Sticky "Ich suche ein Buch" oder "Was soll ich lesen?"

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      "Ich suche ein Buch" oder "Was soll ich lesen?"

      Hier in diesem Thema finden ab sofort eure Buchanfragen ihren Platz!

      Wenn ihr nicht wisst, was ihr als nächsten lesen sollt, wenn ihr ein Werk oder einen Autor im Stile von GRRM sucht oder einfach nur eine simple Empfehlung zu euren Geschmäckern sucht, dann schreibt all dies hier in dieses Thema hinein.

      Eröffnet bitte kein neues Thema, es würde ohnehin nur verschoben werden.
      Antworten der User auch bitte nur noch in diesem Thread.

      Vielen Dank!

      Stoney
      Hilfe! ich brauch was zum Lesen!
      ich weiß nur nicht was... ich wollte eigentlich etwas düsteres - eine Vampirstory, aber historisch wenn möglich
      im Prinzip wie die Chronik der Unsterblichen, die kenn ich aber schon und außerdem ist's vom Hohlbein

      kennt da jemand was gutes?
      "Alles für das Volk, nichts durch das Volk."
      "Kerls, wollt ihr ewig leben?"
      - Der Alte Fritz
      Find ich auch gut.

      Was mir noch sehr gut gefallen hat war "Fürst der Finsternis" von Anne Rice.

      Ich hab dann bestimmt noch 5 oder 6 Bücher aus ihrem Vampir Zyklus um Lestat und Konsorten gelesen, aber die fand ich eher ätzend. "Interview ..." ging noch aber dann wurds schon unerträglich manchmal mit weinenden Vampiren und grundsätzlich sind mir da die meisten zu schwul angelegt. Einen schwulen Vampir will ich nicht :D

      Aber Fürst der Finsternis war klasse und dort gehts um den jungen Lestat - also die Geschichte vor "Interview". Kann ich nur empfehlen.
      Religionskriege sind Konflikte zwischen erwachsenen Menschen, bei denen es darum geht, wer den cooleren, imaginaeren Freund hat
      Das mit Anne Rice kann ich bestätigen - es gibt von Ihr nur ein lesenswertes Buch und das ist Fürst der Finsternis. Ich glaub Band 5 war dann so schlecht, dass ich nie wieder was von Ihr lesen will.

      Das beste mir bekannte Vampirbuch ist die Botschaft des Vampirs von Tom Holland. Das ist das dritte von drei Vampirbüchern von Tom Holland. Der erste Band <<Der Vampir>> ist ebenfalls sehr gut. Das zweite Buch kann man absolut vergessen. Die Geschichten sind unabhängig von einander.
      A thing of beauty is a joy forever,
      Its loveliness increases; it will never
      Pass into nothingness.
      hui das klingt gut!
      werd ich gleich morgen schauen ob's die Bücher im Laden gibt :)
      danke!

      /edit: Fevre Dream war super
      mittlerweile hab ich auch wieder fast den nächsten Band vom Eis und Feuer Lied fertig...

      da ich ungern Buchreihen einfach drucharbeite sondern zwischen einzelnen Bänden immer mindestens ein anderes Buch lese, bin ich wieder auf der Suche nach was neuem ;)
      ich muss zugeben, dass ich gerade auf dem Horror-Trip bin und nach dem Film "Das Ding aus einer anderen Welt" brauch ich unbedingt ein Antarktis-Horror :monster:

      kennt da wer ein gutes Buch?
      "Alles für das Volk, nichts durch das Volk."
      "Kerls, wollt ihr ewig leben?"
      - Der Alte Fritz

      Post was edited 1 time, last by “Arminius” ().

      Gibt es überhaupt eine solche Bücherreihe ?!

      Gibt es überhaupt eine solche Bücherreihe ?!

      Ich bin auf der Suche nach Fantasy Bücher Reihen welche folgende Kriterien erfüllen:

      - detailiert, intelligent, kreativ und komplexer geschrieben (ähnlich DLvEuF)
      - genug Spannung welche den Leser dazu führt, das Buch nicht mehr aus den Händen legen zu wollen
      - kreative, überraschende und unvorhersehbare Wendungen und Ereignisse für sehr anspruchsvolle Leser
      - düstere und athmosphärische Welt und Story
      - hohe Qualität der Charakter-"zeichnung", daraus mögliche resultierende emotionale Bindung zu den Charakteren
      - derbe Sprüche und Flüche, kreative Dialoge, Wortwitz, Gewalt, Sex, Drogen, Tod und Verderben, Verrat, Intrigen...
      - blutig, düster, derb, brachial, tiefgehend, ironisch, sarkastisch, emotional, realistisch, theoretisch schonungslos zu allem und jedem
      - keine Elfen, Zwerge, Trolle, Kobolde, Vampire, Werwölfe und keine 0-8-15 Dämonen bzw. keine Bücher bei welchen es sich zu sehr um Dämonen dreht


