Fussball-News

      HappyTime schrieb:

      The Dragonknight schrieb:

      Was für ein blinder Schiri war das denn bitte heute auf Schalke? Eine so unsouveräne Spielleitung habe ich lange nicht mehr gesehen

      Mir fällt da spontan das Derby aus der Hinrunde ein.

      Das war doch ein äußerst herrliches Spiel?
      Stimmt aber, der Schiri hatte Aubameyangs Handballeinlage geduldet, die Unterscheidung zwischen passiven und aktiven Abseits nicht verstanden (Stambouli hätte seine missglückte Klärungseinlage nie begangen wenn hinter ihm nicht zwei Dortmunder im Abseits gestanden hätten) und übersehen wie Castro Harit aus Frust mutwillig kaputt tritt. Ja, und Kehrer hätte auch zwingend runter gemusst.

      Von zwei Mannschaften, die unansehnlichen Antifußball gezeigt haben, ist die glücklichere ins Finale eingezogen.
      Der Schiedsrichter hat sich lediglich dem Niveau der Spieler angenähert.

      Ich kann dieses Antifußballgeseiere nicht mehr hören. Vor allem nicht von BVB-Fans deren Spieler Woche für Woche auf dem Platz grottig herumstögern.
      Schalke (und auch Frankfurt) spielen sinnvollerweise so, dass ihre Stärken zum tragen kommen. Das ist im Gegensatz zum BVB eine unfassbar starke Mentalität und der Wille Fußball zu malochen.
      Dass das dann für den neutralen Fan nicht "schön" ist, mag ja sein, wobei schöner Fußball ohnehin höchst subjektiv ist. Es ist jedenfalls deutlich erfolgsversprechender als mit Spielern wie Burgstaller und Caliguiri Offensive Feuerwerke wie von Cruyffs Barcelona zu erwarten.
      Den Zusammenhang zwischen Schiedsrichterleistung und gefälligen Spiel musst du mir ohnehin noch erklären. Gerade in einem kampfbetonten SPiel mit viel Zweikampfhärte sollte der Schiedsrichter Ruhe und Souveränität ausstrahlen. Das ging ihm gestern völlig ab und gipfelte in kuriosen Szenen, wie dem Schiedsrichterball bei Fährmann oder dem 33-Sekunden Platzverweis, bei dem die gelbe Karte für mich auch nicht eine solche Fehlentscheidung war, dass der VAR hier hätte eingreifen müssen.
      Dass das "Handspiel" vor dem Tor keins war, hat Hartmann später durch seine Entschuldigung bei Schalke selbst nach dem Spiel impliziert.
      "Not every man has it in him to be Prince Aemon the Dragonknight." -Wyman Manderly

      Ceterum censeo Casimirem esse delendum.

      Neu

      Muß sagen, dass ich keinen der halbfinalisten den Titel missgönnen würde- wobei Liverpool mit Kloppo natürlich am schönsten wäre :)

      Nun steht es fest, Arsene verlässt Arsenal :( Schade, nach dem er den Verein so geprägt hat. Vielleicht wäre es tatsächlich besser gewesen, er wäre schon vor 1-2 Jahren ins Management gewechselt. So ein wenig hoffe ich ja doch noch, dass einer wie Tuchel Nachfolger werden könnte, passen würd es ...

      Neu

      Dieses Fundstück will ich dem Forum aus aktuellem Anlass nicht vorenthalten:

      Alle Arsenal-Trainer seit 1996: Arsène Wenger

      Alle HSV-Trainer seit 1996:

      Felix Magath
      Ralf Schehr
      Frank Pagelsdorf
      Holger Hieronymus
      Kurt Jara
      Klaus Toppmöller
      Thomas Doll
      Huub Stevens
      Martin Jol
      Bruno Labbadia
      Ricardo Moniz
      Armin Veh
      Michael Oenning
      Rodolfo Cardoso
      Frank Arnesen
      Thorsten Fink
      Rodolfo Cardoso
      Bert van Marwijk
      Mirko Slomka
      Josef Zinnbauer
      Peter Knäbel
      Bruno Labbadia
      Markus Gisdol
      Bernd Hollerbach
      Christian Titz
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!

      Neu

      @ssnake: Ist zwar lustig die Aufstellung, aber ich empfinde es immer als unsinnig die Interimstrainer da mit reinzuzählen, bei denen ohnehin klar war, dass sie nur für ein oder zwei Spielen dabei sind.

      Nach der Kovac-Sache und diesen unfassbar arroganten Aussagen von Hoeneß im Nachgang, bin ich sogar für Real. Diese Dummschwätzerei soll bitte nicht noch mit dem Triple belohnt werden. Ein Traum wäre es natürlich, wenn Frankfurt wirklich das Pokalfinale gewinnt (allein schon, weil ich zu dem Zeitpunkt in Frankfurt bin).
      "The teaching, as you call it, is simply that there isn't to be a deserted or unhappy child in the world. In the end, that's the world's only security: children are the future, you see. If there were no unhappy children, then the future would be secure." - Kelderek (Shardik, p. 585)

      Neu

      Ich fand die präpotenten Ansagen vom Hoeness gar nicht so schlimm... wie die von Rumenigge.

      Natürlich ist die obige Aufstellung nicht sachlich, natürlich soll die Liste absichtlich lang sein, sonst wäre es ja nicht so lustig.

      Zum Trost für alle HSV-Fans habe ich noch eine andere Liste.

      In umgekehrter Reihenfolge: Die Trainer von Austria Wien seit 1996, die für Deutschland relevanten Namen fett. Außer Christoph Daum und Peter Stöger (erst beim zweiten Engagement!) wurden alle gefeuert.

