Rhaegar Targaryen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Lord Tywin schrieb:

      Und nur weil du allgemein verbreiten Theorien die auf einem soliden Fundamte basieren
      anscheinend nichts abgewinnen kannst brauchst du anderen Mitglieder nicht
      vorwerfen sie keine andere Theorien zulässig halten können. Wenn eine Theorie
      nun mal weder Hand noch Fuß hat und das einzige Argument das für sie spricht
      lautet:,, Es ist könnte wahr sein weil es nicht zu 100% sicher ist das es nicht
      möglich ist´´ darfst du dich nicht wundern wenn diese Theorie von wenige bis
      gar keinen ernst genommen wird. Da könnte ich auch einfach behaupten Jon wäre
      der Sohn von Doran und Lyanna.
      Ich beziehe das jetzt einfach mal auf mich:
      Vielleicht bin ich wirklich so engstirnig und kann "allgemein verbreiteten Theorien" egal auf welchem Fundament sie stehen nichts abgewinnen.
      Vielleicht will ich auch einfach nur manche anregen auch mal einen Blick in eine andere Richtung zu werfen.

      Und es tut mir leid, dass du damit anscheinend nichts anfangen kannst.

      Aegon_lebt! schrieb:


      Natürlich könnte das alles sein, aber auch jetzt lautet dein einziges Argument "wir wissen es nicht 100%ig, also ist theoretisch ALLES möglich". Das stimmt natürlich und sicherlich will dir hier niemand verbieten, neue Theorien einzubringen oder "althergebrachtes" umzuwerfen, aber selbst die schönste Theorie bringt gar nichts, wenn nichts weiter für sie spricht als "könnte möglich sein, da wir keinen Gegenbeweis haben". Auf einer solchen Grundlage lässt sich nun mal nicht diskutieren.
      Ich wollte auf keinen Fall eine neue Theorie in den Raum werfen um hier Verwirrung, Zank und Streit zu stiften.
      Mir ist nur beim Nachdenken über das was Danys im Haus der Hexenmeister gesehen hat aufgefallen, dass Dany nur "glaubte" Rhaegar erkannt zu haben, weil sie ihn nur aus Viserys Beschreibung kennt.
      Es war nur ein Gedankengang...

      Andere Theorien sind mir nicht zuwider und stören mich auch nicht. Ich wollte lediglich von Elia wissen, wie sie zu ihrer Theorie gekommen ist.
      Ich hatte lediglich um Erklärung gebeten, wie man zu besagter Theorie gelangen konnte.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Deirdre1212“ ()

      @Elia Targaryen:
      Auch für die Theorie, dass Jon der Sohn von Rhaegar und Lyanna ist, existiert kein 100%iger Beweis. Einen solchen habe ich auch von dir nicht verlangt, also bleibe bitte fair. Allerdings gibt es für die J=R+L-Theorie einen ganzen Rattenschwanz von Hinweisen in den Büchern und im Vergleich dazu ist dein "wir haben keinen Gegenbeweis, also ist es möglich" schon ein bisschen sehr dünn.
      Lang lebe König Staublin, Herr der Mummers vom geheimnisvollen Volk der Doom.

      Elia Targaryen schrieb:

      An Deirdre!

      Ich bin schon längere Zeit auf der Suche nach der Stelle in den Büchern, aus der hervorgeht, dass Jon jünger als Robb ist, da mich diese Frage beschäftigt, was nicht gerade einfach ist, da ich die Bücher nicht ständig zur Verfügung habe (und außerdem nur eine deutsche Ausgabe). Kannst Du mir vielleicht die Stelle hier posten?

      Hab die ersten beiden Bände gestern verliehen.
      Soweit ich es noch in Erinnerung habe, stand es in einem der ersten Catelyn Kapitel in "Die Herren von Winterfell". Catelyn berichtet davon, wie ihr die Gerüchte über Ned und Ashara Dayn zu Ohren gekommen sind und sie erinnerte sich daran, wie sie den Mut gefunden hatte und Ned direkt gefragt habe, ob er Ashara Dayn geschwängert habe und sie sich aus diesem Grund umgebracht habe, weil sie die Schande nicht ertragen konnte.
      Aber wie gesagt, es ist nur aus der Erinnerung heraus zitiert.
      @ Elia : Die Herren von Winterfell S.84/ 85
      Es konnte sie nicht überraschen,als sie im ersten Jahr ihrer Ehe erfuhr,dass Ned ein Kind von irgendeinem Mädchen hatte,dem er auf einem Feldzug begegnet war.Schließlich hatte er die Bedürfnisse eines Mannes und sie waren in jenem Jahr getrennt gewesen als Ned gen Süden in den Krieg zog,während sie in der Sicherheit der Burg ihres Vaters in Schnellwasser blieb.Ihre Gedanken waren mehr bei Robb,dem Säugling an ihrer Brust...


      Expose yourself to your deepest fear
      After that...you are free
      -Jim Morrison
      Danke Dir, Onyx :)

      @Elia
      Ich halte Ned für einen Mann, der zu seinen Fehlern steht. Zumindest stellt ihn GRRM immer so dar, dass für ihn Ehre und so weiter immens wichtig waren. Ein weiterer Hinweis, dass Ned es Catelyn erzählt hat ist, dass Catelyn darauf gehofft hat, dass er ihr verrät mit wem er sie betrogen hat, ehe sie den Mut fand ihn darauf anzusprechen.

      Aber bei dem guten GRRM weiß man ja eh nie was nun zutrifft und was nicht, weil man so viel in so wenig hineininterpretieren kann.

      Manchesmal bereue ich fast, die Bücher je gelesen zu haben. ;(
      So bekloppt hat mich noch kein Autor gemacht, weil alles möglich oder auch unmöglich ist. :dash:
      @ Elia Targ: Niemand hier verbietet dir "eigene" Theorien aufzustellen oder neue Möglichkeiten zu nennen. Allerdings wurden die meisten bereits oft und breit durchgekaut und niemals hat es ein Ergebnis gegeben. Auch ist das Forum nicht "J = R+L " eingestimmt sondern auch unterschiedlicher Meinung.

      Allerdings solltest du auch etwas ruhiger werden und keinen Aufsatz schreiben, indem inhaltlich nur die Frage steht: Warum diskutiert ihr nicht objektiv? Wirkt so, als würdest du uns Beschränktheit oder Ignoranz vorwerfen... Zumal hier einige versucht haben, deine Theorien zu diskutieren.

      Nun zum Thema: Ihr versucht hier zu ermitteln/diskutieren, wer nun Jons Mutter oder auch Vater ist und kommt zu keinem Ergebnis. Im nächsten Schritt versucht ihr dann das Alter von Jon zu ermitteln? Wie soll das gehen? Als Basis müssten doch erstmal die Eltern festgelegt werden.

      Möglichkeiten der Mutter:
      Fischersfrau von den ThreeSisters: Ned reist über die Three Sisters von der Eyrie nach Winterfell. Laut Lord Borell behauptet, dass Ned der Tochter des Fischers ein Kind in den Bauch gesetzt hat udn diesen Jon genannt hat. Ergo Jon ist Älter.
      Lyanna: Geburt liegt wohl nicht allzuweit zurück von dem Zeitpunkt, an dem Ned udn seine Männer am Tower of Joy ankommt. Somit könnte Jon älter sein. ich weiß jetzt nicht genau, wie viel zeit zwischen der Hochzeit und dem Tower of Joy vergeht. Auch gibt es keine Jahreszeiten oder Monate an denen wir uns orientieren können. Fakt ist, dass nach der Hochzeit der Trident kam, dann Kings Landing und dann Tower of Joy. Dazwischen können 9 Monate liegen und somit könnte Robb und Jon vll sogar nur Tage auseinander sein.
      Ashara Dayne: Ned kann diese eigentlich nur während des Turniers geschwängert haben und Jon anschließend, als er Dawn zurückbringt, mit nach WInterfell nehmen. Somit wäre die ehrbare Tat, das zurückbringen des kostbaren Schwertes nur eine Täuschung. In diesem Szenario wäre Ned kein Ehebrecher, sondern würde zu seinen Taten stehen. Jon wäre somit älter.
      Für Ned übrigens Worst Case ever :D Seine angebetete bringt seinen Sohn zur Welt und kurz vorher hat er jemand völlig Fremdes heiraten müssen. Ouh Ned ;(
      Wylla als Mutter: Um Wylla zu schwängern hätte sie eigentlich als Gefolge von Ashara beim Turnier anwesend sein müssen. Dann hätte Ned aber von seiner angebeteten absehen müssen udn stattdessen Wylla genommen. Irgendwie Unsinn. Wylla scheidet für mich gänzlich aus.

      Wylla als Amme: Laut Edric Danye war Jon auch mal an der Brust seiner Milchmutter Wylla. Das könnte gewesen sein, weil Ashara vll nicht konnte. Das Ned ihn den Frauen wegnimmt, wäre für die eine vielleicht der Grund, sich in den Tod zu stürzen.

      Wie man es dreht und wendet... es wird kein Ergebnis bei herumkommen, ehe Georg es nicht preisgibt. Das Alter der beiden hat Georg absichtlich nicht genannt, anders als bei den anderen Geschwistern...
      Am Ende kommt vielleicht heraus, das Jon der Sohn von Ashara udn Brandon Stark ist, der ja ebenfalls zu den möglichen Bettwärmern gehörte. Somit wäre Jon zwar immer noch ein Bastard, aber der Sohn des Erstgeborenen und ein mögliches Ärgernis bei Erbstreitigkeiten/Intrigen.
      Ich schalte mal kurz meine Mod-Stimme ein:
      Diese Diskussion ist mittlerweile ziemlich OffTopic. Ich würde also darum bitten, in diesem Thread über Rhaegar zu diskutieren und die Diskussion über die Eltern von Jon Snow im entsprechenden Thread weiter zu führen. Danke. :)
      Lang lebe König Staublin, Herr der Mummers vom geheimnisvollen Volk der Doom.

      Hacoon schrieb:

      Nun zum Thema: Ihr versucht hier zu ermitteln/diskutieren, wer nun Jons Mutter oder auch Vater ist und kommt zu keinem Ergebnis. Im nächsten Schritt versucht ihr dann das Alter von Jon zu ermitteln? Wie soll das gehen? Als Basis müssten doch erstmal die Eltern festgelegt werden.
      Stimmt, wir jagen hier unseren eigenen Schwanz.... was bei mir ehrlich gesagt auch ohne Diskusion schon extrem Schwer ist ;)

      Hacoon schrieb:

      Wie man es dreht und wendet... es wird kein Ergebnis bei herumkommen, ehe Georg es nicht preisgibt. Das Alter der beiden hat Georg absichtlich nicht genannt, anders als bei den anderen Geschwistern...
      Am Ende kommt vielleicht heraus, das Jon der Sohn von Ashara udn Brandon Stark ist, der ja ebenfalls zu den möglichen Bettwärmern gehörte. Somit wäre Jon zwar immer noch ein Bastard, aber der Sohn des Erstgeborenen und ein mögliches Ärgernis bei Erbstreitigkeiten/Intrigen.
      Um ehrlich zu sein, ist es mir ziemlich Wurst, wer wann mit wem warum auch immer.

      Jon ist ein Schnee und bleibt es, bis GRRM was anderes sagt.

      Aegon_lebt! schrieb:


      Ich schalte mal kurz meine Mod-Stimme ein:
      Diese Diskussion ist mittlerweile ziemlich OffTopic. Ich würde also darum bitten, in diesem Thread über Rhaegar zu diskutieren und die Diskussion über die Eltern von Jon Snow im entsprechenden Thread weiter zu führen. Danke. :)
      Hast ja Recht... Sorry *schäm*

      Allerdings hat Aegon mich da auf eine Idee gebracht...

      Glaubt ihr der Greif Lord Connington wird zulassen, dass Rhaegars Andenken "in den Schmutz" gezogen wird indem er Aegon von dem Turnier in Harrenhall berichtet und dem was zwischen Rhaegar und Lyanna passiert sein könnte...?
      Oder schweigt der Greif wie seinerzeit Ned, um dem jungen Greifen die (um mit Meeras Worten zu sprechen:) "traurigere Geschichte" zu ersparen?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Deirdre1212“ ()

      Elia Targaryen schrieb:

      Fehlende Alterantiven?
      Könnte es vielleicht sein, dass es die deshalb für dich nicht mehr gibt, weil du sie nicht zulässt. Du hast dich auf eine Theorie festgelegt, daher ist die für dich die einzig Mögliche und daher sind andere Theorien für dich nur mehr unzulässig.

      Nicht ganz, für mich gibt es keine Alternativen, weil andere Vorschläge entweder unlogisch oder einfach nicht fundiert sind. Wenn jemand kommt und mir eine ordentliche Alternative bietet, werde ich diese analysieren und gegebenenfalls als "möglich" in Betracht ziehen. Allerdings war das bis jetzt nicht der Fall. "Theorien" (eigentlich müsste man es "Vermutungen" oder "Vorschläge" nennen) wie die von dir sind da nicht anders.
      Was wäre z. B. mit Vorfahren von Daenarys? Das Lied von Feuer und Eis spielt vielleicht schon länger für die Familie Targaryen eine Rolle und Rhaegar muss nicht das einzige Familienmitglied mit künstlerischen Interessen gewesen sein.
      Wie wäre es z. B. mit Rhaenyra und einem ihrer Ehemänner? Immerhin hatte sie einen Sohn namens Aegon.
      Oder wie wäre es mit Visarys II. und seiner Ehefrau, die ebenfalls einen Sohn namens Aegon hatten. (Der offensichtlich für die Handlung von ASOFI nicht total unwichtig sein dürfte.)

      Rhaegar ist der einzige Targaryen, von dem wir wissen, dass er mit einer Harfe zu tun hatte. Bei Rhaenyra wissen wir nicht eimal, wer ihr Ehemann war (wenn es ein Targaryen gewesen wäre, stünde der wohl im Stammbaum, schließlich ist besagte Zeit wichtig für GRRMs Historie). Und Daenerys sieht Visionen von Viserys, Aerys und ihrer Kindheit. Da liegt der Verdacht nicht wirklich fern, dass der Targaryen, der ähnlich wie Viserys aussieht, Rhaegar ist. Außerdem hielt Rhaegar seinen Sohn für den PTWP. Wir wissen nicht von anderen Targaryens, die das von ihrem Sohn glaubten. Wenn ich also sage, dass das Rhaegar ist und dafür Argumente habe, ist das eine Theorie. Wenn du sagst, dass es auch jemand anderes sein kann, ist das eine Vermutung, weil du keine Argumente hast. "Könnte doch sein" ist nämlich keins. (Und GRRM hat die Personen als Rhaegar, Elia und Aegon bestätigt. Du kannst uns nun vertrauen oder einfach noch einmal suchen).
      Ich habe nichts gegen deine persönliche Meinung, aber was wirst Du machen, wenn GRRM eine ganz andere Auflösung gibt.

      Dann werde ich überprüfen, ob diese andere Auflösung schlüssig ist und damit leben müssen. Was aber im vorliegenden Fall nicht mehr von Belang ist.

      Was Daenarys und die Szenen betrifft, so hätten wir vor der Publikation von ASOS auch nicht gewusst, was die Szene mit dem König mit dem Wolfskopf bedeutet? Könnte es daher nicht sein, dass GRRM im nächsten Buch noch etwas bringt, sodass plötzlich die Szene mit dem Mann und der Frau, wo das Lied von Feuer und Eis zum ersten (und wie ich glaube einzigen) Mal erwähnt wird, in einem ganz anderen Kontext steht, als nach jetzigen Infostand angenommen wurde.

      Die Szene mit dem Wolfskopf war durchaus interpretierbar. Und es spielt überhaupt keine Rolle, was noch für Informationen gegeben werden könnten. Wir argumentieren hier auf der Grundlage der Fakten, die uns bis jetzt geliefert worden sind. Und es ist absolut sinnlos, eine Aussage wie "Vielleicht kommt ja noch was, was alles umwirft" zu treffen. Vielleicht ja, vielleicht nein. Vielleicht hat das aber auch gar keinen Einfluss auf die jetzigen Diskussionen.

      Ich habe außerdem den Eindruck, dass ich im Forum hier nicht die einzige bin, die vielleicht noch Lust darauf hat, einmal andere vorstellbare Möglichkeiten in Betracht zu ziehen, als das, was hier offensichtlich seit Jahren mehr oder weniger immer wieder als Tatsache zementiert wird. Wenn du auf dem Standpunkt stehst, dass sich jede weitere Diskussion erübrigt, weil alles für dich längst Tatsache ist, musst du dir doch nicht Mühe machen und mitdiskutieren. ?(

      Diskutieren kann man nur über Theorien. Und du lieferst keine. Du lieferst Vorschläge mit dem "Argument" "Könnte möglich sein". Was soll man denn da diskutieren? Für Vorschläge ohne Hinweise wurde der Absurde Thread erstellt. Dann soll meinetwegen der Name in "Thread für Theorien ohne Hinweise" umbenannt werden. Oder erstell so einen Thread. Denn genau das trifft auf einen Großteil deiner Vorschläge zu. Wenn du Spaß daran hast, solche Dinge zu besprechen, ist das völlig in Ordnung, sollte dann aber eben an entsprechender Stelle passieren. Ansonsten wird es weiterhin zu solchen Zusammenstößen kommen, da die meisten User eben fundierte Theorien bevorzugen.
      Vielleicht ist Jon auch tatsächlich der Sohn von Lyanna und Doran, allerdings wäre ein Gegenargument, dass Doran seine Frau aus Liebe geheiratet hat. Als Prinz von Dorne wäre er außerdem eine passende Partie für eine Stark gewesen.

