Angepinnt Fantasy-Saga - Ranking (bitte eigene Listen in Beitrag editieren bei Änderung)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      1 = GRRM "Das Lied von Eis und Feuer"
      2 = JRRT "Der Herr der Ringe"
      3 = Terry Pratchet "Die Scheibenwelt
      4 =Tad Williams "Der Drachenbeinthron"
      5 = ARRR Roberts "Parodie auf Tolkien"
      Gott hat den Menschen nach seinen Abild geschaffen,
      doch manche Menschen sehen ja nun wirklich haargenau
      wie Affen aus,
      Behandlungen eines Pardoxons im Streit zwischen
      Christentum und Darwinismus.
      Hier mein Ranking
      Es hat sich einiges verschoben.


      1) HdR und ASOIAF
      Ich stelle sie gleichwertig, ich mag beide unglaublich gerne, obwohl man sie nicht wirklich vergleichen kann. Was Martin an Sprachgewallt fehlt, macht er durch Figurentiefe wieder wett. Ausserdem ist HdR einfach ein Klassiker.

      2) the Malazan books of the fallen. (Spiel der Götter). Was gibts da noch zu sagen? Ist eine extrem ergiebige Quelle an Inspiration für Rollenspielquests.

      3)Pratchet, Genialer Humor.

      4)Jonathan Strange and Mr Norrel, ein Einzelbuch ich weiss ich weiss, aber dick genug um es in 3 zu verpacken, genügt das als Argument :) ?

      5) Sir Apropos of nothing, bin aber erst beim ersten Band (Autor habe ich nicht gerade griffbereit) & Kingkillerchronicle von Rothfuss.

      6) Joe Abercrombie, the first law trilogy... Mal endlich was richtig kitschloses blutiges.

      7)Spirit Gate, shadow-gate und traitors gate. Autor ist mir gerade entfallen (Kate irgendwas). Ganz neu und sehr lesenswert.

      8) Harry Potter, schlicht und einfach gut, also ich mag es zumindest, auch wenn der Plott oft etwas vorhersehbar war. (Agatha-Christie-Stile) Desshalb auch der 8. Platz

      hmmmm. der Rest kommt danach irgendwie.

      Negativ-Reihen:

      Rad der Zeit

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Narya“ ()

      1. Das Lied vonEis und Feuer
      2. Die Drenai Saga
      3. Hammer Und Kreuz
      4. Die MIdekedemia Saga
      5. Die Geschichte von Osten Ard
      6. Herr der Ringe (ja erst so spät, obwohl das früher Platz 1 war)
      7. Das Rad der Zeit (wurde auch immer schlechter)
      8. Pratchett (ist ja eigentlich keine Saga)
      9. Das Buch der Worte
      10. Und eine reihe deren Namen ich vergeßen habe ... es geht um den Bronze Ritter ...

      Das ist meine Top Ten :)
      "Ich bin ein Getriebener, ich gebe dem Druck nach, ich kann mich für gar nichts frei entscheiden, ich laufe die Linien meines Schicksals ab, und wenn dort ein Glas Bier steht, dann muss ich es eben trinken, sonst stolpert noch jemand darüber." (Aus dem Buch Sternstunden der Bedeutungslosigkeit von Rocko Schamoni)
      1.Das Lied von Eis und Feuer :D
      2.Das Spiel der Götter
      3.Die Belgariad Saga
      4.Osten Ard
      5.Das SCHWERT der Wahrheit
      6.Herr der Ringe (Halte ich nicht für Platz 1 denn es sind viele Stellen einfach sehr langweilig:O , aber von der Darstellung der Welt hat es den 1 Platz)
      7.Taran Zyklus (Als Kind war es mein Platz 1):O
      8.Ulldart
      9.Die Rückkehr der Tempelritter von Mark Chadbourn
      10.Eine WELT , ein Land

      Meine Rankingliste

      Weil ich ja nicht so viele Fantasy Werke kenne, liste ich einfach die, die ich kenne, in nach
      meiner Beliebtheitsskala und nach den einzelnen Buechern auf.