      Im Gegensatz zum HSV war die Austria im übrigen noch nie in Abstiegsgefahr.


      Thomas Letsch
      Thorsten Fink
      Andreas Ogris
      Gerald Baumgartner
      Herbert Gager
      Nenad Bjelica
      Peter Stöger
      Ivica Vastić
      Karl Daxbacher
      Dietmar Constantini
      Georg Zellhofer
      Frenkie Schinkels
      Peter Stöger
      Lars Søndergaard
      Günter Kronsteiner
      Joachim Löw
      Christoph Daum

      Walter Schachner
      Dietmar Constantini
      Walter Hörmann
      Anton Pfeffer
      Arie Haan
      Heinz Hochhauser
      Ernst Baumeister
      Herbert Prohaska
      Friedl Koncilia
      Zdenko Verdenik
      Robert Sara
      Wolfgang Frank
      Walter Skocik
      Horst Hrubesch
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!

      Neu

      Scheinbar nicht die schlechteste Maßnahme von Stöger ... Leverkusen scheint momentan eine Vier-Tore-Abstand--Klatsche zu verinnerlichen.

      Und der HSV hat immer noch Hoffnung. Unglaublich irgendwie.
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!

      Neu

      Wenn die Freiburger aus einem Meter den Torwart anschießen, dann ist klar, dass der HSV noch Hoffnung hat.

      Seit gestern sind übrigen Paderborn und Magdeburg Zweitligisten. Beide haben eine wirklich überragende Saison gespielt, gerade bei Paderborn kam das überraschend nach dem sportlichen Abstieg letzte Saison. Damit ist in der diesjährigen 3. Liga außer wer Dritter wird, längst alles entschieden. Die wohl langweiligste Saison seit Bestehen der Liga.
      "The teaching, as you call it, is simply that there isn't to be a deserted or unhappy child in the world. In the end, that's the world's only security: children are the future, you see. If there were no unhappy children, then the future would be secure." - Kelderek (Shardik, p. 585)

      Neu

      Ser Erryk schrieb:

      Wenn die Freiburger aus einem Meter den Torwart anschießen, dann ist klar, dass der HSV noch Hoffnung hat.

      ​Zumindest ist das, was unter Titz gespielt wird, wieder Fußball und nicht schlechtes American Football.
      "Rhaegar fought valiantly, Rhaegar fought nobly, Rhaegar fought honorably. And Rhaegar died."

      "Alles was das Böse braucht, um zu triumphieren, ist das Schweigen der Mehrheit"

      Kofi Annan

      Neu

      Mavric24 schrieb:

      Halleluja, Stöger hat tatsächlich als erster Trainer in Dortmund die Eier so einen Durchschnittskicker und möchtegern Kapitän wie Schmelzer zu rasieren.


      War ich gottfroh als ich Schmelzer auf der Tribüne gesehen habe. Seine spielerischen Qualitäten nehmen von Jahr zu Jahr ab. In einer Mannschaft wie Dortmund, die jedes Jahr die Ambition hat Zweiter zu werden ist Schmelzer mittlerweile einfach zu schlecht. Akanji als gelernter Innenverteidiger hat bei seinem Debüt auf der linken Abwehrseite mit gerade mal 22 Jahren doch ein recht guten Eindruck hinterlassen.

      SerSeppel schrieb:

      Jonas Hector verlängert seinen Vertrag und geht mit dem FC in die zweite Liga. Hätte ich im Leben nicht mitgerechnet, ist aber eine schöne Überraschung.


      Einerseits freut es mich für Köln das ihr in halten könnt, anderseits ein wenig Schade, da ich ihn zu gerne bei Dortmund gesehen hätte. Laut der Kölner Stadtanzeige hieß es letzte Woche auch das er beim BVB unterschrieben hat.

      Neu

      Ich befürchte ja, daß er seiner eigenen Karriere damit ordentlichen Schaden zufügt. Aber das zeigt halt seinen Charakter. Er fühlt sich da, wo er jetzt ist, schlicht wohl und muss halt nicht der x-ten Million hinterherhecheln. Wohltuende Abwechslung in einem Business, in dem nur noch die Kohle zählt.

      Ich warte mal ab, wie es nach der WM dann wirklich aussieht, wenn bei entsprechender Leistung die dicken Fische mit den richtig großen Scheinen wedeln. Wenn aber Hector und Verein standhaft bleiben, dann muss ich wohl nächste Saison das erstemal überhaupt in ein Trikot investieren.
      Misanthropie ist in der Gruppe lustiger.

      King Slayer - The first heavy metal band of Westeros!

      Neu

      Selbst, wenn er nicht bleiben sollte, hätte er Köln durch die längere Vertragsdauer und dem Wegfall der Ausstiegsklausel eine bessere Verhandlungsbasis verschafft.
      Bei uns im Norden werden die Gesetze der Gastfreundschaft noch immer in Ehren gehalten. ~ Roose Bolton

      Neu

      Liverpool mit brutaler Offensivpower bis zur 80. Minute und bis Salah raus ist, dann konnte Rom nochmal auf 5:2 rankommen, sodass ihnen vielleicht sogar nochmal ein Wunder zuzutrauen ist. Auf jeden Fall ein tolles Halbfinale.
      "The teaching, as you call it, is simply that there isn't to be a deserted or unhappy child in the world. In the end, that's the world's only security: children are the future, you see. If there were no unhappy children, then the future would be secure." - Kelderek (Shardik, p. 585)
    • Benutzer online 1

      1 Besucher