Episode 1x07 - You Win or You Die / Gewinn oder stirb

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Episode 1x07 - You Win or You Die / Gewinn oder stirb

      Episode 1x07


      Titel: You Win or You Die / Gewinn oder stirb
      Länge: 58 min
      Regisseur: Daniel Minahan
      Drehbuch: David Benioff, D.B. Weiss
      US-Erstausstrahlung: 29.05.2011 (HBO)
      DE-Erstausstrahlung: 14.12.2011 (TNT Serie)
      Untertitel: Subcentral.de(verfügbar kurze Zeit nach Ausstrahlung)

      Inhaltsangabe:

      -folgt-

      Darsteller/innen:

      -folgen-
      Ein Lannister begleicht stets seine Schulden!

      Post was edited 1 time, last by “Tomas” ().

      Ja, habe ich. Aber bitte fragt mich nicht nach links usw. Es war eine lange, lange Suche und ich habe keine Ahnung mehr wo ich sie gefunden habe.
      Nur so viel: Genial! Perfektes Timing. Obwohl es wieder drei Schauplätze gibt, wirkt es wie aus einem Guss.
      ICH AUCH ich auch :lol: Super Folge :D
      Show Spoiler
      ich LIEBE den serientywin ^^ ich finde Drogo klasse :love: *hust Fangirl hust*
      What do you know about fear?
      Fear is for the winter when the snows fall a hundred feet deep.
      Fear is for the long night when the white walkers move through the woods.
      When the sun hides for years. Children are born and live and die all in darkness.
      That is the time for fear my lord.

      - Winter is coming -
      Meine absoluten Highlights der Episode:

      Der Auftritt von Drogo am Ende... hab jetzt noch Gänsehaut.

      Und die Einführung von Tywin. Nie wieder werde ich ein anderes Bild im Kopf haben, als das von Charles Dance, wenn ich von ihm lese.

      Edit: Wenn ich es recht überlege, muss ich die Littlefinger-Szene im Bordell auch noch hinzunehmen. Hat mich sehr an den Al Swearengen-Monolog aus Deadwood erinnert.
      Ein Lannister begleicht stets seine Schulden!

      Post was edited 1 time, last by “Tomas” ().

      Jop direkt noch mal eine saustarke Folge.

      Die Littlefingerszene fand ich an sich gut, aber irgendwie ist es auch seltsam dass er gegenüber einigen Prostituierten so Tacheles redet. Genauso verwundert es, dass er sich tatsächlich für die "Eine" aufspart. Klar, der Mann hat eine krankhafte Obsession...aber so viel Konsequenz hätte ich nicht erwartet.

      Dafür ist Tywin wirklich beeindruckend. Was ein eiskalter Hund.
      Dieser Beitrag wurde bereits 17 mal editiert, zuletzt von "Ser Twenty of House Goodmen" (Vor einem Moment)
      Littlefingers Dialog war interessant, und bestätigt im Prinzip mehr oder weniger meine Interpretation seiner Motivation. Insbesondere seine letzten Worte. Und erzählt mir nicht, ihr hättet gedacht, er würde irgendetwas anderes wollen ;-).

      Allerdings kommt er mir in seiner Zuhälterrolle immer noch sehr komisch vor. Gut, die Metaphorik ist ganz schön (Huren müssen wissen, wie man eine Rolle sehr überzeugend spielt, ganz genauso wie er), die da ab und zu durchkommt, und es wäre vielleicht etwas weniger reizvoll, wenn er mit Lothor Brune, Oswell Kettleblack oder irgendeinem Finanzverwalter als seinem persönlichen Tunichtgut sprechen würde, aber es ist trotzdem etwas schief. Dazu kommt, dass er natürlich so offenherzig mit den Damen nicht reden würde. Vor allem nicht mit welchen, die er erst seit fünf Minuten kennt.

      Es wäre allerdings besser gewesen, eine solche Szene später zu liefern. Ich hatte mich wirklich auf einen sympathisch-netten Littlefinger bis zur unvermeidlichen Szene gewünscht.

