Was ist westlich von Westeros?

      Was ist westlich von Westeros?

      Moin :)

      Ich erstelle grad eine Karte von der ASoIaF Welt für das Spiel Civilization 4 und suche momentan nach Hinweisen, was im Westen von Westeros ist bzw. was die Menschen daran hindert, das Meer im Westen zu erforschen ... gab es da jemals Hinweise drauf?
      "Ich bin Gylbert Farwynd, Lord vom Lonely Night", erklärte der Lord dem Königsthing.
      [...]
      Lord Gylbert ergriff das Wort. Er sprach von einem wunderbarem Land jenseits des Meeres der Abenddämmerung, einem Land ohne Winter und Not, wo der Tod über keine Macht verfügte. "Macht mich zu eurem König, und ich werde euch dorthin führen", rief er. "Wir bauen zehntausend Schiffe, wie einst Nymeria, und stechen mit unserem ganzen Volk in See zum Land jenseits der Abenddämmerung. Dort soll jeder Mann König und jede Frau eine Königin sein."
      Seine Augen, sah Aeron, schillerten mal grau, mal blau, so veränderlich wie das Meer. Die Augen eines Irren, dachte er, die Augen eines Narren. Die Vision, von der er sprach, war ohne Frage eine Schlinge, die der Sturmgott ausgelegt hatte, um die Eisenmänner in die Vernichtung zu locken.
      Die dunkle Königin, S. 411, 412
      Anscheinend glauben die Eisenmänner, dass dort die Vernichtung lauert. Sowas will natürlich keiner ausprobieren. :P

      Was mit den anderen seefahrenden Völkern ist, weiß ich nicht. Vielleicht auch so ähnlich . . .

      Ich persönlich glaube, dass dort ein Kontinent ähnlich Amerika ist, weil auch einige andere Parallelen da sind, siehe auch hier . :meinung:
      Im übrigen meine ich, die deutsche Neuübersetzung sollte vernichtet werden.
      Wenn ich mich nicht täusche, ist doch Euron nach Westen gesegelt, als er die Iron Islands verlassen hat. Und nach allem, was er erzählt hat, gehe ich davon aus, dass man dann in Ashai und dem Schatten rauskommt. Also eine runde Welt ohne "Amerika".
      "...for love is the bane of honor, the death of duty." - Maester Aemon
      Nee Krähenauge war doch im Osten in den Freien Städten und behauptet auch im alten Valyria gewesen zu sein ...

      Ob die ASoIaF Welt eine Kugel ist frage ich mich auch. HINTER Asshai sollen ja noch die "Schattenländer" sein, Asshai ist nur der "westlichste" Part davon.

      Wenn wir nach dem Weltprinzip ausgehen müsste Westeros ja das stark vergrößerte Britannien sein, die Freien Städte wären Europa, die Dothrakische See wäre Russland, Sothorys (oder wie der Kontinent hieß) wäre dann Afrika, Valyria wäre Indien und Qarth/Sklavenjägerbucht etc. wären dann der ferne Osten.

      Wahrscheinlich ist das "Meer der Abenddämmerung" einfach zu groß um sicher durchquert zu werden....

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „dewell“ ()

      Verspricht dieser Gylbert Farwynd (die ja wohl die am westlichsten lebenden Bewohner sind) auf dem Königsthing nicht, er würde die Eisenmänner über das Meer der Abenddämmerung in ein "gelobtes Land" führen, wenn er zum König gewählt wird? Es scheinen also höchstens Legenden darüber zu exisitieren, selbst bei den Eisenmännern, von denen man wohl erwarten könnte, sie seien das "reisefreudigste" Volk in Westeros.

      Und daß Euron nach Westen gesegelt sein soll, daran kann ich mich gar nicht erinnern.
      "The premise of the Takers' story is 'The world belongs to man.' ...The premise of the Leavers' story is 'Man belongs to the world.'"

      "Ishmael" by Daniel Quinn
      Ich habe jetzt " A world of Ice and Fire" nahezu durch und wundere mich auch, dass man anscheinend keinerlei Informationen über den Westen hat.
      Im Osten hat man ja immerhin grobe Vorstellungen über Yi Ti, Leng oder Asshai, aber was hinter dem Meer der Abenddämmerung liegt weiß niemand? Und das, obwohl mit den Eisenmännern ein großes Seefahrervolk an der Westküste Westeros´ lebt?
      Ok, wenn die Eisenmänner tatsächlich glaubten, dass es eine Falle vom Sturmgott wäre, kann man verstehen, dass keine großen Expeditionen oder gar ganze Flotten das Meer durchquert haben, aber einzelne wagemutige Seefahrer wird es doch wohl gegeben haben.


