Episode 1x02 - The Kingsroad / Der Königsweg

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Viel besser als die erste Folge, aber das ist ja klar dass die Serie erstmal ihren "Stil" finden muss.
      Jetzt wird mir auch der Film Tyrion immer sympathischer, Arya hab ich schon im Buch geliebt.

      Das Miss Cat Marple war in meinen Augen überflüssig, aber wer weiß schon wie das der Nicht Buchkenner sieht.
      Ich freu mich jedenfalls schon auf die nächste Woche mit Littlefinger, der Ben Linus von Westeros :D

      Aegon I. Targaryen wrote:

      War Ghost nicht in der Szene, wo sie im Wald rasten, kurz zu sehen?


      Ich hab da auch was weißes gesehen, könnte aber auch ne Schneeflocke sein.
      Versprich es mir Ned...

      Shadowjumper wrote:


      Irgendwie komm ich nicht auf die Untertitelseite. Hat da einer genauere Infos, wieso die nicht funktioniert? Habe bei den ganzen Dialogen bestimmt den ein oder anderen Satz nicht mitbekommen ;(


      Serverprobleme schon seit Karfreitag... und über die Feiertage war natürlich niemand vom Provider zu erreichen. Ich hoffe, dass die Seite heute wieder online geht.

      Hier ansonsten aber aktuelle Infos zu subcentral:
      subcentral-subs.blogspot.com/

      Die bekannteste und größte Seite für Untertitel im englischsprachigen Bereich findest du hier:

      addic7ed.com/
      Ein Lannister begleicht stets seine Schulden!
      Ich hab mich vorhin schon sehr amüsiert, als meine Freundin Joffrey bei der Verhörszene in derr Herberge als
      Show Spoiler
      Inzestkind
      beschimpft hat. ^^
      Er wäre ein "richtiger kleiner Bastard" und die "Königin ist sowiso ne Hexe". :D
      Hach... scheinbar haben die Szenen ja funktioniert, wie sie sollten.

      Was Sansa angeht:
      Als die Cersei Sansa dazurief, meinte meine Liebste nur: "Die schwärzt doch jetzt bestimmt ihre Schwester an..."
      Also scheint die Rolle doch halbwegs nachvollziehbar gespielt zu sein.

      Schattenwölfe: Ja... die tauchen mir auch zu selten auf. Aber ich denke nicht, dass das der erzählten Geschichte schadet.
      Ebensowenig, wie manche Veränderungen im Aussehen.
      Und... ich weiß, ich habe die Frage schon einmal gestellt und wenn ich die Antwort übersehen haben sollte, dann bitte ich im Voraus um Entschuldigung, aber:
      Was ist so storyrelevant daran, dass Roberts Haarpracht rabenschwarz ist, und nicht "nur" dunkel?

      Mit "wirklich negativ" meinte ich auch nicht, dass ich nichts auszusetzen hätte. Aber nur, weil ich einzweimal stolpere, macht das doch die Reise nicht gleich schlecht, oder? ;)

      Liebe Grüße,
      Amun-Re
      Was ist so storyrelevant daran, dass Roberts Haarpracht rabenschwarz ist, und nicht "nur" dunkel?
      Show Spoiler
      Das ist relevant, weil Roberts schwarze Haare für Jon Arryn der Aufhänger waren, anhand dessen er herausgefunden hat, dass Cerseis Kinder nicht von ihm sind. Es wird in einem Gespräch (weiß jetzt leider nicht mehr wo, sonst würde ich es zitieren) gesagt, dass Roberts Bastarde immer - egal welche Haarfarbe die Mütter hatten - so schwarz war wie das Gefieder von Raben, wohingegen Joffrey, Myrcella und Tommen "golden wie die Sonne" sind. Sicherlich kann man das auch anders auflösen und wird es natürlich auch müssen, im Buch war das aber durchaus wichtig. Und da es "effekttechnisch" nicht wirklich schwer umzusetzen gewesen wäre, hätten sie das in der Serie mMn durchaus beibehalten können. Da Robert jetzt aber keine rabenschwarzen Haare hat, müssen sie sich was anderes ausdenken. Eine Veränderung also, die nicht nötig gewesen wäre und die man leicht (sprich: mit ein bisschen Haartönung) hätte vermeiden können.
      Lang lebe König Staublin, Herr der Mummers vom geheimnisvollen Volk der Doom.
      @Aegon_lebt!:
      Show Spoiler
      Dass die Haarfarbe der Aufhänger war, ist mir natürlich klar. Und natürlich stimme ich dir zu, dass dies leicht umzusetzen gewesen wäre. Aber wenn dunkel sich immer gegen hell durchsetzt, ist es dann wirklich relevant für die Story, wie dunkel das Dunkel und wie hell das Hell ist?
      Ein wenig ärgerlich ist es natürlich und da verstehe ich auch jeden, der sich daran aufhängt. :)
      Eine Abweichung ist es allemal. Aber eine relevante?

