Sansa Stark

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Naja, ein paar Winkelzüge und den Septon werden sie wohl schon brauchen, um die Ehe zu annulieren.

      Bei der Loslösung von Joffs Verlobung mit Sansa mußte man ja auch erstmal ein paar "Argumente" finden, die auch für den Septon ausreichend erschienen, um das Verlöbnis für ungültig zu erklären.

      Mal sehen, vielleicht gibt es ja keine Scheidung und Tyrion und Sansa bekennen sich zueinander...
      So schwer ist die Argumentation für eine Annullierung der Ehe nicht. Tyrion ist ein von Rechts wegen verurteilter Königs- und Sippenmörder. Derzeit mag er sich auf der Flucht befinden, aber wenn er ergriffen wird, wird man ihn hinrichten. Die Ehe ist also sowieso bereits beendet. Das Problem ist eher, dass Sansa ebenfalls gesucht wird und Littlefinger sich dafür etwas einfallen lassen muss.
      Bei uns im Norden werden die Gesetze der Gastfreundschaft noch immer in Ehren gehalten. ~ Roose Bolton
      Fragt sich nur wer sich für die Gültigkeit der Ehe zwischen Tyrion und Tysha interessiert. Wer würde den irgend einem Bauernmädchen glauben das sie mit dem Sohn von Tywin Lannister verheiratet ist ? Dieser Aussage würden nur Menschen nachgehen die Interesse daran haben das Sansa wieder auf dem Markt ist und selbst dann muss man die Geschichte Glaubhaft verkaufen.

      Darüberhinaus frage ich mich ob die Ehe zwischen Tyrion und Tysha überhaupt rechtskräftig ist. Immerhin waren beide Minderjährig und keiner von ihnen hatte die Erlaubnis seines/er Erziehungsberechtigen. Dass der Septon dann auch noch besoffen war macht die Sache auch nicht besser.
      Sie waren zwar im Zeugungsfähigen alter und damit alt genug um verheiratet werden zu können aber ich bezweifle doch strak das es zumindest Tyrion rechtlich erlaubt war ohne die Einwilligung seines Vaters zu heiraten. Sonst könnte sich ja jede frau an einen navien 12jährigen Adeldigen ranmachen ins Bett steigen und ihn vor irgendeinen besoffenen Dorfpriester schleppen. Im Notfall noch den 12jährigen abfüllen. Ich bin überzeugt davon das es in Westeros nicht erlaubt ist als 12-14 Jähriger ( oder wie alt war Tyrion da? ) ohne die Erlaubnis seines Vaters zu heiraten.

      Lord Tywin wrote:

      Im Notfall noch den 12jährigen abfüllen. Ich bin überzeugt davon das es in Westeros nicht erlaubt ist als 12-14 Jähriger ( oder wie alt war Tyrion da? ) ohne die Erlaubnis seines Vaters zu heiraten.
      Robert hat Ned für Joffrey als Lord Regent einsetzen wollen, bis dieser mündig ist. Joffrey ist mit 13 oder 14 Jahren gestorben, bei der Thronbesteigung war er ca 12. Robb galt mit 15 als mündig, aber 16 scheint eher das übliche Alter zu sein. Tyrion hätte unter diesen Umständen vermutlich keine Ehe mit 13 eingehen können, ohne dass sein Vater einverstanden wäre.
      Bei uns im Norden werden die Gesetze der Gastfreundschaft noch immer in Ehren gehalten. ~ Roose Bolton
      Richtig und darum ist ja auch Cersei die Regentin für Joffrey. Sansa wurde nur verheiratet, weil sie als Mündel (hier ja als Geisel) unter der Vormundschaft der Lannisters stand. Ihr Vater hätte sie niemals so früh verheiratet.
      Kann denn nicht auch der König über die Eheverbindungen verfügen, wie es ihm beliebt? Ich meine mich erinnern zu können, dass es Könige gab, die sogar bestehende Ehen anullieren ließen (von der Kirche) um diese Leute dann nach eigenen Bedürfnissen (Politik) anderweitig zu vermählen....
      Ich habe beim Reread noch festgestellt, dass nicht nur vom Hohen Septon, sondern auch vom Heiligen Rat eine Anullierung vorgenommen werden kann.
      Ich habe eben ein biischen über Sansa nach gedacht und ich würde es schon cool finden wenn, Sansa zum schluss die Regentin des Grünen Tals wird solange Robert noch nicht volljährig ist. Aber dafür muss LF erst mal weg. Und wenn Brienne überleben sollte wäre es auch cool das sie Sansa ihre dienste anbietet.

