Sprachniveau und Userverhalten im Forum

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Genau, während andere sich nur in der Nutzung kindischen Vokabulars und haarsträubender Argumentationsfehler übertreffen.

      Btw: "Das Forum den Buchlesern, Serienfans raus" *skandier*
      Rhaegar fought valiantly,
      Rhaegar fought nobly,
      Rhaegar fought honorably.
      And Rhaegar died.
      Ich kann es nicht ausstehen, dass wenn man Zugeständnisse macht, noch nachgetreten wird. Das hat man sonst IRL. Und das brauche ich hier nicht, IRL kann ich IRL haben. Ich behalte mir vor, die von mir (als dummen, Bild-Zeitung lesenden Seriengucker und Danerys-Fan) erwartete Sprache zu Bildschirm zu bringen.

      ich fannd die letzte serien folge voll geil weil drogon und dani rocken einfach lol dany ftw!

      DANYFORTHEWIN wrote:

      Des weiteren will ich mich auch aufrichtig bei @Ser Erryk entschuldigen, dem gegenüber ich bei einigen Diskussionen einen nicht immer optimalen Umgangsformen entsprechenden Gesprächsstil gezeigt habe, von missverständlichen Posts meinerseits ganz zu schweigen.


      Ach komm, brauchst dich nicht zu entschuldigen. :) Erstens bin ich bezüglich sachlicher Diskussionen bestimmt auch kein Heiliger, siehe den Veganen-Incident, und zweitens hatte ich nicht das Gefühl, dass deine Antworten sehr herablassend oder verletzend waren.
      Ich weiß nicht ob es nur mir so geht,vielleicht bin ich ja nur mit dem falschen Fuß aufgestanden.Ich bin echt die Letzte,die kein Verständnis für Rechtschreibfehler aufbringt,die passieren mir ja durchaus auch.Ich habe das ja auch erst kürzlich kundgetan.Allerdings fällt mir auf,dass hier seit einiger Zeit,von nicht nur einem User,nicht mal mehr die Großschreibung nach dem Punkt,noch die von Nomen,Eigennamen u.s.w. beachtet wird.Es wird aber auch nicht konsequent klein geschrieben,sondern zwischendrin findet man dann immer mal wieder die richtige Taste.Ich finde das Lesen solcher Beiträge echt anstrengend.
      Wie gesagt,ich mache auch Fehler aber ich finde ,ohne jemandem zu nahe treten zu wollen,ein wenig Mühe könnte man sich da schon geben.
      Expose yourself to your deepest fear
      After that...you are free
      -Jim Morrison
      Onyx, was ist mit deinen Leerzeichen?
      Mir ist das auch schon aufgefallen. Vorallem in diesem Forum sticht es einem beinahe schon ins Auge, weil sich der Großteil doch sehr bemüht.
      "Many that live deserve death. And some that die deserve life. Can you give it to them? Then do not be too eager to deal out death in judgement. For even the very wise cannot see all ends.” - J.R.R.T.

      Narannia wrote:

      Onyx, was ist mit deinen Leerzeichen?

      Was möchtest du mir damit sagen Narannia?
      Wenn dich stört,dass ich ohne Leerzeichen schreibe oder Kritik an der Kleinschreibung übe,könntest du das für mich bitte etwas klarer ausdrücken.
      Und wo wir gerade dabei sind,fühlt sich da vielleicht noch jemand gestört,oder sind meine Beiträge dadurch schlechter lesbar?

      Narannia wrote:

      Mir ist das auch schon aufgefallen. Vorallem in diesem Forum sticht es einem beinahe schon ins Auge, weil sich der Großteil doch sehr bemüht.

      Worauf beziehst du das jetzt? Auf meine Leerzeichen oder auf die Ich-schreib-jetzt-mal-fast -alles-klein-Sache?
      Expose yourself to your deepest fear
      After that...you are free
      -Jim Morrison
      Ich glaub Narannia hat einfach den hier ";)" vergessen. Und ansonsten stimmt sie dir nur zu. Ich übrigens auch, aber ich lese die betreffenden Beiträge einfach nicht mehr.

      Was mir noch aufgefallen ist, ist die Faulheit beim zitieren von anderen Usern. Da wird einfach der komplette Beitrag kopiert und man darf sich durch ellenlange Beiträge scrollen.
      Manche Sachen kann man nicht verstehen, man kann sich nur darüber wundern.

