Wie wird die Serie wohl enden?

      Wie wird die Serie wohl enden?

      Ich "spinne" jetzt mal ein wenig herum, wie die Ganze Serie wohl enden könnte (Vorsicht nicht ganz ernst gemeint):

      • Dany stirbt am Ende den Heldentod, nachdem sie Westeros zusammen mit ihren Drachen vor den Anderen gerettet hat. Aus Kummer über ihren Tod sterben die drei Drachen mit ihr, was genug Stoff gibt für unzählige Heldenlieder (schneutz..).
      • Bevor Dany stirbt, beschließt sie alle Bordelle in Westeros zu schließen, da diese gegen die Menschenwürde verstoßen. Als dagegen Littlefinger protestiert, weil seine wichtigste Einnahmequelle wegfällt, wird er kurzerhand von einem der Drachen gegrillt.
      • Jon Snow sorgt als Lordcommander der Mauer dafür, das die Anderen nicht wieder auferstehen.
      • Sansa und Tyrion lassen sich im gegenseitigen guten Einvernehmen scheiden. Sansa wird Königin von Westeros und heiratet Sandor, der sich zukünftig um seine Hundezucht kümmert, während Sansa mit ihren diplomatischen Geschick und dem Sinn für politische Zusammenhänge (schließlich ging sie bei Littlefinger in die Schule) die Regierungsgeschäfte übernimmt.
      • Tyrion findet Tysha wieder und wird die neue Hand der Königin Sansa.
      • Jaime heiratet Brienne und lebt mit ihr auf der Insel Tarth, Brienne's Heimat.
      • Cersei wird vom Volonquar umgebracht (vlt. ist das ja Frankenstein Gregor).
      • Bran wird der neue Lord Stark und Rickon sein Nachfolger.
      • Arya beschließt die Welt zu entdecken und geht auf Weltreise. Danach heiratet sie Gendry Baratheon und lebt mit ihm auf Storm's End.
      • Asha Greyjoy wird doch noch die erste Königin der Eiseninseln, nachdem sich ihre beiden Onkels gegenseitig umgebracht haben.
      • Sam Tarly tritt doch noch sein Erbe an, nachdem sein Bruder Dickon ? und sein Vater im letzten Krieg gegen die Anderen gestorben ist. Er heiratet Goldy.
      • Varys beschließt in Rente zu gehen, und verbringt seinen Lebensabend in Dorne.
      • Arianne Martell heiratet Edric Storm, der im Aussehen ganz nach seinem Vater kommt.
      • Stannis Baratheon kommt bei dem Versuch von Melisandre um, einen Drachen aus Stein wiederauferstehen zu lassen.
      • Margaery Tyrell hat die Nase voll davon, ständig mit dem nächsten potentiellen König verheiratet zu werden, ohne ihre Jungfräulichkeit zu verlieren. Sie brennt mit einem Hofbediensteten nach Braavos durch, wo sie sich zukünftig mit der Rosenzucht beschäftigt.

      Na, ich bin mal gespannt, was sich anstelle vom dem, George Martin ausgedacht hat.
      Es ist echt schlimm, das Martin so lange braucht, um seine Serie zu Ende zu bringen.
      Bald - und du hast alles vergessen. Bald - und alles hat dich vergessen.
      [Marc Aurel]

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Ursula“ ()

      Tja, ich möchte mal meinen, das es auf jeden Fall nicht so wirklich gut ausgeht ...

      Ich habe noch NICHTS von George gelesen, das ein Happy End hätte - meist ist es ein eher melancholisches Ende, eine
      Träne im Auge, aber irgendwer hat überlebt ...
      Das Jon und Dany noch eine heisse Affaire haben, glaube ich ganz bestimmt - das ist das Lied - aber einer von beiden
      wird sterben. Mit Sicherheit. Aber sie werden ein Kind haben. Der ist ja auch vorausgesagt, ein neuer Held (Name fällt mir
      jetzt grad nicht ein ...). Und damit wird es vermutlich Dany sein, die stirbt - sie dürfte ja eigentlich gar kein Kind mehr
      bekommen können. Und sie ist bisher auch viel zu gut weg gekommen ...

