Patrick Rothfuss - "Kingkiller-Chronicle"

      Ich wollte darauf hinaus dass man die literarische Schönheit die in TNotW steckt mit einem Hörbuch mmn nicht annähernd erfassen kann. Wobei ich generell eine sehr geringe Meinung von Hörbüchern habe.
      "Rhaegar fought valiantly, Rhaegar fought nobly, Rhaegar fought honorably. And Rhaegar died."

      "Alles was das Böse braucht, um zu triumphieren, ist das Schweigen der Mehrheit"

      Kofi Annan
      Naja,ich bin im Moment etwas lesefaul und brauche bestimmt noch ein bisschen,aber ihr habt mich mittlerweile so neugierig gemacht,dass das wohl definitiv meine nächsten Bücher werden.
      Expose yourself to your deepest fear
      After that...you are free
      -Jim Morrison
      Tu das. Ich hab die Bücher im letzten Sommerurlaub durch gesuchtet. :)
      "You retreat into the walls of your civilization because you are too weak to stand before nature as part of the natural environment. Instead of living as partner to nature, man hides behind his civilization, curses and defies true life, distorts his environment to accommodate his own failings. Beware that your environment does not strike back from all your blasphemies, for that day mankind shall be snuffed out like the unnatural freak man is!"
      "Two Suns Setting", Karl Edward Wagner
      Ich habe die beiden Wälzer auch innerhalb von 7 Tagen verschlungen (war allerdings auch während des Urlaubs).
      Die interessanten Punkte im Hintergrund (Jax, das "gefaltete" Haus, etc) konnte ich deshalb erst beim zweiten Lesen wirklich schätzen.
      It`s not easy to be a birdplane.

      Ich muss meine Reaktionen haben dürfen!
      Habe einen entspannteren Reread im nächsten Sommerurlaub geplant. Noch zweieinhalb Wochen... :rolleyes:
      "You retreat into the walls of your civilization because you are too weak to stand before nature as part of the natural environment. Instead of living as partner to nature, man hides behind his civilization, curses and defies true life, distorts his environment to accommodate his own failings. Beware that your environment does not strike back from all your blasphemies, for that day mankind shall be snuffed out like the unnatural freak man is!"
      "Two Suns Setting", Karl Edward Wagner
      Ich habe mir seit gestern nochmal Gedanken über die Hintergrundgeschichte gemacht.
      Ich packe es mal in Spoiler, und würde gerne wissen was ihr davon haltet.
      Spoiler anzeigen
      So wie ich es verstanden habe, begann Iax den Schöpfungskrieg. (Felurian erzählt davon, ebenso die Geschichte vom Jungen der den Mond fangen und in sein aufgefaltetes Haus sperren möchte) Lanre und seine Frau/Gefährtin Lyra kämpfen in diesem Krieg. Lanre ist ein herausragender Kämpfer, Lyra eine Meisterin der Namenskunde. Lanre stirbt in der Schlacht. Lyra verzweifelt, und versucht ihn zurück zu bringen, was auch scheinbar gelingt. Als nächstes ist Lanre wahnsinnig, und ebenfalls ein mächtiger Namenskundiger, Lyra ist fort. Lanre überzieht die Welt mit Tod und Vernichtung, scheinbar aus Verzweiflung, von Lyra getrennt zu sein.
      Meine Meinung dazu, Lyra hat Lanre nicht wirklich wiederbelebt. Lyra war als starke Namenskundige in der Lage, den Namen ihres Geliebten, im Versuch ihn zurück zu holen, so exakt zu sprechen, dass Lanre tatsächlich zurück kam,aber nicht in seinen toten Körper. Lyra selbst gab ihren Namen zugunsten von Lanre auf. So verschmolzen sie, wobei die Persönlichkeit von Lyra verschwand, Lanre aber ihre Fähigkeit in der Namenskunde erhielt (siehe die Verwunderung von Selitos über Lanres plötzliche Fähigkeit zur Namenskunde). Nun ist Lanre kein Mensch mehr, sondern ein die Welt gesetzter Name, unfähig die vier Pforten des Geistes zu durchschreiten, unsterblich.
      Soweit erstmal meine jetzigen Gedanken. Wie die Chandrian, die Amyr, Haliax, Jax, der Cthaeh dazu und zueinander stehen, werde ich demnächst mal versuchen auseinanderzuklamüsern, und mir die betreffenden Stellen nochmal durchlesen.
      Eure Gedanken dazu würde ich aber gerne hören.
      It`s not easy to be a birdplane.