      SamsMams wrote:

      Ich glaub Narannia hat einfach den hier ";)" vergessen. Und ansonsten stimmt sie dir nur zu.


      Genau so ist es! :D

      onyx wrote:

      Was möchtest du mir damit sagen Narannia?
      Wenn dich stört,dass ich ohne Leerzeichen schreibe oder Kritik an der Kleinschreibung übe,könntest du das für mich bitte etwas klarer ausdrücken.
      Und wo wir gerade dabei sind,fühlt sich da vielleicht noch jemand gestört,oder sind meine Beiträge dadurch schlechter lesbar?


      Siehe oben. Ich meinte es nicht böse. SamsMams hat es richtig verstanden.
      Mich stören deine fehlenden Leerzeichen an sich nicht. Fand es nur lustig, dass du dich über falsche Groß- und Kleinschreibung aufregst, dabei aber selbst die Leerzeichen nach den Satzzeichen weglässt ... warum auch immer.
      Im Grunde "stört" mich das genausosehr, wie stetige Nichtachtung der Groß- und Kleinschreibung. Also beinahe gar nicht, weil die Texte ja meistens trotzdem noch gut lesbar sind. Ich störe mich dann eher an ständig falsch geschriebenen Eigennamen der Charaktere, obwohl man die hier im Forum ja wirklich oft genug liest, um zu wissen, wie man sie schreibt. Oder einfach eine unmögliche Ausdrucksweise. Glücklicherweise kommt beides in diesem Forum aber relativ selten vor, wie ich finde. Da kenne ich Schlimmere.
      "Many that live deserve death. And some that die deserve life. Can you give it to them? Then do not be too eager to deal out death in judgement. For even the very wise cannot see all ends.” - J.R.R.T.

      SamsMams wrote:

      Und ansonsten stimmt sie dir nur zu. Ich übrigens auch, aber ich lese die betreffenden Beiträge einfach nicht mehr.

      Ging mir dann auch manchmal so, aber eigentlich finde ich das schade, da mich die meisten Beiträge, die hier im Buchbereich gepostet werden, schon interessieren.

      Narannia wrote:

      Siehe oben. Ich meinte es nicht böse. SamsMams hat es richtig verstanden.

      Ich war schon etwas überrascht, aber als böse habe ich es auch nicht aufgefasst.

      Narannia wrote:

      Mich stören deine fehlenden Leerzeichen an sich nicht. Fand es nur lustig, dass du dich über falsche Groß- und Kleinschreibung aufregst, dabei aber selbst die Leerzeichen nach den Satzzeichen weglässt ... warum auch immer.

      Im Grunde genommen hast du Recht.Auf der Arbeit machen wir unsere Dokus tatsächlich noch handschriftlich und ich scheibe quasi nur hier im Forum mit einer Tastatur.Ich habe mir das hier selber beigebracht und nie auf die Leerzeichen geachtet,weil ich so sehr mit der Buchstabensuche beschäftigt war und so habe ich mir das falsch angewöhnt.Mir selber fiel das gar nicht so auf, wo hingegen mich diese Kleinschreibung beim Lesen wirklich sehr gestört hat.
      Allerdings hast du in dem Sinne Recht, dass ja beides in gewissem Sinne Nachlässigkeit ist und da mich Nachlässigkeit hier im Forum stört, werde auch ich mir in diesem Punkt von jetzt an Mühe geben.
      Aber wie das so ist, mit alten Gewohnheiten....

      Narannia wrote:

      Glücklicherweise kommt beides in diesem Forum aber relativ selten vor, wie ich finde. Da kenne ich Schlimmere.

      Das höre ich des Öfteren, halte mich aber selber nicht in anderen Foren auf. Wäre vielleicht mal interessant.
      Expose yourself to your deepest fear
      After that...you are free
      -Jim Morrison

      onyx wrote:

      Auf der Arbeit machen wir unsere Dokus tatsächlich noch handschriftlich


      =O
      Wir gehen immer mehr in Richtung papierloses Büro, was ich auch sehr gut finde. Aber unsere Pläne brauchen wir auf Papier. Da wurde auch schon einiges mit Tablets versucht, aber das hat sich bisher nicht so bewährt.

      Aktuell bin ich auch in keinem anderen Forum mehr unterwegs. Ich fühle mich wohl hier.
      "Many that live deserve death. And some that die deserve life. Can you give it to them? Then do not be too eager to deal out death in judgement. For even the very wise cannot see all ends.” - J.R.R.T.

