Was lest ihr gerade oder wollt ihr lesen?

      Ich habe die Tage mit Bram Stokers "Dracula" im Original angefangen. Ich hatte es vor vielen Jahren (eher Jahrzehnten....) mal gelesen, konnte aber damals mit diesem Brief-/ Tagebuch - Stil nicht wirklich etwas anfangen. Jetzt komme ich viel besser damit klar und mag es sehr. :)
      "You retreat into the walls of your civilization because you are too weak to stand before nature as part of the natural environment. Instead of living as partner to nature, man hides behind his civilization, curses and defies true life, distorts his environment to accommodate his own failings. Beware that your environment does not strike back from all your blasphemies, for that day mankind shall be snuffed out like the unnatural freak man is!"
      "Two Suns Setting", Karl Edward Wagner
      Dracula hat mich damals auch nicht so vom Hocker gehauen, vllt. sollte ich ihm noch eine Chance geben?
      Frankenstein hat mir damals besser gefallen.
      "Many that live deserve death. And some that die deserve life. Can you give it to them? Then do not be too eager to deal out death in judgement. For even the very wise cannot see all ends.” - J.R.R.T.

      Narannia schrieb:

      Dracula hat mich damals auch nicht so vom Hocker gehauen, vllt. sollte ich ihm noch eine Chance geben?
      Also bei mir hat es offensichtlich funktioniert. :D
      "You retreat into the walls of your civilization because you are too weak to stand before nature as part of the natural environment. Instead of living as partner to nature, man hides behind his civilization, curses and defies true life, distorts his environment to accommodate his own failings. Beware that your environment does not strike back from all your blasphemies, for that day mankind shall be snuffed out like the unnatural freak man is!"
      "Two Suns Setting", Karl Edward Wagner

      Esmeralda schrieb:

      Ich habe die Tage mit Bram Stokers "Dracula" im Original angefangen. Ich hatte es vor vielen Jahren (eher Jahrzehnten....) mal gelesen, konnte aber damals mit diesem Brief-/ Tagebuch - Stil nicht wirklich etwas anfangen. Jetzt komme ich viel besser damit klar und mag es sehr.

      Ich mochte es damals wirklich gern. :)
      Expose yourself to your deepest fear
      After that...you are free
      -Jim Morrison
      Hab jetzt den ersten Teil der Farseertriologie von Robin Hobb fertig gelesen. Hat mir sehr gut gefallen und will wissen, wie es weitergeht. Da gibt es Gott sei Dank noch einiges und sogar vollständig... und ja, manchmal hätte man Fitz wirklich schütteln können.
      "Die Lust an der Macht hat ihren Ursprung nicht in der Stärke, sondern in der Schwäche." Erich Kästner
      Ich fand Dracula sehr gut. Mich haben die Briefe/Tagebücher eigentlich gar nicht gestört, den Unterschied zum klassischen Roman fand ich nicht so gravierend. Ein bisschen lang war er vielleicht, der Teil in dem Lucy die Arena betritt hat sich gezogen aber sonst sehr spannend und gruselig.

      Frankenstein war gedankenreicher und tiefgründiger, aber sehr anstrengend zu lesen. Seite 50-200 ungefähr war wie ein Gummibaguette.
      Ist schon sehr lange her. Ich habe damals Dracula, Frankenstein, Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde und Das Bildnis des Dorian Gray hintereinander gelesen und so weit ich mich erinnern kann, gefielen sie mir alle ganz gut.
      Expose yourself to your deepest fear
      After that...you are free
      -Jim Morrison

      onyx schrieb:

      Ist schon sehr lange her. Ich habe damals Dracula, Frankenstein, Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde und Das Bildnis des Dorian Gray hintereinander gelesen und so weit ich mich erinnern kann, gefielen sie mir alle ganz gut.


      Habe die auch am Stück gelesen. :D Von Dr. Jekyll und Mr. Hyde war ich aber leider etwas enttäuscht.
      "Many that live deserve death. And some that die deserve life. Can you give it to them? Then do not be too eager to deal out death in judgement. For even the very wise cannot see all ends.” - J.R.R.T.
      Ich lese gerade Red Sister von Mark Lawrence. Es ist prinzipiell eine Coming of Age Geschichte und handelt von einem Mädchen, das ihr sehr bescheidenes Dorf verlassen muss, weil sie an einen Kinderfänger verkauft wird. Dieser verkauft sie weiter und sie kommt in ein Kloster, das Nonnen ausbildet. Zur Erziehung gehören allerdings nicht nur die Prinzipien des Glaubens, sondern auch Kampf und Magie. Gefällt mir ganz gut und ist mal was anderes, das finde ich ganz erfrischend. Es gefällt mir z.B. viel besser als Prince of Thorns vom gleichen Autor. Was mich - zumindest am Anfang - gestört hat, sind die Sprache, die die Protagonistin spricht und die Vergleiche die sie zieht. Am Anfang des Buches ist sie ca. 9 Jahre alt - allerdings weiß sie das selbst nicht so genau. Die Art und Weise wie Nona spricht, passt allerdings überhaupt nicht zu so einem kleinen Kind. Im Laufe des Buches wird sie allerdings älter und es fällt nicht mehr so auf. Momentan würde ich 4/5 Punkten geben, mal sehen ob sich das noch ändert. Hat das Buch schon jemand gelesen?

      Neu

      Chopsticks schrieb:

      Dann mach doch am besten einen Thread auf, sobald du es gelesen hast! Freu mich drauf!


      Thread ist angelegt: Der Report der Magd | The Handmaid's Tale
      ;)
      "Many that live deserve death. And some that die deserve life. Can you give it to them? Then do not be too eager to deal out death in judgement. For even the very wise cannot see all ends.” - J.R.R.T.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher