Löschung von Internetinhalten der Öffentlich Rechtlichen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Löschung von Internetinhalten der Öffentlich Rechtlichen

      Da ja nun seit 9 Tagen die Frist der Öffentlich Rechtlichen abgelaufen ist, und mittlerweile die große Löschaktion begonnen hat, würde mich mal eure Meinung dazu interessieren.

      Was haltet ihr davon, dass z.B. Tagesschau.de oder heute.de teuer produzierte Inhalte teilweise schon nach 1 Woche wieder vom Netz nehmen müssen?
      Oder interessante Debatten zur AKW-Laufzeitverlängerung aus dem letzten Jahr nun nicht mehr zu finden sind?

      Wer näheres wissen will, dem habe ich mal die beiden Links angehängt, zum Einen ein Beitrag von Zapp zur Löschung von Internetinhalten und zum Anderen noch eine Stellungnahme/Erklärung auf tagesschau.de:

      ndr.de/fernsehen/sendungen/zap…net/depublizieren101.html

      tagesschau.de/inland/rundfunkaenderungsstaatsvertrag108.html

      Ich bin der Meinung, wenn ich schon mit der GEZ-Pflicht dazu gezwungen werde, dass ich die Öffentlich Rechtlichen finanziere, dann habe ich auch ein Recht darauf, die mit diesem Geld produzierten Inhalte auch in einem Jahr noch zu finden!
      In the end all you can hope for
      Is the love you felt to equal the pain you've gone through
      Sinnfrei und unglaublich ärgerlich.
      Ich hab allein gestern 2 Sachen gebraucht und bin auf "Tutunsfurchtbarleid" gelandet. So wie mir das Fernsehprogramm recht egal ist, fand ich ausgerechnet das online gestellte Angebot ziemlich nützlich.
      Abgesehen davon, wenn sich das Internet schon zu einem so wichtigen Medium entwickelt hat, wird dringend eine gewisse Kontinuität benötigt, sonnst landen wir irgendwann bei 1984. Am Montag werden die Schokoladenpreise erhöht und am Dienstag freuen wir uns, weil sie gesenkt wurden.
      Irgendwie finde ich die mit ein paar Klicks veränderbare Vergangenheit eh ein bisschen bedenklich, aber das ist ja ein grundsätzliches Problem des Internets an sich.
      I have been despised by better men than you.
      Ärgerlich und überflüssig. Außerdem dem Internetzeitalter nicht mehr angemessen, weil das theoretisch (wenn noch andere Anbieter betroffen wären) ja dann gleich wieder zurückkehren kann zu Zeitschrift und Microfiche. Uuuund: ich fühle mich dadurch irgendwie künstlich dumm gehalten und auch irgendwie um Inhalte, die ich mitbezahlt habe, betrogen. Das ist mal wieder so eine absolut überflüssige Überregulierung, an der Deutschland mMn leidet.
      "[…] Ich wünschte, all das wäre nie passiert …" "Das tun alle, die solche Zeiten erleben, aber es liegt nicht in ihrer Macht, das zu entscheiden … Du musst nur entscheiden, was du mit der Zeit anfangen willst, die dir gegeben ist." (J.R.R. Tolkien, Frodo und Gandalf)
      Leider, leider ist das ganze eine riesige Sauerei.

      Die privaten Verlage und Rundfunkanstalten sehen im gebührenfinanzierten öffentlich-rechtlichen Pressewesen unzulässige Konkurrenz um ihre geheiligten Marktanteile. Das Informationsbedürfnis des Kunden ist den Verantwortlichen einfach völlig egal, wenn es mal wieder um den schnöden Mammon geht. Gründlich recherchierte und ausgewogen präsentierte Inhalte, die tatsächlich den Horizont des Konsumenten erweitern könnten, werden vom Netz genommen, weil die unmittelbar zu ihrer Entstehung führenden Ereignisse und Hintergründe schon unfassbare 12 Monate (oder auch 6 Monate... oder gar 7 Tage - super) zurückliegen. Wen interessiert denn heute noch diese komische Finanzkrise von anno dazumal und wie es zu sowas kam? Aus den Augen, aus dem Sinn und weiter volle Kanne in den Abgrund. Dafür dürfen wir uns über druckfrische Specials zu Brangelinas Beziehungseskapaden und die Top 100 der freakigsten Modesünden freuen. Schöne neue Medienwelt. :D
      And who are you, the proud lord said, that I must bow so low?
      Only a cat of a different coat, that's all the truth I know.
      In a coat of gold or a coat of red, a lion still has claws.
      And mine are long and sharp, my lord, as long and sharp as yours.
    • Users Online 1

      1 Guest