Episode 1x03 - Lord Snow / Lord Schnee

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Ghost fehlt mir auch aber er wird noch kommen. Immerhin hat uns die zweite Folge gut gezeigt, wie sehr die Stark-Kinder an den Schattenwölfen und umgekehrt hängen.

      Folge drei war bis jetzt die beste Folge für mich. Die beste Szene war am Schluss mir Syrio und Arya. Syrio ist besser getroffen als ich je gehofft habe und der Wassertanz könnte genau aus meiner Vorstellung sein d.h. eine Mischung zwischen Fechten und Wudang Tai Chi Chuan d.h die fließenden Bewegungen. Der Dialog zwischen Ned und Jaime war sehr aufschlussreich und leider wird hier Jaime fast schon wieder zu sympathisch. Man kann ihm gar nicht so böse sein, wie man das im Buch war. Lancel kommt auch vor und die Szene mit dem Weinpokal ist einfach nur goldig und wenn ich ihn mir nachher mit Cersei vorstelle, dann krieg ich einen Lachkrampf (Flasche leer aber nicht in der Cersei). :lol: Muss Mance Recht geben, er entspricht auch meiner Buchvorstellung von Lancel.

      Will die Serie auf deutsch und auf DVD!!! 8o *schnellschnellschnell*
      “They can keep their heaven. When I die, I’d sooner go to Middle Earth.”
      - George R.R. Martin -
      So auch grad geschaut. Gefällt mir sehr gut, nach 10 Minuten war ich mir noch nicht sicher wohin die vielen neugeschriebenen Szenen führen, aber im Endeffekt sind es sehr geschickte Zusammenfassungen der vielen Szenen aus dem Buch. Anstatt 1 Minute mit Aemons Einführung und 1 Minute mit dem Gespräch zwischen Mormont und Tyrion zu verplempern, hat man Aemon einfach zum Gespräch dazu gesetzt. Passt :)

      Es ging bei Jaime und Eddard definitiv nicht direkt um die Art und Weise der Tötung, Jaime hat mit seinem "von vorne"-Gerede nur die Doppeldeutigkeit von Eddards Aussage benutzt. Es geht einfach nur darum, dass Jaime seinen Eid gebrochen hat, als es am besten passte, nicht als es hätte sein müssen. Das tolle daran ist, dass ich keinem Recht geben würde, oder irgendwie beiden.

      Spoiler zu Jaime (nur Buchleser reinschauen)
      Spoiler anzeigen
      Eine Frage: Wann ist Jaime eigentlich der Königsgarde beigetreten?


      Das Fehlen der Schattenwölfe stört mich ÜBERHAUPT nicht. Das ist "Game of Thrones" oder "Das Lied von Eis und Feuer", aber nicht "Die Schattenwölfe". Nach den ersten 2 Folgen tat es gut, dass man gezeigt hat, dass sie nicht die "Hauptgeschöpfe" der Serie sind. Wichtig sind sie, aber bei diesem Epos ist halt extrem viel wichtig :)

      PS: Sind die Spoilertags für Posts zur Episode wirklich nötig? Wenn man aus dem Buch vorgreift sicherlich, aber wer hier reinschaut muss mit Inhalten aus der Folge rechnen!

      dewell schrieb:

      Spoiler zu Jaime (nur Buchleser reinschauen)
      Spoiler anzeigen
      Eine Frage: Wann ist Jaime eigentlich der Königsgarde beigetreten?


      Das Fehlen der Schattenwölfe stört mich ÜBERHAUPT nicht. Das ist "Game of Thrones" oder "Das Lied von Eis und Feuer", aber nicht "Die Schattenwölfe". Nach den ersten 2 Folgen tat es gut, dass man gezeigt hat, dass sie nicht die "Hauptgeschöpfe" der Serie sind. Wichtig sind sie, aber bei diesem Epos ist halt extrem viel wichtig :)

      Spoiler anzeigen
      Jamie ist, glaube ich, mit 16 der Königsgarde beigetreten und war somit der Jüngste? ?( Also 16 Jahre müsste stimmen. :thumbsup:


      Und dass die Schattenwölfe fehlen stört mich gewaltig 8| Immerhin stellen sie ja einen Großteil der Mystik in den Büchern dar. Ohne die Wölfe kommt ja die ganze
      Spoiler anzeigen
      Warg-Geschichte mit den Stark-Kindern gar nicht zur Geltung und auch die Verbindung zw. den Kindern und den Wölfen


      Ausserdem wärs ja nicht schwer gewesen, Summer auf Brans Bett liegen zu lassen od. Ghost bei Jon laufen zu lassen aufm Weg hoch zur Mauer, da hätte Jon ihn ja sitzen lassen können. Ganz ehrlich? Mir fehlt das total.
      What do you know about fear?
      Fear is for the winter when the snows fall a hundred feet deep.
      Fear is for the long night when the white walkers move through the woods.
      When the sun hides for years. Children are born and live and die all in darkness.
      That is the time for fear my lord.