      Tywin ist Tywin, obwohl Charles Dance offenbar nicht geschoren werden wollte, und ich bin auch nicht sicher, ob Tywin einen Hirschen persönlich ausweiden würde. Ja, die Symbolik passt, und es war nett, dass die Charaktere das nicht auch noch angesprochen haben aber das ist trotzdem ein rechter Holzhammer. Jetzt lasst uns nur hoffen, dass Roose Bolton immer noch Wölfe häuten darf...
      Fast besser fand ich in der Szene allerdings Coster-Waldau. Jaime war als der eingeschüchterte Schuljunge verdammt überzeugend, und Tywin würde wohl genau so mit ihm sprechen. Immerhin ist er auf gewisse Weise fast genauso ein Clown wie Tyrion.

      Cersei und Ned waren gut, genauso Robert und Ned, und vor allem Renly und Ned. Dass er sich direkt als König anbietet, und sie auch über Stannis sprechen, macht die Szene eigentlich glaubwürdiger als im Buch, wo Ned Renly aus hanebüchenen Gründen abweist, und Renly als feiges Arschloch erscheint, weil er nachts verschwindet. Hier macht das mehr Sinn, weil Ned den Usurpator Renly offensichtlich nicht mag, und Renly seinerseits von Ned ähnlich angepisst ist wie über Robert und Stannis, die ihn nicht für voll nehmen.
      'All hail Rhaegar Targaryen, the First of His Name, King of the Andals, and the Rhoynar, and the First Men, Lord of the Seven Kingdoms and Protector of the Realm!'
      Ich finde dass es va. langsam etwas zu offensichtlich wird, dass Sexszenen immer dazu dienen um Charaktere ihre Motivation/Persönlichkeit offenlegen zu lassen.

      Tyrion/Roz -> komplette Familienverhältnisse erklärt (Vater/Sohnkonflikt, Freundschaft zu Jaime, Feindschaft zu Cersei)
      Viserys/Doreah -> Viserys Wahnsinn und gekränkter Stolz verdeutlicht
      Theon/Roz -> Theons Dilemma erklört
      Renly/Loras -> Renlys Hintergrund und Motivation offengelegt
      Littlefinger/Roz -> Littlefingers Obsession und seine Ziele verdeutlicht

      Sexposition ist hin und wieder okay, aber jetzt reichts dann wirklich. Zumal der Sex eigentlich immer ausschließlich den Schauwerten und eben der Erklärung sonstiger Zusammenhänge dient, während er etwa bei Rome fast immer wichtig für die Story war.


      Was mich auch stört: Cerseis Charakter ist in der Serie einfach nicht gut dargestellt. Ich mag die Szenen, in denen sie mal etwas fieser ist (z.B. als sie Roberts Testament zerreisst), aber allgemein wirkt sie wie eine zahnlose, müde alte Tigerin. Sie versucht auch nicht mal Ned zu umgarnen und man hat zu keinem Zeitpunkt den Eindruck, dass diese Frau sich ihrer sexuellen Vorzüge überhaupt bewusst ist (ganz anders als im Buch, wo Cersei ja permanent damit spielt).

      Ich finde es an sich gut, dass Cerseis Charakter in der Serie etwas "bodenständiger" und nachvollziehbarer ist, aber musste man sie gleich dermaßen entschärfen? Vllt liegt es auch an Lena Headeys Spiel, es fällt schon auf, dass sie als eine der wenigen das Buch nicht gelesen hat (mit der dämlichen Begründung, sie wolle ihr Spiel davon nicht beeinflussen lassen).

      Während bei den Schauspielern von Ned, Robert, Tyrion, Jaime, Dany, Jon und Arya stark auffällt, dass sie das Buch gelesen haben (und mochten), wirkt Cersei wie ein Fremdkörper.

      Schade, denn optisch entspricht Headey der Rolle.


