restlichen Mannschaft entkoppelt. Demnach schafft die Mannschaft es zwar den Ball gut bis in die Zentrale zu spielen, aber dann ist man entweder von guten Einzelleistungen abhängig oder die Angriffe verpuffen.


      Als Dortmundfan hat man es die Saison nicht einfach. Unter Bosz anfangs noch einen unglaublich attraktiven Offensivfußball gespielt, dafür stand man hinten wie ein Kreisligist. Unter Stöger scheint sich der BVB von Woche zu Woche zu verschlechtern. Auch wenn die Punkteausbeute passt, sieht das spielerisch doch sehr mau aus. Gegen Erzfeind Bayern komplett deklassiert worden und dann noch mit so einer Luftpumpe als Trainer der aktuell auch kein Bock mehr auf sein Job zu haben scheint zu arbeiten, ist echt nicht einfach mit anzusehen. Man kann hier nur hoffen das sie irgendwie die letzten 4 Spieltage rumkriegen und am Ende auf Platz 4 stehen. Wäre dann sehr gespannt auf wen sie in der CL- Quali treffen würden. Das wären auch zwei ganz heiße Spiele.

      HappyTime schrieb:

      Es gibt für die 4 vorderen Ligen der Fünfjahreswertung keine CL-quali mehr.



      Was hoffentlich irgendwann auch wieder reformiert wird.
      Aber vermutlich eher in die Richtung, dass irgendwann bestimmte Clubs überhaupt keine Quali mehr spielen müssen, sprich, Meisterschaftsergebnis egal. Wurde ja ohnehin schon andiskutiert.

      Wenn wir schon bei skandalösen Reformen sind:

      Ich dachte kurz, ich fasse es überhaupt nicht mehr, als ich vom südamerikanischen Fußballverband und dessen Ansinnen las, die Aufstockung auf 48 Teams bei der WM schon auf 2022 vorzuziehen.

      Warum die das wollen, ist mir klar: Weil dort zu der Jahreszeit die meisten Meisterschaften pausieren.
      Und bei der Gelegenheit die 60%-Quote für Südamerika punkto qualifizierte Mannschaften frühzeitig erreicht werden würde.

      Ausnahmsweise gab es vom Verband der europäischen Ligen mal eine klare Absage.

      Dass eine Witz-WM wie Quatar auch noch um 50% der Teams erhöht wird, das ist das schwachsinnigste in Sachen Fußball, was ich in letzter Zeit gehört habe. (So diese WM jemals stattfindet.)
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „ssnake“ ()

      Markus Anfang kommt zum FC. Bemüht euch nicht, sämtliche Anfangs-Witzchen wurden bereits gemacht.

      Mein Favorit wäre Jens Keller gewesen, aber wer mit einem Verein wie Holstein Kiel um den Aufstieg mitspielt (und das angeblich auch noch mit offensiver, ballbesitzorienter Spielweise), scheint ja zumindest ein gewisses Basis-Wissen über diesen "Fussball" zu haben.
      Ich kann jetzt nicht behaupten, daß ich sonderlich frohgestimmt bezüglich der neuen Saison bin, aber zumindest hat man die abgehalfterten Trainerdarsteller, die sich sonst in solchen Situationen aufdrängen, umschifft.

      CL-Quali:
      Ich würds je begrüßen, wenn man den Quatsch endlich komplett entkoppelt. All die Geldscheißer-Vereine in eine super-duper-Megastar-Liga abschieben, dort ihren Fußball 3000 zelebrieren lassen und in den nationalen Ligen gibts dann vielleicht wieder sowas wie einen echten Wettbewerb.
      Misanthropie ist in der Gruppe lustiger.

      King Slayer - The first heavy metal band of Westeros!
      Ich wittere eine Verschwörung zwischen Real und Leverkusen.

      Wer die Außenbahnen gegen Bayern dermaßen unverteidigt läßt und dann noch dazu in der Innenverteidigung dermaßen konfus agiert, der kann ja wohl nur ein Ziel haben:
      Die Bayern gegen Real in Zuversicht zu wiegen, in der Hoffnung, gegen die geht es auch so leicht!!!
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!
      Nach acht Minuten hätte ich eigentlich schon ausmachen können (allein weil der ARD-Stream die ersten 30 Minuten eine Katastrophe war), habe mir dann aber doch noch angeschaut, wie Leverkusen mit dieser offensiven Aufstellung voll ins Verderben gelaufen ist. Schwer zu glauben, dass es nächste Saison ein Team geben wird, welches die Bayern ernsthaft herausfordern kann.
      Nächste und übernächste Woche gibt es womöglich die einzigen interessanten Bayern-Spiele.
      "The teaching, as you call it, is simply that there isn't to be a deserted or unhappy child in the world. In the end, that's the world's only security: children are the future, you see. If there were no unhappy children, then the future would be secure." - Kelderek (Shardik, p. 585)
      @Ser Erryk: Wir werden ja sehen.