      Zur Hilfe anbei einige Bücher und meine kurze Meinung dazu:

      - G.R.R. Martin - DLvEuF 6: Die Königin der Drachen >> sehr gut, so muss es mindestens sein, nach den ersten 5 Teilen endlich genug Abwechslung, Action, Heldensterben etc. obwohl ich DLvEuF weniger als düster und brutal definieren würde

      - Wolfgang Hohlbein - Die Saga von Garth und Torian 1+2 >> Spannung pur, Ereignisse am Laufband, Action vom Feinsten, Helden die dauerhaft im tiefroten Bereich agieren, gute Story, jedoch könnte der Schreibstil besser sein, aber was kann man von Hohlbein mehr erwarten..

      - David Gemmell - komplete Drenai Saga >> langweilig, oberflächlich, vorhersehbar, definitiv nicht brutal, wiederkehrende Ereignisse und Storystränge

      - Tobis O. Meissner - Die Dämonen >> gute deutsche Sprache, schwache Story, aber langweilig, vorhersehbar, oberlächlich

      - Terry Goodkind - Das Schwert der Wahrheit 1-8 >> soweit ganz gut, emotional, spannend, jedoch weniger blutig, derb, düster etc., ausserdem sind alle erschienenen Bänder nach Band 8 nicht mehr zu gebrauchen

      - Wolfgang Hohlbein - Enwor Saga >> ca. Band 3 bis 8 brauchbar, zum Teil reizvoll da die Helden mehr oder weniger durchgehend im tiefroten Bereich agieren, einige Abenteuer sind ganz nett, Wiederholungen, zu wenig Überraschung, weniger detailiert, weniger emotional

      - B. Hennen und M. Heitz - allgemein: komerzielle Massenfütterung mit schwu...Elfen, saublöden Orks etc. ... igitt

      Wer kann mir bitte weiter helfen?

      Zur Zeit versuche ich mich an Erikson's - Das Spiel der Götter

      Gemäss meiner Internet Recherche, könnten folgende Buchreihen noch eine Möglichkeit sein?

      Karl Edward Wagner - Kane-Saga: Das Buch Kane ; Kane der Verfluchte
      J.V. Jones - Das Schwert der Schatten
      Glen Cook - The Black Company
      Robin Hobb - Die Legende vom Weitseher
      Scott R. Bakker - Der Krieg der Propheten
      Joe Abercrombie - the first law trilogy, Kriegsklingen



      Vielen Dank für euren Beitrag!

      Post was edited 3 times, last by “Plasma” ().

      spiel der Götter

      Band 5, 120 Seiten Schlacht mit vergewaltigung, Kannibalismus, Gemetzel, Magie und guten sprüchen, am Stück.

      ansonsten aber auch sehr zu empfehlen, meiner Meinung nach.

      PS: Band 2 + 3 Die Kette der Hunde, auch recht brutal.
      You don´t shoot Bambi, Jackass.
      You shoot Bambi´s Mother.
      - Bobby Singer -
      aaalso:

      Sapkowski: Die Geralt-Saga. Wobei zu beachten ist, dass du unbedingt zuerst die beiden Vorbände lesen musst.

      978-3-423-20993-9 Der letzte Wunsch (Vorband 1)

      978-3-423-21069-0 Das Schwert der Vorsehung (Vorband 2)

      Erst danach beginnt die 5 teilige eigentliche Saga, die aber nur komplett verständlich ist, wenn du die ersten beiden Bände gelesen hast.

      Ausserdem machen die echt viel Spass und kommen mmn am ehesten an ASoIaF ran (das für mich nr.1 ist)

      Es geht viel um die osteuropäische Sagenwelt - entsprechend kommen auch mal Werwölfe, Bruxas, Striegen (obwohl das glaub ich eine Erfindung ist) vor - allerdings eher nebensächlich.

      Das Buch hat eine sehr schnodderige, derbe Art, vielschichtige, herbe Charaktere und bietet Abwechslung pur. Besonders die beiden ersten Bücher, in denen man auf zusammenhängende Kurzgeschichten trifft, sprühen vor schnodderigem, schwarzem Humor.