      Ich muss meine Reaktionen haben dürfen!
      Ich hatte auch mal intensivst versucht all die Legenden für mich in einen richtigen Kontext einzuordnen und dann Rückschlüsse auf einige Punkte der Bücher daraus zu ziehen. Auch im Bezug auf die Chandrian und die Amyr.
      Da das allerdings schon wieder drei Jahre her ist, weiß ich kaum noch was davon.

      Für einen Reread wäre ich zu haben, dann allerdings erst dann wenn das Erscheinungsdatum von Doors of Stone bekannt wird, damit man den Reread zeitnah dazu enden lassen kann und man nicht wieder in einem Jahr viele Erkenntnisse vergessen hat (wobei diese dann immerhin schriftlich festgehalten wären).
      "King Jaehaerys once told me that madness and greatness are two sides of the same coin. Every time a new Targaryen is born, he said, the gods toss the coin in the air and the world holds its breath to see how it will land." - Ser Barristan 'The Bold' Selmy

      "Not every man has it in him to be Prince Aemon the Dragonknight." -Wyman Manderly
      Nein, das ist eine verbreitete Theorie. Ich hatte da beim Lesen ab einem gewissen Punkt, der mich äußerst aufhorchen ließ, eine andere Idee wer es ist. Eine kurze Recherche hat ergeben, dass das auch viele andere Leser so glauben oder sogar mit deiner Vermutung kombinieren.

      Hier ist übrigens eine deutsche Zusammenfassung der aktuellsten News The Doors of Stone. Vor 2019 ist also wohl nicht mit einer Veröffentlichung zu rechnen. :dance:
      Rothfuss erinnert mich bei seinen Erklärungen dafür sogar ein wenig an einen gewissen anderen Autor, wobei ich bei Pat nachgiebiger bin, da ich ihn im Gegensatz zu GRRM auch als Person sympathisch finde.
      "King Jaehaerys once told me that madness and greatness are two sides of the same coin. Every time a new Targaryen is born, he said, the gods toss the coin in the air and the world holds its breath to see how it will land." - Ser Barristan 'The Bold' Selmy

      "Not every man has it in him to be Prince Aemon the Dragonknight." -Wyman Manderly

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „The Dragonknight“ ()

      Und der Vorteil ist bei Rothfuss, dass seine Reihe dann zumindest abgeschlossen ist. Ich bin aber auch froh darüber, dass seine Geschichte nicht mit 500 offenen Handlungssträngen endet und ich somit nicht unbedingt sofort wissen will wie es weitergeht.
      Und diese Theorie war wirklich sehr verbreitet, aber so groß habe ich mich noch nie mit den Theorien beschäftigt. Bin mir nur bei einer Sache nahezu zu 100% sicher:
      Spoiler anzeigen
      Dieser Oberchandrian ist dieser Lanre aus den Geschichten.
      "The teaching, as you call it, is simply that there isn't to be a deserted or unhappy child in the world. In the end, that's the world's only security: children are the future, you see. If there were no unhappy children, then the future would be secure." - Kelderek (Shardik, p. 585)
      Zu dem Schluss bin ich damals glaube ich auch gekommen.
      "King Jaehaerys once told me that madness and greatness are two sides of the same coin. Every time a new Targaryen is born, he said, the gods toss the coin in the air and the world holds its breath to see how it will land." - Ser Barristan 'The Bold' Selmy

      "Not every man has it in him to be Prince Aemon the Dragonknight." -Wyman Manderly
      Huch, ich dachte, das wär klar? Der Geschichtenerzähler in der Hafenkneipe in Tarbean erzählt doch,
      Spoiler anzeigen
      dass sich dieser Ritterorden als Reaktion auf Lanres "Austicken" gründet. Und die Amyr sollen doch die Chandrian verfolgen?

      Habe jetzt die Textstelle nicht zur Hand, vielleicht sind das auch nur Vermutungen.

      oh, edit nach HT, ich bin wohl Kvothes Vermutungen aufgesessen.
      Wer ist eigentlich der, vor dem die bei dieser Geschichte alle knien, sogar Thelu?



