Sticky Fantasy-Saga - Ranking (bitte eigene Listen in Beitrag editieren bei Änderung)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      boa das ist aber schwer mit dem Ranking, aber ich probiere es trotzdem :)

      1. Harry Potter von meiner Queen J.K. Rowling
      2. Game of Thrones von George R. R. Martin
      3. Gilde der schwarzen Magier von Trudi Canavan
      4. Kingkiller Chronicles von Patrick Rothfuss
      5. Eragon von Christopher Paolini
      6. Kinder des Judas von Markus Heitz
      7. Die unendliche Geschichte von Michael Ende
      8. The Witcher Trilogie von Andrzej Sapkowski
      9. Magier, Krieger und Götter Reihe von Pierre Grimbert

      Die Liste ist unendlich lang...
      A Lannister always pays his depts
      Hmm, ist immer noch nicht viel, aber jetzt habe ich endlich eine breitere Spanne reinbekommen:

      1. Shardik (Richard Adams)
      2. A Song of Ice and Fire (George R. R. Martin)
      3. The Dark Tower (Stephen King)
      4. Lord of the Rings (J. R. R. Tolkien)
      5. Die Hexer-Saga (Andrzej Sapkowski)
      6. Harry Potter (Joanne K. Rowling)
      7. Wheel of Time (Robert Jordan/Bran Sanderson)
      1:DLVEUF
      2:Der Herr der Ringe
      3:Riyria-Michael Sullivan
      4:Chroniken des Raben-James Barclay
      5:Codex Alera-Jim Butcher
      gibt noch etliche andere aber das sind mMn die besten High-Fantasy Bücher unserer Zeit
      Rhaegar fought valiantly,
      Rhaegar fought nobly,
      Rhaegar fought honorably.
      And Rhaegar died.
      1. George R. R. Martin: Das Lied von Eis und Feuer
      2. Patrick Rothfuss: Königsmörder-Chronik
      (3. Patrick Rothfuss: Musik der Stille)
      4. Peter V. Brett: Dämonen-Zyklus
      5. Bernhard Hennen: Drachenelfen
      6. Sara Douglass: Unter dem Weltenbaum
      7. Sara Douglass: Im Zeichen der Sterne
      8. Bernhard Hennen: Elfen-Reihe
      9. Trudi Canavan: Das Zeitalter der Fünf
      (10. Patrick Rothfuss: The Lightning Tree)
      11. Tad Williams: Das Geheimnis der großen Schwerter
      12. Trudi Canavan: Die Gilde der schwarzen Magier
      13. Trudi Canavan: Sonea
      (14. Sara Douglass: Der Herr des Traumreiches)

      Diese Liste ist noch nicht vollständig, da ich auswendig nicht sämtliche Bücher aufzählen kann, die ich jemals gelesen habe.
      Weil es oftmals schon Jahre her ist, ordne ich sie danach, wie ich sie damals fand.
      Harry Potter und Herr der Ringe werden jedoch nicht auftauchen. :D
      Außerdem ist mir aufgefallen, dass ich aus Versehen auch Einzelbände in die Liste mit aufgenommen habe. Diese setze ich mal in Klammern.
      Winter Is Coming! - Stark



      THE NORTH REMEMBERS...

      Post was edited 3 times, last by “DerSchattenwolf” ().

      1. J.R.R. Tolkin - Der Herr der Ringe
      2. G.R.R. Martin - Das Lied von Eis und Feuer
      3. J.K. Rowling - Harry Potter
      4. R. Jordan/B. Sanderson - Das Rad der Zeit
      5. A Sapkowski - Die Hexersaga

      Ich würde noch Masters of the Universe nennen aber zählt das? Ist ja keine Buchserie. MotU würde dann den dritten Platz einnehmen.
      1. Harry Potter - J.K. Rowling
      (2. Highland Saga - Diana Gabaldon -> ist zwar nicht wirklich Fantasy, aber viel zu schön um nicht genannt zu werden :D)
      2. Drachenelfen - Bernhard Hennen
      3. Die unendliche Geschichte - Michael Ende
      4. Edelstein Trilogie - Kerstin Gier
      5. Tribute von Panem - Suzanne Collins
      6. Twilight Saga - Stephenie Meyer
      7. Tagebuch eines Vampirs - Lisa J. Smith (aber nur die ersten vier Bücher, danach geht's bergab)

