Fussball-News

      Zusammenfassung soll 23:15 bei ZDF kommen.
      Der Einspruch wird bei Aue sowieso abgewiesen.
      "The teaching, as you call it, is simply that there isn't to be a deserted or unhappy child in the world. In the end, that's the world's only security: children are the future, you see. If there were no unhappy children, then the future would be secure." - Kelderek (Shardik, p. 585)

      Ser Erryk schrieb:

      So langsam sehe ich die Probleme der Borussia. Wenn ein Tekerci, der bei uns fast die ganze Saison noch nichtmal im Kader stand, zwei Tore gegen Dortmund macht, ist das schon sehr komisch.

      Vielleicht wäre es bei Zwickau besser gelaufen, wenn er öfter gespielt hätte?
      Hatte das Spiel gar nicht auf der Rechnung.

      Ser Erryk schrieb:

      Der Einspruch wird bei Aue sowieso abgewiesen.

      Wegen Tatsachenentscheidung auch zu recht.
      Ich kann verstehen, dass man sich in Aue aufregt, aber Strafanzeige gegen den Schiri stellen? Betrug und Bestechung vorwerfen und fordern, dass er seine Konten kontrollieren lassen soll?
      Und dann noch die Ossi-Opfer-Karte spielen, bald 30 Jahre nach dem Mauerfall. Alles sehr sympathisch.
      Edit
      Ich bin ziemlich sicher, in irgendeinem der anderen 33 Spiele in dieser Saison wird Aue auch mal Punkte dank einer schlechten Schiri Leistung geholt haben. Aber jetzt so einen Radau machen.
      It`s not easy to be a birdplane.

      Ich muss meine Reaktionen haben dürfen!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „HappyTime“ ()

      Neu

      HappyTime schrieb:

      Vielleicht wäre es bei Zwickau besser gelaufen, wenn er öfter gespielt hätte?
      Hatte das Spiel gar nicht auf der Rechnung.

      Hätte man so wie heute die letzten acht Wochen gespielt, wäre die Saison definitiv angenehmer zu Ende gegangen.

      Und dann noch die Ossi-Opfer-Karte spielen, bald 30 Jahre nach dem Mauerfall. Alles sehr sympathisch.

      Die waren schon zu DDR-Zeiten nur am Rumjammern, ist bei denen nichts Neues. Muss wohl an der Verstrahlung dort liegen.

      Ich bin ziemlich sicher, in irgendeinem der anderen 33 Spiele in dieser Saison wird Aue auch mal Punkte dank einer schlechten Schiri Leistung geholt haben. Aber jetzt so einen Radau machen.

      Jo: ". 35 Minuten war von den Sachsen offensiv kaum etwas zu sehen - dann kamen sie nach einer Ecke zum Anschlusstreffer. Dieser allerdings war umstritten: Kronholm wollte Kempes Kopfball-Bogenlampe fangen, war mit beiden Händen auch am Ball, Cacutalua störte den Keeper jedoch energisch und schob den fallengelassenen Ball dann unbedrängt ein (36.)." (Quelle: kicker.de/news/fussball/2bunde…97_erzgebirge-aue-64.html)
      Spiel ging 2:2 aus. Und das sie vor Jahren mal nur dringeblieben sind, weil sie auch ein Tor geschossen haben, bei dem der Torschütze den Torwart den Ball aus den Händen geköpft hat, wäre vielleicht auch noch erwähnenswert.
      "The teaching, as you call it, is simply that there isn't to be a deserted or unhappy child in the world. In the end, that's the world's only security: children are the future, you see. If there were no unhappy children, then the future would be secure." - Kelderek (Shardik, p. 585)

      Neu

      Mavric24 schrieb:

      Es gibt keine Quali mehr, Dortmund ist bereits für die CL qualifiziert.


      The Dragonknight schrieb:

      Auch der Vierte ist seit dieser Saison ohne zusätzliche CL-Qualifikation qualifiziert.


      Oh, dass ist mir jetzt aber völlig neu. ?(

      Gut zu wissen, dann hat Dortmund in diesem Fall Glück. :D

      Rory2016 schrieb:

      PS: Im übrigen, es scheint so als käme die Erstligarelegation weder bei Sky noch im Free-TV, sondern nur bei Eurosport.