      Narannia wrote:

      Wir gehen immer mehr in Richtung papierloses Büro,
      Jaaa... den Versuch gibt es bei uns auch... Trotzdem wird noch viel zu viel handschriftlich gemacht oder ausgedruckt und dann doch wieder in Ordner geheftet. :rolleyes:
      Something about the howling of a wolf took a man right out of his here and now and left him in a dark forest of the mind running naked before the pack.

      A Game of Thrones, Tyrion I

      Esmeralda wrote:

      Trotzdem wird noch viel zu viel handschriftlich gemacht oder ausgedruckt und dann doch wieder in Ordner geheftet.


      Wir hatten hier Kollegen, die sämtliche Emails ausgedruckt und abgeheftet hatten.
      Ich erledige aber auch einige Dinge noch lieber handschriftlich. Meine To-Do-Listen zum Beispiel. Wobei ich gerade OneNote teste ...
      "Many that live deserve death. And some that die deserve life. Can you give it to them? Then do not be too eager to deal out death in judgement. For even the very wise cannot see all ends.” - J.R.R.T.

      Narannia wrote:

      Wir hatten hier Kollegen, die sämtliche Emails ausgedruckt und abgeheftet hatten.
      Ganz so schlimm ist es bei uns glücklicherweise dann doch nicht. Jedenfalls nicht in meiner Abteilung. :D

      Narannia wrote:

      Ich erledige aber auch einige Dinge noch lieber handschriftlich. Meine To-Do-Listen zum Beispiel.
      Ja, ich auch. Oder wenn ich irgendwas recherchiere mache ich meine Notizen handschriftlich oder ähnliches. Es bleibt dann auch besser hängen bei mir.

      Narannia wrote:

      Wobei ich gerade OneNote teste ...
      Haben wir auch mal ne Weile, weil mein Chefchen kurzfristig ganz begeistert davon war. Das ist dann nach einigen Wochen aber wieder eingeschlafen. Mein Chefchen ist schnell zu begeistern, aber er vergisst auch schnell... :rolleyes:
      Something about the howling of a wolf took a man right out of his here and now and left him in a dark forest of the mind running naked before the pack.

      A Game of Thrones, Tyrion I
      Um mal an onyx anzuknüpfen: Was mich viel mehr stört ist die immer häufiger werdende Tendenz, fehlerhafte Zitat-tags nicht zu korrigieren. Das ist besonders dann unschön, wenn durch den Fehler einem User Worte in den Mund gelegt werden, die er nie gesagt hat. Passieren kann einem das immer mit dem Zitieren, aber dann sollte man sich doch wenigstens den abgeschickten Beitrag nochmal anschauen und gegebenenfalls korrigieren.
      Show Spoiler

      hodor wrote:

      Ser Arthur Dayne wrote:

      @hodor
      Bis vor etwa drei Jahren wurde hier im Forum noch intensiv und sehr buchbasiert diskutiert (in meinen Augen oftmals auf einem recht hohen Niveau, auch im Vergleich zu einsehbaren Beiträgen aus den Anfangsjahren des Forums, wenn mir diese Bemerkung erlaubt ist), aber acht Jahre nach dem letzten Buch hat sich das halt dann irgendwo erschöpft. Das betrifft allerdings ebenso Westeros.org, wo es (wenn auch bei größerer Beteiligung) meistens nur noch um wirre Personentäusche oder möglichst fantastische Theoriekomplexe geht. Letzten Endes lebt eine Community von der Motivation ihrer Mitglieder, und die ist bei vielen in letzter Zeit nicht gerade hoch. Wenn du dir fundierte Diskussionen wünschst, sei gerne der Ausgangspunkt. Aber bei allem Respekt vor einem altgedienten Forenmitglied, da hat sich jemand zig Jahre nicht beteiligt und dadurch ziemlich fette Jahre verpasst, kommt dann zurück und liebäugelt aus einer leicht gönnerhaften Position heraus gleich wieder mit seinem erneuten Verlassen. Das wirkt zumindest auf mich irgendwie ein bisschen mähh. :(

