• Liebe User unseres Eis-und-Feuer-Forums,

    wir haben im Zuge der neuen Datenschutz-Grundverordnung unsere Nutzungsbedingungen aktualisiert. Beim Neuanmelden solltet Ihr diese aufmerksam durchlesen und bestätigen, um weiter im Forum aktiv posten zu können. Vielen Dank für Euer Verständnis - es ist im Sinne Eurer Datensicherheit!

Zelt(e) und Planen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Zelt(e) und Planen

      So, dachte ich mach' zu dem Thema mal eine Thread auf, weil wir gaaaanz dringend eine Plane über dem Kopf haben sollten (!) wobei es sowohl um Zelte an sich geht, wie auch um Zeltplanen, unter die man sich bei Regen setzten kann!

      Zu unserem Zeltchen: Bei einem Gespräch mit Steffen heute morgen, haben wir beschlossen, dass wir am 30.12. gemeinsam unser Zeltgestänge vermessen, um Maße für die Plane zu haben.
      Nur, wie sieht es jetzt aus mit Schneidern, die das ganze nähen würden???
      Und wenn wo?
      Sollen wir den Stoff an Sylvester mitbringen?
      Und wie geht es dann weiter?

      Wenn sich in der Zwischenzeit der ein oder andere dazu Gedanken gemacht hat, dann schreibt die hier mal rein!

      Ansonsten: Wir benötigen auch noch ein kleines Zelt für den Krempel und die Küchensachen und ein Sonnensegel!
      "[…] Ich wünschte, all das wäre nie passiert …" "Das tun alle, die solche Zeiten erleben, aber es liegt nicht in ihrer Macht, das zu entscheiden … Du musst nur entscheiden, was du mit der Zeit anfangen willst, die dir gegeben ist." (J.R.R. Tolkien, Frodo und Gandalf)
      @Dreenan: Nee, wir fahren nur zum Steffen, hohlen das Gestänge aus dem Keller, bauen es auf und werden alles noch mal ganz genau vermessen (fast ein Jahr trocknen im Keller könnte ja am Holz noch was verändert haben...). Dann kocht uns der Steffen einen Kaffee ( :D ) und dann geht es weiter nach Stuttgart. Dann können wir die Maße Carlean mitbringen und die Rolle Zeltstoff auch.
      Ich meine, wenn Juliane das wirklich machen will...
      "[…] Ich wünschte, all das wäre nie passiert …" "Das tun alle, die solche Zeiten erleben, aber es liegt nicht in ihrer Macht, das zu entscheiden … Du musst nur entscheiden, was du mit der Zeit anfangen willst, die dir gegeben ist." (J.R.R. Tolkien, Frodo und Gandalf)
      @Steffen
      Wasser warm zu kriegen war bei dir nicht das Problem... Kaffeepulver und ein Filter wären nicht schlecht ;)
      "Be realistic", said the unicorn.
      Außerdem bin ich der Meinung, dass die Red Apple Fossoways von New Barrel Spalter sind!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Magrat“ ()

      @Drac: Es ist ja auch nicht die Absicht den Stoff da zu einem Zelt zu verarbeiten, sondern den Ballen vielleicht direkt dem- oder derjenigen mitzugeben, der/die das dann im Endeffekt zum Schneider gibt. Ich weiß ja nicht, ob wir uns vor Freienfels noch mal alle gemeisam sehen und nachher liegt der Stoff beim Steffen und muss aber dann vielleicht nach Österreich, München oder zum Bodensee... Hmmm, du weißt schon, was ich meine, gelle?
      "[…] Ich wünschte, all das wäre nie passiert …" "Das tun alle, die solche Zeiten erleben, aber es liegt nicht in ihrer Macht, das zu entscheiden … Du musst nur entscheiden, was du mit der Zeit anfangen willst, die dir gegeben ist." (J.R.R. Tolkien, Frodo und Gandalf)
      So! Hab jemanden gefunden: Zelte Rozbor in Kösching!