      Grüße ^^
      Hallo,


      Mein Eindruck zur zweiten Folge:

      Besser als die erste Folge.

      Lieblingmomente:

      Tyrion watsch Joffrey.

      Dialog Tyrion und John Snow

      Tyrion schlägt Joffrey noch mal.

      Daenerys "Erwachen"

      Tyrion schlägt Joffrey zum dritten Mal.

      Der Attentatsversuch und der plötzlich eingreifende Wolf

      Die Szene am Fluss mit Arya, dem Sohn des Schlachters, Sansa und Joffrey, vor allem auch hier: Der Wolf

      Sansa wird für ihre Dummheit bestraft.
      @Aegon_lebt!:

      Show Spoiler
      Spoiler Dass die Haarfarbe der Aufhänger war, ist mir natürlich klar. Und natürlich stimme ich dir zu, dass dies leicht umzusetzen gewesen wäre. Aber wenn dunkel sich immer gegen hell durchsetzt, ist es dann wirklich relevant für die Story, wie dunkel das Dunkel und wie hell das Hell ist?
      Ein wenig ärgerlich ist es natürlich und da verstehe ich auch jeden, der sich daran aufhängt.
      Eine Abweichung ist es allemal. Aber eine relevante?

      Grüße

      @Amun-Re

      Show Spoiler
      Ja, eine extrem relevante, weil Jon Aryn vermutlich nie auf die Inzest Idee gekommen wäre, wären Cerseis Kinder nicht alle blond und Roberts nicht alle schwarzhaarig.
      "Tigris doofitis ordinaris"
      "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten."
      "Der Strike ist dem Räumfehler sein Tod..."

      Tomas wrote:

      Shadowjumper wrote:


      Irgendwie komm ich nicht auf die Untertitelseite. Hat da einer genauere Infos, wieso die nicht funktioniert? Habe bei den ganzen Dialogen bestimmt den ein oder anderen Satz nicht mitbekommen ;(


      Serverprobleme schon seit Karfreitag... und über die Feiertage war natürlich niemand vom Provider zu erreichen. Ich hoffe, dass die Seite heute wieder online geht.

      Hier ansonsten aber aktuelle Infos zu subcentral:
      subcentral-subs.blogspot.com/

      Die bekannteste und größte Seite für Untertitel im englischsprachigen Bereich findest du hier:

      addic7ed.com/
      Es gibt noch eine weitere deutsche Seite die Untertitel produziert, schaut mal auf:

      board.tv4user.de

      Da gibt es bereits den Untertitel zur zweiten Folge.

      Zur Folge: Einfach nur :thumbsup:
      Zitat von »Dreenan Kel Zalan«
      Show Spoiler
      Spoiler Ja, eine extrem relevante, weil Jon Aryn vermutlich nie auf die Inzest Idee gekommen wäre, wären Cerseis Kinder nicht alle blond und Roberts nicht alle schwarzhaarig.

      :)

      Show Spoiler
      Spoiler Es funktioniert genauso mit dunkelhaarig <-> blond.

      Doch :)

      Show Spoiler
      Es mag storytechnisch in der Serie "funktionieren" (von der biologischen Seite reden wir nicht), aber ich behaupte eben (und Martin gibt mir da anscheinend recht :) ) das Aryn bei braunhaarigen Bastarden nie auf den gleichen Trigger gekommen wäre. Ein absolut wichtiges Detail welches nicht schwer umzusetzen gewesen wäre. Sehr schade.
      "Tigris doofitis ordinaris"
      "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten."
      "Der Strike ist dem Räumfehler sein Tod..."
      Mir ist noch etwas eingefallen. Theon ist war zwar schon öfter im Bild und hatte den ein oder anderen Satz, aber es wurde noch mit keinem Wort gesagt wer er ist, oder? Bei dem Gespräch im Götterhain wo Cat ihre forensischen Ermittlungsergebnisse mitteilt steht er wie selbstverständlich dabei, doch eine Erklärung gibt es nicht. Oder habe ich was überhört?
      Das Buch ist die Axt für das gefrorene Meer in uns.
      Franz Kafka

      Sooo, wieder daheim...

      Dreenan Kel Zalan wrote:

