absurde Theorien :o

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      aber tywin glaubt (oder weiß) ja,dass sie tot ist.wenn sie vertrieben worden wäre,dann nicht von tywin (und der würde ja mitkriegen,wenn jemand seine ehefrau vertreibt.wie sagt doran martell immer so schön:"Als Fürst von Dorne suchen die Menschen meine Gunst").und wieso sollte sie sich von jemanden anderen vertreiben lassen?
      Letzten Endes schiss Tywin Lennister doch kein Gold!
      Wenn Tywin sie selbst, wegen der MIssbildung von Tyrion und vielleicht noch mehr, vertrieben hat, wäre sie für ihn quasi auch gestorben.


      Und wenn Sie z. B. ein Gelübde ablegen musste, kein Wort über ihre Herkunft oder sie und das Kind müssten sterben ...
      Warum sollte Tywin seine Frau vertreiben, wo doch alle, die Tywin und Joanna kannten, gesehen haben, wie sehr Tywin sie geliebt hat, und selbst wenn sie ihm ein missgestaltetes Kind gebiert?
      gesellschaftlicher Zwang ... in der Zeit in der das Lied spielt waren solche Geburten doch nicht einfach eine Laune der Natur, da wurde sehr viel hineininterpretiert.

      Edit: Das Wissen das sie noch lebt und sie wegen des missgebildeten Kindes hätte aus seinem Leben verschwinden müssen, nein, er sie aus seinem Leben hätte entfernen müssen, ist doch noch ein viel viel besseres Motiv für den Hass auf das Kind als "nur" bei der Geburt gestorben. Das war halt letztendlich dann die einfachste und logische Erklärung wieso sie nicht mehr da ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Braveheart“ ()

      Huch, was hab ich denn da ins Rollen gebracht? 8o

      Also ich liebe ja die Theorie, daß Tyrion ein Bastard ist...deshalb auch der Link zum Traum-Thread.
      Und wenn der Leser erfährt, jemand sei tot, dann muß er das nicht zwangsläufig sein...das wissen wir seit Cat und allerspätestens seit Aegon ;)
      Wenn Joanna tatsächlich nicht Tywins Kind ausgetragen hätte, dann wäre grade wegen seiner Liebe zu ihr eine Verbannung seitens Tywins wohl wahrscheinlicher, als sie anderweitig zu beseitigen...was ja eher zu Tywin passt.
      Seine Verbitterung und sein Hass auf Tyrion könnten durchaus noch andere Gründe haben, als der Tod der Mutter bei seiner Geburt.

      Und mit ca. 45 meine ich logischerweise ein ungefähres Alter...können auch 47 sein, mit 14-15 ein Kind zu bekommen wäre ja wirklich nichts Ungewöhnliches (zu dieser Zeit und im Lied, meine ich).

      Nachtrag: Jaime und Cersei sind 32 und Tyrion etwa 9 Jahre jünger - von daher käme das mit Lemores (von mir geschätztem) Alter schon hin.
      “A hound will die for you, but never lie to you. And he’ll look you straight in the face.”

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Indianwolf“ ()

      Tywin ist kein Mann halber Sachen. So sehr mich diese Theorie reizt, habe ich jedoch eine Frage die mich nicht loslässt.

      Gehen wir davon aus, Joanna ist nicht Tod. Gehen wir davon aus, Tywin hat sie verbannt.
      - Warum sollte er die Person, die er mehr als alles andere liebt, verbannen, und den Beweis ihre grässlichen Tat am Leben lassen? Wieso nimmt er nich nen Kissen udn erwürgt den Fratz? Warum gibt er ihn nicht Gregor Clegane? Warum wirft er ihn nicht vom Casterly Rock die Klippen hinab?

      Irgendwie hinkt da die Logik!

      Sie soll selbst geflohen sein? Dann hätte Tywin sie suchen lassen. Der hätte jeden Stein umgedreht. Und warum sollte sie ausgerechnet einen Targ großziehen, während daheim in Westeros ihr Enkel auf dem Thron sitzt?

      Dann glaube ich eher, dass sie die Mutter von Tyene Sand ist. Die Tochter von Oberyn und einer Septa!
      Naja, es ist ja nicht so, als hätte Tyrion nicht Gelegenheit genug zum Sterben gehabt *hust*
      Daß er überhaupt überlebt hat als Baby, hat ja Einige schon verwundert...dann bekam er den "Job" in den Abwasserkanälen von Tywin - nicht grade ungefährlich.
      Er wurde als Vorhut in die Schlacht geschickt und als rechte Hand des Königs (Sterberate liegt bei 100%, wenn ich mich nicht irre) nach Kings Landing.

      Irgendwie scheint Tywin aber Hemmungen gehabt zu haben, selbst Hand anzulegen...also meine Gegenfrage: Warum lässt Tywin einen verkrüppelten, für ihn unnützen, Sohn am Leben,bei dessen Geburt seine geliebte Joanna starb?
      Einen Krüppel zu zeugen muß ja grade für jemanden wie Tywin ein ziemlicher Schlag gewesen sein.