      1. Asoiaf 3 - HdR 3
      2. Asoiaf 1,2,4; HdR 1,2
      Sevenwaters Trilogy 1; Harry Potter 7
      3. HP 3-6


      Oh jaaa... sehr interessant.

      Ich muss dringend dieses Spiel der Goetter lesen, wenn schon alle schreiben, dass das so gut ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „MissusSnow“ ()

      Meine Lieblingsreihen (TOP 7)

      Dies ist meine aktuelle Rankingliste der Fantasy-Reihen, die mir am meisten gefallen...
      Liste ist veränderlich, da einige Reihen noch kommen werden und ich z.B. "Das Spiel der Götter" noch fertig lesen muss.

      Anmerkung:
      Abgeschlossene Reihen sind mit grüner Farbe und noch nicht fertige Reihen mit roter Farbe gekennzeichnet!

      Bezüglich der Zwergen-Reihe:"Das Schicksal der Zwerge" erscheint vorraussichtlich im März 2008.

      Bei Platz 1 und 2 war es eine schwere Entscheidung für mich. Tolkien, der High-Fantasy-Meister, oder der gute Schorsch, dessen Werke realistischer und unvorhersehbarer sind, als ich sie von jemand anderem kenne und höchstwahrscheinlich kennen lernen werde...?
      Ich entschied mich für den guten Schorsch. Klar, Tolkien ist sozusagen der "Gründer" des Genres Fantasy, doch gefällt mir sein Werk trotz grandioser Sprache und erschaffener Welt nicht so gut wie "Das Lied von Eis und Feuer".

      1 ---> A song of ice and fire / Das Lied von Eis und Feuer (Martin, George Raymond Richard)
      2 ---> The lord of the Rings / Der Herr der Ringe (Tolkien, John Ronald Reuel)
      3 ---> The Axis Triology / Unter dem Weltenbaum (Douglass, Sara)
      4 ---> Ulldart, Die Dunkle Zeit & Ulldart, Zeit des Neuen (Heitz, Markus)
      5 ---> Malazan the book of the fallen / Das Spiel der Götter (Erikson, Steven)
      6 ---> His Dark Materials (Pullman, Phillip)
      7 ---> Die Zwergen-Reihe (Heitz, Markus)
      :hail: :hail: George R.R. Martin :hail: :hail:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Fallen Snow“ ()

      1. Das Lied von Eis und Feuer - G.R.R.M.
      2. Scheibenweltromane - Pratchett
      3. Spiel der Götter - Erikson
      4. Herr der Ringe - Tolkien
      5. Die Weitsehersaga - Robin Hobb
      6. Name des Windes - Rothfuss
      7. Osten Ard Saga - Tad Williams
      8. Wächter-Reihe - Lukianenko
      9. Geralt-Saga (The Witcher) - Sapkowski

      Keine Rangfolge, nur eine Aufzählung. Momentan ist Nr. 6 Top. :)
      GRRM light our fire and protect us from the dark, blah, blah, light our way and keep us toasty warm, the HBO series is full of errors, save us from the scary thing, and blah blah blah some more.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Maegwin“ ()

      Fett = Autor; Grün = fertige Reihe; Rot = noch nicht abgeschlossen; Normal = keine Ahnung, ob schon fertig



      1.) Das Lied von Eis und Feuer, George R. R. Martin

      2.) Der Herr der Ringe + Das Silmarillion + Der Hobbit, John R. R. Tolkien

      3.) Osten Ard Saga + Otherland, Tad Williams

      4.) Die Zwerge , Markus Heitz + Die Elfen, Bernhard Hennen

      5.) Drizzt Do'Urden Saga (rauf und runter, min. schon 5 mal gelesen), Robert A. Salvatore

