Die kleinen Dinge...

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Vor allem kann Vogelkacke richtig aggressiv sein. Ich erinnere mich, dass sich mal ein Vogel ins Haus verflogen hat, als ich noch jünger war. Meine Eltern waren beide grade nicht da, also habe ich mit meiner kleinen Schwester den Vogel wieder zur Tür getrieben. Mit viel Geschrei war das sogar noch effektiver. Das ganze Szenario hat vermutlich keine 5 Minuten gedauert, aber der hat in der kurzen Zeit viele "Haufen" hinterlassen.
      Bei uns im Norden werden die Gesetze der Gastfreundschaft noch immer in Ehren gehalten. ~ Roose Bolton
      8| Nanu, bin ich hier richtig?

      Hildegunda wrote:

      Der k...t Dir doch alles voll! Bei jedem Heimtier ist man irgendwann mit Ausscheidungen beschäftigt. Ich bin gerade in der geriatrischen Meerschweinchenpflege angekommen. Dem kastrierten Bock muss ich einmal die Woche die Perinealtasche vom Kot freiräumen.
      .


      HappyTime wrote:

      Eine Tante von mir hat irgendein Federvieh bei sich herum fliegen. Die Vogelkacke, die beim putzen übersehen wird, ist wirklich nicht schön.


      Brigthroar wrote:

      Vor allem kann Vogelkacke richtig aggressiv sein.


      Brigthroar wrote:

      Das ganze Szenario hat vermutlich keine 5 Minuten gedauert, aber der hat in der kurzen Zeit viele "Haufen" hinterlassen.

      :D Was tut ihr diesem beschaulichen kleinen Ort in diesem Forum nur an.... naja, sind ja irgendwie auch " kleine Dinge"

      hodor wrote:

      Okay, ich habe verstanden. Ich geh jetzt raus und bring den kleinen Sch...ser um.

      Jawoll, Go Hodor Go! :minigun:
      Expose yourself to your deepest fear
      After that...you are free
      -Jim Morrison
      Naja, stimmt auffallend...räusper, ich habe zwei relativ große Hunde.... :whistling:

      Vor der Terrassenscheibe sammelt ein kleiner Stiglitz gerade die herumfliegenden Haare von denen auf um sein Nest zu bauen :love:
      Expose yourself to your deepest fear
      After that...you are free
      -Jim Morrison
      Gestern bin ich mit dem Rad in den Nachbarort gefahren und musste dafür durch den Wald. Hat doch was sehr entspannendes, wenn man fast 10km durchs Grüne fahren kann und dabei kaum Menschen, aber einige Tiere sieht. Auf dem Rückweg habe ich sogar noch ein Reh gesehen.
      Bei uns im Norden werden die Gesetze der Gastfreundschaft noch immer in Ehren gehalten. ~ Roose Bolton

      Brigthroar wrote:

      Gestern bin ich mit dem Rad in den Nachbarort gefahren und musste dafür durch den Wald. Hat doch was sehr entspannendes, wenn man fast 10km durchs Grüne fahren kann und dabei kaum Menschen, aber einige Tiere sieht. Auf dem Rückweg habe ich sogar noch ein Reh gesehen.

      Wie schön! :)
      Vom Auto aus sieht man ja schon mal das ein oder andere Reh und irgendwie ist das trotzdem immer wieder was besonderes, direkt in der Natur hatte ich dieses Erlebnis leider noch sehr selten.

      hodor wrote:

      äh... kräht.

      Ich glaube , man sagt krächzt. :D
      Expose yourself to your deepest fear
      After that...you are free
      -Jim Morrison

      onyx wrote:

      Vom Auto aus sieht man ja schon mal das ein oder andere Reh und irgendwie ist das trotzdem immer wieder was besonderes, direkt in der Natur hatte ich dieses Erlebnis leider noch sehr selten.

      Wirklich?
      Selbst hier muss ich mit dem Hund nur 15 Minuten gehen, und ich komme in's Reh-Territorium.
      It`s not easy to be a birdplane.

      Ich muss meine Reaktionen haben dürfen!

      HappyTime wrote:

      Wirklich?

      Jap, leider... :|

      HappyTime wrote:

      Selbst hier muss ich mit dem Hund nur 15 Minuten gehen, und ich komme in's Reh-Territorium.

      Obwohl es hier verhältnismäßig grün ist, habe ich sowas bis jetzt nur im Urlaub erlebt.
      Hach, der Norden.... ist auch irgendwie viel schöner. Das empfinde ich von Jahr zu Jahr mehr so.
      Irgendwie musste ich in diesem Urlaub an Viktarion denken ( <X ) , dem auf der Isle of Cedars das Meer zu blau, das Gras zu grün, die Stille zu still....war.
      Mir war es zwar keinesfalls ZU grün aber für mich war dort auch das Gras grüner, der Himmel blauer und wie eine Kuppel, die Wolken wattiger, die Luft reiner, das Land weiter...."seufz".
      Expose yourself to your deepest fear
      After that...you are free
      -Jim Morrison
      Ich war heute Abend im Bergischen unterwegs. Auf der Rückfahrt war ein sehr schönes Wetterleuchten zu sehen, wie es immer wieder beeindruckend über dem niedriger gelegenen Rheinland aufblitzte.
      Jetzt fängt es hier an zu donnern... Hoffentlich nicht allzusehr, bald ist Schlafenszeit.
      It`s not easy to be a birdplane.

      Ich muss meine Reaktionen haben dürfen!

      HappyTime wrote:

      Auf der Rückfahrt war ein sehr schönes Wetterleuchten zu sehen, wie es immer wieder beeindruckend über dem niedriger gelegenen Rheinland aufblitzte.

      :) Wetterleuchten finde ich auch wunderschön. Nach ganz langer Zeit habe ich Mittwoch Früh beim Aufstehen auch mal wieder welches erleben dürfen.

      Gerade musste ich ich für ein Hermelin total in die Eisen gehen und war im Nachhinein total verzückt von dem kleinen verschreckten Ding...und habe mich auch wieder gewundert , wie viel man in so kurzer Zeit "aufnehmen " kann.
      Expose yourself to your deepest fear
      After that...you are free
      -Jim Morrison
      Ich habe letztens ein kleines Amphibienleben gerettet. Als wir den kleinen Gartenteich meiner Mutter sommerfein machten und dazu das Wasser ausleeren mussten, fand sich darin ein kleiner Lurch, der hineingefallen war und recht verschreckt wirkte. Ich habe ihn unter die am Teich gelegenen dichten Pflanzen gesetzt, die vorher noch schön mit Wasser besprengt wurden.
    • Users Online 1

      1 Guest