      - Winter is coming -
      Irgendwie bekomme ich Angst, dass die Serie manchen Nebenfiguren, besser gesagt deren Schauspielern aus Zeitgründen nicht mehr gerecht werden kann.
      Z.B. Syrio. Beim ersten Anblick dachte ich zwar er erzählt jetzt etwas über "The Joy of Painting", aber dann fand ich ihn klasse. Er ist zwar ernst, aber er lockert durch seine Präsenz auch alles wieder etwas auf. Da hat man einen guten Darsteller gefunden. Aber aufgrund der Handlung und der wenigen Zeit befürchte ich, dass man nicht mehr so viel von ihm sehen wird.
      Genauso geht es mir etwas bei Viserys. In der ersten Folge war er noch richtig gut (angefangen bei seinem "Dääänääriees?" Ruf, bis hin zu den Szenen in denen sich seine Stimme überschlägt), einfach die Mischung aus Eiseskälte und Unfähigkeit. Gut er hatte seine Szene, aber ich würde ihn gerne noch öfters sehen.

      Ach Lancel, fand ich jetzt auch nicht so schlecht. Über ihn habe ich mir auch nie so viele Gedanken gemacht. Und die Szene zeigt, wie die Lannisters versuchen, jedem ihrer Verwandten eine Position bei Hofe zu verschaffen. "Surrounded by Lannisters".

      Auch der Dialog zwischen Cersei und Joffrey war gut. Auch wenn seine Pläne nicht gerade die Hellsten sind, ist es gut ihn auch mal als jemanden zu sehen, der sich so seine Gedanken macht.

      Aber noch mal kurz zu Theon. Hat man beim Drehen schon an eine weitere Staffel gedacht und ihm bewusst keine Sendezeit gegeben, um vielleicht die ganze Geschichte der Greyjoys zu kürzen? Ok, wir haben noch paar Folgen....
      Im Gegensatz dazu war ich froh, dass Renly eingermaßen eingeführt wurde. Denn um seine Rolle bange ich auch etwas.

      Liara schrieb:

      Ausserdem wärs ja nicht schwer gewesen, Summer auf Brans Bett liegen zu lassen od. Ghost bei Jon laufen zu lassen aufm Weg hoch zur Mauer, da hätte Jon ihn ja sitzen lassen können. Ganz ehrlich? Mir fehlt das total.
      Das empfinde ich genauso. Vor allem kann man sie ja zumindest kurz zeigen.

      Spoiler anzeigen
      Wie soll man später z.B. die Wolfsträume darstellen, wenn der Zuschauer keinen Bezug zwischen ihnen und ihren "Herrchen" sieht?
      Den Bezug zwischen den Kindern und den Wölfen hat man ganz gut in Folge zwei gesehen. Man muss das nicht in jeder Folge wiederholen, nur damit das die Leute auch kapieren.

      Die Autoren haben schon z.B. mehr als nötig in den Dialogen das Bruder - Schwester verdeutlicht.
      “They can keep their heaven. When I die, I’d sooner go to Middle Earth.”
      - George R.R. Martin -

      dewell schrieb:

      PS: Sind die Spoilertags für Posts zur Episode wirklich nötig? Wenn man aus dem Buch vorgreift sicherlich, aber wer hier reinschaut muss mit Inhalten aus der Folge rechnen!