      Fand die allgemeine Regelung in Verteilung der Spieler die Saison schon echt beschissen. Mittlerweile teilen sich da 4-5 Sender bzw. Anbieter die Rechte für die Bundesliga. Gibt eigtl. Anbieter mehr wo man alles geboten bekommt, ein wenig schade.

      Neu

      Neferion schrieb:

      Oh, dass ist mir jetzt aber völlig neu.


      Vor zwei Jahren wurde, als es nach der Absetzung von Platini keinen UEFA-Präsidenten gab, beschlossen, dass die besten vier Ligen jeweils vier Fixplätze bekommen sollten. Heuer wird es schlagend, da auch der neue UEFA-Präsident nichts dagegen unternehmen wollte. 26 von 32 Teams in der CL müssen keine Quali bestreiten, aber nur 11 von ihnen sind Meister ...

      Auf dass die Großen weiter gefüttert werden und die Kluft immer größer wird.
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!

      Neu

      Ach, effzeh... Was für eine gebrauchte Saison. Ich hätte gerne die EL-Teilnahme gegen den Klassenerhalt getauscht. Aber nach der Hinrunde war es erstaunlich wie lange es noch gedauert hat bis der Abstieg feststand. Klar waren die Verletzungen ein großer Teil des Problems, teilweise waren neun Stammspieler verletzt, das kann vielleicht Bayern ersetzen, aber bestimmt nicht der FC Köln.
      Trotzdem ist es für mich nicht zu verstehen wie die Abwehr dieses Jahr so schlecht sein konnte. Vorher das Prachtstück, jetzt die größte Baustelle. Aber der erste Zweitliga-erfahrene Verteidiger wurde heute ja bereits verpflichtet.
      Und Cordoba als Modeste Ersatz, naja. Wobei Modeste, auch wenn er geblieben wäre, nicht selbstverständlich wieder so eine Knaller-Saison hätte spielen müssen.
      Und jetzt geht Schmadtke nach Wolfsburg. Soll er doch Cordoba dahin holen, sonst will den doch keiner mehr.
      "Let me tell you something about wolves, child. When the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies, but the pack survives." -Eddard Stark

      Neu

      WinterIsComing schrieb:

      Ach, effzeh... Was für eine gebrauchte Saison. Ich hätte gerne die EL-Teilnahme gegen den Klassenerhalt getauscht. Aber nach der Hinrunde war es erstaunlich wie lange es noch gedauert hat bis der Abstieg feststand. Klar waren die Verletzungen ein großer Teil des Problems, teilweise waren neun Stammspieler verletzt, das kann vielleicht Bayern ersetzen, aber bestimmt nicht der FC Köln.
      Trotzdem ist es für mich nicht zu verstehen wie die Abwehr dieses Jahr so schlecht sein konnte. Vorher das Prachtstück, jetzt die größte Baustelle. Aber der erste Zweitliga-erfahrene Verteidiger wurde heute ja bereits verpflichtet.
      Und Cordoba als Modeste Ersatz, naja. Wobei Modeste, auch wenn er geblieben wäre, nicht selbstverständlich wieder so eine Knaller-Saison hätte spielen müssen.
      Und jetzt geht Schmadtke nach Wolfsburg. Soll er doch Cordoba dahin holen, sonst will den doch keiner mehr.


      Bin mir recht sicher, dass Köln den direkten Wiedreraufstieg schafft. Die können 2. Liga recht gut. ;)
      Bei Cordoba hat man sich da leider ein Ei gelegt. Er hat vor zwei Jahren sehr gute Ansätze in Mainz gezeigt, konnte das bei Köln leider nicht bestätigen.

      Man hat mit Köln den ersten Grundstein gelegt und mit Anfang einen sehr vielversprechenden Trainer geholt. Gehe stark davon aus das in der Saison 2019/20 Köln wieder vertreten ist. :)

      Neu

      Der Rangnick mit seinen multiblen Persönlichkeiten will halt auch nicht jeden Tag das selbe.
      Ob Hasenhüttl allerdings zum BVB passt, bin ich mir nicht sicher, denke doch, dass es eher Favre wird.