      6.) Die Gilde der schwarzen Magier, Trudi Canavan

      7.) Erdsee, Ursula LeGuin

      8.) Harry Potter, Joane K. Rowling
      (\__/)
      (O.o )
      (> < )
      This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination.
      1. Spiel der Götter von Eriksson / Asoiaf von GrrM

      2. Die Ballade von Wundvor von Craig Shaw Gardner (Superlustig) :]

      3. Der kleine Hobbit von Tolkin

      4. Herr der Ringe von Tolkin

      5. Die Enwor Reihe von Fliesband Hohlbein

      6. Die "Per Anhalter durch die Galaxis" Reihe von Adams, auch wenn SF hier eigentlich nicht hingehört
      Rechtschreibfehler sind, solange sie nicht zu inhaltlichen Missverständnissen führen, nicht zu kommentieren. Alles andere ist bildungsbürgerliche Arroganz.
      1.) Spiel der Götter - Steven Erksion

      2.) Das Lied von Eis und Feuer - George R. R. Martin

      3.) Die alte Welt (Age of Discovery Trilogy) - Michael A. Stackpole(warten auf Teil 3 hat bald ein ende:] )

      4.) Die Elfen Reihe mit Elfenritter - Bernhard Hennen

      5.)Der Krieg der Propheten - R.Scott Bakker
      Als Erste rein, als Letzte raus.
      Motto der Brückenverbrenner.


      Nobody is perfect!;)
      1) Das Lied von Eis und Feuer - G.R.R.M.

      2) Kriegsklingen - Joe Abercrombie

      3) Melnibone Saga - Michael Moorcock

      4) Das Geheimnis von Askir - Richard Schwartz

      5) Ulldart Saga - Markus Heitz

      6) Zwergen Saga - Markus Heitz

      7) Schwert der Wahrheit - Terry Goodkind

      8) Ostan Ard - Tad Williams


      Nicht einordbar:

      HdR - J.R.R.Tolkien
      Das Paradies der Schwerter - Tobias O. Meißner

      RE: Fantasy-Saga - Ranking (bitte eigene Listen in Beitrag editieren bei Änderung)

      ich versuchs mal:



      1*. J. R.R. Tolkien - alles zu Mittelerde (HdR/Hobbit/Silmarillion/usw.)
      1A. G.R.R. Martin - Das Lied von Eis und Feuer
      1B. Steven Erikson - Das Spiel der Götter
      2. Tad Williams - Osten Ard
      Robin Hobb - Weitseher
      Kate Elliott - Sternenkrone
      3. Robin Hobb - Die zweiten Chroniken vom Fitz dem Weitseher
      4. Melanie Rawn - Drachenprinz
      5. Raymond Feist - Midkemia-Saga
      6. J.V. Jones - Das Buch der Worte
      7. Philip Pullman - Der goldene Kompass
      8. Christopher Paolini - Eragon
      9. Joanne K. Rowling - Harry Potter


      Was ich noch lesen möchte:
      Joe Abercrombie - Kriegs-, Feuer- und Königsklingen
      Greg Keyes - Die verlorenen Reiche
      Trudi Canavan - Die Gilde der schwarzen Magier
      Sergej Lukianenko - Wächter Triologie

      und ähnliche Real-Fantasy Romane...kann mir da jemand Tipps geben?
      "First in , last out" - Bridgeburners -
      "Als Erste rein, als Letzte raus" - Brückenverbrenner -
      Hier mal meine Fantasybücher- und Zyklen, die ich mit auf die einsame Insel nehmen würde:

      1. Der Herr der Ringe - J.R.R.Tolkien (nur in der Carroux-Übersetzung)
      2. Erste Weitseher-Trilogie - Robin Hobb
      3. Das Lied von Eis und Feuer - George R.R. Martin
      4. Das Spiel der Götter - Steven Erison
      5. Wächter-Zyklus - Sergej Lukianenko
      6. Der Krieg der Propheten - R. Scott Bakker
      7. Das Rad der Zeit - Robert Jordan
      8. Kriegsklingen/Feuerklingen/Königsklingen* - Joe Abercrombie
      9. Die Legende - David Gemmell
      10. Elenium-Saga - David Eddings

