Angepinnt "Ich suche ein Buch" oder "Was soll ich lesen?"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Letztendlich bekommst du hier auch nur verschiedene Meinungen von Lesern zu hören.
      Es gibt User die finden SDG toll, andere eher schlecht, dasselbe gilt für Abercrombie. Das heisst für dich in den sauren Apfel beissen und lesen. :D
      "Tigris doofitis ordinaris"
      "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten."
      "Der Strike ist dem Räumfehler sein Tod..."
      Ich finde dass der Dunkle Turm von King unbedingt gelesen gehört, es kann aber sein, dass du das total bescheuert findest. Wenn man die anderen King Romane kennt wirds erst richtig interessant. Ich habe erst letztens in dem Buch geblättert, in dem jede Verbindung und jeder Hinweis auf andere Personen, Orte und Dinge beschrieben werden und mir ist beim lesen nicht mal die Hälfte davon aufgefallen. Hochinteressante Sache. Aber man muss King mögen und ich habe ES als Jugendlicher gelesen und war von da weg fasziniert. Mir haben vor allem die langen Personenbeschreibungen gefallen und alle haben mich damals für bescheuert gehalten :D Womit sie natürlich recht hatten.

      Glas (The Dark Tower IV - Wizard and Glass) ist für mich übrigens eines der besten Bücher die ich jemals gelesen habe. Ich kann aber nicht genau beschreiben warum.
      Religionskriege sind Konflikte zwischen erwachsenen Menschen, bei denen es darum geht, wer den cooleren, imaginaeren Freund hat
      Und was für eine Kost ist "Der Dunkle Turm" von Stephen King?
      Das Buch ist zwar relativ komplex aber trotzdem leicht zu lesen. Spiel der Götter hatte mich wesentlich mehr angestrengt.
      Abercrombie hatte ich nach der hälfte des ersten Buches abgebrochen, weil ich es von der Story langweilig finde und weil ich den Schreibstil "vorsichtig gesagt" nicht gemocht habe.

      PS: Glas finde ich auch mit Abstand am besten - das liegt wohl daran, dass ich den Revolvermann als extrem faszinierenden Charakter betrachte.

      Ich schätze das Buch mögen daher viele nicht, weil die eigentliche Story nicht weitergeht – das Buch ist in etwa so, als wenn der fünfte Band von EuF die Geschichte von Roberts Rebellion behandelt.
      A thing of beauty is a joy forever,
      Its loveliness increases; it will never
      Pass into nothingness.
      Guten Tag

      Ich wollte mal wissen welches Buch ihr mir empfehlen würdet.

      - Klassische Fantasy a la Herr der Ringe ( bitte KEINE Vampire, Werwölfe sind okay)

      - Ich-Perspektive (Am liebsten 1 Charakter, und nicht so viele wie im Lied)
      - Gerne auch so etwas wie in Der Name des Windes, Harry Potter. Also einer kommt an eine Schule und muss erstmal alles lernen :D wobei auch auf alltägliche Probleme eingegangen wird
      - Möglichst mehrere Bände


      Edit: AM WICHTIGSTEN: Bitte keine Frau als Hauptcharakter
      und bei Spiel der Götter, ist das "Magiesystem" in sich logisch und nachvollziehbar?




      (Von oben nach unten in der Priorität der einzelnen Punkte)

      mfg
      Tama

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Tama“ ()

      Hi Tama,

      anhand deiner Kriterien würde ich dir spontan den Weitseher-Zyklus von Robin Hobb empfehlen. Wir haben im Lesestoff-Unterforum auch einen eigenen Thread zu der Autorin (Klick)
      Die Bücher sind aus der Sicht des Protagonisten Fitz geschrieben, beginnen mit seiner Lehrzeit am Hof, begleiten ihn durch sein Leben mit allen Höhen und Tiefen und die 6 Bände sind auch schon abgeschlossen und auf Deutsch erschienen. Passt perfekt auf deine Beschreibung, abgesehen von der "klassischen Fantasy". :D

      @Spiel der Götter: Ansichtssache, ich kann es nicht wirklich nachvollziehen, andere werden widersprechen. Es ist jedenfalls sehr, sagen wir "komplex". Bilde dir am besten selbst ein Urteil. ;)
      And who are you, the proud lord said, that I must bow so low?
      Only a cat of a different coat, that's all the truth I know.
      In a coat of gold or a coat of red, a lion still has claws.
      And mine are long and sharp, my lord, as long and sharp as yours.
      @Tame:
      Die Osten Ard Saga von Tad Williams könnte auch interessant für Dich sein. Sie ist gerade in einer sehr schönen Neuauflage bei Klett-Cotta erschienen. Der 1. Band heißt Drachenbeinthron
      "Wir sind nur Menschen, und die Götter haben uns für die Liebe gemacht. Das ist unser großer Ruhm und unsere große Tragödie"
      Maester Aemon

      www.agameofthronesbooks.com
      jeep.