      Zum Thema Köln: Die haben gerade einen grandiosen Fehleinkauf getätigt: Louis Schaub von Rapid, Offensives Mittelfeld. Der Mann ist supertalentiert und wäre ohne Verletzungen schon früher in Deutschland gelandet, hat für Rapid in 30 Europacuppartien 16 Tore erzielt, im Nationalteam fünf Tore in acht Partien.

      Sein Vater Fred, den es aus mir unbegreiflichen Gründen in den achtziger Jahren nach Österreich verschlagen hat, erzielte das Siegestor für Frankfurt 1980 im UEFA-Cupfinale, die internationalen Treffer liegen also in den Genen.

      Was will der also in der zweiten Liga?! ;) (Im Ernst, im Ligaalltag konnte er oft nicht so glänzen, warum, kann ich auch nicht sagen. Neben Verletzungen hat Rapid punkt Trainerkarusell einiges hinter sich, kann auch das sein.) Vielleicht kommt ja mal wieder ein Hoffnungsschimmer von Wien nach Köln, hat in der Vergangenheit schon öfters gut funktioniert.
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!

      Neu

      Sehr schön, das freut mich ungemein für Atletico. Nach diesen beiden sehr bitteren Pleiten in den Finals gegen Real in der CL, ist es schön, dass sie sich einen weiteren verdienten Titel holen können.
      Sicher das Spiel war so ähnlich wie das letzte Jahr. Der Unterschied: Durch meine Sympathie für Atletico hatte ich mehr emotionalen Bezug zu dem Spiel und die Stimmung war dank der Marseille-Fans wesentlich besser als letztes Jahr in Stockholm.
      Dabei war es das typische Spiel gegen eine spanische Mannschaft. Marseille macht das Spiel, hat sogar schnell eine Riesenchance, doch Atletico nutzt dann abgezockt den ersten Fehler und bestimmt danach das Spiel. Daher ist der Sieg für mich auch verdient. Marseille hat dann eigentlich außer dem Pfostenkopfball keine wirkliche Großchance mehr rausgespielt und Atletico war dann noch zwei weitere Mal abgezockt.
      Jetzt wäre ich froh, wenn sie endlich auch einmal die Champions League gewinnen könnten.
      "The teaching, as you call it, is simply that there isn't to be a deserted or unhappy child in the world. In the end, that's the world's only security: children are the future, you see. If there were no unhappy children, then the future would be secure." - Kelderek (Shardik, p. 585)

      Neu

      Nach den ersten 20 Minuten von Atletico hatte ich irgendwie das Gefühl, die denken sich: Was machen wir eigentlich hier? Sollten wir nicht in der CL spielen?

      Olympique hatte genau die ersten 20 Minuten eine Chance, danach nicht mehr, der Stangenkopfball in der 82. wäre auch egal gewesen. Zeitweise hat Atletico sehr gut gespielt, schöner Kombifußball auf engstem Raum trotz strömendem Regen.

      Edit: Meldung des Tages zum Trainerkarussel aus einem fremden Forum gestohlen:

      "Präsident Fischer will keine AFD-Wähler als Mitglieder der Eintracht. Neuer Eintracht Trainer soll der Österreicher Adolf H. werden. Genau mein Humor."
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von „ssnake“ ()

      Neu

      Ich drücke heute Kiel die Daumen. Wolfsburg wird kaum jemand vermissen, und die Störche spielen mit nem "Dortmunder Jung".
      Ich habe Ducksch ab und zu bei der 2ten gesehen. Schön, dass er jetzt Erfolg im Profibereich hat.
      It`s not easy to be a birdplane.

      Ich muss meine Reaktionen haben dürfen!

      Neu

      Ich habe es nicht gesehen, aber zwei Tore sind schon recht viel Holz. Besser als 0:2, aber trotzdem schaut das schlecht für Kiel aus. Köln und Hamburg wirds vermutlich freuen in Sachen Wiederaufstieg.

      Ich mich allerdings nicht, VW auch unten wäre doch einfach nur zum Brüllen mit dem Geld, was die haben. Und jeder Konzernverein, der weg ist, ist gut.