      In beiden Fällen liegt der Grund für mich auf der Hand: Weil Tyrion Joannas Sohn ist und somit, selbst wenn er ein Bastard WÄRE, die letzte Erinnerung an sie - vielleicht auch absichtlich eine negative (falls Tywin Joanna verbannt hat, hält er sich mit Tyrion tagtäglich vor Augen, warum.)
      “A hound will die for you, but never lie to you. And he’ll look you straight in the face.”
      Achso, noch was:

      Die Konstellation Tywin/Joanna bekommt beim ersten Versuch kerngesunde Zwillinge (die sich später als recht fruchtbar bzw. zeugungsfähig erweisen), offenbar komplikationslos, ich kann mich zumindest nicht erinnern, von einer besonders schweren Geburt gelesen zu haben.
      Dann folgt NEUN Jahre lang kein weiteres Kind und letztendlich Tyrion, ein mißgestalteter Zwerg, bei dessen Geburt Joanna stirbt.
      Da stellt sich mir die Frage, warum ?
      Zufall?
      Oder lagen einige Fehlgeburten dazwischen, hat Joanna aus irgendeinem Grund regelmässig Mondtee zu sich genommen oder ist Tyrion sogar das Resultat eines fehlgeschlagenen Abtreibungsversuchs?
      So alt, daß eine weitere Schwangerschaft von vorneherein gefärdet hätte, war Joanna ja nun auch nicht.
      Irgendwie wirkt das auf mich nicht ganz koscher :meinung:
      “A hound will die for you, but never lie to you. And he’ll look you straight in the face.”
      Nein, es wurde subtil angedeutet, dass Tyrion nicht Tywins Sohn sein könnte. Von den Zwillingen war nie die Rede.
      GRRM light our fire and protect us from the dark, blah, blah, light our way and keep us toasty warm, the HBO series is full of errors, save us from the scary thing, and blah blah blah some more.

      Geist schrieb:

      Ich glaube nicht, dass Tyrion ein Bastard ist.

      Was ich jedoch glaube ist, dass Jaime und Cersei nicht die Kinder von Tywin, sondern von einem anderem Lannister sind, der jetzt jedoch auch tot ist. :) Naja, das is ansich keine absurde Theorie, wurde ja subtil angedeutet, im letzten Band, meinte ich.
      Wo das denn? Hast du das Kapitel zufällig zur Hand?
      “A hound will die for you, but never lie to you. And he’ll look you straight in the face.”

      Geist schrieb:

      Was ich jedoch glaube ist, dass Jaime und Cersei nicht die Kinder von Tywin, sondern von einem anderem Lannister sind, der jetzt jedoch auch tot ist. :)

      Selbst wenn man die eben genannte Stelle (oder meintest du eine andere?) wörtlich zu nehmen versucht - mE ist sie eindeutig nur eine weitere Anspielung auf die (Fehl-)Einschätzung von Tywin bezüglich seiner Söhne und deren Fähigkeiten -, warum ausgerechnet Kevan?
      neue theorie:


      Ich weiß wer Kalthand ist: Der weihnachtsmann,der seinen schlitten verloren hat.da ein elch robuster als ein rentier ist,hat er es genommen und er versucht jetzt einen nachfolger zu finden (ähnlich wie die dreiäugige krähe) oder er ist einfach ein (ehemaliger) grenzer der nachtwache...ach ne ,das ist ZU unrealistisch 8o
      Letzten Endes schiss Tywin Lennister doch kein Gold!
      Da es hier um absurde Theorien geht, kann man selst darüber diskutieren:

      Finde die Theorie gar nicht mal so schlecht. Coldhand hilft ja Samwell, Bran u. Co, er lebt im immerwährenden Schnee oder auch Eis und reitet einen Elch -> passt alles auf den Weihnachtsmann. :lol:

      Tyrion Stark schrieb:

      die einzige stelle wovon ich was in dieser theorie gelesen habe,war in einen anderen buch: "Tyrion ist Tywin`s Sohn" (sagt Jaime`s Tante zu ihm).Aber das war nur in Bezug auf das Wesen der Person und nicht auf die Abstammung.
      Um das hier nochmal kurz aufzugreifen. Die Theorie, dass Jaime und Cersei nicht Tywins sind, kenne ich auch. Der Vater soll dann aber nicht Kevan sein, sondern Aerys und würde somit die beiden zu Targs machen.
      Begründet wird das u.a. durch das oben genannte Zitat und durch die Erwähnungen in ADWD, dass Aerys Interesse an Joanna hatte- wohl während der Hochzeitsnacht von Joanna und Tywin. Und dieser Zeitpunkt würde dann Tyrion als Targ ausschließen und die Zwillinge in den Vordergrund rücken lassen.

      Als Indizien für die Theorie wird öfters mal Cerseis Paranoia bzw. "madness" genannt, die hellblonden Haare die sowohl Lannister als auch Targ schreien könnten und - most of all- der für die Targs mehr als gängige Inzest und das etwas verrücktgeratene und an Aerys erinnernde Endprodukt namens Joffrey.
      "What if all the equipment is in Mexican instead of English?"
      Seit ich aDwD gelesen habe, finde ich diese Theorie eigentlich auch ziemlich logisch. Wenn Tywin davon wüsste, wäre es für ihn besonders bitter: Nicht das schwarze Schaf der Familie ist nicht nicht sein Sohn sondern der Vorzeigesohn Jaime ist es. Außerdem wäre es mMn viel zu vorhersehbar, wenn ausgerechnet Tyrion, der ja so anders ist als der Rest der Familie auch ein Kuckkuckskind wäre. Da gefällt mir die Theorie schon besser.
      L'inverno sta arrivando - Der Winter naht - Winter is Coming - Se acerca el invierno - Vintern närmer sig - Зима близко - L’hiver vient

      [i]Summer friends will melt away like summer snows, but winter friends are friends forever.[/i]