Die kleinen Dinge...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      @Maegwin ein kleiner Tip: Sag nie, du hast "sauber" gemacht. Besser du sagst, du hast "gereinigt" !
      Dieser kleine aber feine Unterschied wurde mir bei der Bundeswehr beigebracht !!! ;)
      Wer gemeldet hat, die Stube sei sauber...der hatte ein Problem.
      In diesem Fall nahm der Vorgesetzte das Barett desjenigen und zeigte ihm damit, das die Stube NICHT "sauber" ist, sondern höchstens "gereinigt" ! :rolleyes: :P
      Lord of Westeros - Der letzte seiner Art
      Eltern brauchen halt die Bestättigung, dass die Kinder ohne sie nicht leben können :D Lieber etwas offensichtliche Unordnung oder die Mutte kriecht noch unter den Kleiderschrank oder leuchtet das Bett mit Schwarzlicht ab.
      "Ich bin ein Getriebener, ich gebe dem Druck nach, ich kann mich für gar nichts frei entscheiden, ich laufe die Linien meines Schicksals ab, und wenn dort ein Glas Bier steht, dann muss ich es eben trinken, sonst stolpert noch jemand darüber." (Aus dem Buch Sternstunden der Bedeutungslosigkeit von Rocko Schamoni)
      Mütter sind viel ausgelassener, wenn sie nicht suchen müssen. Ich lass immer etwas Geschirr stehen und "vergeße" zu saugen. dann nörgelt sie. greift zum Geschirrspühlmittel und danach ist die Welt in Ordnung! :D
      "Ich bin ein Getriebener, ich gebe dem Druck nach, ich kann mich für gar nichts frei entscheiden, ich laufe die Linien meines Schicksals ab, und wenn dort ein Glas Bier steht, dann muss ich es eben trinken, sonst stolpert noch jemand darüber." (Aus dem Buch Sternstunden der Bedeutungslosigkeit von Rocko Schamoni)
      Meine Mutter hat es bei mir aufgegeben, was daran liegt das ich der Meinung bin das es reicht die Fenster einmal im Jahr von außen zuputzen - he die werden regelmäßig vom Regen gereinigt - und beim Rest kommt dann der Kommentar ich seh welches Buch du zu letzt gelesen hast. :D
      "Ritter kämpfen für die Ehre, Söldner kämpfen für Gold - jeder halt für das was er nicht hat! "

      "We do not sow"

      "I like to life on the edge - I play Peek-A-Boo with Weeping Angels"
      @ Gildor:

      Die Methode muss ich bei Gelegenheit mal ausprobieren. Ich habe zum Glück kein Barett, möchte aber auch nicht, dass z.B. meine Lieblingsjeans dran glaubt.
      Dann darf ich mir nämlich mal wieder anhören, dass ich alles gleich nach dem waschen bügeln sollte, obwohl es im Schrank doch offensichtlich wieder zerknittert und ich es vor dem Anziehen NOCHMAL bügeln muss. :rolleyes: :)

      @ Haggi:

      Ja, und es regnet nur weil i c h Fenster putze. Ich muss ein Fenster nur angucken, damit es regnet.
      *guckt aus dem Fenster*

      Achja, meine Mom ist heute gekommen und wuselt schon in meiner Wohnung rum. Sollte ich in den nächsten Tagen nicht hier auftauchen, kämpfe ich (aussichtslos) gegen Staubflocken des Grauens.
      GRRM light our fire and protect us from the dark, blah, blah, light our way and keep us toasty warm, the HBO series is full of errors, save us from the scary thing, and blah blah blah some more.
      Na dann auf in den Kampf!! :D Das wirst du schon ohne große Blessuren schaffen!

