• Liebe User unseres Eis-und-Feuer-Forums,

    wir haben im Zuge der neuen Datenschutz-Grundverordnung unsere Nutzungsbedingungen aktualisiert. Beim Neuanmelden solltet Ihr diese aufmerksam durchlesen und bestätigen, um weiter im Forum aktiv posten zu können. Vielen Dank für Euer Verständnis - es ist im Sinne Eurer Datensicherheit!

Terry Pratchett

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Terry Pratchett

      Sers zusammen,
      obwohl ich noch nicht viele Pratchnetbücher gelesen habe, hat mich die Lust ergriffen mir mal wieder eins zuzulegen.
      Da ich mich aber im Pratchetuniversum nicht auskenne, frage ich hier, welches Werk ihr mir von Terry Pratchet empfehlen könntet, welches Werk ist wohl das beste, mitreißenste, spannenste von Pratchett.
      Wahrscheinlich ein Werk, dass in der Scheibenwelt in Ank Morphok(?) spielt nehme ich an? Lieb wäre mir dann noch, wenn der Bösewicht der Story, sehr mächtig, geheimnisvoll und einiges auf dem Kasten hat ;)
      Die Antwort "ALLE" hilft dir vermutlich nicht wirklich weiter, also wende ich all meine Kraft auf, um nur eins oder zwei zu empfehlen.
      Die Scheibenweltromane sind ein bisschen nach Thematik gegliedert, so gibt es zum Beispiel ein paar Bücher die hauptsächlich von TOD und seiner Enkelin erzählen, dann ein paar Romane über den Hexenzirkel von Lancre oder auch über die Nachtwache der Stadt Ankh-Morpork.
      Man kann die einzelnen Bände problemlos unabhängig von einander lesen, obwohl es Spaß macht geliebte Charaktäre in neuen Büchern wiederzutreffen und man meistens früher oder später eh den Rest zum Thema nachliest.

      Zum Einstieg mit Bösewicht und Miträtseln würde ich "Helle Barden" oder "Hohle Köpfe" empfehlen, da findet man sich auch als Erstleser prima zu Recht.
      GRRM light our fire and protect us from the dark, blah, blah, light our way and keep us toasty warm, the HBO series is full of errors, save us from the scary thing, and blah blah blah some more.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Maegwin“ ()

      ok danke dir :)
      dann werde ich mal mit den hellen Barden anfangen, hört sich ja ganz gut an, falls nicht jemand anders noch seine Meinung preisgibt?
      Wichtig wäre mir halt, dass der Bösewicht kein "kleiner Fisch" ist, wie ein einfacher Mensch, ein einfacher Assassine etc., sondern eine höhergestellte Person/Wesen ist, dessen alleinige Existenz oder das allein die Vorstellung, er könnte Böses wollen, die Welt in seinen Grundfesten erschüttern würde^^, also einer der wirklich was verändern hätte können...einfach den großen Mister X, den Dr.No, den Sauron, den Voldemort der Scheibenwelt...den suche ich...(falls es etwas so ähnliches bei Terry Pratchet gibt)
      Ja den gibt es. Er heißt Patrizier und ist nun...einer der Guten.

      Nein, eine Art Oberfiesling gibt es nicht, dafür bleibt Pratchett zu realistisch. Trotz rosa Elefanten mit einer Welt auf dem Rücken und denkender Truhen mit Füßchen.
      In einigen Büchern kommt ein Fiesling vor, in anderen einfach nur viele dumme Menschen, aber einen ultimativen Endgegner gibt es genausowenig wie im Real Life.
      GRRM light our fire and protect us from the dark, blah, blah, light our way and keep us toasty warm, the HBO series is full of errors, save us from the scary thing, and blah blah blah some more.
      Original von Maegwin


      Nein, eine Art Oberfiesling gibt es nicht, dafür bleibt Pratchett zu realistisch. Einen ultimativen Endgegner gibt es genausowenig wie im Real Life.


      Nja wir befinden uns ja in der Fantasyliteratur und in der Mehrheit aller klassischen Fantasiebücher gibt es so etwas....
      Ich hoffe mit der Anspielung auf Reallife soll kein persönlicher Angriff sein? Das auch der Antagonist eines Buches was auf dem Kasten hat ist einfach nur eine persönlich Vorliebe von mir...
      Nja wir befinden uns ja in der Fantasyliteratur und in der Mehrheit aller klassischen Fantasiebücher gibt es so etwas....


