Episode 1x03 - Lord Snow / Lord Schnee

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Joffrey ist nicht wirklich hübsch, auch nicht im Roman. Er hat nur lange Locken, das ist alles, und es ist sowohl in der Vorlage als auch in der Serie, dass Sansa nicht in Joffrey als Person sondern in Joffrey als Konzept oder Prinzip verliebt ist. Sie meint ihn zu lieben, weil er der Kronprinz ist. Das wird z.B. auch überdeutlich, als sie später realisiert, dass seine fetten Lippen hässlich und ekelhaft sind...


      Doch, ist er und nein, entsprechend ist Joffrey auch nicht perfekt gecastet.

      Häuser Feature - Lannister & Baratheon


      Dreenan: Klar, ist alles irrelevant, weil AGOT... ;)


      Zu Weilen auch unter Einfluss von "ich weiß nicht mehr wie es im Buch war, aber in der Serie ist es perfekt". Aber hauptsächlich weil AGOT. :)
      I have been despised by better men than you.
      Na ja, Joffrey sieht besser aus als Tommen. Und er tanzt gut. Der Rest ist Kleinmädchengefasel wie das von Sansa. Megga Tyrell halte zumindest ich nicht für eine verlässlichere Quelle als Sansa selbst. Und ihr Gequatsche gegenüber Margaery und Olenna ist offensichtlich nur das - leeres Gequatsche.
      Dass Joffrey nicht wirklich so toll ist, sieht man auch daran, dass Sansa sich sofort in einem wirklich schönen Jüngling - Loras Tyrell - verliebt, obwohl sie eigentlich schon einen zauberhaft schönen Prinzen haben müsste. Das ist dann doch etwas zu viel des Guten, wenn man mich fragt. Zumindest wäre es das, wenn Joffrey wirklich so überirdisch schön wäre...

      Gut, Joffrey mag in den Büchern vielleicht etwas hübscher sein, als der Kerl, der ihn jetzt spielt, aber sein Aussehen ist vollkommen egal. Er muss schön gemein, arrogant, und etwas doof sein, und das bringt der Junge ganz gut 'rüber.
      'All hail Rhaegar Targaryen, the First of His Name, King of the Andals, and the Rhoynar, and the First Men, Lord of the Seven Kingdoms and Protector of the Realm!'
      Sansa, Arya, Megga, Olenna und Tyrion sind Quellen. Du hast eine Meinung.

      Und nein, es ist nicht egal, weil Sansas Verliebtsein dadurch noch weniger nachvollziehbar wird.

      Aber da hätten wir es ja wieder: Irrelevant weil AGOT.
      I have been despised by better men than you.
      Olenna und Margaery sind keine Quellen, weil sie gar nicht sagen, dass Joffrey gut aussieht, wie aus deinen eigenen Zitaten deutlich wird. Sie debattieren über den nichtvorhandenen Wert von gutem Aussehen, aber sie sagen nie, dass sie finden, dass Joffrey gut aussieht.

      Megga ist die einzige, die tatsächlich auf ein körperliches Merkmal von Joffrey Bezug nimmt, und da sind das lustigerweise wieder die doppeldeutigen Lippen...

      Sansas Beschreibung von Joffrey als gutem Tänzer sagt auch nichts über sein Aussehen aus. Auch eine fette Pickelfresse kann ein guter Tänzer sein.

      Ähnliches gilt auch für Tyrions Aussage: Joffreys prächtiges Aussehen ist in dem Kontext eher auf seine Kleidung als seine körperlichen Attribute bezogen, sonst würde er nicht von seinem Wams in Altrosa und seiner goldenen Krone faseln. Derlei macht jemanden jedenfalls nicht hübsch, wie Tyrion, der ähnliche Klamotten selbst oft genug trägt, sehr gut weiß.