      Bei mir kann man wohl sagen, dass man in meiner Wohnung sehen kann welche 5 Bücher + Shadowrun-Regelwerke ich gerade gelesen habe ... 8)
      "Ich bin ein Getriebener, ich gebe dem Druck nach, ich kann mich für gar nichts frei entscheiden, ich laufe die Linien meines Schicksals ab, und wenn dort ein Glas Bier steht, dann muss ich es eben trinken, sonst stolpert noch jemand darüber." (Aus dem Buch Sternstunden der Bedeutungslosigkeit von Rocko Schamoni)
      Ja, haben ihn beim Pokerspielen als Verlierereinsatz gebracht.
      Zum Glück war mir das Anfängerglück etwas hold und ich musste nicht allzu oft ran. ;) :D

      Aber fürs nächste Mal Bop-It spielen finden wir sicher etwas gleichwertig leckeres. =)
      Was macht einen malazanischen Soldaten so gefährlich? - Er darf denken!
      (Spiel der Götter 3 - Im Bann der Wüste, Seite 83)
      Habe noch nie so ein Gewitter erlebt! Es hat ununterbrochen geblitzt, aber so hoch oben, dass man das zugehörige Donnern kaum hören konnte.

      Oh ja, ich kanns mir gut vorstellen. Ich liebe Gewitter.

      Im Sommer in Italien habe ich auch so eins erlebt. Ich habe mich auf den Balkon in den Liegestuhl gelegt und eine Zigarette geraucht. Es hat so doll geblitzt dass man für Sekunden die ganze Alm in taghellem Licht sehen konnte. Total schön.


      Ansonsten, kleine Dinge?

      Hmm, mich hat letztens ein sehr netter Taxifahrer von der Disko nach hause gebracht und hat solange gewartet bis ich den "dunklen, schrecklichen, gefährlichen" Weg zu meiner Haustür unverletzt geschafft habe und die Tür geöffnet hatte, dann ist er erst weggfefahren, das war irgendwie nett (wenngleich unnötig):)
      Das
      Gewissen, das schlechte Gewissen“, flüsterte sie ihm ins
      Ohr. „Schlaft mit dem Rücken zum Feuer und nehmt Euch in Acht vor
      dunklen Ecken, denn es wird Euch finden - so wie ich.“
      :whistling:
      @Hellfairy Wie sah denn dein Outfit aus ? Vielleicht hat dir dieser "nette" Taxifahrer ja "nur" hinterher gestarrt, bis du nicht mehr zu sehen warst...!?

      Ein 2 zentimeter langer Rock und mir ist auf dem Weg auch noch zweimal der Hausschlüssel runtergefallen. *seufzt theatralisch*:rolleyes:
      Das
      Gewissen, das schlechte Gewissen“, flüsterte sie ihm ins
      Ohr. „Schlaft mit dem Rücken zum Feuer und nehmt Euch in Acht vor
      dunklen Ecken, denn es wird Euch finden - so wie ich.“
      :whistling:
      KLeiner Nachtrag zum Thema 'Staubflocken' (in größerer Form auch 'Wollmäuse' genannt):

      Irgendwann letztes Jahr kam meine Freundin zu Besuch, wir wollten irgendwas unternehmen, keine Ahnung mehr was. Sie kam jedenfalls etwas zu früh, und ich war mit Aufräumen noch nicht fertig.
      Ich: "Ich muß noch schnell staubsaugen."
      Sie: "Ach Quatsch, nicht nötig."
      Gut, wir also los. Später, am Abend, gammelten wir auf meiner Couch rum und haben die 'Rocky Horror Picture Show' gekuckt. Plötzlich starrt meine Freundin völlig fasziniert etwas an, bzw. folgt diesem Etwas mit dem Blick. Es war - eine Wollmaus, die durch's Zimmer schwebt. 'Wie kann eine Wollmaus schweben?' dachte ich und dachte schon, ich hätte zuviel des Roten getrunken.
      Also sah ich genauer hin: die Wollmaus hing am Füßchen eines 'Schneiders' (großes geflügeltes Insekt mit langen Beinen, kennt jeder ;) ) - und war deshalb des Schwebens mächtig. Das arme kleine Vieh war offenbar irgendwo rumgelaufen, und hatte sich mit der Wollmaus verheddert, die nun an ihm festhing. Der flog richtig schwerfällig, mit dem 'Gewicht' am Bein! Wir mußten so lachen, ich weiß auch gar nicht mehr, wo der dann gelandet ist. :D

      Und wer war schuld? Meine Freundin, die mir das staubsaugen 'untersagt' hatte....:rolleyes:
      "Doing things that you don't like is like sleeping with people you don't want to sleep with. After a point you lose your self-respect." - Vincent Cassel
    • Benutzer online 1

      1 Besucher