      Kann ich dir nur empfehlen.
      Empfehlung Nr. 2

      978-3-608-93878-4 Der Name des Windes

      Sehr subtil nur hält die Fantasy hier Einzug, man bemerkt sie zum Teil kaum. Und gerade deshalb und weil sie so langsam reingewoben wird, packt einen dieses Buch so. Die Geschichte wird in einem Wirtshaus von einem Mann erzählt, der dem Leser rätselhaft erscheint. Er ist der Hauptdarsteller dieses Buchs. Man merkt, dass das Buch von Anfang an auf 3 Bände ausgelegt ist - vieles bleibt in Band 1 noch unklar und noch mehr Fragen werden aufgeworfen. Aber man merkt auch, dass Rothfuss einen Plan hat - und ein begnadeter Sprachkünstler ist. Auch die Übersetzung ist sehr solide und beinhaltet eine sehr schöne Sprache.

      Gerade zu Anfang, allerdings auch im Rest dieses Buches (ich spreche natürlich nur von Band 1) geht es etwas ruhiger zu als in der Fantasy üblich. Dafür wird einem die Welt sehr detailiert und glaubwürdig beschrieben und der Erzählstil eignet sich perfekt für diese Art von Fantasy.



      Mit Der Geralt Saga und dem Lied von Eis und Feuer zusammen mein Favorit.
      und dann suche ich auch grad was. und zwar:

      eine geschichte in den karpaten, vielleicht nicht unbedingt grad bram stokers dracula^^

      dunkle wälder, steile passstrassen, geräusche in der nacht, rasende kutschen, es können auch werwölfe vorkommen, aber nicht im heitz-stil bitte

      irgendwas düsteres, osteuropäisches, eben am liebesten rumänisches, genau genommen kar..patisches?
      Dazu sollte man vielleicht sagen, dass Du folgendes in "der Name des Windes" nicht finden wirst:

      Plasma wrote:

      - derbe Sprüche und Flüche, kreative Dialoge, Wortwitz, Gewalt, Sex, Drogen, Tod und Verderben, Verrat, Intrigen...
      - blutig, düster, derb, brachial, tiefgehend, ironisch, sarkastisch, emotional, realistisch, theoretisch schonungslos zu allem und jedem
      Genauer: derbe Sprüche und Flüche nicht, Gewalt stark zurückgenommen, Sex nicht, Drogen werden am Rande erwähnt, Verrat und Intrigen nicht, Blut nicht wirklich...

      Vielleicht kommt davon mehr in den nachfolgenden Bänden.
      Ist definitiv kein schlechtes Buch und Randyll hats auch durchaus treffend beschrieben.

      Wenn ich Deine Aufzählung lese, würde ich Dir die "Neuromancer"-reihe von Gibson empfehlen, trifft ziemlich gut Deine Liste ist eben nur dem SciFigenre zuzuordnen...
      ja - ich habe jetzt bücher empfohlen, die nicht jeden einzelnen der punkte abdecken, aber bei denen einfach (ich hasse den ausdruck) das gesamtpaket stimmt. im falle von "name des windes" rechne ich auch damit, dass es noch brutaler und düsterer wird. ich sehe es auch eher als stimmungsvolle einleitung in diese welt an.
      Was ich jedem Fan von historischen Romanen mit einem Hauch Fantasy empfehlen kann, sind die "The Warlord Chronicles" von Bernard Cornwell. Die Trilogie beinhaltet die Bücher: Der Winterkönig, Der Schattenfürst und Arthurs letzter Schwur. Die Geschichte wird aus Derfel Cadarns Blickwinkel erzählt, eines Kriegers unter Artur, der in hohem Alter zum christlichen Mönch wurde und seine und Arturs Geschichte niederschreibt. Cornwells Artus-Trilogie hat einen ziemlich guten Ruf und rückt die ganze Legende in ein ganz anderes Licht. Cornwell schreibt deutlich historischer als die meisten Artus-Autoren vor ihm und lässt die Geschichte tatsächlich um so 500 n. Chr. spielen. Kein strahlendes Hochmittelalter, wie man es gewohnt ist ("Der 1te Ritter mit Richard Geere") sondern schmutzig und brutal ("King Arthur UNCUT mit Clive Owen"). :blackeye:
      Das Herzstück vom Buch ist der Charakter Derfel, welcher von seinem Zynismus sehr an Tyrion erinnert. Guinevere ist ein machtbesessenes Miststück und weiß ihre weibl. Reize einzusetzen, ist aber intelligenter als z.B. Cersei. Lancelot ist ein hübsches, schleimiges A...loch. Merlin ist ein Freak-Sammler und Allesrammler! :stick:
      “They can keep their heaven. When I die, I’d sooner go to Middle Earth.”
      - George R.R. Martin -

      RE: Gibt es überhaupt eine solche Bücherreihe ?!