      Und für Arya ist Joffrey hübsch verglichen mit Tommen. Und Tommen ist tatsächlich verglichen mit Joffrey unansehnlicher. Das macht aber Joffrey nicht zu einer Schönheit.
      'All hail Rhaegar Targaryen, the First of His Name, King of the Andals, and the Rhoynar, and the First Men, Lord of the Seven Kingdoms and Protector of the Realm!'
      a) Es sind Olenna und Sansa.
      b) Das einzige Positive an Joffrey was Sansa ohne zu lügen rausbringt ist, dass er gut aussieht.
      c) Olenna sagt, gutes Aussehen ist nichts wert.
      Das ist kein Hinweis für dich, dass ihn Sansa gutaussehend findet?

      Ja, lustigerweise die gleichen Lippen, die Sansa schön fand, bevor er ihren Vater hat köpfen lassen. Da ist doch bestimmt Megga diejenige die weniger objektiv ist. :huh:

      Zu Tyrion: Nein, wenn es um die Kleidung ginge, würde er sagen, dass die Kleidung reich, schön oder eines Königs angemessen ist. Du schreibst es ja sogar: Er selbst würde in dieser Kleidung aussehen wie ein teuer gekleideter Zwerg (wie er übrigens auch mal zu seinem eigenen Outfit einwendet).

      Und für Arya ist Joffrey hübsch verglichen mit Tommen.


      Nö. Arya sagt: "Den Hübschen".

      Nicht "den Hübscheren" und auch nicht "den Hübscheren als Tommen" und auch nicht "den Dünnen".


      Joffrey ist stattlich, gutaussehend und ein guter Tänzer.


      Genau deswegen, weil er so ganz genau dem entspricht, was sich Sansa anhand von Sagen und Legenden erträumt hat, ist sie in ihn verliebt und übersieht seine Fehler.

      Offensichtlich traut man dem Serienzuschauer nicht zu, nicht den gleichen Fehler zu begehen.
      I have been despised by better men than you.
      Tommen ist in der Serie doch ein ganz süßer Junge!

      Halte den Serienjoffrey nicht für überragend. Er erfüllt seinen Zweck und lässt einem die Galle hochkommen (und man freut sich wenn Tyrion ihm eine nach der anderen verpasst..herrliche Szene :D ), aber die Idealtraumbesetzung ist das nicht. Auch seinen Ausraster ggü. Cersei empfand ich als etwas aufgesetzt. Merkt die denn nicht, was für einen Vollpfosten sie heranzüchtet?

      Seine charakterliche Mischung aus weinerlichem Schisser und großkotzigem Arschlochkind ist noch etwas penetranter als im Buch. Weniger wäre hier aber eventuell mehr gewesen und hätte den Charakter reizvoller gemacht.
      Dieser Beitrag wurde bereits 17 mal editiert, zuletzt von "Ser Twenty of House Goodmen" (Vor einem Moment)
      Show Spoiler
      Soweit ich mich erinner wurde Jaime der Königsgarde beigetreten um Tywin Lannisters Ehrgeiz zu bremsen und zu dem noch seinen Sohn in Kings Landing zu haben. Der Gedanke von Tyrion als Erbe von Lannisport ist doch sensationell!


      Ich kann nur nicht nchvollziehen, wieso die Folge Lord Snow heisst. Hier hätte eigentlich noch nen Stück mehr wert auf Jon gelegt werden müssen. Es braucht im Augenblick einfach zuviel Zeit bis die Charaktere eingeführt sind.
      "Ich bin ein Getriebener, ich gebe dem Druck nach, ich kann mich für gar nichts frei entscheiden, ich laufe die Linien meines Schicksals ab, und wenn dort ein Glas Bier steht, dann muss ich es eben trinken, sonst stolpert noch jemand darüber." (Aus dem Buch Sternstunden der Bedeutungslosigkeit von Rocko Schamoni)
      Ich habe nun zwar alle drei Episoden gesehen, aber nur einen Bruchteil von dem verstanden, von dem was gesagt wurde. nur so als Vorabinformation

      Denke, es ist ein generelles Problem. Das die Charactere nicht wirklich gut eingeführt werden. Hmm, anders gesagt. So wie die Geschichte in der TV-Serie erzählt wird, nimmt man sich nicht genug Zeit, die Charactere gut einzuführen, aufzubauen, um das tun und lassen der einzelnen Charactere nach zu vollziehen.. Und die Schnitte zu hektisch. So Szenen wie Tyrion im Gespräch mit Yoren und Benjen, oder Arya mit Syrio sind seltene Ausnahmen, aber sehr angenehme.

      Was mich etwas an die HdR Filme erinnert. Die Kino Versionen sind vom Schnitt her hektisch gewesen. In der Extendet Fassung hat man sich mehr Zeit dafür genommen zu erzählen, und der Schnitt ist auch nicht mehr so hektisch.

      Ich hoffe in derTat, das für die nächste Staffel noch mal überdenkt wird, und es doch 12-14 Episoden werden, statt wieder geplant deren 10.

      Bedwyr Mab Petroc wrote:

      Boah der Blick von Ned am Ende ...

      Show Spoiler
      Kriegen wir jetzt den Kampf vor dem Turm und den Tod von Lianna zu sehen? Das wäre ja echt sensationell!



      Bei der Szene mußte ich fast Rotz und Wasser heulen.

      Show Spoiler
      Die Assoziation war für mich aber eine andere. Nicht köpfen, wenn ich grad nicht mit genauen Zitaten aufwarten kann, aber es gibt Stellen im Buch, an denen Eddard Arya mit Lyanna vergleicht, und außerdem sagt er auch, dass Lyanna ein Schwert hätte tragen können. Daher war für mich der Gedanke weniger daran, dass um Lyanna gekämpft wurde (und ihren Tod), sondern, dass sie dazu (kämpfen)durchaus selbst in der Lage war.



      Da war eine Menge mehr drin verpackt, als dem Neu-Zuschauer in beim ersten Sehen offenbar werden dürfte, aber dass Eddard hier etwas bestimmtes vor Augen hatte, dürfte klar geworden sein. Super.


      Dass die Serie insgesamt auf eine straffere Darstellung angewiesen ist, als es sich ein Buch herausnehmen kann, liegt nunmal in der Natur der Sache. Darunter fallen für mich gleichermaßen Aspekte wie das Ersetzen von Donal Noye oder auch die etwas "knackigere" Darstellung der Ermordung Aerys Targaryens durch Jaime. Ohne jetzt die letzte Interpretation von "stabbed in the back" rauswringen zu wollen, dient das meines Erachtens nach vor allem der Darstellung einer verräterischen Tat ohne große Umschweife.


      Was leider fehlt, ist Bran's Krähentraum, aber ich kann mir schon vorstellen, dass das gekürzt / weggelassen wurde um zunächst die Handlung zugiger vorantschreiten zu lassen, zudem ist das auch eine schon eher fantasylastigere Verzweigung im noch eher weniger magielastigen ersten Band. Das könnte der Mainstreamverträglichkeit wohl etwas abträglich sein.


      Für mich ist es aber vergeben, insgesamt finde ich die Verfilmung bisher ausgesprochen stimmungsvoll und auch die Besetzung eigentlich durchweg ausgesprochen gelungen. Vor allem, wenn man noch weiß was kommt....


      Show Spoiler


      Beim Anblick von Lancel erhält der Gedanke an kommende Szenen mit Cersei einen viel deutlicheren Grad von "creepyness", als ich es mir beim Lesen vorstellen wollte. Brrr!





      Barristan Selmy: Mmmh! Ist aber für meinen Geschmack noch etwas zu gut im Lack - sah so aus, als könnte er Jaime noch allemal den Hintern versohlen.

      Littlefinger: Jury's still out on that one. Wirkt mir ein bisschen zu harmlos. Wenn er das mit Fortschreiten der Story ablegen kann, und bei Gelegenheit den Ränkeschmied durchblicken lassen kann, würde das wohl passen.

      Viserys: Da kann ich mich auch nur anschließen. Allerdings paßte für meinen Geschmack nicht, dass er nach der Szene mit Rakharo nicht mehr reiten durfte - kann ich mich so nicht dran erinnern? Viserys war doch der "Cart King", weil er aus Bequemlichkeit lieber im Wagen saß, als zu reiten?



      Ich kann auf jeden Fall kaum noch abwarten, dass das Ganze endlich auf DVD rauskommt. Die Wartezeit wird ja wenigstens durch den nächsten Band versüßt.

      Aber wenn es endlich soweit ist, ist für meinen Geschmack eindeutig Rudelgucken angesagt!!
      Show Spoiler
      Petyr soll meines Erachtens harmlos und lustig erscheinen, und vor allem sympathisch sein. Trotz der nicht unwahrscheinlichen Tyrion-Dolch-Lüge sollte man ihm nicht auf den ersten Blick ansehen, dass er ein Meisterintrigant ist, oder das er die Starks eiskalt verraten wird. Die Tiefe seiner Schurkenhaftigkeit kann man gemütlich erst dann erkunden, nachdem er sein wahres Gesicht gezeigt hat. Und das tut er meiner Einschätzung nach erst, als er Ned den Dolch an die Kehle hält.

      Oh, und ja, Cersei ist keine vernünftige, geistig gesunde Frau. Sie ist maßgeblich schuld an Joffreys verquerer Persönlichkeit. Vielleicht nicht an seinen sadistischen Neigungen, aber an allem anderen eigentlich schon. Das sieht man ja sogar in besagter Szene, wo es Cersei ist, die ihm einredet, dass Könige über Wahrheit oder Realität stehen, und Joffrey eigentlich zumindest die Anlage hat erkennen lassen, aus seiner Niederlage/Erfahrung zu lernen. Er war schon irgendwie zerknirscht.
      'All hail Rhaegar Targaryen, the First of His Name, King of the Andals, and the Rhoynar, and the First Men, Lord of the Seven Kingdoms and Protector of the Realm!'

      Lyanna wrote:

      Viserys: Da kann ich mich auch nur anschließen. Allerdings paßte für meinen Geschmack nicht, dass er nach der Szene mit Rakharo nicht mehr reiten durfte - kann ich mich so nicht dran erinnern? Viserys war doch der "Cart King", weil er aus Bequemlichkeit lieber im Wagen saß, als zu reiten?
      Stimmt aber. Nach seinem Ausraster befiehlt Dany, dass er zu Fuß laufen soll, wodurch er extrem gedemütigt wird.
      [size=10][font='Courier New, Courier, mono'][/size][/font][font='Times New Roman, Times, Georgia, serif'][size=10]
      [/size][/font]
      Also zum Cart-King:

      Show Spoiler
      Der sollte erst in der nächsten Folge auf die Karren wechseln (von denen man noch nichts gesehen hat). Die Szene gab es jedenfalls auch im Buch inklusive dem erniedrigenden Fußmarsch zurück in das Lager.


      Den Traum von Bran darzustellen wäre sicher ein Problem gewesen und hätte mal eben 20 Minuten gedauert. Ich denke, dass er eher davon erzählen wird und ein paar Andeutungen dazu in der nächsten Folge kommen. Hoffe ich jedenfalls. Handwerklich sind die Episoden ja echt gut geschnitten, aber ich denke, dass mit nen bischen Innovationsfreude und ein paar knackigen Gegenschnitten schon eher ne Andeutung auf die Träume gemacht werden können.

      Dafür kann ich mich auch nicht daran erinnern, dass Ser Jorah diesen Ritt nach X angekündigt hat. Scheint mir fast so, als wollten sie dort die ersten Hinweise auf seinen Verrat streuen.