      Das Lied zähl ich jetzt mal noch nicht dazu, da ich hier erst das erste Buch gelesen hab :D Mal sehen wo es sich einreihen wird...
      top
      George R. R. Martin: Das Lied von Eis und Feuer
      Brandon Sanderson: Mistborn
      Patrick Rothfuss: Königsmörder-Chronik
      Alex Grimm: Stein und Stahl :pardon: amazon.de/Stein-Stahl-Das-schw…tahl+das+schwarze+schwert

      sehr gut
      Steven Erikson: The Malazan Book of the Fallen
      Jim Butcher: Dresden Files
      Dan Simmons: Hyperion & The Fall of Hyperion
      Peter V. Brett: Demon Cycle
      Robert Jordan/Brandon Sanderson: Das Rad der Zeit
      Bernard Cornwell: Die Uhtred-Saga
      Bernard Cornwell: Die Artus-Chroniken
      J. R. R. Tolkien: Lord of the Rings
      Joe Abercrombie: Ther First Law
      Stephen King: Der dunkle Turm (Bisher bis Glas)
      Tad Williams: Osten Ard

      gut
      Dan Simmons: Endymion & The Rise of Endymion
      Brandon Sanderson: Sturmlicht-Chroniken (Am Schluss der Bücher löst sich leider jeweils alles in Wohlgefallen auf… das hat mich sehr gestört… das erste (deutsche) Buch wäre bei mir Top…)
      Joanne K. Rowling: Harry Potter
      Bernard Cornwell: Die Gralssuche

      Post was edited 1 time, last by “Konklavius” ().

      Da wären folgende Plätze

      1. Das Lied von Eis und Feuer, Der Heckenritter von Westeros sowie Westeros - Die Welt von Eis und Feuer - George R. R. Martin
      2. Acacia - David Anthony Durham
      3. Die Chroniken von Narnia - C. S. Lewis
      4. His Dark Materials - Philip Pullman
      5. Der Herr der Ringe - J. R. R. Tolkien

      Acacia bin ich im Augenblick gerade am Lesen, doch ich habe mir schon jetzt vorgenommen, die Reihe zu vollenden.
      Vielleicht folgen noch weitere Bücher oder Buchreihen
      So ein richtiges Ranking kann ich nicht erstellen, weil ich eigentlich nur zwei Lieblingsreihen habe.

      1. Codex Alera - Jim Butcher (von der Welt in der es spielt eine Mischung aus ASOIAF und Avatar The Last Airbender, definitiv sehr interessant)
      2. Skulduggery Pleasant - Derek Landy (hat mich durch meine Jugend begleitet und vor ein paar Wochen habe ich sehr erfreut und total unvorbereitet bemerkt, dass 3 Jahre nach dem eigentlichen Ende der Reihe ein neuer Teil erschienen ist, der von den Kritikern sehr positiv aufgenommen wird)

      Ansonsten sind Die Chroniken von Narnia, Der Herr der Ringe, Harry Potter und Eragon auch ganz oben mit dabei, aber ich tue mich sehr schwer damit diese in einer Liste zu sortieren.

      ASOIAF ist nicht nicht dabei, weil ich die Bücher bei weitem noch nicht beendet habe und ich so die Reihe als Ganzes nicht beurteilen kann. Auch Die Hexersaga von Sapkowski habe ich noch nicht beendet, bin aber bisher sehr zufrieden damit.
      alright, here we go:
      1. ASÖIAF
      2. Ursula K. Leguin - Erdsee
      3. Michael Moorcock - Elric
      4. John Crowley - Das Parlament der Feen (Einzelbuch, aber bester Fantasyroman ever)
      5. R. Scott Bakker - Prince of Nothing

      nicht schlecht: Kingkiller von Rothfuss, Malazan von Erikson, Locke Lamora von Lynch.
      nicht fertiggelesen: Harry Potter (ich war zu alt) HdR (Tolkien kann nicht schreiben, kreuzigt mich.)
      HODOR !

      hodor wrote:


      nicht fertiggelesen: Harry Potter (ich war zu alt) HdR (Tolkien kann nicht schreiben, kreuzigt mich.)


      Für Harry Potter ist man nie zu alt ;) Ich kann es wirklich sehr empfehlen. Das erste Buch ist noch recht kindisch, aber es wird immer ernster und düsterer.

      Und ja, Tolkien ist nicht so leicht, einen Einstieg zu finden. Hab das auch dreimal angefangen, weil mich der Anfang mit den Hobbits so gelangweilt hat, aber danach wird es wirklich richtig spannend.
      “When the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies but the pack survives.”

      George R.R. Martin,
      A Game of Thrones

      The Dragonknight wrote:

      @hodor "Es gibt keinen Fluch auf Elbisch, Entisch oder in den Sprachen der Menschen für solch eine Verräterei!"


      Ich hab meiner Freundin die einbändige illustrierte Luxusversion geschenkt, für 150 DM damals, weil es ihr Lieblingsbuch war. Ich habs echt mehrmals versucht, das zu lesen. Den Hobbit fand ich super.( Meiner Freundin hab ich auch das GOT-Hardcover geschenkt. Sie fands Mist.)
      HODOR !
      Auf Deutsch, oder im Original? Fall Ersteres, in welcher Übersetzung? Die neuere deutsche Übersetzung verfälscht Tolkiens wunderschönen Schreibstil meiner Meinung nach enorm.
      "Not every man has it in him to be Prince Aemon the Dragonknight." -Wyman Manderly

      Ceterum censeo Casimirem esse delendum.