      Ich habe doch genau das gesagt, hier wurde viel besser diskutiert als zu Beginn. Im US-Forum war ich nicht lange aktiv, wie hier auch nicht, und das, obwohl es dort vor der TV-Serie ziemlich gut war. Ich weiss, dass ich krass rüberkomme, aber ich bin auch ein alter Sack, und nicht weniger frustriert als ihr.
      Der einzige Unterschied ist, das ich nicht jahrelang in einem Forum rumhänge. (Damals hab ich schnell gemerkt, dass ich hier komischerweise unter Fantasyfans war, das bin ich nicht, ich habe viel gelesen aber ich bin nicht so drauf, auf Mittelalterfeste zu gehen oder so.)
      Ich liebäugle auch nicht mit einer Auszeit, ich mach es. Eines der Probleme, das ich habe, ist, dass die Fähigkeit oder gutmütiger formuliert, der Wille, Texte zu lesen und zu verstehen stark nachgelassen hat im Allgemeinen (man merkt, dass viel mit dem Phone und direkt aus dem Alltag raus gepostet wird), und man nicht weniger rechthaberisch ist als früher, der Ton insgesamt ist rauer geworden, einen offen frauenfeindlichen Post hab ich auch gelesen. (Ich setze da auf die ganz jungen Frauen, die wenigstens zu reflektieren scheinen, welche Prozesse ablaufen, die Jungs kommen lieber mit "Du hast die Bücher nicht gelesen"). Und Du hast tatsächlich cool geantwortet, danke dafür.
      Soviel als oberflächliches Feedback von einem Aussenstehenden, der mal kurz wieder reingeguckt hat. Für mich war es trotzdem eher eine schöne Erfahrung, ein so altes Forum ist eine seltene Sache, und in die Vergangenheit zu linsen war höllisch interessant, wie in einem ganz alten Tagebuch zu lesen. ("Ich glaube, alle Starks gehen drauf und nur Rickon überlebt", das hab ich echt gepostet als Anfänger...)
      Nichts für ungut, Leute, habt Euren Spaß!
      cu, Hodor.