      Plasma wrote:

      Gibt es überhaupt eine solche Bücherreihe ?!

      Ich bin auf der Suche nach Fantasy Bücher Reihen welche folgende Kriterien erfüllen:

      - detailiert, intelligent, kreativ und komplexer geschrieben (ähnlich DLvEuF)
      - genug Spannung welche den Leser dazu führt, das Buch nicht mehr aus den Händen legen zu wollen
      - kreative, überraschende und unvorhersehbare Wendungen und Ereignisse für sehr anspruchsvolle Leser
      - düstere und athmosphärische Welt und Story
      - hohe Qualität der Charakter-"zeichnung", daraus mögliche resultierende emotionale Bindung zu den Charakteren
      - derbe Sprüche und Flüche, kreative Dialoge, Wortwitz, Gewalt, Sex, Drogen, Tod und Verderben, Verrat, Intrigen...
      - blutig, düster, derb, brachial, tiefgehend, ironisch, sarkastisch, emotional, realistisch, theoretisch schonungslos zu allem und jedem
      - keine Elfen, Zwerge, Trolle, Kobolde, Vampire, Werwölfe und keine 0-8-15 Dämonen bzw. keine Bücher bei welchen es sich zu sehr um Dämonen dreht


      Die einzige Reihe die wirklich alle diese Punkte neben dem Lied befriedigend abdeckt, wäre R. Scott Bakkers "Krieg der Propheten"-Trilogie (wird übrigens bald mit einer weiteren Trilogie fortgeführt), dass du ja auch schon genannt hast. Ist nach AsoIaF meine Lieblingsfantasytrilogie, wirklich einzigartig.
      Sapkowski's "Hexer"- Reihe würde ich dir auch empfehlen, weils einen ganz eigenen Charme hat und der Autor es schafft reale Themen ohne Schwierigkeiten in seine Story einzubauen (Völkermord/Progrome, Steuer/Finanzwesen und Inflation oder Alkoholmissbrauch :D ) Wirklich sehr originell. Hier auch auf jedenfall zuerst die Kurzgeschichtensammlungen lesen (die sich überhaupt nicht wie Kurzgeschichtensammlungen lesen lassen :) )
      Spiel der Götter könnte man ebenfalls empfehlen, wenn du eine längere/größere Saga suchst, doch hier hat man deutliche Schwächen bei den Charakteren. (Du wirst dich quasi nie in jemanden hineinversetzen können, da zu flach und nur Motor um Handlung anzutreiben; auch keine echten Hauptcharaktere) Weiterhin ist es sehr Magie und Fabelwesenlastig (Götter, Unsterbliche, Magier, verschieden menschl. Rassen, usw.), wobei keine der gängigen Wesen anzutreffen sind wie z.b. Werwölfe, Vampire, etc.
      Also ich kann dir Hawkwoods Reise empfehlen und Kushiels Legacy. Würde sagen die stimmen soweit mit den Punkten überein, die du dir wünschst. Wobei Hawkwoods Reise nur noch 2 Hand zu kaufen ist.

      Gruß Eric
      :bier: :bier: :bier:
      Er nimmt die Axt
      er haut den Ork
      er trinkt 10 Bier
      dann ist er fort!

      :bier: :bier: :bier:
      Könnte dir vom Mertens - Hiobs Spiel empfehlen.
      Ist halt noch nicht fertig da es erst 2 Bänder gibt is aber eines meiner Lieblingsreihen bis jetzt.
      Hiobs Spiel ist von Tobias O. Meißner. Übrigens ist das Buch nicht zu vergleichen mit Die Dämonen. Hiobs Spiel ist was sehr eigenes - extrem Brutal, teilweise etwas wirr und relativ schwer zu lesen - Trotzdem sehr gut.

      Empfehlen kann ich Der Dunkle Turm von King. Möglich das Dir der erste Band nicht gefällt; danach sollten Deine Wünsche aber weitestgehend erfüllt werden.

      Ein wirklich gutes Buch ist Hyperion von Dan Simmons - Das ist aber Science Fiction und keine Fantasy.
      A thing of beauty is a joy forever,
      Its loveliness increases; it will never
      Pass into nothingness.