      Ob die ASoIaF Welt eine Kugel ist frage ich mich auch.

      Laut "A world of Ice and Fire" gehen viele Gelehrte davon aus, dass die Welt eine Kugel ist, auch wenn anscheinend nur Versuche gestartet wurden, um über den Norden ins Sommermeer zu gelangen, was aber Aufgrund von Eis nicht möglich war.

      Margos12 schrieb:

      Ich habe jetzt " A world of Ice and Fire" nahezu durch und wundere mich auch, dass man anscheinend keinerlei Informationen über den Westen hat.

      Das Wissen über den Westen war auch in unserer Welt bis vor 500 Jahren sehr gering, obwohl einige Seefahrer schon vorher auf Land gestoßen waren.

      Und auch in Westeros scheint es Leute zu geben, die westlich Land entdeckt haben - man hört nur nicht auf sie, wie man bei Gylbert Farwynd sehen kann.
      Wer in meinen Beiträgen nicht funktionierende Links findet, kann mich auf meiner Pinnwand darauf hinweisen.
      ________________________________________________________________________________________________________

      "We all swore oaths." - Arthur Dayne

      "There are ghosts everywhere. We carry them with us wherever we go." - Jorah Mormont
      Hat eigentlich jemand schon mal aus Langeweile oder so ausgerechnet wie viel Platz im Westen überhaupt maximal wäre, bei den Proportionen von Westeros und Essos von denen man weiß und der Planet ungefähr so groß wäre wie die Erde?
      Art is not a democracy. People don't get to vote on how it ends.
      Ich glaube nicht, dass der Planet, auf dem Westeros liegt, so groß wie die Erde ist. Eher so wie der Mars, also halb so groß. Wenn man sich mal die riesigen Temperaturunterschiede zwischen dem Norden und Dorne ansieht, müsste es von Pol bis Äquator reichen. Aber Westeros ist ungefähr so groß wie Skandinavien. Also ... kann es nur ein sehr kleiner Planet sein.
      An dieser Stelle möchte ich meine Kolleginnen ganz lieb grüßen :D
      Eben. Die Mauer ist ungefähr 300 Meilen breit. Mit diesen Angaben kann man dann die Höhe von Westeros errechnen.

      Ich meine mit dem Vergleich Skandinavien nicht die Breite, sondern die Höhe.

      Stimmt Sommerinseln müssten der Äquator sein.
      An dieser Stelle möchte ich meine Kolleginnen ganz lieb grüßen :D
      Westeros ist ungefähr siebenmal so lang wie breit.

      Also 300 Meilen * 7 sind 2100 Meilen.

      3300 Kilometer.

      Skandinavien ist ungefähr 1900 Kilometer lang.

      Meine Einschätzung war also nicht so verkehrt.

      Zum Vergleich: Südamerika ist 7000 Kilometer lang. Also um einiges länger als Westeros!
      An dieser Stelle möchte ich meine Kolleginnen ganz lieb grüßen :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „SuSansa“ ()

      SuSansa schrieb:

      Eben. Die Mauer ist ungefähr 300 Meilen breit. Mit diesen Angaben kann man dann die Höhe von Westeros errechnen.
      Das wären dann so etwa 5800 km. Skandinavien bring es mal grob geschätzt höchstens auf 2000. Südamerika auf ungefähr 7000.

      Edit: Wie kommst du denn auf die 7? Wenn ich diese Karte nehme, komm ich mindestens auf 12, und Westeros erstreckt sich im Norden ja noch weiter. Außerdem stimmt deine Meilen-Umrechnung doch überhaupt nicht. Was für eine Meile soll das den sein?
      Beneath the Gold, the bitter Steel.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „Ser Pounce“ ()

      Also ich hab hier mal bisschen rum gemessen in den Karten von The Lands of ice and Fire und da komm ich bei der Länge von Westeros auf 5700 km. Basierend darauf das die Mauer 300 Meilen lang ist.

      Und wenn man die Länge der Mauer als Maß für die Breite nimmt ist Westeros mehr als Zehnmal so lang wie Breit.

      Also Skandinavien ist ganz ganz weit vorbei.
      Die Ausmaße von Westeros sind eher so: thewertzone.blogspot.de/2012/0…eros-compared-to-usa.html
      Art is not a democracy. People don't get to vote on how it ends.
      Dann sind das aber ziemlich schnelle Pferden und Kutschen, die die da haben.

      So schnell wie die von Ort A nach B kommen?

      Na ja, ich meine, im Grunde ist es eh nur herumrätseln, weil wir die genauen Maße nicht kennen.
      An dieser Stelle möchte ich meine Kolleginnen ganz lieb grüßen :D
    • Benutzer online 1

      1 Besucher