      Ein ganz anderer Aspekt ist natürlich noch Melisandre ... in den schon veröffentlichten Kapiteln aus ADWD haut sie da
      einen Satz raus, der ALLES wieder auf den Kopf stellen könnte!

      Und dafür liebe ich GRRM!

      Renfield
      "Wenn ich gewusst hätte, dass es harmlos war, hätte ich es selber umgebracht."
      Philip K. Dick, Der dunkle Schirm
      Ich war ja bis jetzt ganz brav und habe die Vorabkapitel nicht gelesen. Bin derzeit an einem Reread und mir kam dieser Thread in den Sinn, als ich die Jon & Ygritte Kapiteln las. Keine Ahnung ob dieses Thema hier schon mal aufkam, aber mir viel dieses oft erwähnte rote Haar von Ygritte sehr auf. Und der oft gesagte Satz, dass sie "vom Feuer geküsst" ist. Auch schien sie ja auch recht viel von der Geschichte zu wissen (für eine junge, eher unbedeutende Frau vom Freien Volk), und natürlich ihr berühmtes "You know nothing, Jon Snow".
      Vielleicht weiß Melisandre ja von der wahren (?) Abstammung von Jon. Ihre Absicht die Drachen zu erwecken kennen wir ja, da könnte ein Targaryen Spross doch recht hilfreich sein. Könnte es also sein, das Ygritte mehr war als ein einfaches Wildlingsmädchen?
      Das Buch ist die Axt für das gefrorene Meer in uns.
      Franz Kafka

      Aenea,

      das ist eher unwahrscheinlich. Aber dass Ygritte ein Rotschopf war (und Jon jetzt sozusagen auf Rotschöpfe geeicht ist ;-)) war aus der Retrospektive betrachtet wahrscheinlich kein Zufall. Es ist ziemlich unwahrscheinlich, zu vermuten, dass GRRM noch nicht wusste, dass er Stannis auf die Mauer schicken würde, als er ihn die Schlacht am, äh, Schwarzwasser hat überleben lassen. Und damit eben auch Melisandre. Und um den Dreh herum wird Ygritte ja auch eigeführt.

      Dass Melisandre jetzt schon viel über Jon weiß, kann ich mir nicht vorstellen. Aber neben den üblichen Verdächtigen, die über Jons Abstammung tatsächlich Bescheid wissen, ist Melisandre wohl eine der wenigen, die dieses Rätsel lösen könnten. Ihre Feuerchen könnten ihr sowohl 'König Jon' - wahrscheinlich eher König Viserys IV. (Jon ist wahrscheinlich der Name, den Ned ihm gegeben hat - um Jon Arryn zu ehren - aber wenn Rhaegar nach Aegons Geburt Aegon und seine Schwestern mit seinen Kindern nachahmen wollte, dann wäre sein Sohn von Lyanna wohl nach Visenya benannt worden, und Viserys ist der einzige, männliche valyrische Name mit 'Vise-' den wir bisher kennen) - in einer möglichen Zukunft sehen, als auch ihn, Lyanna und Ned zusammen sehen.

      Was sie dann aber tun wird, ist die viel interessantere Frage...
      'All hail Rhaegar Targaryen, the First of His Name, King of the Andals, and the Rhoynar, and the First Men, Lord of the Seven Kingdoms and Protector of the Realm!'
      ich setz mal meine Meinung in Spoilertags, da meine Ausführungen zu 'Wie wird die Serie wohl enden?', sich natürlich auf die 5 Bücher bezieht und nicht nur das Sehen einer Staffel wie manch romantisch veranlagte Jungen.
      Spoiler anzeigen
      Ich bin jetzt nicht so der Magieexperte, aber z.B. in Bezug auf die Entwicklung von Arya finde ich macht das Martin sehr gut. Diese Ausbildungsgeschichten sind eh immer mit die Besten, da steh ich drauf (habe aber nie Harry Potter gelesen!).
      Größter Negativpunkt, wie schon in einem anderen Thread geschrieben, ist das Nicht-Voranschreiten mit den Anderen, heißt Westeros ist durch die realen Kriege und den jetzt kommenden Winter schon so geschwächt, dass ein realistischer Widerstand gegen die Anderen gar nicht mehr möglich scheint. Dazu bräuchte es eine Magieexplosion und dass wäre nach 5 Büchern Mittelalterepos eher auch befremdlich.
      Ich finde für Martin wird es zunehmend schwerer die Geschichte mit der richtigen Balance aus Realfiktion und Fantasy aufzulösen. Ich denke, viele sind durch die neuen Handlungsstränge und neuen Protagonisten der letzten beiden Bände, sehr enttäuscht, weil man (auch ich) den Eindruck hat, er kann die Geschichte nicht mehr harmonisch auflösen!
      Mal ehrlich, in 2-3 Büchern kann Martin gerade so die realen Probleme fertig erzählen! Oder soll ab den nächsten Band plötzlich jegliche Privatkampagne/ Intrige enden und die Anderen sind da, es folgt der Aufbau dieses Konflikts und der Abschluß. Damit hätte Martin einen x-fach so großen Bruch, wie mit dem nicht erfolgten Zeitsprung. Wenn ich diese Überlegungen weitertreibe bin ich zunehmend enttäuscht und sehe Dorne, Connington, Penny, Danys Irrungen und Wirrungen etc. als Bremsklotz an. Manches hätte man ja in Nebenbücher auslagern können, wie Tolkien.


      Naja, genug geweint und lamentiert.


      Außerdem ohne Magie würde der Geschichte vollkommen der 'Sense of Wonder' fehlen, wie es bei Bewertungen der Storyline von Perry Rhodan immer so schön heißt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „pafo300“ ()

      Wir haben uns entschieden nicht nur die eigenen Beiträge des mittlerweile gelöschten Users "MrRomanticGuy" zu löschen, sondern auch die Antworten von euch auf seine, nun ja, merkwürdigen Posts. Wir machen das um die Threads wieder auf das eigentliche Thema zurückzubringen, und um die bisher noch vorhandenen Diskussionsreste, die sich auf bereits gelöschte Posts beziehen zu beseitigen. Bitte fühlt euch nicht auf den Schlips getreten, wir wollen nur die Übersichtlichkeit wieder herstellen.

      Danke für euer Verständnis!
      "Let me tell you something about wolves, child. When the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies, but the pack survives." -Eddard Stark
      Ich riskier jetzt mal einfach was... :blackeye:

      Ein sehr schönes Ende des Lieds wäre ja, wenn es aus der Sicht eines Anderen erzählt wird. Dann wird es klar sein, wie die Geschicht' ausgeht :thumbsup:
      Dabei könnte Schorsch das so ins Licht rücken, dass das quasi wie ein Happy End ausschaut... nur eben für die Anderen.


      Mit Tyrion, Dany und Jon berittene Drachen, die gegen die Anderen kämpfen und (mit GROßEN Verlusten) gewinnen... :whistling: :sleeping:




      Ach ja, verzeiht mir meine Unwissenheit, wenns hier einen mein Geschreibsel wieder sauer aufstößt - ich habe das Lied bisher nur ein mal gelesen und ADWD noch nicht angefasst... Also nich gleich :xeno: , bitte. :merci:



      Und NEIN, ich wurde nicht durch die TV-Ausstrahlung auf das Lied aufmerksam und bin daher auch kein RTL2-Troll :stick:
      Ja, vielleicht trifft am Ende eine Patrouille der Tagwache der Anderen auf unheimliche Wesen in Schwarz und wird von diesen gemeuchelt. Der einzige Überlebende flieht, und wird daraufhin von Lord Ed Weak geköpft... ;)

      Ich würde mir eigentlich wünschen, dass es endet, wo es meines Erachtens wirklich angefangen hat: in Winterfell.
      Dann werden wir sein wie die Träumenden.
      Psalm 126

      Chrido schrieb:

      Ja, vielleicht trifft am Ende eine Patrouille der Tagwache der Anderen auf unheimliche Wesen in Schwarz und wird von diesen gemeuchelt.

      Genau. Jetzt wissen wir auch endlich, was der Curtain of Light in Brans Traum ist, nämlich das Äquivalent zur Mauer. :lol:

      Der einzige Überlebende flieht, und wird daraufhin von Lord Ed Weak geköpft... ;)

      Haus Weak von Summerfell. Wappen: Graue Schattenkatze auf schwarzem Grund. Worte: Summer is coming. Oberhaupt: Lord Ed, Lord von Summerfell, Wächter des Südens . . . :lol:

      Ich würde mir eigentlich wünschen, dass es endet, wo es meines Erachtens wirklich angefangen hat: auf Winterfell.

      Das würde natürlich auch gut passen.
      Im übrigen meine ich, die deutsche Neuübersetzung sollte vernichtet werden.

      Ser Garlan Tyrell schrieb:

      Das würde natürlich auch gut passen.
      Das finde ich auch. Vor allem mir. :D
      Eigentlich fände ich es aber wirklich am besten, wenn uns das Ende gleichzeitig überraschen und bestätigen würde. A la:
      Spoiler anzeigen
      - Jon ist tatsächlich Azor Asshai und Lyannas und Rhaegars Sohn, aber nix da mit Drachen reiten oder Daenerys heiraten. Am Ende hockt er desilluisioniert mit Maester Samwell auf der kalten Mauer und bewacht sie, bis sie endgültig geschmolzen ist. Ich würde mich über ungewöhnliche Enden freuen, so sehr ich meine HeldInnen schätze.
      Dann werden wir sein wie die Träumenden.
      Psalm 126
      Lord Ed hat am Anfang keinen Kopf. :) Es wird ihm dann aber später einer von König Bran geschenkt, weil er ihm so toll gedient hat, Lord Ed ist nämlich skrupellos und nur auf den Vorteil seiner selbst und des Reiches bedacht. Sein Gegenspieler, Pyter H'silaeb, genannt Bigfoot* :D , wurde dagegen seine Aufrichtigkeit zum Verhängnis.

      *Woher der kommt und wie der aussieht, überlasse ich der Fantasie des geneigten Lesers.

      So, ich würde sagen, langsam reichts. Das ist langsam immer mehr OT. Vielleicht machen wir besser einen neuen Thread auf "Wie wird die Serie wohl eher nicht enden?" :D
      Im übrigen meine ich, die deutsche Neuübersetzung sollte vernichtet werden.
      Ich bin ja dafür, daß sich die drei Drachen ins Unermessliche vermehren, alle Menschen, Schattenwölfe und Anderen auffressen, verhungern, weil nix mehr zu Fressen da ist und dann steht da ganz einfach: E.N.D.E.
      Am besten erfolgt der Plot auf einer halben Seite, damit wir uns den Rest unseres Lebens fragen können, warum wir jahrelang Dem Lied hinterher gehechtet sind, nur um dann SO abgespeist zu werden. 8o
      “A hound will die for you, but never lie to you. And he’ll look you straight in the face.”

      Indianwolf schrieb:

      Ich bin ja dafür, daß sich die drei Drachen ins Unermessliche vermehren, alle Menschen, Schattenwölfe und Anderen auffressen, verhungern, weil nix mehr zu Fressen da ist und dann steht da ganz einfach: E.N.D.E.
      Am besten erfolgt der Plot auf einer halben Seite, damit wir uns den Rest unseres Lebens fragen können, warum wir jahrelang Dem Lied hinterher gehechtet sind, nur um dann SO abgespeist zu werden. 8o


      Hatten wir so nen Plot nicht schon in "Reign of Fire"? :D



      OK, die haben die halbe Seite auf nen 90-min-Film ausgewalzt...
      The HBO series is Quark and full of errors
    • Benutzer online 1

      1 Besucher