      Und Sansas unschuld muss bewiesen werden.
      Tyrion King of Throones!!!
      Go Jon Go!!!
      ...Mal sehen, vielleicht gibt es ja keine Scheidung und Tyrion und Sansa bekennen sich zueinander...


      Oh, ernsthaft? Ich für meinenTeil meine dazu: Würg! :ill:
      Gierige Lannister, wollen nur Winterfell und er nimmt sich da nicht aus. Das ist mir beim Reread aufgefallen, dass er sowohl Sansa als auch Winterfell BEGEHRT.
      Dadurch hat er bei mir etliche Sympathiepunkte eingebüßt.

      Außerdem ist er ein Lannister und damit ein Erzfeind der Starks.

      Jenny4407 wrote:

      Ich habe eben ein biischen über Sansa nach gedacht und ich würde es schon cool finden wenn, Sansa zum schluss die Regentin des Grünen Tals wird solange Robert noch nicht volljährig ist. Aber dafür muss LF erst mal weg. ...


      Ob Süßrobbin allerdings volljährig wird, steht so gar nicht fest.... :D
      Najaaaaaaa, offiziell ist Sansa ja momentan Alayne, Littlefingers Bastardtochter. Selbst wenn Robin erklären würde, dass er möchte, dass "Alayne" in seinem Namen regiert, wage ich doch sehr zu bezweifeln, dass die hohen Lords des Tals sich nach seinem Ableben (vermutlich aber wohl auch schon davor) so besonders viel von einem Bastardmädchen sagen/befehlen lassen würden. Denke eher nicht...
      Lang lebe König Staublin, Herr der Mummers vom geheimnisvollen Volk der Doom.

      Aegon_lebt! wrote:

      Najaaaaaaa, offiziell ist Sansa ja momentan Alayne, Littlefingers Bastardtochter. Selbst wenn Robin erklären würde, dass er möchte, dass "Alayne" in seinem Namen regiert, wage ich doch sehr zu bezweifeln, dass die hohen Lords des Tals sich nach seinem Ableben (vermutlich aber wohl auch schon davor) so besonders viel von einem Bastardmädchen sagen/befehlen lassen würden. Denke eher nicht...

      Das ist schon klar vorher muss raus kommen wer sie in wirklichkeit ist.
      Tyrion King of Throones!!!
      Go Jon Go!!!
      Das Thema Sansa wird sicher noch spannend.

      The Winds of Winter soll ja ein Sansa-Kapitel enthalten, von dem vermutet wird, dass es in der Fan-Gemeinde sehr kontrovers diskutiert werden wird.
      Und wenn etwas kontrovers diskutiert wird, sollte es schon über die Annullierung einer Ehe hinausgehen.

      Post was edited 1 time, last by “Nightwalker” ().

      @Aegon: Na ja, wenn Sansa wirklich Harry heiratet und dann erklärt, wer sie ist, könnte Littlefingers Plan, das Tal für ihre Sache zu gewinnen, schon aufgehen. Und dann ist Jennys Überlegung auch nicht so weit hergeholt.

      Was mich allerdings auch interessiert @Nightwalker: Von welchem Kapitel sprichst du? Dass es in TWoW hoffentlich nicht nur ein Sansakapitel geben wird, ist ja schon mal klar. Aber woher hast du die Information, dass es bestimmt kontrovers diskutiert werden wird? Ist das von George bestätigt worden? Oder geht es Fanbasiert um das Gleiche (Sansa wird von Tyrion geschieden, heiratet Harry, wird, wie Littlefinger plant, Erbin von Winterfell und des Tals), was wir hier auch spekulieren?
      "[…] Ich wünschte, all das wäre nie passiert …" "Das tun alle, die solche Zeiten erleben, aber es liegt nicht in ihrer Macht, das zu entscheiden … Du musst nur entscheiden, was du mit der Zeit anfangen willst, die dir gegeben ist." (J.R.R. Tolkien, Frodo und Gandalf)
      Martin selber hat diesbezüglich nichts bestätigt oder dementiert. Es ist mehr eine Ankündigung von Dritten basierend auf einem Besuch des langjährigen Eis-und-Feuer-Fans und Martin-Freundes Elio Garcia, der ein Sansa-Kapitel aus TWOW zu lesen bekommen hat.

      Klick
      „Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier.“ (Gandhi)

      Der Sinn des Lebens sollte nicht darin bestehen zu tun was wir wollen, sondern das zu tun, was vernünftig ist.