      Sonderköfferchen für die Schweibenwelt-Romane von Terry Pratchett

      Wenn dann noch Platz wäre, gingen folgende Bücher mit auf die Reise:
      Die Zauberschiffe - Robin Hobb
      Zweiter Weitseher-Zyklus - Robin Hobb
      Alle Dunkelelfen und Lied von Deneir-Romane - R.A. Salvatore

      Kleine Erklärung zu den Plätzen 1 - 10:
      1. Einfach der Klassiker und Kopfkino vom Feinsten
      2. Gleichfalls Kopfkino. Was habe ich mit Fitz nicht alles mitgefiebert und wie sehr habe ich Prinz Edel gehasst, den Sack!
      3. Muss ich da noch was schreiben...? :D
      4. Für die Neuleser: Haltet bitte im Band 1 bis Seite 199 durch. Ab da gehts richtig los! Warte sehnsüchtig auf Band 11!
      5. Bitte nicht mit den Filmen vergleichen. Band 2 ist etwas schwächer aber 1, 3 und 4 sind der Knaller!
      6. Höchstes Niveau, für jugendliche Leser vermutlich zu komplex. Hard-Fantasy die sich locker neben "Eis und Feuer" und "Spiel der Götter" einreiht und sich doch unterscheidet. Wird in 2 Duologien fortgesetzt.
      7. Die Soap-Opera der Epischen Fantasy schlechthin. Jordans Sprache ist einfach angenehm und schön, da darf auch mal keine Action herrschen. Der Autor ist 2007 leider verstorben. Der Zyklus wird von seiner Frau Harriet und Brandon Sanderson nach seinen Notizen zu Ende gebracht.
      8. Ok, Königsklingen kommt erst im Oktober auf deutsch raus. [Edit: Kam im September raus.] Aber die ersten beiden Bände waren einfach ein Genuss!
      9. In sich abgeschlossener und bester Roman der Drenai-Saga. Wer die Schlacht um Mina Tirith mochte, kommt hier absolut auf seine Kosten. Der alte Druss ist ein Muss! Die Drenai-Saga kann eigentlich querbeet gelesen werden. Die Waylander-Romane der Saga sind auch nicht schlecht. David Gemmell starb 2006.
      10. Warum die Elenium-Saga? Weil Ritter Sperber einfach einer der coolsten Socken der Fantasy ist.
      Hellseher bekannt aus Radio und TV sagt Ihnen bei Anruf die genaue Uhrzeit. Jetzt ausprobieren! (5,90€/min. aus dem deutschen Festnetz)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Torax Antisept“ ()

      SO, werde auch mal meine Liste zum Besten geben:

      1. Lied von EIs und Feuer - Martin (absolut unschlagbar, ohne jede Disskussion)
      2. Tamuli+Elenium Trilogie - Eddings (zwar Eddingstypischer, sich manchmal wiederholender Stil, aber erste Fantasy Reihe die ich gelesen habe)
      3. Herr der Ringe+Simarillion - Tolkien (Faszinierend, was für Welten hier geschaffen werden)
      4. Osten Ard - Williams (zwar anfangs schleppend, aber tolle Geschichte in toller Welt)
      5. Weitseher Reihe - Hobb ( erfrischend gut, durch die Ich Persp. mal was anderes)
      6. Malloreon+Belgariad - Eddings (zwar eindeutig Jugendbuch, aber genießt bei mir Kult Status)
      7. Ulldart - Heitz ( Düster, ansprechende Welt)
      8. Anhalter Reihe - Adams (nie habe ich bei einem Buch so gelacht)

      Soweit erstmal, allerdings habe ich Klassiker wie Spiel der Götter u.ä. noch nicht gelesen, werde dann demnächst ggf. diese Liste modifizieren müssen..
      This is my united states of WHAT EVER...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „vortex“ ()

      So, stelle hier dann auch mal meine Liste rein, wobei ich hier nur die Zyklen reinstell, die mir längerfristig im Gedächtnis geblieben sind.

      1. George R.R. Martin - Lied von Eis und Feuer

      2. Steven Erikson - Das Spiel der Götter

      3. J.R.R. Tolkien - Der Herr der Ringe

      4. Stephen King - Der dunkle Turm

      5. Tad Williams - Osten-Ard Saga

      6. David Eddings - Belgariad-Saga

      Der Rest, den ich gelesen hab, ist einfach gut genug für so eine Liste (zB Salvatore - Dunkelelf-Saga; oder Nicholls - Die Orks)
      Hier meine Favoriten:

      1. George R.R. Martin - Das Lied von Eis und Feuer
      2. Andrzej Sapkowski - Hexer-Zyklus
      3. Paul Kearney - Die Königreiche Gottes
      4. Tad Williams - Die Osten Ard Saga
      5. J.R.R. Tolikien - Der Herr der Ringe

      und natürlich die Scheibenwelt. Die hat aber nicht wirklich in die Liste gepasst.
      [size=10][font='Courier New, Courier, mono'][/size][/font][font='Times New Roman, Times, Georgia, serif'][size=10]
      [/size][/font]
      Nun meine (bescheidene) Liste:

      1) GRRM - ASoIaF PUNKT^^
      2) Pratchett - Scheibenwelt/ Good Omen/ Romane mit Johnny-Maxwell
      2.1) jaaa, nicht wirklich Fantasy, aber die ersten 3 S.T.A.L.K.E.R. Romane sind suuuuper (vorallem der erste und der zweite)
      3) Andrzej Sapkowski - Hexer-Zyklus
      4) R. Asprin - Dämonenzyklus

      sonst, sind manche World of Warcraft Roman lesenswert, aber eben nicht alle, mit Tonke Dragt und "Der Wilde Wald" bin ich als Kind eingestiegen, andere Romane von ihm sind auch ganz nett

      Was ich noch lesen will, sind neben Lovecraft und Adams eben :
      Steven Erikson - Das Spiel der Götter
      Stephen King - Der dunkle Turm

      naja, ich bin ja noch jung und meine Augen gut :D Und ja, ich hab alle 3 Tolkin Romane gelesen......

      PS: The Turtle moves!
      - Light thinks it travels faster than anything but it is wrong. No matter how fast light travels it finds the darkness has always got there first, and is waiting for it. -

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Schleppel“ ()

      Hier meine persönliche Reihenfolge und Bewertung (Skala bis 10):

      A) Tops:

      Martin - Lied von Eis und Feuer: 9
      Keiner schafft es, seine Figuren lebendiger und vielschichtiger zu gestalten. Das Faszinierendste an diesem Zyklus sind gar nicht so sehr die Handlung, sondern die Charaktere.

      Tolkien - Herr der Ringe: 8
      Der Klassiker hat mich zwar zum Fantasy-Fan gemacht, hat aber auch einige Schwächen.

      Williams - Osten Ard Saga: 8
      Teilweise etwas zäh, aber auch sehr farbenfroh und fulminant.

      Miéville - Perdido Street Station: 8
      Eine völlig andere Art der Fantasy, farbenprächtig und bildreich, spannend und geheimnisvoll.

      Ericson - Spiel der Götter: 7
      Meine bisherige Bewertung, da ich erst die ersten beiden Bände auf Deutsch gelesen habe. Die Figuren sind ähnlich interessant gestaltet wie die von Martin. Ich bin gespannt.

      Williams - Otherland: 7
      Zweifellos ein großer Wurf und eine interessante Welt.