      Die machen sehr gute Preise und sind mit dem Römer und Bajuwarenmuseum befreundet...
      Es reicht, wenn ich eine Zeichnung des Gestänges mit den genauen Maßen und den Stoff vorbeibringe. Wir bekommen dann einen Kostenvoranschlag und los geht's!

      Es wäre also gut, wenn wir den Stoff nach Silvester mit nach München nehmen könnten.
      I swear it by earth and water, by bronze and iron, by ice and fire.
      Hab mich nochmal umgetan und bin dafür, das Sonnensegel und das kleine Zelt auch dort machen zu lassen bzw. uns erstmal einen Kostenvoranschlag für alles machen zu lassen.

      Diejenigen, die Silvester nicht dabei sind und Einfluß nehmen möchten, sollten die Gelegenheit nutzen und sich hier im Thread darüber äußern, welche Vorstellungen sie haben!

      Edit: fast vergessen ... tipi.de
      I swear it by earth and water, by bronze and iron, by ice and fire.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Carlean“ ()

      @Carlean: Sehr cool! Finde das gaaaanz toll, das du dich da jetzt so schnell d'rum gekümmert hast!!! Für das Herstellen des kleinen Proviantzelt und die Plane bin ich auch, wenn der Kostenvoranschlag stimmt. Planen gab es ja in den Abmaßungen 3x4 Metern so um 129-159€ und ein kleines Zelt hätte um die 99,-€ gekostet, sofern ich mich recht erinnere...
      "[…] Ich wünschte, all das wäre nie passiert …" "Das tun alle, die solche Zeiten erleben, aber es liegt nicht in ihrer Macht, das zu entscheiden … Du musst nur entscheiden, was du mit der Zeit anfangen willst, die dir gegeben ist." (J.R.R. Tolkien, Frodo und Gandalf)
      Nochmal für alle, die nicht auf der Maisenburg waren, der aktuelle Zelt - Stand:

      Das Gestänge liegt in meinem Keller. Noch nicht ganz glatt geschliffen, nicht imprägniert, aber funktionsfähig.

      Der Stoff wurde von Carlean und Jan mitgenommen, um die Plane nähen zu lassen. Außerdem soll ein Kostenvoranschlag eingeholt werden für ein kleineres Zelt als Lagerraum und ein Sonnensegel zum Schutz der Feuerstelle vor den unbillen des Wetters :) .
      "...for love is the bane of honor, the death of duty." - Maester Aemon
      @Carlean: Oh,oh, wie spannend! Bin schon seeeehr neugierig! Hoffentlich wird das was!
      "[…] Ich wünschte, all das wäre nie passiert …" "Das tun alle, die solche Zeiten erleben, aber es liegt nicht in ihrer Macht, das zu entscheiden … Du musst nur entscheiden, was du mit der Zeit anfangen willst, die dir gegeben ist." (J.R.R. Tolkien, Frodo und Gandalf)
      ... es wurde was:

      Zum Zelt:
      Wir kriegen die Zeltplane genäht – allerdings für ca. 264 Euro. Wenn der Stoff nicht so schmal wäre, wäre es deutlich billiger. Wir haben alle Möglichkeiten durchgesprochen und am Ende habe ich beschlossen, dass es richtig ist, ihn die Plane auch für das Geld nähen zu lassen.
      Ich das für Euch in Ordnung?

      Zur Plane:
      Keine Problem, 4 x 2,8 m kosten z.B. 114 Euro; 5,3 x 2,8 m kosten 187
      Nehmen wir eine? Welche?

      Zum Verpflegungszelt:
      Das Billigste wäre einfach noch mal ein kleines Wiki zu bauen. Wir machen wieder das Gestände und er näht. Vom Stoff müssten ca. 10 m übrigbleiben – würde ein so kleines Zelt (z.B. 1x1 m Grundfläche) reichen?