      Aber das war heute einfach viel zu leicht. Und nebenbei keine Werbung für die Bundesliga!

      Leverkusen, das Team der Stunde ... dass ich nicht lache!
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!
      Ein paar. Als Kind war ich mal richtiger Fan, was daran lag, dass ich Scholl so toll fand. Wenn der bei Dortmund oder Schalke gespielt hätte, wäre ich wohl Fan eines anderen Vereines geworden. Habe erst nach und nach verstanden, warum den Bayern stellenweise so große Abneigung entgegengebracht wird, aber zumindest den Stiefel des "Erfolgsfans" musste ich mir nie anziehen. Heute interessiert mich Fußball grundsätzlich nicht mehr so stark, aber gewisse Sympathien sind da irgendwie immer noch geblieben, wobei sich das nur auf die Mannschaft selber beschränkt, die Beckenbauers, Rummeniges und Hoeneßes sind mir ziemlich zuwider. Und eigentlich weiß ich auch, dass man das rational wahrscheinlich nicht wirklich getrennt bekommt, emotional funktioniert das aber noch ganz gut.
      Wer in meinen Beiträgen nicht funktionierende Links findet, kann mich auf meiner Pinnwand darauf hinweisen.
      ________________________________________________________________________________________________________

      "We all swore oaths." - Arthur Dayne

      "There are ghosts everywhere. We carry them with us wherever we go." - Jorah Mormont
      Ich bin 90 km südlich von München aufgewachsen und da war man einfach ein Bayern Fan. Jetzt kommt noch hinzu, dass ich 5 Jahre alt war als Bayern dann 3 mal hintereinander den Landesmeister Europapokal gewonnen hatten. Breitner, Schwarzenbeck, Hoeneß, Müller und Beckenbauer. Da war man als Bubi schon gern ein Fan und als Bayer sowieso.

      Mein anderer Verein war immer der Club, da mein Vater aus der nähe von Nürnberg war und deswegen ein Clubberer.

      Heute bin ich kein Fan aber interessiere mich schon für die Ergebnisse und schaue mir mal ein wichtiges Spiel an.
      Die Halbfinals vielleicht.

      Aber grundsätzlich ist es mir Wurschtegal, weil es halt Business ist.
      Religionskriege sind Konflikte zwischen erwachsenen Menschen, bei denen es darum geht, wer den cooleren, imaginaeren Freund hat

      Neferion schrieb:

      Gibt es hier im Forum viele Bayern Fans?

      Ser Pounce ist Bayern-Fan, der hat sich aber jetzt schon länger nicht mehr blicken lassen (schade eigentlich).
      Ansonsten ist der Anteil an Bayern-Fans hier schon sehr rar, zumindest habe ich keine groß schreiben sehen seit ich hier bin.
      "The teaching, as you call it, is simply that there isn't to be a deserted or unhappy child in the world. In the end, that's the world's only security: children are the future, you see. If there were no unhappy children, then the future would be secure." - Kelderek (Shardik, p. 585)
      Was für ein blinder Schiri war das denn bitte heute auf Schalke? Eine so unsouveräne Spielleitung habe ich lange nicht mehr gesehen. Die Krönung war dann die nicht gegebene Bude von Di Santo.
      Aber es ist eigentlich egal, so brauche ich mir wenigstens das Finale nicht angucken, in dem Bayern den Gegner dann eh mit 7:0 vom Platz fegt.
      "Not every man has it in him to be Prince Aemon the Dragonknight." -Wyman Manderly

      Ceterum censeo Casimirem esse delendum.

      The Dragonknight schrieb:

      Was für ein blinder Schiri war das denn bitte heute auf Schalke? Eine so unsouveräne Spielleitung habe ich lange nicht mehr gesehen

      Mir fällt da spontan das Derby aus der Hinrunde ein.
      Von zwei Mannschaften, die unansehnlichen Antifußball gezeigt haben, ist die glücklichere ins Finale eingezogen.
      Der Schiedsrichter hat sich lediglich dem Niveau der Spieler angenähert.
      It`s not easy to be a birdplane.

      Ich muss meine Reaktionen haben dürfen!
      In der einen Einstellung der ARD sah es schon danach aus, dass Di Santo den Ball gegen die Schulter bekommt und die gehört im Fußball noch zur Hand. Ist halt immer ärgerlich, wenn ein paar Millimeter über Tor oder nicht entscheiden.

      Mein Ärger über das ausscheiden ist allerdings schlagartig verflogen, als ich festgestellt habe, dass ich das Finale eh nicht sehen kann.

      Jetzt heißt es auf jeden Fall Real die Daumen zu drücken. Hoeneß und Rummenigge waren diese Saison schon so unerträglich und das können die sicher noch steigern, sollten sie wieder das Triple holen.
      Bei uns im Norden werden die Gesetze der Gastfreundschaft noch immer in Ehren gehalten. ~ Roose Bolton