      Spoiler anzeigen
      Dennas Lied scheint zumindest die Möglichkeit zu zeigen, dass mehr hinter Lanre steckt, als Skarpi erzählt hatte. Wäre natürlich interessant, wer Dennas Quelle ist. (Cinder/Ash?)

      penelope schrieb:

      Und die Amyr sollen doch die Chandrian verfolgen?

      Tehlu scheint ja einer der ursprünglichen Amyr zu sein, gilt aber gleichzeitig als der "Messias" der dortigen Kirche.
      It`s not easy to be a birdplane.

      Ich muss meine Reaktionen haben dürfen!

      HappyTime schrieb:

      Spoiler anzeigen
      Dennas Lied scheint zumindest die Möglichkeit zu zeigen, dass mehr hinter Lanre steckt, als Skarpi erzählt hatte. Wäre natürlich interessant, wer Dennas Quelle ist. (Cinder/Ash?)

      penelope schrieb:

      Und die Amyr sollen doch die Chandrian verfolgen?

      Tehlu scheint ja einer der ursprünglichen Amyr zu sein, gilt aber gleichzeitig als der "Messias" der dortigen Kirche.


      Spoiler anzeigen
      ​Also da ich denke, dass es Denna mit einem Chandrian zu tun hat, gebe ich nicht viel auf ihr Lied, weil sie da beeinflusst wurde. Ich fänd das jetzt auch ein bisschen lahm, wenn die doch nicht so böse sind.
      Und danke, dass Du mir das Riesenbrett mit Thelu vorm Kopf weggenommen hast. Klar, der ist der Messias, jungfräuliche Empfängnis und so. Der andere, Aleph glaub ich, wird aber nicht angebetet.
      Und ist dann der, der von Thelu bekämpft wurde, wo die dann immer diese Masken tragen auch Lanre/Haliax?
      Spoiler anzeigen

      penelope schrieb:

      Und ist dann der, der von Thelu bekämpft wurde, wo die dann immer diese Masken tragen auch Lanre/Haliax?

      Möglich, ich weiß es nicht. In der "Kirchenlehre" heißt er ja Encanis, und das wäre schon ein Sprung von Lanre/Haliax, was aber auch nicht unbedingt etwas bedeuten muss. Und Encanis ist ja offiziell tot,bzw. vertrieben. Bei Haliax ist das nicht der Fall. Außerdem war der Kampf von Tehlu gegen die Dämonen öffentlich, die Amyr hingegen scheinen etwas gegen Öffentlichkeit zu haben (zumindest zu Zeiten Kvothes).
      It`s not easy to be a birdplane.

      Ich muss meine Reaktionen haben dürfen!

      The Dragonknight schrieb:


      Rothfuss erinnert mich bei seinen Erklärungen dafür sogar ein wenig an einen gewissen anderen Autor, wobei ich bei Pat nachgiebiger bin, da ich ihn im Gegensatz zu GRRM auch als Person sympathisch finde.


      Rothfuss und dem gewissen anderen Autor ist diese Ähnlichkeit durchaus bekannt. Der andere gewisse Autor hat vor Jahren auf seinem Football-Blog Rothfuss´ kleinen Comic geteilt:
      blog.patrickrothfuss.com/2009/…ning-release-of-book-two/
      Ich glaube so sind einige User hier überhaupt auf ihn aufmerksam geworden. Ich finde Pat übrigens auch deutlich sympathischer.


      Ich kann übrigens Berens Ansicht sehr gut nachvollziehen - also die, dass Rothfuss im Grunde kein besonders guter Schriftssteller ist. Was vielleicht ein bisschen seltsam klingt, weil es doch eines meiner Lieblingsbücher ist. Das Wort "Atmosphäre" liegt mir auf der Zunge, allerdings habe ich von einem selektiv klugen Mann gelernt, dass "Atmosphäre" etwas ist, das man sagt wenn man keine Ahnung hat, wie man das Positive und Negative spezifizieren soll. Es fällt mir allerdings wirklich schwer, sie in diesem Fall auf konkrete Komponenten aufzuschlüssen. Metaphern funktionieren gut, aber leider nur für den Personenkreis der bereits unter dem gleichen Bann steht.
      GRRM light our fire and protect us from the dark, blah, blah, light our way and keep us toasty warm, the HBO series is full of errors, save us from the scary thing, and blah blah blah some more.
    • Benutzer online 2

      2 Besucher