      Osten Ard ist wirklich klasse.

      Leichte Kost, und einiges von HdR.



      Mir hat es sehr gut gefallen.



      Sicherlich aber nicht vergleichbar mit dem Spiel der Götter.

      Das Magiesystem ist eigentlich schon recht logisch, nur folgendes Problem wirst du haben:



      Erst mit Fortschreiten der Bücher wird nach und nach mehr aufgeklärt.

      Gerade bei GotM sind die erstn paar hundert Seiten für den Leser echt anstrengen und man blickt sehr wenig durch.

      Mit jedem Buch schließt sich dann mehr der Kreis.



      Für mich hat SdG das Lied in der Rangliste überholt !
      Bei Osten Ard wirst du aber auch einer der nervigsten menschlichen Charaktere treffen, der auch noch die Hauptperson ist und den du schon nach 100 Seiten spätestens an die Wand klatschen könntest und verzweifelst aufschreist, wenn ein Kapitel wieder über ihn handelt.

      Dann ist noch ein kleines Hutzelmännchen dabei, was so unablässig klugscheissernd daher brabbelt, dass du auch dort zum Schläger greifen willst.

      Ausserdem ist es meist stinkelangweilig :crazy:

      Aber geschrieben ist es wirklich toll, nur hat mir das nicht gereicht um es bis zum Schluss durchzuhalten.

      Ich würde auch den Weitseher Zyklus von Hobb empfehlen. Auch wenn ein Charakter einem dort auch manchmal auf den Keks geht, dann aber nur, weil man ihn so ins Herz geschlossen hat.
      Mein Punkt geht an die Weitseher.
      Religionskriege sind Konflikte zwischen erwachsenen Menschen, bei denen es darum geht, wer den cooleren, imaginaeren Freund hat

      dunkman schrieb:

      jeep.

      [...] Das Magiesystem ist eigentlich schon recht logisch, nur [...]

      Meh...
      Wirklich logisch ist es nicht, seien wir ehrlich. Glaub die Tatsache, dass man anfangs quasi gar keine Hinweise darauf bekommt wie das Magiesystem denn eigentlich funktioniert, ist von Erikson wohl zum Teil auch beabsichtigt. So kann er in jedem neuen Buch irgendwas dazudichten, ohne dass er sich dabei selbst widerspricht. Clever gemacht.
      Mit Eriksons Magiesystem ist nämlich alles möglich, es kennt keine Grenzen und deswegen kann es auch kaum logisch sein. Auch wenn es (vielleicht gerade deswegen?) zugegebener Maßen sehr interessant ist.


      P.S.: Sorry für OT :P

      Pekkorino schrieb:

      Bei Osten Ard wirst du aber auch einer der nervigsten menschlichen Charaktere treffen, der auch noch die Hauptperson ist und den du schon nach 100 Seiten spätestens an die Wand klatschen könntest und verzweifelst aufschreist, wenn ein Kapitel wieder über ihn handelt.

      Dann ist noch ein kleines Hutzelmännchen dabei, was so unablässig klugscheissernd daher brabbelt, dass du auch dort zum Schläger greifen willst.

      Ausserdem ist es meist stinkelangweilig




      Da sieht man wieder, wie unterschiedlich geschmäcker sind :meinung:



      @WolfsReign:



      Nun, dass es wenig Grenzen bei Erikson gibt, sollte bekannt sein, aber dennoch erkenne ich dort relativ logische Strukturen.

      Und das die erst nach und nach auffallen ist ja geplant und auch etliches wird erst im letzten Band gelöst werden, bzw. danach.