      Vermutlich aber wäre eine (verbotene) Liebe zwischen Ser Arthur Dayne und Lyanna Stark wahrscheinlicher. Was wäre, wenn beide Jons Eltern sind, und Rhaegar Targaryen vielleicht nur seinen engsten Vertrauten gedeckt hat. Aus Freundschaft hat er die "Rolle" des Verführers und Entführers von Lyanna übernommen. (Halte ich zwar selbst eher unwahrscheinlich, wäre aber doch wirklich eine originelle Überraschung ;) )

      Hier lieferst du gleich ein perfektes Beispiel für meine Aussage. Anders als absurd kann man das doch nicht mehr nennen. Um ehrlich zu sein nervt das mittlerweile sogar ein wenig, weil du dich der Kritik anderer User völlig verschließt. Und damit wirst du in jedem "normalen" Thread auf (in meinen Augen berechtigten) Widerstand stoßen. Außerdem finde ich es ein wenig unschön, dass ich mir von dir ständig anhören muss, dass ich keine anderen Theorien akzeptiere. Und das jedes Mal in einem Kontext, wo du keine alternativen Theorien lieferst, sondern nur unfundierte Vorschläge. Wenn du mal mit einer fundierten Theorie ankommen solltest, werde ich der Letzte sein, der diese nicht als "möglich" in Betracht ziehen wird.

      Aber vor allem eine Frage interessiert mich inzwischen brennend.
      Warum haben hier manche ein Problem damit, dass es auch anders gewesen sein könnte? ?( ?(

      Warum können hier einige eine andere Diskussionslage nicht zulassen? Es muss doch niemand mitdiskutieren, der es ohnehin für unnötig hält. ?( ?(
      Und den Job wird es wohl auch niemanden kosten oder die Freundin? ...... ;)

      Das Forum unterscheidet sich von idiotischen Facebookgruppen dadurch, dass hier argumentiert wird. Und dazu benötigt man eben Argumente. Und mir geht es tierisch auf den Keks, dass du einfach nicht verstehen willst, dass es den Leuten beispielsweise nicht darum geht, dass sie unbedingt wollen, dass Jon der Sohn von Lyanna und Rhaegar ist, sondern sie es an Hinweisen festmachen und deshalb vermuten. Also hat überhaupt keiner ein persönliches Bedürfnis, dass der Sachverhalt stimmt. Also haben die Leute auch kein Problem damit, wenn er es nicht ist und die Auflösung dennoch logisch wäre. Die Leute hier haben nur ein Problem, wenn jemand mit Vermutungen ohne Hinweisen um sich schmeißt und das Ganze dann so darstellt, als ob die anderen ignorant wären.

      Deirdre1212 schrieb:

      Vielleicht bin ich wirklich so engstirnig und kann "allgemein verbreiteten Theorien" egal auf welchem Fundament sie stehen nichts abgewinnen.

      Das kann man dann durchaus als enstirnig bezeichnen, ja. ;)
      Hat schließlich irgendwo auch seinen Grund, wenn etliche Leute unabhängig voneinander auf das gleiche Ergebnis gekommen sind. ;)
      Wer in meinen Beiträgen nicht funktionierende Links findet, kann mich auf meiner Pinnwand darauf hinweisen.
      ________________________________________________________________________________________________________

      "We all swore oaths." - Arthur Dayne

      "There are ghosts everywhere. We carry them with us wherever we go." - Jorah Mormont

      Elia Targaryen schrieb:

      Da finde ich nichts von der Verbissenheit, mit der du alles, was irgendwie nicht deiner Meinung entspricht und daher nicht sein darf, beim ersten Auftauchen niederstampfst; sogar wenn es nur eine absurde Theorie ist.