      P.S. Ich habe ab heute ein neues Synonym für unheilbaren Größenwahn entdeckt: Sandro Wagner.
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!

      Neu

      Wird wohl bei der mauen Bilanz für die Zweitligisten bleiben... Wenn sie mit dem Etat da unten rumkrebsen, aber mal einen einigermaßen brauchbaren Tag erwischen, ist Wolfsburg schon ein Brocken für einen Zweitligisten.
      Neben Köln und Hamburg sind wahrscheinlich auch alle anderen Teams des Unterhauses froh, wenn nicht noch so ein Schwergewicht den Weg nach unten gehen muss. Wenn sich zwischen die beiden Absteiger nächste Saison eine Überraschungsmannschaft schieben kann, könnte die Relegation vielleicht mal wieder anders ausgehen.
      Köln traue ich den direkten Wiederaufstieg am ehesten zu. Sie kennen die Liga und konnten sich rechtzeitig darauf einstellen. Der HSV hat da etwas Zeit mit Personalfragen vertrödelt und könnte dadurch einen gewissen Nachteil haben. Trotzdem müssen sie es bei ihrem vorhandenen Potential ebenfalls wieder direkt in die Erste schaffen. Allerdings denke ich, das sie auch mal eine Phase haben werden, die nicht so laufen wird, wie der HSV sie gerne hätte.


      Aber nochmal zur Relegation: Man könnte sie gerne wieder abschaffen, weil sie irgendwie auch dem Hintergedanken einer Liga widerspricht. Eine schlechte bzw. eine gute Saison kann in 2 Spielen nochmal relativiert werden. Viel ändern wird sich daran aber eh nichts, weil man noch zusätzliche Sendeplätze damit generiert.
      Lustigerweise habe ich heute noch einen Kommentar gelesen, der in die selbe Kerbe schlägt, aber eine Aufstiegsrunde ala England ins Spiel bringt. Der 16. der ersten Liga wäre in dem System zwar endgültig abgestiegen, aber die Plätze der zweiten Liga nochmal gegeneinander spielen zu lassen, bietet immer noch das Potential, den Drittplatzierten um die Früchte seiner Arbeit zu bringen. Man muss bedenken, dass alle diese Mannschaften zu dem Zeitpunkt bereits 2 mal gegeneinander gespielt haben und ihre Reihenfolge entsprechend entstanden ist, weil der Dritte eben konstanter war und sei es nur ein Minimum.
      Bei uns im Norden werden die Gesetze der Gastfreundschaft noch immer in Ehren gehalten. ~ Roose Bolton

      Neu

      Ich halte von Relegationen im Profibereichauch nicht allzuviel, es ist einfach eine Ungerechtigkeit, dass ein Team, das durch die Fernsehgelder der höheren Spielklasse ganz andere Etatmöglichkeiten hat, sich nochmals retten darf, und ein Außenseiter wie Kiel mit einem Bruchteil des Budgets einfach um die Früchte der Arbeit gebracht wird.

      Wo ich es in Deutschland angebracht sehe, ist bei der Schnittstelle zwischen der 3. Liga und den Regionalligen, denn sechs Fixabsteiger wären doch ein wenig viel, und so brutal es auch ist, als Meister einer Regionalliga nicht aufzusteigen, sehe ich das ganze dann doch recht alternativlos. Es sei denn, man will die Anzahl der Regionalligen halbieren, was widerum die Kosten nach oben treiben würde und das Aufstiegsproblem auch nur um eine Klasse nach unten verlagern würde.

      In Österreich wird es nächstes Jahr nach einer unseligen Ligareform das Beneluxmodell geben: Nach Ende der regulären Saison werden die europäischen Plätze in Play-Offs ausgespielt.

      Der vierte gegen den siebenten bzw. der fünfte gegen den sechsten mit Hin- und Rückspiel und die Sieger dann nochmals gegeneinander ... Sehr amerikanisch. Sehr bescheuert. Ich hoffe, das macht a) nicht Schule und überlebt b) nur zwei oder drei Saisonen.

