Tyrion Lannister

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Tyrion wird Kaiser von Westeros und den Vereinigten Inselrepubliken (Peoples Republic of Quarth, hat sogar schon eine eigene Webseite....)
      Tysha wird Kaiserin. Daenerys wird Händin. Oder so.

      Quatsch Beiseite: Ich könnte mir tatsächlich vorstellen, dass Tyrion irgend ein Regent (ob nun King, Canceller oder Hand) wird. Heiraten glaube ich eher nicht, das wäre dann zuviel Happy End für Master Martin.

      G.R.R.Martin ist ein ...hmm... kleiner, dicker Mann .
      Ich hab jedenfalls runter gucken müssen, und hab mich gefreut, dass ich nich ganz so dick bin. Ist trotzdem ein netter Kerl.
      (Ich auch)

      @Obrac: 65,3 cm tief? Das nun wiederum habe ich nicht überprüft...

      @Art
      Eher wird sich Tyrion kurz vor seiner Kröhnung zum Herrscher über Westerous an einer Olive verschlucken
      Ähnlich wie Catelyn wird er sich jedenfalls kaum wenn der ganze Tumult zu Ende ist eine kleine gemütliche Villa (oder auch einen Palast) suchen und ein ganz normales Leben (oder das eines Herrschers) führen - wahrscheinlich wird er im Zuge eines äußerst wichtigen Plots mit dem Wissen sterben, dass er gerade die Realms of Men gerettet hat
      Oder so.
      Ich meine aber wirklich, dass Tyrion nicht von Ungefähr vom Autor so intensiv und differenziert beschrieben wird. Klar lässt Schorsch gerne mal einen Char über die Klinge springen, und die Wirrungen & Wendungen eines Schriftstellerhirns sind leider ebenso unergründlich wie die des Herren - aber wozu soll sich Schorschl die ganze Arbeit gemacht haben, ein vielleicht auch noch alter Ego aufzubauen, nur, um den Charakter dann schnöde gemeuchelt links liegen zu lassen?
      Jep, genau... eben noch denken sie alle, den wird er nicht über die Planke springen lassen, wozu denn dann die ganze Mühe etzettera pp und im nächsten... :wink::D

      Was ich aber vor allem meine ist, dass Tyrion aus den ganzen Schlägen, die er durchmachen musste, vor allem deswegen ungebrochen hervorgegangen ist, weil er ein Ziel vor Augen hat. Was ist nun, wenn dies alles geregelt ist? Dann wäre er "nur noch" eine "Kuriosität", Lord-Titel oder wasauchimmer hin oder her... ich glaub nicht, dass das so endet
      Nun ja, das ist eben das Tolle, wir schreiben hier, was wir glauben, und olle Schorsch schreibt (hoffentlich!) das Buch ...hast Recht, warten wir mal ab.....
      Vielleicht wird Tyrion ja auch König jenseits der Mauer... oder Rebellenchef... oder er führt die Vereinigten Clans an....oder so...
      @Obrac
      Nicht wirklich... in dem Falle wäre von Seiten Tyrions sicher der ein oder andere Hinweis in Bezug auf Tyshas Verhalten gemacht worden - dass sie sich mehr oder weniger dagegen gesträubt hat oder etwas in der Richtung

      @Art
      Mmh, wichtige Rolle - vielleicht hat Tyrion ja einen Bastard (obwohl der eigentlich nicht wirklich als solcher gelten würde, schließlich waren die beiden ja für eine kurze Zeit verheiratet) und weiß es noch nicht einmal!

      Ich denke dass Tyrion Tysha noch irgendwie auftreiben wird, denn das scheint ja sein neues Ziel zu sein.

      Nur was geschieht danach, wird er sich in die freien Städte absetzen um mit ihr ein ruhiges Leben zu führen, nur um dann auf Daenerys zu stossen, die bestimmt nicht gut auf einen Lannister zu sprechen sein wird.
      Und er wird mit sicherheit als Lannister erkannt, denn schliesslich hat sie den einen oder anderen Ratgeber der ihn kennt.

      Aber aus dieser Situation würde er sich bestimmt auch rausreden können.

      Ich persönlich tendiere ja eher zum Heldentod von dem keiner notiz nimmt.
      Würde irgendwie passen.

      Martin überrashc tja immer wieder und das ist gut so.

      @ Gimling:

      Die Sache mit dem Bastard (Tysha/Tyrion) ist wahrscheinlich, wobei der ja auch nach der vom allerliebsten Tywin angestellten Massenvergewaltigung von irgendeinem Knecht sein kann - oder sogar von Tywin selber (hatte der eigentlich mitgemacht?). Dann gäbe es sogar noch einen Lannister- Boy (oder Girl).
      @Art
      Naja, ich schätze mal, dass man das aufgrund bestimmter Merkmale ausschließen könnte - wenn der "Bastard" beispielsweise ein Riese mit grünen Augen und goldenem Haar wird ist auch der letzte Zweifel darüber beseitigt, wer der Vater war

      Achja, Tywin hat afaik nicht mitgemacht.
      Das mit der Vergewaltigung hab ich grad im zweiten Band gelesen,
      Tyrion:"Sie war kaum ein Jahr älter als ich...."
      Bronn nach ende der Erzählung:"Dreizehn oder dreissig oder drei, ich hätte den amnn getötet, der mir soetwas antut."

      Ich nehme jetz einfach mal an dass Tyrion dreizehn jahre alt war.
      Also war Tysha wahrscheinlich 14.

      (Vielelicht meint Bronn auch die Zahl der vergewaltiger, aber ich glaub nicht, ich denke er meint das Alter und Tywin mit dem mann umbringen der mir so etwas antut.)
    • Users Online 1

      1 Guest