      Du sagst es schon selber "klassisch", das ist aber Pratchett nicht.

      Die Antagonisten geben schon was her, aber weder kann man sie als "Oberfieslinge" bezeichnen noch würden sie die Welt in ihren Grundfesten erschüttern, weil diese Welt erschüttert einfach nichts mehr.
      "I had resolved to be less offended by human nature, but I think I blew it already."

      "i shall call it Tufty"
      Wenn du nen schönen Fiesling willst nimm Hogfather (Schweinsgalopp) lief auch kürzlich im TV - ich fandstoll auch wenn mein Liebling Ratti kaum vorkam.

      *Detritus for Patrizier*
      "Ritter kämpfen für die Ehre, Söldner kämpfen für Gold - jeder halt für das was er nicht hat! "

      "We do not sow"

      "I like to life on the edge - I play Peek-A-Boo with Weeping Angels"
      Nja, ich würede mit gutem Gewissen auch "Witches abroad - Total verhext" empfehlen - aber als bekennender Granny Weatherwax und Nanny Ogg Fan bin ich da auch nicht wirklich objektiv...
      Mit den Wache -Romanen kann man aber auch nicht viel falsch machen, mit " Alles Sense" auch nicht, mit Vampiren wirst du bei "Ruhig Blut" gut bedient ;) .
      " Weißt du Greebo, ich glaube wir sind hier nicht in Lancre."

      Gytha " Nanny" Ogg ( Terry Prattchet, Total verhext)

      "PEACHY - KEEN!"
      Kenne ja nur 1 buch, ich glaub es hiess "Einfach göttlich...."

      Da ging es um einen ehemaligen mächtigen Gott, der auf dem Weg zurück nach oben war.
      Da war der Bösewicht, soweit ich mich erinnere, die Inquisition. War auch ganz lustig.
      You don´t shoot Bambi, Jackass.
      You shoot Bambi´s Mother.
      - Bobby Singer -
      Gibts bei den Scheibenwelt Romanen eigentlich irgendwie eine Grundreihenfolge. Ich wollt mich auch schon mal drüber stürzen (obwohl meine Holde behauptet, es wäre nicht mein Humor :rolleyes: ) aber mit welchen "Werken" ich am besten Anfange wurde mir nicht so wirklich erklärt.
      Religionskriege sind Konflikte zwischen erwachsenen Menschen, bei denen es darum geht, wer den cooleren, imaginaeren Freund hat
      Ich würd sagen es gibt nur eine chronologische Reihenfolge, aber auch nur darauf beziehend wann sie rauskamen und nicht auf den Inhalt bezogen, wobei ich trotzdem erst Wachen, Wachen und dann Hellebarden und die Nachtwächter lesen würde (wobei man letzteres sich auch wunderbar anhören kann von Peer Augustinski vorgelesen).

      Oder man den Terry anschreiben was er raten würde ^^.


      - grad mit Total Verhext angefangen, nachdem ich mich köstlcih bei Weiberregiment amüsiert habe

      Hier mal ein Link wo (ich glaube) alle bis jetzt auf deutsch erschienen Scheibenweltromane kurz angerissen sind
      de.wikipedia.org/wiki/Scheibenwelt-Romane
      "Ritter kämpfen für die Ehre, Söldner kämpfen für Gold - jeder halt für das was er nicht hat! "

      "We do not sow"

      "I like to life on the edge - I play Peek-A-Boo with Weeping Angels"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Haggard“ ()

      Original von Haggard
      Wenn du nen schönen Fiesling willst nimm Hogfather (Schweinsgalopp) lief auch kürzlich im TV - ich fandstoll auch wenn mein Liebling Ratti kaum vorkam.

      *Detritus for Patrizier*


      Den habe ich auch im Fernsehen gesehen, die Rolle des Todes hat mir auch genauso gefallen.
      Nur der Bösewicht hat mir zumindest im Film nicht gefallen, weil es dann doch ein einfacher Assassine war, oder höheren Ranges. Die Revisoren(?) wiederum enstprachen mehr meinem Bildnis eines mystischen und anscheinend mächtigen Aufttraggebers, doch zumindest im Film hat man dann doch viel zuwenig über sie erfahren und sie sind ein wenig klanglos untergegangen.
      Dann wird dich der Antagonist in Helle Barden vermutlich nicht glücklich machen.
      Wenn du die Revisoren interessant gefunden hast, solltest du zu "Der Zeitdieb" greifen, da spielen sie den bösen Part und du erfährst auch mehr über sie. Zum Beispiel, wie sie auf Schoki reagieren.
      GRRM light our fire and protect us from the dark, blah, blah, light our way and keep us toasty warm, the HBO series is full of errors, save us from the scary thing, and blah blah blah some more.
      Okay, hab mal die Scheibenweltromane nach Thematik gegliedert und jeweils in eine chronologische Reihenfolge gebracht.

      Die Reihen lassen sich unabhängig voneinander lesen.
      Jedes einzelne Buch bis auf die ersten beiden über Rincewind ist auch in sich abgeschlossen; über die Protagonisten und Hintergründe erfährt man allerdings mehr, wenn man sie nacheinander liest.



      Über den schlechtesten Zaubberer der Scheibenwelt, Rincewind:

      -Die Farben der Magie/Die Farben der Fantasie - The Colour of Magic
      -Das Licht der Phantasie - The Light Fantastic
      -Der Zauberhut - Sourcery
      -Eric - Eric
      -Echt zauberhaft - Interesting Times
      -Heiße Hüpfer - The Last Continent
      -Wahre Helden - The Last Hero


      Über den Hexenzirkel von Lancre und die kleine Hexe aus der Kreide:

      -Das Erbe des Zauberers - Equal Rites
      -MacBest - Wyrd Sisters
      -Total verhext - Witches Abroad
      -Lords und Ladies - Lords and Ladies
      -Mummenschanz - Maskerade
      -Ruhig Blut! - Carpe Jugulum
      -Kleine freie Männer - The Wee Free Men
      -Ein Hut voller Sterne - A Hat full of sky
      -Der Winterschmied - Wintersmith

      Über TOD und seine Enkelin Susanne:

      -Gevatter Tod - Mort
      -Alles Sense! - Reaper Man
      -Rollende Steine - Soul Music
      -Schweinsgalopp - Hogfather
      -Der Zeitdieb - Thief of Time

      Über die Nachtwache von Ankh-Morpork und Kommandeur Mumm:

      -Wachen! Wachen! - Guards! Guards!
      -Helle Barden - Men At Arms
      -Hohle Köpfe - Feet of Clay
      -Fliegende Fetzen - Jingo
      -Der fünfte Elefant - The Fifth Elephant
      -Die Nachtwächter - Night Watch
      -Klonk! - Thud!

      Über den Gauner Feucht von Lippwig:

      -Ab die Post - Going Postal
      -Schöne Scheine - Making Money

      Dann gibt es noch eigenständige Bücher auch wenn in einigen bereits bekannte Figuren kleine Nebenauftritte haben.

      -Pyramiden - Pyramids
      -Voll im Bilde - Moving Pictures
      -Einfach göttlich - Small Gods
      -Die volle Wahrheit - The Truth
      -Weiberregiment - Monstrous Regiment


      Ich bin ein Riesenfan der Nachtwache und von Kommandeur Mumm, aber das ist natürlich Geschmackssache. Ich hoffe die Übersicht erleichert das Ganze ein bisschen. :)
      GRRM light our fire and protect us from the dark, blah, blah, light our way and keep us toasty warm, the HBO series is full of errors, save us from the scary thing, and blah blah blah some more.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „Maegwin“ ()

      Morgen zusammen.

      Ich hatte damals auch irgendwo mittendrin angefangen. Das ist an sich tatsächlich kein Problem, aber falls Dir "Helle Barden" so gut gefällt, dass Du ALLE haben willst, dann empfehle ich Dir schon die Reihenfolge einzuhalten. Einfach aus dem Grund, dass sich manche Hauptcharaktere (v.a. bei der "Stadwache" oder den "Hexen") doch durchaus (weiter)entwickeln. Es macht dann einfach mehr Spaß.
      Solltest Du des Englisch ausreichend mächtig sein dann im Orginal - manche behaupten es sei "viel besser"...ich kann es net beurteilen. Ich finde die deutsche Variante schon zum Kringeln. Es sind nicht alle gleich "genial" aber ein wirklich Schlechtes ist mir nicht begegnet...

      Eine Reihenfolge gibts z.B. bei Wikipedia.

      Grüßle,


      S.