      Positive Überraschung sind dafür bislang die Darstellungen von Viserys und Sam, zwei Figuren denen ich im Buch wenig Bedeutung beigemessen habe, bzw die mich sogar manchmal nervten. In der Serie fand ich Viserys allerdings klasse und Sam megasympathisch. Auch seine Freundschaft zu Jon kommt hervorragend rüber.
      Dieser Beitrag wurde bereits 17 mal editiert, zuletzt von "Ser Twenty of House Goodmen" (Vor einem Moment)

      Faulpelz wrote:

      Positive Überraschung sind dafür bislang die Darstellungen von Viserys und Sam, zwei Figuren denen ich im Buch wenig Bedeutung beigemessen habe, bzw die mich sogar manchmal nervten. In der Serie fand ich Viserys allerdings klasse und Sam megasympathisch. Auch seine Freundschaft zu Jon kommt hervorragend rüber.
      Ja Sam ist genau getroffen!So wie man Ihn sich aus dem Buch her vorstellt!Ein dicker ,ängstlicher aber sympathischer hilfsbereiter Junge mit einem großen Herz!
      www.GalusPeer-Acrylmalerei.com
      Für mich die beste Episode bis jetzt! Mehr davon.

      Ich finde es auch schön, daß manche Dialoge 1:1 übernommen werden. Dieses vertraute Gefühl, das dabei entsteht, mag ich.

      Und Ghost war dabei! Aber warum bellt er? Ghost ist stumm, und überhaupt, Wölfe bellen nicht!
      Das Buch ist die Axt für das gefrorene Meer in uns.
      Franz Kafka

      Drogos Auftritt war der Burner der Folge. Seine Darstellung erinnerte sehr stark an einen Maori bei der Haka! :evil: Tywin beim Hirschzerlegen war auch göttlich. Er behandelt Jaime wie ein dummes Hündchen aber im Buch fragt er doch in keinem Augenblick "warum Ned Stark noch am Leben ist?" Es ist zu diesem Augenblick nicht seine Absicht gewesen Ned Stark zu töten oder habe ich das was falsches in Erinnerung? ?(
      “They can keep their heaven. When I die, I’d sooner go to Middle Earth.”
      - George R.R. Martin -

      Ser Wolverine wrote:

      Drogos Auftritt war der Burner der Folge. Seine Darstellung erinnerte sehr stark an einen Maori bei der Haka! :evil: Tywin beim Hirschzerlegen war auch göttlich. Er behandelt Jaime wie ein dummes Hündchen aber im Buch fragt er doch in keinem Augenblick "warum Ned Stark noch am Leben ist?" Es ist zu diesem Augenblick nicht seine Absicht gewesen Ned Stark zu töten oder habe ich das was falsches in Erinnerung? ?(
      Es geht ihm darum, dass es dumm und riskant war, Ned Stark anzugreifen, aber nicht direkt zu töten. Am liebsten wäre es ihm gewesen, wenn Jaime gar nicht eingegriffen hätte.
      Dieser Beitrag wurde bereits 17 mal editiert, zuletzt von "Ser Twenty of House Goodmen" (Vor einem Moment)
      Tywin fand Jaimes Aktion dämlich. Auch, weil das seinen Plan zunichte gemacht hat. Er wollte ja Tyrion für Ned austauschen, wenn der persönlich gekommen wäre, um Gregor festzunehmen. Beric schickt er ja nur, weil sein Bein Probleme macht. Nachdem Jaime aber meinte, Ned überfallen zu müssen, macht die 'Why is Ned Stark still alive'-Frage schon Sinn. Tywin macht keine halben Sachen. Wenn Jaime ihn schon angreift, hätte er ihn seiner Ansicht nach auch töten müssen. Und nicht mit dieser Ausrede kommen sollen...
      'All hail Rhaegar Targaryen, the First of His Name, King of the Andals, and the Rhoynar, and the First Men, Lord of the Seven Kingdoms and Protector of the Realm!'
      So langsam entwickelt sich die Serie, aber muss es denn in so gut wie jeder Folge eine Sex/Erklärszene geben?
      AUch im Buch gab es die ein oder andere Sexszene, in der Serie ist das aber wirklich störend.

      Ansonsten hab ich nicht viel zu meckern, außer das ich gern mehr Jorah Szenen hätte. In der Serie einer meiner Lieblinge, was ich Buch überhaupt nicht der Fall war.

      Charles Dance als Tywin ist klasse, von der Ausstrahlung her genau wie im Buch.

      Kommt nächste Woche keine neue Folge oder warum gabs diesmal gleich zwei?
      Versprich es mir Ned...