      Ich zitiere das mal aus dem anderen Thread, weil es eher hier her gehört.
      In einem meiner ersten Posts dieses Jahr, als ich mich nach 8 Jahren zuückgemeldet habe, habe ich ja erwähnt, dass ich vielleicht Feedback geben kann über das Forum aus meines Sicht, die imho eine besondere ist, da ich zwar ein altes Mitglied bin, aber nur ein sporadischer Besucher, die ASOIAF-Fanszene von Beginn an aber begleitet habe.
      Das hier ist ein gutes Forum, denke ich, ein kleines Juwel unter den Foren, und bedenkt man die Stürme, die das ASOIAF-Fantum allgemein alleine wegen der Entwicklung der Veröffentlichungssituation erlebt hat, und dazu noch das allgemeine gesellschaftliche Klima miteinbezieht, habt Ihr das sehr, sehr gut gemacht.
      Ich bin ja nun kein Forumsmensch, mein Heimatforum, in dem ich seit 20 Jahren Poste, ist Sf-Fan.de, wo sich einige dt. SF-Autoren rumtreiben, ein niedliches kleines Forum, und dort habe ich es in 20 Jahren auf 300 Posts gebracht, hauptsächlich in meiner Funktion als ASOIAF-Fachmann, das dort nicht auf großes Interesse stößt, weil Fantasy. :)
      Unser Forum hier war zu Beginn in meiner Sicht hauptsächlich von Fantasyfans geprägt, was ich sehr schnell bemerkte, ich war eher SF-Fan, der GRRM seit 1979 gelesen hat und hatte gleich mal das Gefühl, hier gehöre ich nicht wirklich her, lauter Lords und Ladies, es wurde anhand von Fantasytropes argumentiert und auf Videospiele bezug genommen in Bezug auf Handlungsführung, die ich nicht kannte, weil ich damals schon zu alt war, um Gamer zu werden. Daher bin ich mehr auf Westeros unterwegs gewesen, wo ich es auf knapp 500 Posts brachte, es war noch das alte Forum dort, das schwarze, und es ging hauptsächlich um die AFFC-Diskussion. Das war nett damals, aber halt auch damals schon ein Riesenmoloch, die alten User dort, die ich noch kenne, posteten bald nur in Fun-Threads und allgemeinen Diskussion (wie hier auch...) und ich war auch dort der Typ, der eher nervte, weil er ein Fan des Autors war und nicht explizit ein Fantasyfan. Als dann ADWD nicht rauskommen wollte, schlief alles ein, und ich postete gar nicht mehr.
      Mit der Ankündigung von ADWD habe ich mich hier wieder gemeldet, und ich rätselte bis gestern, warum ich hier nicht weitergepostet habe, ich vermutete, es war die TV-Serie und die Kontroversen Buch vs. Serie, aber ich habe ne alte Konversation entdeckt, es war, weil Rhaegar das Forum verlassen hat, und ich aus Solidarität wohl auch, ich weiss es nicht mehr, ich kann mich beim besten Willen nicht mehr erinnern, worum es eigentlich ging. :P
      Das ist so ein Punkt, den ich gelernt habe - was immer man an persönlichen Dingen fährt, es ist unwichtiger als die Liebe zu ASOIAF. Die Bücher lese ich immer noch, was mich damals so aufgeregt hat, weiss ich nicht mehr.
      Die aktuelle Situation sehe ich so wie ganz oben beschrieben - die Buchleser sind frustriert und diskutieren nicht mehr groß über die Bücher, aus den ganz alten Foristen hat sich aber eine Community gebildet, die sich mag und über Gartenarbeit unterhält. (Da hätte ich übrigens gerne mitgemacht, aber ihr wirkt da auf mich etwas hermetisch... ich trau mich nicht recht, da mitzumischen, es ist, als wäre ich Neuling).
      Und dann sind da die Leute, die wegen der TV-Serie kommen. Obwohl ich das grundsätzlich eher kritisch sehe, der rauere Ton, das verminderte Konzentrationsvermögen (wg. Smartphone) usw, bin ich von den jungen Frauen eher begeistert, weil ich im RL durch meinen Job als DJ seit jeher 20-jährige Frauen live erlebe und finde, das die gegenwärtige Generation seit 20 Jahren die vielversprechendste ist. (Ich habe auch die "Sex-and-the-City"-Generation erlebt, die nicht mehr willens war, Leistung zu bringen, dafür aber die tollsten Cocktails selber trinken konnte, statt sie zu machen.) GOT hat erstaunlich viel weibliche Fans, und man merkt das hier im Forum, das ist sehr gut und erspart bestimmt viel Stress. Anyway, ein niedliches kleines Forum wurde also durch die TV-Serie zu einem etwas größern, täglich melden sich neue User an, viele langjährige Lurker, die auch mitreden wollen habe ich bemerkt, das ist super und ihr scheint das gut hinzukriegen.
      Es sind eher die jüngeren Buchleser, die den modernen Ton draufhauben, mit denen ich etwas hadere, aber das ist wohl eher mein Problem.
      Sie haben viel mehr Erfahrung in der Buchdiskussion als ich, denn obwohl ich so lange dabei bin, habe ich vielleicht 4 Jahre Nettozeit aktiv diskutiert, wenns hoch kommt.
      Trotzdem möchte ich dies sagen: Es ist kein Verdienst, Buchleser zu sein, keine besondere Leistung und keine Auszeichnung, und doch nehme ich diese Haltung auch gegenwärtig wahr.( Man wirft mir vor, von oben herab zu wirken, dabei sehe ich mich eher als alter Freak, der gutmeinend auf die Kinder schaut. Krass.)
      Der frauenfeindliche Artikel noch: Ich habe das irgendwo bereits geschrieben, das ist fast Standard heute, aber ich denke, die Mädels können sich da selbst wehren, so jedenfalls meine Erfahrung. Die Moderation hier greift schon ein wenn nötig. Tomas hat mal eingegriffen, als ich einen User in Schutz nahm, der mich daraufhin angriff, weil er wohl gar nicht kapiert hat, dass ich ihn verteidigte, DARIN sehe ich das Hauptproblem, das Textverständnis. Man hat in Foren nur den Text vor sich und, da es ja grundsätzlich hier ums Interpretieren und Theoretisieren geht, macht man das bei jedem Post so, meist auf dem Hintergrund der eigenen Befindlichkeit, und es ist einfach zuviel erwartet, dass jetzt jeder die Befindlichkeit des anderen auf dem Radar hat. Aber ein aufmerksames Lesen wäre schon gut, denke ich, um Mißverständnissen vorzubeugen.
      Lieber Himmel, das war jetzt ein Roman, aber ich wollte noch etwas hinterlassen, bevor ich wieder 8 Jahre weg bin. (für den zukünftigen Hodor hier meine Theorie: Das Long Night-Prequel wird der Hammer, die Hauptserie wird man eher belächeln, GRRM wird noch TWOW veröffentlicht haben und wir warten auf ADOS...und warten...und warten...)
      luv,
      Hodor
      HODOR !

      Post was edited 2 times, last by “hodor” ().