      Gerade in einem Ligasystem, wo sich die Teams ohnehin vier Mal pro Saison begegnen (mit Cup manchmal fünfmal) finde ich das einfach nur unnötig wie einen Kropf.
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!

      Neu

      Bei den Relegationsspielen zum Aufstieg in Liga 3 ist
      dieses Jahr wirklich besonders viel Tradition vertreten. Bis auf Flensburg alles ehemalige Erstligisten. Umso bitterer, dass dann nicht alle sich für ihre meisterliche Saison belohnen können.
      "Not every man has it in him to be Prince Aemon the Dragonknight." -Wyman Manderly

      Ceterum censeo Casimirem esse delendum.

      Neu

      WinterIsComing schrieb:

      Ach, effzeh... Was für eine gebrauchte Saison. Ich hätte gerne die EL-Teilnahme gegen den Klassenerhalt getauscht. Aber nach der Hinrunde war es erstaunlich wie lange es noch gedauert hat bis der Abstieg feststand. Klar waren die Verletzungen ein großer Teil des Problems, teilweise waren neun Stammspieler verletzt, das kann vielleicht Bayern ersetzen, aber bestimmt nicht der FC Köln.
      Trotzdem ist es für mich nicht zu verstehen wie die Abwehr dieses Jahr so schlecht sein konnte. Vorher das Prachtstück, jetzt die größte Baustelle. Aber der erste Zweitliga-erfahrene Verteidiger wurde heute ja bereits verpflichtet.
      Und Cordoba als Modeste Ersatz, naja. Wobei Modeste, auch wenn er geblieben wäre, nicht selbstverständlich wieder so eine Knaller-Saison hätte spielen müssen.
      Und jetzt geht Schmadtke nach Wolfsburg. Soll er doch Cordoba dahin holen, sonst will den doch keiner mehr.


      Im Nachhinein sehr ärgerlich, daß man nach Stöger keinen vernünftigen Trainer geholt hat. So schwach, wie alle Abstiegskandidaten im Endspurt waren, hätte man mit mehr Erfahrung im Trainersessel vermutlich noch was reissen können. Überraschenderweise gehört man trotz dieser Gurkensaison nicht zu den 10 schlechtesten Absteigern aller Zeiten.

      Bin sehr gespannt, was der Anfang aus dem Kader machen kann. Offensiv scheint er ja was draufzuhaben und entwickelt eventuell ein System, in dem Cordoba seine Stärken auch mal ausspielen kann. Direkter Wiederaufstieg mit dem Kader und den finanziellen Möglichkeiten ist im Grunde Pflicht.

      Beim HSV bin ich mir nicht so sicher, ob die nicht vielleicht komplett implodieren. Die verbrennen ja schon seit Jahren wesentlich mehr Geld als sie einnehmen. Wenn Onkel Kühne die Geldschatulle nicht weiter aufhält, wird man da den Gürtel sehr, sehr eng schnallen müssen. Und ob die wenigen Leistungsträger die selbe Loyalität an den Tag legen wie Hector oder Horn darf auch bezweifelt werden.
      Dafür haben sie allerdings unter Titz tatsächlich eine echte Leistungssteigerung gezeigt und im Endspurt tatsächlich sowas wie Fussball und Teamgeist gezeigt. Darauf kann man schon aufbauen. Im Grunde auch ein bisschen Ironie der Geschichte, daß sie nach all den Jahren mit den mehr als glücklichen Klassenerhalten ausgerechnet in dem Jahr runtergehen, in dem sie 3 der letzten 4 Spiele gewinnen.

      Die Sandro Wagner-Nummer hat ausgerechnet Dr Oetker(!) auf Twitter(!!) am besten kommentiert:
      "Wir verzichten schon seit jeher auf #Wagner."

      Relegations-Spiele und Saisonabschluss-Playoffs sind natürlich schlimmer als Hitler und gehören umgehend abgeschafft. Aber auf mich hört ja keiner. Daher trete ich aus allen Gremien der UEFA und DFL zurück.
      Misanthropie ist in der Gruppe lustiger.

      King Slayer - The first heavy metal band of Westeros!
    • Benutzer online 5

      3 Mitglieder (davon 2 unsichtbar) und 2 Besucher