      Ich weise jetzt zum dritten Mal auf den Unterschied zwischen "Theorie" und "Meinung" hin, was du ständig durcheinander wirfst. Ich vertrete in der Regel nicht eine Meinung, sondern eine Theorie. Eine Theorie muss mit Argumenten untermauert sein, um lebensfähig zu sein. Wenn ich also etwas "beim ersten Auftauchen niedermache" (oder wie ich es formulieren würde: dagegen argumentiere), liegt das daran, dass es meistens handfeste Argumente für meine und gegen deine Theorie gibt. Hier also schon wieder der Vorwurf, ich wäre ignorant und intolerant. Hast du mal deine Meinung gepostet? Nein. Du postest haltlose "Theorien". Poste doch mal "Ich kann Victarion gut leiden" oder "Illyrio mag ich gar nicht". Das entspricht nicht meiner Meinung, aber dagegen sage ich erst einmal nichts, weil ich Meinungen respektiere. Wenn du dann in deiner Begründung, warum du Victarion magst, etwas von Vic=Azor Ahai schreibst, werde ich dagegen argumentieren. Aber nicht, weil es nicht meiner "Meinung" entspricht, sondern weil ich Argumente gegen ihn und für andere benennen würde. Also hör endlich auf, Leuten, die deine "Theorien" nicht gutheißen, Intoleranz zu unterstellen.
      Und ich weiß ja nicht, in welchen Threads du dich so rumtreibst, aber wenn man fundiert argumentiert, wird das anerkannt und es kommt auch zu einer Diskussion.

      Elia Targaryen schrieb:

      Die Aktivitäten von dir und auch anderen hier beschränken sich doch nur mehr darauf, eure bisherigen Theorien, die für euch längst Tatsachen sind, gegen alles, was neu und anders ist, zu verteidigen und euch eine Bestätigung zu schaffen, dass das, was ihr seit 10 Jahren ständig durchkaut, auch das einzig richtige ist.

      Wenn du dir zumindest mal die Mühe gemacht hättest, auf meinem Profil mein Beitrittsdatum anzuschauen, hättest du gesehen, dass ich seit ziemlich genau einem halben Jahr dabei bin. Also: Vorher informieren, bevor man irgendwelche haltlosen Unterstellungen macht.
      Davon abgesehen, bedeutet eine längere Mitgliedschaft einfach nur, dass man in der Regel die Argumente für die meisten Theorien besser kennt als ein Neuling. Somit kann ich auf Sachen wie "Benjen ist Coldhands" oder "Jon kann kein Targaryen sein, weil er nicht feuerfest ist und nicht so aussieht" ziemlich schnell antworten. Für dich sieht das dann vielleicht so aus, als ob ich jemanden fertigmachen will oder eine neue Theorie im Keim ersticken will. Hat damit nichts zu tun. Forenmitglieder mit längerer Mitgliedschaft kennen eben die Argumente und können somit in ganz kurzer Zeit entscheiden, ob die neue Theorie da reinpasst oder nicht. Bei Neulingen tut es das oft nicht. Es geht also nicht ums Unterdrücken, sondern ums Richtigstellen. Und die meisten scheinen das auch zu verstehen und erkennen handfeste Gegenargumente an. Manche inszenieren sich aber auch als Sprecher für eine schweigende Fraktion, welche nicht frei sprechen darf.

      Elia Targaryen schrieb:

      Wahrscheinlich wäre die Gründung eines neuen Forums, wo noch unbefangenes Diskutieren möglich ist und nicht ständig alles nur gegen bisherige Ergebnisse verteidigt werden muss, auch die einzige Lösung für eine lebendige Diskussion. (Ich glaube allerdings nicht, dass hier eine solche Rubrik wirklich eingerichtet würde, da von Seiten derer, die hier das Sagen haben, ohnehin kein Interesse besteht, bei den Diskussionen hier noch so etwas wie Leben zulassen.)

      Wenn du jetzt wieder damit kommst, dass ich dir endlich Argumente für meine Theorien liefern würde - ich kann sicher keine Argumente

      Wunderbar pathetisch das Ganze und so schön bildhaft. Wie wäre es, wenn du einfach einen solchen Thread wie von mir vorgeschlagen gründest und abwartest, was passiert? Wenn die Macht der Betonwüste zuschlagen und den Thread wieder löschen sollte, werde ich ihn erneut erstellen und so lange für diesen Thread kämpfen, bis er bleibt oder ich gelöscht werde!