      Farmer - Die Flusswelt der Zeit: 7
      Eigentlich eine geniale Idee. Erzählerisch großartig. Allerdings fand ich die Figuren ein wenig blass.

      Brooks - Shannara: 6
      Anfangs die frechste aber auch gelungenste Tolkien-Kopie, die ich je gelesen habe. Danach nabelt er sich etwas von Tolkien ab und wird eigenständiger. Allerdings ist die Serie einfach zu lang.

      Goodkind - Schwert der Wahrheit: 6
      Ich habe nur die ersten vier Bände gelesen. Die waren recht unterhaltsam. Mehr aber auch nicht.

      B) Die größten Enttäuschungen:
      Ich betone, dass dies eine sehr subjektive Sicht der Dinge ist. Ich habe bestimmte Erwartungen an gute Fantasy-Literatur, die sich vielleicht nicht mit den Erwartungen anderer decken. Am wichtigsten sind für mich die Personen: ich muss sie hassen oder lieben können. Aber Charaktere, die einfach nur großartig gut oder teuflisch böse sind (ohne dass man den Grund dafür erfährt), finde ich langweilig. Charakterlicher Facettenreichtum und Glaubwürdigkeit steht für mich ganz oben. Danach kommt die Handlung: sie soll spannend, aber auch logisch sein. Eine fein und bis in die Einzelheiten ausgearbeitete Welt (Landschaften, Geschichte, Kultur) und ihre Beschreibung - originelle Bilder, die ein Eintauchen in diese Welt ermöglichen und sie vor dem inneren Auge plastisch entstehen lassen -, sind auch sehr wichtig für mich.

      Jordan - Rad der Zeit: 3
      Startet zu Beginn fulminant, zeigt zunächst mehr Stärken als Schwächen, zieht sich aber endlos in die Länge, ohne dass eine Entwicklung oder Richtung zu erkennen wäre. Irgendwann, so scheint es, kommt die Handlung endgültig zum Erliegen. Ich habe irgendwo zwischen Band 12 und 15 aufgehört.

      Watt-Evans - Obsidian Saga: 3
      Zwei Bände lang durchgehalten.

      Heitz - Ulldart Saga: 2
      Selten fand ich den Einstieg in einen Zyklus so langweilig. nach dem ersten Buch war für mich Schluss.
      Meine Website: songs-and-stories.de
      1.) G.R.R. Martin - Das Lied von Eis und Feuer - natürlich :D

      2.) Joe Abercrombie - The First Law (ziemlich derb und und gut)

      3.) Jennifer Fallon - Gezeitenstern-Saga

      4.) Naomi Novik - Die Feuerreiter Seiner Majestät (interessantes Szeanario - die Zeit der napoleonischen Kriege mit Drachen. Hat mich inspiriert, mein Geschichtswissen dieser Zeit zu "entstauben"... - habe ich allerdings als Hörbücher gehört und nicht gelesen)

      5.) Trudi Canavan - Das Zeitalter der Fünf

      6.) Trudi Canavan - Die Gilde der schwarzen Magier (inkl. dem 2009 erschienenen Prequel "Magie" - sollte man aber erst lesen, wenn man die "richtige" Trilogie durch hat)

      8.) Christopher Paolini - Eragon (habe ich allerdings als Hörbücher gehört und nicht gelesen)

      9.) Licia Troisi - Die Drachenkämpferin

      10.) Terry Goodkind - Das Schwert der Wahrheit (Die ersten Bände fand ich wirklich gut. Danach liess die Reihe aber nach. Ich habe es dennoch geschafft bis zum letzten Band 19 durchzuhalten. Musste aber nach Band 9 oder 10 erstmal pausieren und etwas anderes lesen, da die Reihe doch einige Schwächen (Wiederholungen) und reichlich Längen hat.) :hm:

      Ausserhalb der Konkurrenz: Der Herr der Ringe von J.R.R. Tolkien

      Edit: Aktualisierte Liste

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Fantasyfan“ ()