      Wohin das Ganze schicken?
      Ich glaube, dass es sinnvoll ist, alles gleich dahin schicken zu lassen, wo die Planen auch gebraucht werden. Das würde z.B. bei UPS 14 oder 16 Euro kosten. Wie wäre es z.B. damit, alles zu Steffon zu schicken?
      I swear it by earth and water, by bronze and iron, by ice and fire.
      @Carlean: Super, dass das alles so schnell gegangen ist! =)

      Zum Zelt: Finde den Preis ok. Insgesamt wären wir dann mit dem Preis für das ganze Zelt bei ca. 500€, und das geht doch, oder?

      Zur Plane: Hmm, schwake ein bischen, was sinnvoller ist. Sollten wir die Plane bei Regen oder starkem Wind mal nach unten zurren wollen, dann ist es bestimmt besser die größere zu kaufen.
      Andersherum ist ja vielleicht auch nicht immer genug Platz in so einem Lager, sodass die kleinere besser wäre...
      Und was ich mir grade noch überlege ist, ob 2,80m nicht vielleicht etwas zu schmal ist...
      Wie sieht es denn mit Erfahrungswerten aus? Carlean, Haggi, wisst ihr was aus eurem Erfahrungsschatz dazu zu sagen?

      Zum Verpflegungszelt: Hmm, 1X1 Meter ist wirklich klein. Hattet ihr das ausgereichnet, für wieviel der Stoff reicht oder war das nur eine grobe Schätzung von dir?

      Zum Versand: Jo, das Überzelt zum Gestänge zu schicken ist eigentlich ganz Sinnvoll. Vielleicht komme ich nach München noch mal an Zuhause vorbei und könnte das Zelt dann mitnehmen, aber das ist alles ein bischen unsicher, sodass ich stark für schicken bin!

      So, und das war mein Senf zur Angelegenheit!
      "[…] Ich wünschte, all das wäre nie passiert …" "Das tun alle, die solche Zeiten erleben, aber es liegt nicht in ihrer Macht, das zu entscheiden … Du musst nur entscheiden, was du mit der Zeit anfangen willst, die dir gegeben ist." (J.R.R. Tolkien, Frodo und Gandalf)
      Zelt: Kein Schnäppchen, aber der Preis ist ok. Ich bin dafür!

      Plane: Ich würde größer für besser halten. Aber ich schließe mich der Meinung von Leuten mit mehr Erfahrung an. Der Preis ist da auch Nebensächlich. Hauptsache, wir sitzen trocken!

      Verpflegungszelt: 1x1 m ist viel zu klein. Wenn wir Verpflegung + teilweise Gepäck/Ausrüstung für 6 Leute unterbringen wollen, würde ich mal von 2 x 3 Meter Grundfläche ausgehen - so dass man auch noch gebückt reingehen und rumwurschteln kann.
      Den Stoff müste man ja noch nachbestellen können.

      Versandt: Denke auch, der Stoff muss dann wieder zu mir. Und zwar vor Freienfels. Wenn sich keiner findet, der ihn dort abholt und dann mit zu mir nimmt, ist Versandt das einfachste! Und wahrscheinlich biliger als das Benzingeld, wenn man den Zeltstoff abholen will.
      @Carlean: Hast du meine Adresse?
      "...for love is the bane of honor, the death of duty." - Maester Aemon
      @Steffon: gerade wollte ich ein fröhliches "Ja" hirhinschrieben, dann hab ich aber nochmal nachgesehen und festgestellt "Nein" - hab nur eine Reihe von Telefonnummern ... bitte schick Sie mir nochmal.

      In Sachen Palne hab ich mich schon gefragt, wie groß die Wahrscheinlichkeit ist, dass wir mit 10 Leuten und mehr auf nem Lager sind. Dann sollten wir die Große kaufen. Sonst tuts die kleinere prima.
      I swear it by earth and water, by bronze and iron, by ice and fire.