      Elia Targaryen schrieb:

      Wenn du jetzt wieder damit kommst, dass ich dir endlich Argumente für meine Theorien liefern würde - ich kann sicher keine Argumente liefern, mit denen ich gegen Argumente ankomme, die von einer 10 Jahre alten Zementschicht geschützt werden. Zudem geht es mir auch nicht darum, hundertprozentige Beweise zu erbringen, dass eine bisher übliche Theorien Unsinn ist, sondern lediglich neue und andere vorstellbare Möglichkeiten zur Diskussion zu stellen.

      Das Grundproblem ist halt, dass Neues hier gar nicht mehr möglich ist, weil User, wie du und auch andere hier, es gar nicht wünschen. Euch geht es nur darum, euch in euren bisherigen Meinungen bestätigt zu sehen, gegen Personen mit dieser Grundhaltung besteht selbst bei einer vollkommen schlüssigen Argumentation keine reelle Chance.

      Das Grundproblem an der ganzen Sache ist eigentlich, dass du das nicht so wirklich beurteilen kannst, weil du es ja noch nicht versucht hast...
      Wer in meinen Beiträgen nicht funktionierende Links findet, kann mich auf meiner Pinnwand darauf hinweisen.
      ________________________________________________________________________________________________________

      "We all swore oaths." - Arthur Dayne

      "There are ghosts everywhere. We carry them with us wherever we go." - Jorah Mormont
      Können wir das jetzt hier beenden? Denn das führt zu nichts.

      Arthur hat Recht mit seinen Beiträgen: Ein in den Rauum geworfener Satz ist noch lange keine Theorie. Es ist wie bei Mathe: Zeig und den Rechenweg, damit wir verstehen wie du darauf gekommen bist. Un dklatsch nicht einfach die Lösung dahin. Wenn Jon der Sohn von Lyanna und Doran sein soll, dann schreib auch hin, wie du darauf kommst oder welche Anhaltspunkte es gibt. Denn ohne diese kann man nicht diskutieren.

      "Doran ist der Vater von Jon"
      "Nein, dass passt nicht"

      Mehr diskussion kann man hier nicht anbringen, denn man kann die Argumente nicht verwerten. Man könnte noch sagen: Dass es keinen einzigen Hinweis darauf gibt das Lyanna und Doran sich je getroffen haben. Weiter war Doran bei Jons Geburtsjahr bereits 35 Jahre alt (Ein Jahr jünger als ihr Vater Rickard). Natürlich kenn ich Lyannas Vorlieben nicht, aber das schreit nach einem Vaterkomplex.

      So Ende!
      Zitat von »Deirdre1212«


      Vielleicht bin ich wirklich so engstirnig und kann "allgemein
      verbreiteten Theorien" egal auf welchem Fundament sie stehen nichts
      abgewinnen.
      Das kann man dann durchaus als enstirnig bezeichnen, ja. ;)
      Hat schließlich irgendwo auch seinen Grund, wenn etliche Leute unabhängig voneinander auf das gleiche Ergebnis gekommen sind. ;)
      Zu meiner Verteidigung:
      Ich habe mich jetzt durch den gesamten Jon Schnee-Thread gequält und verstehe jetzt wie man zu dem Schluss gelangen kann, dass Rhaegar und Lyanna Jons Eltern sein könnten. :D
      Eine Theorie also begriffen *stolz ist*
      Jetzt kann ich mich an die nächste wagen, glaub ich :S

      Aber: Ich hoffe Jons Herkunft bleibt ein ungelöstes Geheimnis. 8)

      Und ich schließe mit einem Zitat von Hacoon:
      So Ende!
      Edit: Ne doch noch nicht so ganz...

      Ich bräuchte bitte den Hinweis in welchem Buch bzw. Kapitel ich nachlesen kann, was Maester Aemon zu Jon bezüglich der Prophezeihung der Targaryen gesagt hat.
      Kann mir da jemand weiter helfen???

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Deirdre1212“ ()

      Ich bräuchte bitte den Hinweis in welchem Buch bzw. Kapitel ich nachlesen kann, was Maester Aemon zu Jon bezüglich der Prophezeihung der Targaryen gesagt hat.
      Kann mir da jemand weiter helfen???