      Die Spoilertags oben greifen Inhalte der Folge und darüber hinausgehende Erklärungen vor der Ausstrahlung der Episode vor. Von der daher sind die Spoilertags schon nötig. Die Previews, die es kurz vorhe gibt, sind ja auch nichts anderes als Spoiler und nicht jeder guckt sich die an, um eben nicht vorher gespoilert zu werden. Schreiben tun hier zwar eher nur Personen, die die Bücher gelesen haben, aber Du weißt ja nicht, wieviele "Neulinge" einfach nur mitlesen. Von daher lieber ein Tag mehr als eins zu wenig.
      The Wall is yours.
      Ich finde die Wölfe auch ausreichend dargestellt.
      Spoiler anzeigen
      Nymeria und Lady spielen jetzt keine Rolle mehr in diesem Buch, Grey Wind ist auch nicht von entscheidender Bedeutung. Summer wurde in meinen Augen bisher ganz gut gezeigt, einzig Ghost blieb etwas auf der Strecke, aber dessen entscheidende Szenen in der Handlung kommen erst noch.
      In meinen Augen muss man auch nicht mit dem Holzhammer die Bedeutung der Wölfe eintrichtern, das hat man mit den Dracheneiern schon übertrieben.
      Ich habe mir am Sonntag mal die Kapitel durchgelesen, die in dieser Folge vorkamen und dort habe ich auch kaum was von den Wölfen gelesen...Ich bin erstaunt, wie genau das Buch verfilmt wird!!!! Also vergleich ich mal die dritte Folge mit den Kapitel, finde ich es sehr kleinlich, sich zu beschweren! Und die Veränderungen finde ich sogar sehr gut!



      Eiinige Szenen finde ich sogar intensiver als im Buch...Nur Arya wurde der Buchvorlage nicht gerecht! Sicherlich für ein Kind schwer zu spielen aber im Buch war sie am Boden zerstört wegen Micas Tot. In der Serie ist sie eben ein bisschen bockig...



      Old Nan...min Gott kommt die geil rüber im Film, das halt ich einfach nicht aus! Auch Robb ist sehr gut getroffen...ich denke, die vierte Folge wird richtig geil! Und Tyrion wird wie im Buch mein Liebling! Es macht mich irgendwie glücklich und traurig zu sehen, wie gerecht und gutmütig er eigentlich ist! Die Beziehung zu Jon finde ich toll!!!



      Spoiler anzeigen
      Im Buch werden sie sich ja nie wieder begegnen bisher, oder? Das finde ich so schade! Wann schliessen sich endlich die Kreise!
      Snow durch Tyrion zu ersetzen war gar nicht verkehrt. Es wirkt auf jeden Fall auf Leinwand besser als ein Kötter, der drei bewaffnete Männer anknurrt.

      @Platonov
      Old Nan ist wirklich genial getroffen worden. Die Gruselgeschichte hat es echt in sich gehabt. :monster: Schade, dass die Schauspielerin gestorben ist.

      Aryas Reaktion war doch passend bzw. super wütend. Wäre Joffrey unter dem Messer, dann wäre er zu Hackfleisch verarbeitet worden.
      “They can keep their heaven. When I die, I’d sooner go to Middle Earth.”
      - George R.R. Martin -
      Ich denke Ghost wurde durch Tyrion ersetzt weil die Wölfe schon in der vorherigen Folge mehrere "Rettung in letzter Sekunde"-Auftritte hatten und man das nicht überstrapazieren wollte und außerdem Tyrion bislang mMn etwas zu kurz kam (gut, im Buch dreht sein Charakter auch erst später auf...aber dafür, dass er so eine zentrale Figur ist, wirkt er in der Serie bisher überraschend "nebensächlich". fast als wäre er nur Teil des supporting casts, auch wenn er von Dinklage fabelhaft gespielt wird und alle Szenen mit ihm genial waren...besonders das fröhliche Joffrey-Slapping :D )
      Dieser Beitrag wurde bereits 17 mal editiert, zuletzt von "Ser Twenty of House Goodmen" (Vor einem Moment)

      dewell schrieb:


      Spoiler zu Jaime (nur Buchleser reinschauen)
      Spoiler anzeigen
      Eine Frage: Wann ist Jaime eigentlich der Königsgarde beigetreten?


      Spoiler anzeigen
      Jaime wurde während des Turniers in Harrenhal, im Jahr des falschen Frühlings, in die KG aufgenommen. Vordergründig wegen seiner Leistungen im Kampf gegen die auch in dieser Folge erwähnte Bruderschaft, eine Räuberbande im Königswald.
      PS: Warum schreibst du das als Spoiler? Ist doch eigentlich nix dabei. ?(

