Grand Maester Pycelle

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Warum nicht einen eigenen Thread auch für diesen Mann?

      Ein Kinderschänder ist er. Dafür gibts verschiedene Hinweise.

      Kurz nachdem Eddard Starks Haushalt ehrenvoll von den Lannisters in King's Landing niedergemetzelt wurde, liegt Sansa tagelang heulend im Bett (die Heulsuse, dumm und ängstlich, soll sich mal zusammenreissen, die paar Leichen im Hof, aber das tut jetzt nichts zur Sache).
      Da kommt Pycelle, zieht sie nackt aus und tastet sie überall ab. Die ganze Szene wird so dargestellt, als wäre es eine normale Untersuchung, zumindest denkt Sansa das. Dennoch ist es ein klarer Hinweis auf Pycelle's Pädophilie.

      Dann erwischt Tyrion ihn mit einer jungen Hure im Bett.

      Also für mich ist die Sache klar. Schade, dass wir das mit den Gerichtsverhandlungen nicht machen, Pycelle's Kopf würde rollen.
      Da ist dummerweise aber immernoch Cersei,...Sonst wäre die Show wohl gelaufen für den Tattergreis.

      Das wird aber mit ganz grosser Sicherheit bald sein. Schliesslich ist die süsse Cersei son angelegt, dass sie nicht mehr nützliche Leute - und irgendwann ist er das natürlich - als gefährlich einstuft und darniedermetzelt (metzeln lässt).
      Wetten?
      So bedeutend ist er aber doch nicht, dass man ihn noch als Gefahr sehen muss, verdammt er ist doch eh mit einem Fuss im Grab, das wäre ja schon eine Gnade wenn er stirbt, deshalb bleibt er am Leben und wird irgendwann im Bett bei einem verbotenem Liebesspiel einen netten kleinen, jedoch nicht minder tödlichen Herzinfakt kriegen.
      Aber Charaktermäßig gesehn: Wenn so einer der Grandmaester des Reiches wird, wie siehts dann erst bei den normalen Maestern aus? Die Septone (vor allem der Hohe) kommen ja auch alles andere als fromm rüber. Erinert mich irgendwie an die Zeit vor der Reformation. Könnte das ein Zeichen sein?
      Es ist ja auch oft so, das erst die Macht die man erwirbt einen verdirbt. Vielleicht war GM P ja bis zu einem gewissen Zeitpunkt ein wirklich ehrenhafter Mann... Bis er dann gemerkt hat das die guten es meistens nicht weit bringen. Und ich denke mal das Leben als Grandmaster unter Aerys war bestimmt auch nicht leicht. Wenn ich da nur an seinen Verbrauch von Händen denke...

      Er war bestimmt nicht von Anfang an so übel, schließlich ist er ja noch unter Aegon V berufen worden. Gut möglich das der Dienst unter Aerys ihn verdorben hat. Aber die Citadel hätte ihn aus dem Amt werfen müssen, unmöglich dass die nichts davon wussten.

      Er war bestimmt nicht von Anfang an so übel, schließlich ist er ja noch unter Aegon V berufen worden. Gut möglich das der Dienst unter Aerys ihn verdorben hat. Aber die Citadel hätte ihn aus dem Amt werfen müssen, unmöglich dass die nichts davon wussten.
      Naja... aber jetzt ist er eine ziemlich mieses "Wesen". Mich würde auch interessieren wie lang er wohl noch "nützlich" genug ist um Leben zu dürfen. Grad bei so Nutzniesern wie ihm fällt mir immer ein:
      "Wer sich mit Schweinen schlafen legt, braucht sich nicht wundern, wenn er mit Mist auwacht..."

      ... und zugegeben ich mag ihn auch nicht besonders.


      Er war bestimmt nicht von Anfang an so übel, schließlich ist er ja noch unter Aegon V berufen worden. Gut möglich das der Dienst unter Aerys ihn verdorben hat. Aber die Citadel hätte ihn aus dem Amt werfen müssen, unmöglich dass die nichts davon wussten.


      Ich glaube nicht daß die Citadel so heilig ist (höchstens scheinheilig) jemanden aus seinen Amt zu werfen bloß weil er vielleicht pädophil ist oder in seine eigene Tasche wirtschaftet, bzw. seine eigenen Machtinteressen verfolgt.
      So lange es natürlich nicht zu Schaden der Citadel oder von wichtigen Mitgliedern der Citadel geschieht.


      Wär wirklich mal interessant was über die Citadel zu erfahren...hat ihren Zenit wohl auch schon überschritten



      Hat vermutlich schon bessere Zeiten gesehen, aber vielleicht auch schon schlechtere. Die Citadel ist ja eine Art Religionsführung.
      Bei Religionen kann man es nie so genau wissen, einmal stehen sie kurz vor dem Ende, und dann sind sie wieder ganz weit oben.
      Es gibt sogar immer noch bestehende und sehr große Religionen, die sogar älter sind als das Christentum, Beispiel ist der Buddhismus.
      Er hat schon bessere und schlechtere Zeiten erlebt. Momentan erlebt er eher bessere Zeiten.

      Will GRM eigentlich den Glauben an Rhollor mit dem Glauben an das Christentum gleichsetzen, und die Citadel z.B. mit den Priestern der römischen und griechischen Götter ?

      hmm sorry aber bin grad verwirrt. woher weißt du, dass die Citadel was mit Religion zu tun hat. das ist doch nur so ne Art Universität, die Leute ausbildet, um den herrschenden zu dienen bzw als Heiler zu unterstützen.

      für die Religion sind die Septone zuständig und die haben soweit ich weiß nix mit der Citadel am Hut
      oder lieg ich hier falsch, hab das jetzt ned so genau im Kopf
      Ich denke die Citadel ist schon etwas mehr wie eine einfache Universität, es ist ein Orden der es sich zur Aufgabe gemacht hat, zu dienen. Ähnlich wie bei der Nachtwache verliert der, der das Gelübte ablegt alle Rechte auf irgendwelche Erbansprüche, und heiraten dürfen diejenigen glaube ich auch nicht. Mich würde mal interessieren ob man eigentlich aus diesem Orden wieder austreten darf, oder was die Strafe dafür ist.


      Genau. Die Citadel ist ein Orden, genau wie die Septas und die schweigenden Schwestern. Die Septone werden wo anders ausgebildet. Aber es is ja interessant, dass jeder Lord und Ritter einen Maester hat, egal auf welcher Seite er jetzt steht. Die sind die Einzigen, die wirklich überparteilich sind.
      ja gut aber ich glaube nicht dass es gleich eine eigene Religion ist. denn mit den Sieben haben sie definitiv nix am Hut.

      aber das mit dem Austritt wird wohl genausi sein wie bei der Nachtwache und der Königsgarde. das würde also heißen, dass es in nächster Zeit durch irgendwelche Umstände durchaus zu austritten kommen könnte.

      als Strafe kommt ja fast nur der Tod n Frage
      Der Maester des blutigen Mummenschanzes (hab den Namen vergessen), der Jaime versorgt und nach Kings Landing begleitet, wird meines Wissens nach als "Maester ohne Kette" bezeichnet.
      Er muss sich mit irgend etwas Verbotenem beschäftigt haben, daher wurde er aus dem Orden ausgestossen.

      Ob ein freiwilliger Austritt möglich ist weiss ich nicht, aber zumindest "ausgetreten werden" ist offenbar möglich.