      Die einzige Schierigkeit beinhaltet bei mir die unheimlich schnellen Kräfteschübe einiger Pov, bzw. die hohe Anzahl an extrem powerfull characters. Erinnert mich ein bissl an DragonBoll :D



      Sry, fürs OT
      Ich nicht. Mache gerade den 17 Start an Band drei (Bann der Wüste), die Stelle wo Kulp das Schiff durch das Gewirr zieht und Apt sich später einen kleinen Zyklopen basteln lässt.
      Das ist für mich wie mit 4 Promille ein Theaterstück auf russisch gucken. Ich sehe hübsche wirre Bilder ohne recht viel Sinn dahinter.
      Es ist schön bunt, viele Gesichter und ab und zu zerdeppert einer was auf der Bühne und führt einen traurigen Monolog vor, den ich nicht verstehe.
      GRRM light our fire and protect us from the dark, blah, blah, light our way and keep us toasty warm, the HBO series is full of errors, save us from the scary thing, and blah blah blah some more.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Maegwin“ ()

      Das kann schon gut sein, dass die in vier Büchern wiederkommen, aber bei der Stelle sieht das für mich in etwa so aus:

      Spoiler anzeigen
      Apt bringt die Kinder weil Kalam das wollte. Warum interessiert sie das ? Sie soll die ehemalige Geliebte von ? sein. Schatti fühlt sich verpflichtet sie zu heilen weil ? Apt möchte, dass es ein Zyklop wird weil ? Und der Junge scheint bessesen zu sein von ? oder sonstwie komisch weil er girinst als er nach seinem Beinaheableben auf ihr davonreitet. Was hat das mit 12 ? zu tun ?


      Wenn gefühlt auf 10 Wörter 5 Fragezeichen kommen, stellt sich bei mir irgendwie kein rechter Lesefluss ein.
      Ich kann mir Dinge, die ich nicht verstehe auch nicht besonders gut merken, also werde ich bis zur Auflösung Nr.7879 vermutlich das Problem Nr. 7879 vergessen haben.
      k.A. scheint ein besonderes Chemie-Problem zwischen mir und dem Spiel zu sein. Die Meisten die ich kenne mögen es recht gern.
      GRRM light our fire and protect us from the dark, blah, blah, light our way and keep us toasty warm, the HBO series is full of errors, save us from the scary thing, and blah blah blah some more.

      Maegwin schrieb:

      Das kann schon gut sein, dass die in vier Büchern wiederkommen, aber bei der Stelle sieht das für mich in etwa so aus:

      Spoiler anzeigen
      Apt bringt die Kinder weil Kalam das wollte. Warum interessiert sie das ? Sie soll die ehemalige Geliebte von ? sein. Schatti fühlt sich verpflichtet sie zu heilen weil ? Apt möchte, dass es ein Zyklop wird weil ? Und der Junge scheint bessesen zu sein von ? oder sonstwie komisch weil er girinst als er nach seinem Beinaheableben auf ihr davonreitet. Was hat das mit 12 ? zu tun ?


      Wenn gefühlt auf 10 Wörter 5 Fragezeichen kommen, stellt sich bei mir irgendwie kein rechter Lesefluss ein.
      Ich kann mir Dinge, die ich nicht verstehe auch nicht besonders gut merken, also werde ich bis zur Auflösung Nr.7879 vermutlich das Problem Nr. 7879 vergessen haben.
      k.A. scheint ein besonderes Chemie-Problem zwischen mir und dem Spiel zu sein. Die Meisten die ich kenne mögen es recht gern.
      Nein, mir geht es auch so. Hab Band 1 der SdG letzte Woche zum 5 Mal angefangen und bin wieder nur bis Seite 100-200 gekommen. Ich blick da einfach nicht durch, und da kommt einfach kein Lesevergnüngen auf. :thumbdown:
      What do you know about fear?
      Fear is for the winter when the snows fall a hundred feet deep.
      Fear is for the long night when the white walkers move through the woods.
      When the sun hides for years. Children are born and live and die all in darkness.
      That is the time for fear my lord.

      - Winter is coming -

      Liara schrieb:

      Nein, mir geht es auch so. Hab Band 1 der SdG letzte Woche zum 5 Mal angefangen und bin wieder nur bis Seite 100-200 gekommen. Ich blick da einfach nicht durch, und da kommt einfach kein Lesevergnüngen auf.

      Das kann ich wiederrum total verstehen.

      Ich musste mich auch mind. die erste Hälfte des Buches total durchquälen.

      Es hat sich aber dicke gelohnt :D
      Im "Fantasy-Saga-Ranking"-Thread hast du es aber doch auf Platz 3?


      Den wo drunter steht "in beliebiger Reihenfolge"? (...)
      GRRM light our fire and protect us from the dark, blah, blah, light our way and keep us toasty warm, the HBO series is full of errors, save us from the scary thing, and blah blah blah some more.