      Zur Folge: Diese hat mir bislang am besten gefallen, allen voran Old Nan. Bei ihrer Geschichte wurde mir richtig kalt und die Angst schlich sich ein. :) Weitere Highlights waren Syrio und wieder einmal Viserys bzw. in der Szene fand ich Rakharo noch besser. "Die Khaleesi befiehlt ihrem Bruder nicht weh zu tun." - "Heh?" Einfach göttlich. :D
      And who are you, the proud lord said, that I must bow so low?
      Only a cat of a different coat, that's all the truth I know.
      In a coat of gold or a coat of red, a lion still has claws.
      And mine are long and sharp, my lord, as long and sharp as yours.
      Überhaupt der ganze Dialog über Schwerter und Rüstungen zwischen Rakharo und Jorah war sehr gut gespielt. Jorah wird meiner Meinung nach sehr gut von Iain Glen verkörpert und hier im Forum kaum gewürdigt. Mir sieht er, im Vergleich zu der Buchvorlange, in der Serie fast schon wieder zu gut aus. ;) Ein sehr charismatischer Schauspieler.
      “They can keep their heaven. When I die, I’d sooner go to Middle Earth.”
      - George R.R. Martin -
      So, hab die Folge jetzt auch gesehen.

      Wieder mal eine starke Episode. Schön dass es mal eine Verschnaufpause vom vielen Blutvergießen der ersten beiden Folgen gab, tatsächlich ist abgesehen von Viserys Züchtigung nichts "aufregendes" passiert..und trotzdem funktioniert die Serie. Ein gutes Zeichen, denn ich hatte Sorge dass die Story ohne Verschnaufpausen von Cliffhanger zu Cliffhanger durchgepresst wird.

      Schön sind die immer wieder eingestreuten auflockernden Elemente, wie Tyrion der von der Mauer pisst oder der grandiose Syrio Forel (wer jetzt noch dem schlichten Kahlkopf aus der Vorlage hinterhertrauert, dem ist nicht zu helfen). Mit seiner charismatischen Art erinnert er mich übrigens sehr an Jaqen H'gar...ein Hinweis darauf, dass die Theorie dass Jaqen und Syrio eine Person sind, wahr ist?

      Etwas platt fand ich nur den eingebildeten Schlachtenlärm in Neds Kopf und dass man tatsächlich ganz auf die Wölfe verzichtet hat. Auch Neds und Littlefingers Weg zum Bordell war im Buch cooler, letzterer hat mich bisher sowieso etwas enttäuscht, aber das kommt sicher noch.

      Positive Überraschungen: Renly geht in Ordnung. Der (neue?) Dialog zw. Tyrion und Benjen war auch klasse.

      Negative Überraschungen: Viserys kommt zu kurz, es wirkt als wären da Szenen rausgeschnitten worden, der Sprung von Viserys > Dany zu Dany > Visery kam zu fix.
      Dieser Beitrag wurde bereits 17 mal editiert, zuletzt von "Ser Twenty of House Goodmen" (Vor einem Moment)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Faulpelz“ ()

      Muss nochmal nachlesen, leider sind meine Buecher gerade nicht in Reichweite. Bin mir aber ziehmlich sicher, dass Ghost ihn "gerettet" hat und Noye ihn danach die Rede gehalten hat, die Noye ihm im Buch haelt. Aber wie gesagt, ich koennte mich irren. Sind die anderen Rekruten Jon denn wirklich mit einem Messer an die Kehle gegangen oder wollten sie ihm nur ne Abreibung verpassen? Fand das ganze ein bisschen uebtrieben dargestellt, gerade in Anbetracht, dass Tyrion nachher noch seine "so schlimm sind die gar nicht" - Rede.
      Ich fand die Folge auch wieder sehr gut.

      Lancel entspricht auch genau meiner Vorstellung aus dem Buch. Gut getroffen.

      Was ich allerdings von Syrio Forel und Renly nicht sagen kann.

      Syrio wird im Buch als schlanker, glatzköpfiger Mann beschrieben und der Seriencharakter ist ja nun genau das Gegenteil.:-) Aber trotzdem wird er sehr gut gespielt.
      Renly wird im Buch als groß, stattlich, glattrasiert und mit schulterlangen Haaren beschrieben. In der Serie ist er auch das genaue Gegenteil. Auch soll Renly ja ein absoluter Charismatiker sein, was ich mir bei seiner Darstellung in der Serie überhaupt nicht vorstellen kann. Bisher die Rollenbesetzung mit der ich am wenigsten zufrieden bin.

      Aber letztendlich ändert das nichts daran, dass mir die Serie sehr gut gefällt und ich der nächsten Folge schon entgegenfiebere.
      [size=10][font='Courier New, Courier, mono'][/size][/font][font='Times New Roman, Times, Georgia, serif'][size=10]
      [/size][/font]