      Ich glaube dass Maester Aemon das zu Samwell sagt. irgendwann während der Seereise. Es muss nach Bravoos gewesen sein, denn dort hören sie von den Drachen und das "pusht" Aemon nochmal.
      Im englischen ists A Feast for Crows-Chapter 35 Samwell. Da sinniert Sam nocheinmal darüber, dass die Nachricht der Drachen Aemon neue Lebensgeister eingeflößt hat, doch dass diese nicht ausreichten. In diesen Gedanken kommt das Zitat Aemons drin vor.
      Alles was ich gefunden habe war:
      "(...) Sam, wir erzittern angesichts halb vergessener Prophezeiungen, angesichts von Wundern und Schrecken, die heute kein Lebender mehr zu verstehen hoffen darf...oder..." "Oder" fragte Sam. "...oder nicht." Aemon kicherte leise. "Oder ich bin ein alter Mann, der im Fieber und im Sterben liegt."
      Im nächsten "Samwell"-Kapitel ist der Maester schon tot. :(
      Und ich genauso schlau wie vorher....

      Aber danke trotzdem
      Was genau suchst du denn? Es gibt die Stelle, wo Aemon etwas meint wie: Wir haben immer nach einem Mann Ausschau gehalten, aber ein Drache ist weder männlich noch weiblich.
      Wer in meinen Beiträgen nicht funktionierende Links findet, kann mich auf meiner Pinnwand darauf hinweisen.
      ________________________________________________________________________________________________________

      "We all swore oaths." - Arthur Dayne

      "There are ghosts everywhere. We carry them with us wherever we go." - Jorah Mormont
      Im nächsten "Samwell"-Kapitel ist der Maester schon tot.
      Und ich genauso schlau wie vorher....

      Aber danke trotzdem


      Und genau das müsste das Kapitel sein. Wo Aemon schon Tod ist. Sam ist mit Gilly von Braavos auf den Weg zur Zitadelle. Glaub Dareon ist in Bravoos geblieben.
      Das Gespräch findet in Sams Kopf statt. Er erinnert sich daran, wie verwirrt Aemon war doch dass die Nachricht, Dany hätte lebende Drachen, ihn nochmal aufgepäppelt hat. Doch das hatte auch nicht mehr geholfen...

      Irgendwie so war das.

      Elia Targaryen schrieb:

      Das Argument, dass die Frau Elia ist, wird immer wieder angeführt, dass GRRM dies in einem Interview bestätigt hat. Bisher habe ich weder konkrete Hinweise auf dieses Interview gefunden noch eine Abschrift davon, in der auch der genaue Wortlaut dessen, was GRRM tatsächlich gesagt hat, übermittelt wird. Solange es aber keine Quellenangabe dazu gibt und der genaue Wortlaut der Aussage, die GRRM da gemacht hat, vorliegt, ist es das für mich kein überzeugender Beleg, dass die Frau tatsächlich Elia ist.


      Weil ich gerade zufällig drüber gestolpert bin:
      westeros.org/Citadel/Prophecies/Entry/1811The fifth room shows Rhaegar and Elia with the newborn Aegon, as confirmed my Martin.

      Ich dachte, vielleicht interessierts dich, Elia. Leider steht auch hier keine genaue Quellenangabe dabei.

      Auch dieser Thread behandelt das Thema, falls jemand ein bisschen querlesen will.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Chopsticks“ ()

      Ser Arthur Dayne schrieb:

      Was genau suchst du denn? Es gibt die Stelle, wo Aemon etwas meint wie: Wir haben immer nach einem Mann Ausschau gehalten, aber ein Drache ist weder männlich noch weiblich.

      Genau dieses Kapitel suche ich.
      Ich wusste, das Aemon zu Jon mal was mit Drachen gesagt hat, aber mein Kopf ist wie ein Nudelsieb und ich konnte mich nicht mehr an den Wortlaut erinnern.
      Danke für die Hilfe :)


      Hacoon schrieb:

      Und genau das müsste das Kapitel sein. Wo Aemon schon Tod ist. Sam ist mit Gilly von Braavos auf den Weg zur Zitadelle. Glaub Dareon ist in Bravoos geblieben.
      Das Gespräch findet in Sams Kopf statt. Er erinnert sich daran, wie verwirrt Aemon war doch dass die Nachricht, Dany hätte lebende Drachen, ihn nochmal aufgepäppelt hat. Doch das hatte auch nicht mehr geholfen...
      Gut, dann lese ich das Kapitel heute abend noch mal.
      Auch dir danke, Hacoon.

      Ich hätte wirklich etwas mehr Aufmerksamkeit auf Rhaegar verwenden sollen aber der Gesamtplot hat mich davon total abgelenkt ^^
    • Benutzer online 1

      1 Besucher