      Ich frag mich auch, wieso die nicht das Kalasar per CGI aufgeplustert haben. Das sollte doch auch drin gewesen sein. Was ich mir vorstellen kann ist, dass die Produzenten nur teilweise die Bücher gelesen haben und aus Kostengründen das Kalasar auf die größe eines Indianerstammes reduziert haben und die Wölfe brav zum Wachstum in einen Zwinger gesetzt wurden. ;)
      "Ich bin ein Getriebener, ich gebe dem Druck nach, ich kann mich für gar nichts frei entscheiden, ich laufe die Linien meines Schicksals ab, und wenn dort ein Glas Bier steht, dann muss ich es eben trinken, sonst stolpert noch jemand darüber." (Aus dem Buch Sternstunden der Bedeutungslosigkeit von Rocko Schamoni)

      Post was edited 1 time, last by “Bedwyr Mab Petroc” ().

      Ich meine mal gelesen, bzw. ein Statement in einem Feature gehört, zu haben ,dass die Serie von Benioff/Weiss nur deshalb angepackt wurde weil sie selber große Fans der Bücher sind. Als solche denke ich, werden sie die Vorlage sicherlich komplett (wenn nicht sogar mehrfach) gelesen haben ;-).
      Mark Addy hat sich auch für das Casting beworben weil er ein Buchfan ist (ebenfalls aus nem Interview).

      Bedwyr Mab Petroc wrote:

      Ich frag mich auch, wieso die nicht das Kalasar per CGI aufgeplustert haben. Das sollte doch auch drin gewesen sein. Was ich mir vorstellen kann ist, dass die Produzenten nur teilweise die Bücher gelesen haben und aus Kostengründen das Kalasar auf die größe eines Indianerstammes reduziert haben und die Wölfe brav zum Wachstum in einen Zwinger gesetzt wurden. ;)
      Wahrscheinlich ist der Grund einfach die Geldfrage. In der ersten Folge spricht Viserys von den 40 000 Mann, die Drogo hat. Bei Rome beispielsweise hatten sie auch nur eine Szene mit einer wirklich großen Armee drin (Schlacht bei Phillipi), ansonsten sah man auch stets nur kleine Trupps, obwohl Cäsar und Augustus große Heere kommandierten.
      Naja es ist aber schon nen Unterschied, ob eine Armee über ne Straße marschiert (Rome) oder ob eigentlich nen Kalasar von 40.000 Mann sich durch die Steppe schieben sollte ... Finde ich jedenfalls. Und CGI wurde doch erfunden um Geld zu sparen, da man dann ja nicht 40.000 Komparsen braucht. ;)
      "Ich bin ein Getriebener, ich gebe dem Druck nach, ich kann mich für gar nichts frei entscheiden, ich laufe die Linien meines Schicksals ab, und wenn dort ein Glas Bier steht, dann muss ich es eben trinken, sonst stolpert noch jemand darüber." (Aus dem Buch Sternstunden der Bedeutungslosigkeit von Rocko Schamoni)

      Jerat wrote:

      Wo ist denn der Unterschied zwischen römischer Armee und Dothraki Horde in der Darstellung? Es müssen viele Menschen dargestellt werden. Und Computerbearbeitung ist auch nicht ganz billig.
      Die römische Armee wurde in Rome fast nur in Kampfstärke gezeigt oder im Marsch / Kolonne. Aber gerade die Größe der 13ten Legion wurde dadurch verdeutlicht, dass man deren riesige Befestigungsanlage beim Abzug brennen sieht und sich Die Kolonne bis hinter den Horizont windet.

      Das würde auch bei der Serie gut tun. So wirkt das ganze doch auch sehr sehr klein! Schau dir doch mal Serien wie Spartacus Blood & Sand an in der ja auch eine Arena belebt wird. Ich hab jetzt keine Preisliste von CGI Studios, aber der Aufwand würde sich sicherlich lohnen. Und wenn man nur das abgebrochene Lager sieht.
      "Ich bin ein Getriebener, ich gebe dem Druck nach, ich kann mich für gar nichts frei entscheiden, ich laufe die Linien meines Schicksals ab, und wenn dort ein Glas Bier steht, dann muss ich es eben trinken, sonst stolpert noch jemand darüber." (Aus dem Buch Sternstunden der Bedeutungslosigkeit von Rocko Schamoni)
    • Users Online 1

      1 Guest