      Show Spoiler
      Es mag storytechnisch in der Serie "funktionieren" (von der biologischen Seite reden wir nicht), aber ich behaupte eben (und Martin gibt mir da anscheinend recht :) ) das Aryn bei braunhaarigen Bastarden nie auf den gleichen Trigger gekommen wäre. Ein absolut wichtiges Detail welches nicht schwer umzusetzen gewesen wäre. Sehr schade.
      Ok... ich denke, da das Ganze ein wenig OT wird, packe ich das folgende in einen Spoiler, um nicht zu viel Platz wegzunehmen. :)
      Show Spoiler
      Von der biologischen Seite reden wir in der Tat nicht. Wichtig für die Story ist doch im Grunde nur, dass Cerseis Sprösslinge eine andere Haarfarbe haben, als sie (erfahrungsbedingt durch Roberts Bastarde und frühere Baratheon-Lannister-Ehen) haben sollten. ?(
      Inwiefern dir Martin recht gibt, verstehe ich nicht ganz. Etwa, weil es eben so in den Büchern steht? (deine Aussage interpretiere ich so).
      Darüber, dass es nicht schwer umzusetzen gewesen wäre, sind wir uns ja auch einig. Und auch darüber, dass dies Schade ist.
      Aber wenn die Storyrelevanz von Details damit begründet wird, dass sie eben in den Büchern so, und nicht anders sind, dann erzählt keine Übersetzung des Liedes die gleiche Geschichte, wie das Original.
      Ich vermute daher, dass wir beide einfach etwas unterschiedliches unter "Storyrelevanz" verstehen.
      Für mich ist z.B. auch nicht storyrelevant, welche Motive Cat nun in welcher Reihenfolge hatte, Ned zu bitten, mit nach King's Landing zu gehen, oder zu bleiben. Wichtig ist für mich, dass er geht, wen er mitnimmt, usw. und das Cat letztendlich nicht damit einverstanden war;
      dass Jon Arryn (und später dann ja auch Ned) dem inzestuösen Verhältnis von Cersei und Jaime aufgrund der falschen Haarfarbe der Kinder auf die schliche kommt. Meinetwegen könnten auch alle Lannisters weißgoldenes und alle Baratheons mitternachtsblaues Haar haben.
      Natürlich wäre das blöd bis kitschig-mistig, aber an der Story selbst ändert das doch nichts?

      Vllt. würde es mir (und evtl. auch Turgon) helfen, wenn du deine Behauptung
      "das Aryn bei braunhaarigen Bastarden nie auf den gleichen Trigger gekommen wäre."
      begründest. :)


      Liebe Grüße und nochmal sorry für OT,
      Amun-Re
      Show Spoiler
      Jon Arryn hatte gar niemanden in Verdacht, es war Stannis, der zuerst vermutet hat, dass Cerseis Kinder - insbesondere Joffrey - nicht die Kinder seines Bruders waren. Er ist damit dann zu Jon Arryn gegangen, weil er selbst befürchtet hat, bei Robert auf taube Ohren zu stoßen, sollte er eine solche Geschichte von sich geben. Stannis wäre in einem solchen Fall in der Thronfolge an die erste Stelle gerückt bis Robert mit einer neuen Königin legitime Kinder gezeugt hätte.

      Das ganze Haarfarbengetue beweist eigentlich gar nichts. Das sind nur Indizien, die Stannis und Jon gesammelt haben, um gegenüber Robert einen möglichst starken Fall präsentieren zu können (nötig bei einem Mann, der überfordert ist, wenn er mit einander widersprechenden Aussagen konfrontiert wird). Dazu kommt, dass Jon Arryn selbst wahrscheinlich auch erst von Stannis überzeugt werden musste. Wenn beide schon wussten, wie Gendry aussieht, hätten sie ihn kaum zusammen besuchen müssen. Jon Arryn hat Robert mit Cersei verheiratet. Der bloße Verdacht, was er ihm damit jetzt offenbar angetan hatte, dürfte ziemlich schwer auf der Seele des alten Mannes gelastet haben.

      Sicher haben die Haarfarben bei Stannis' Verdacht eine Rolle gespielt, aber ich bin fast sicher, dass die Angelegenheit mit Joffrey und der ausgeweideten Katze (davon erzählt Stannis Davos ja mal) weit wichtiger war. Und dazu natürlich auch noch das enge Verhältnis von Cersei und Jaime. Das sollte eigentlich den wesentlichen Anfangsverdacht geliefert haben. Stannis hat nach allem was wir wissen das Buch über die Verbindungen der Großen Häuser auch nicht gelesen; er musste sich nicht davon überzeugen, dass kein Lannister-Baratheon-Nachwuchs jemals hellhaarig war, um zu glauben, dass Cerseis Kinder nicht die seines Bruders waren.
      'All hail Rhaegar Targaryen, the First of His Name, King of the Andals, and the Rhoynar, and the First Men, Lord of the Seven Kingdoms and Protector of the Realm!'
      Show Spoiler
      Der Punkt ist folgender: dunkle Haare haben viele. Roberts rabenschwarze Haare waren aber sehr typisch und charakteristisch. Sicherlich kann man auch genauso mit "nur" dunklen Haaren argumentieren, dass deutlich wird dass Joffrey, Myrcella und Tommen nicht Roberts Kinder sind, aber es war dann doch noch etwas deutlicher, wenn man über die charakteristischen und sehr auffällig dunkelschwarzen Haare die Kinder direkt mit Robert in Verbindung bringen konnte.
      Lang lebe König Staublin, Herr der Mummers vom geheimnisvollen Volk der Doom.