Die Cleganes

      Ren schrieb:

      Stimmt.
      Sandor Clegane zum Beispiel war auch skrupellos genug gewesen,um "die andere Art von Befehlen zu befolgen".....

      :) Stimmt auch.
      Allerdings merkte man im Verlauf des Geschehens,dass Sandor keinesfalls gänzlich skrupellos ist.
      Aber ist ja auch nicht gesagt,dass das die von dir gemeinten Männer wären. ;)
      Expose yourself to your deepest fear
      After that...you are free
      -Jim Morrison

      Ren schrieb:

      Bronn zum Beispiel ist auch vollkommen skrupellos ,aber trotzdem ist er bei den Lesern sehr beliebt.

      Stimmt.
      Da gibt es wohl so einige Charaktere,die ähnliche Taten begehen wie andere,aber dennoch bei vielen Lesern wesentlich besser wegkommen.Aber so ist das wohl eben mit den persönlichen Sympathien.
      Expose yourself to your deepest fear
      After that...you are free
      -Jim Morrison

      onyx schrieb:

      Da gibt es wohl so einige Charaktere,die ähnliche Taten begehen wie andere,aber dennoch bei vielen Lesern wesentlich besser wegkommen.Aber so ist das wohl eben mit den persönlichen Sympathien.

      Als Bronn Tyrions Hauptmann der Wache war,haben Bronns Männer in Königsmund einige Frauen vergewaltigt.Er selbst hatte sie nicht daran gehindert,die Frauen zu vergewaltigen.

      Er sagte es sei normal,dass Söldner so etwas tun. :|

      Er ist also nicht besser als Gregor Clegane oder Vargo Hoat.
      Eigentlich falscher Thread, aber ist Buch-Bronn wirklich irgendwie "beliebt"? Ich hatte da eher den Serien-Bronn auf dem Schirm, der Performance geschuldet. Buch-Bronn bleibt doch eher blass.?
      (Kacke weil "würde Baby töten", irgendwie cool weil "Tyrion, du bist mein Bro, aber ich werde nicht für dich gegen den Berg kämpfen.")
      It`s not easy to be a birdplane.

      Ich muss meine Reaktionen haben dürfen!
      Im Charakter-Popularitätsturnier landete Bronn auf einem respektablen 20. Platz.
      "The teaching, as you call it, is simply that there isn't to be a deserted or unhappy child in the world. In the end, that's the world's only security: children are the future, you see. If there were no unhappy children, then the future would be secure." - Kelderek (Shardik, p. 585)

      HappyTime schrieb:

      Eigentlich falscher Thread

      Ja...und die Erwähnung von Ihr-wisst-schon-was,hier in meinem absoluten Lieblingsthread tut echt weh! ;(
      Zu Bronn:
      eis-und-feuer.de/forum/index.p…Ser-Bronn-vom-Blackwater/
      Hier und im von Ser Erryk bereits genannten Turnier,sowie in mehreren Stellen im Reread ,wird m.E. ziemlich deutlich,dass Bronn trotz seiner mangelnden Moral und seiner Skrupellosigkeit beim Leser ziemlich gut wegkommt und ihm durchaus Sympathien entgegen schlagen.Ich habe glaube ich nie erlebt,dass auf Bronns Skrupellosigkeit mit wirklichem Unwillen reagiert wird,wie auf die Skrupellosigkeit von anderen Charakteren.Ich mag ihn ja selbst recht gern. :)
      Expose yourself to your deepest fear
      After that...you are free
      -Jim Morrison
      ​... Ich habe glaube ich nie erlebt,dass auf Bronns Skrupellosigkeit mit wirklichem Unwillen reagiert wird,wie auf die Skrupellosigkeit von anderen Charakteren.Ich mag ihn ja selbst recht gern ....


      Premiere: Ich mag ihn ..... NICHT. Ich empfinde es immer als unfair, wenn auf die Unzulänglichkeiten oder Taten "einiger "
      :this: ..... ;)

      besonderes Augenmerk gelegt wird, aber wenn es um Leute wie Jaime, BRONN oder gar Tyrion.... geht, wird schöngefärbt oder gar ignoriert. :wacko:

      Cloud Dancing schrieb:

      Ich empfinde es immer als unfair, wenn auf die Unzulänglichkeiten oder Taten "einiger "
      .....
      besonderes Augenmerk gelegt wird, aber wenn es um Leute wie Jaime, BRONN oder gar Tyrion.... geht, wird schöngefärbt oder gar ignoriert.

      Jaaa....Objektivität ist eben keine leichte Sache.Es gibt nun mal Charaktere,die es einem besonders leicht machen,sie zu lieben und ihnen einiges zu verzeihen und andere,die es einem besonders leicht machen sie zu hassen und bei denen man sich dann vielleicht auch gar keine Mühe geben mag,irgendetwas zu hinterfragen.
      Welche Charaktere das für den Einzelnen sind,kann da interessanter Weise sehr unterschiedlich sein.
      Expose yourself to your deepest fear
      After that...you are free
      -Jim Morrison

      onyx schrieb:

      Immerhin scheint er aber nicht selbst beteiligt gewesen zu sein.Das macht es wohl nicht viel besser aber ein wenig vielleicht schon.

      Wenn er aber behauptet,dass es normal sei,dass Söldner Frauen vergewaltigen,bedeutet das doch,dass er in der Vergangenheit auch schon Frauen vergewaltigt hat.

      onyx schrieb:

      Ich mag ihn ja selbst recht gern.

      Du hast ein Faible für grausame Charaktere.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher