Episode 1x10 - Fire and Blood

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Lord Garan wrote:

      hbo.com/game-of-thrones/index.…WluQX5CRW2pYUlQLFAFv-Fzg=

      Hmm hier von der HBO Seite der Youtubelink scheint nicht zu gehen. :)
      Danke! Einerseits freu ich mich total auf das Staffelfinale, aber andererseits kriegen wir dann für längere Zeit kein GoT mehr zu sehen :S
      Gottseidank kommt ADwD in einem Monat :D

      P.S.: King in the north!!
      "Reek, Reek, it rhymes with weak."

      Aktuelle Lektüre: Dmitry Glukhovsky - Metro 2033
      haben sie geschafft...

      3mal extrem Gänsehautfaktor.

      1. beim König im Norden
      2. Ausritt der Nachtwach und
      3. die Drachen, wahnsinn. ich will auch einen.

      Und ganz klar genug häppchen für die 2. Staffel hingeworfen, ganz heiss, ganz heiss.
      Damals war ich unentschlossen. Heute bin ich mir da nicht mehr so sicher.....
      @ 1.10
      Persönliche Highlights

      J. Lannister Überheblich und schleimig wie er sein sollte. Im Buch hat mir die Szene nicht so gefallen, aber mit einem Darsteller der es stimmlich richtig hinkommt war sie wirklich Hammer. ^^

      Drogo Spielt sehr überzeugend nen Fastoten ^^ vor allem die sich nicht bewegenden Augen. Schade ihn in Staffel 2 nicht mehr dabei zu haben, wohl mir der Drachenprinz sogar noch mehr fehlt. Tut er mir im Buch aber auch.

      Der junge König ich hasse ihn ^^ noch mehr als im Buch und Sansas Reaktion ihn runterwerfen zu wollen kann ich nachvollziehen.

      Lancel! seine Szene spricht glaube ich für sich :D

      Drachen sehen wirklich verstörend hässlich aus ^^

      Dorthrakiöden tolle Nutzung der Landschaft :)

      Lied[b] ich liebe den Reim. Hoffe gibt mehr davon in Staffel 2 weil doch oft Lieder im Hintergrund erwähnt werden im Buch.

      [b] Münzmeister und Spinne
      der Dialog ist Hammer. ;)

      Etwas enttäuschend
      Danies Haare sollten keine "magische" Schutzwirkung haben. Es sind aber wohl wirklich ihre echten Haare und sie wollten sie deshalb nicht schneiden. :p

      Shae deutschelt diese Folge etwas sehr und für mich gibt es einfach nichts viel schlimmeres als die englische Sprache mit deutschem Dialekt. ^^

      Riverrun taucht nicht auf bzw. wird nicht weiter erklärt. Was ich Schade finde, da diverse Szenen daher in das Nordmannlager verlegt werden mussten.
      "Roslin caught a fine fat trout, her brothers gave her a pair of wolf pelts for her wedding.”
      WAS NE GEILE FOLGE :love: :love: :love: :love: :love: :love: :love: :love: :love:



      PS: Baaaah Shae nervt mich sooooo :xeno:
      What do you know about fear?
      Fear is for the winter when the snows fall a hundred feet deep.
      Fear is for the long night when the white walkers move through the woods.
      When the sun hides for years. Children are born and live and die all in darkness.
      That is the time for fear my lord.

      - Winter is coming -
      Theon hat den König des Nordens nicht anerkannt(wenns wem aufgefallen ist)er hat nur gesagt Brüder fürs leben oder so etwas!
      &ich fands auch schade mit Dany´s Haaren!im Buch waren sie mit vom Feuer versenkt!Hätte man mit einem Toupe machen können!
      Aber ansonsten eine Super Folge!
      na dann warten wir mal auf nächstes Jahr!
      www.GalusPeer-Acrylmalerei.com
      Aber durch den Kniefall erkennt die Macht des Königs an und sein Schwur ist eigentlich noch stärker, als "Hail to the King" ;)
      "Ich bin ein Getriebener, ich gebe dem Druck nach, ich kann mich für gar nichts frei entscheiden, ich laufe die Linien meines Schicksals ab, und wenn dort ein Glas Bier steht, dann muss ich es eben trinken, sonst stolpert noch jemand darüber." (Aus dem Buch Sternstunden der Bedeutungslosigkeit von Rocko Schamoni)
      Wieder eine sehr gute Folge!

      TOP:

      Joffrey: Bah, was widert der einen an. Schon im Buch war er nur hassenswert, aber in der Serie ist es noch schlimmer. Auch wie Sansa von Meryn Trant geschlagen wird. Sophie Turner gewinnt langsam etwas. Aber mehr als den gequälten Ausdruck bekommt sie kaum hin.

      Jon: :love: Gefällt mir was Kit Harrington abliefert.

      Tyrion und Tywin: Die Beziehnug kommt richtig gut rüber. Beide sind ne super Besetzung.

      Drachen: Wow, da hab ich mir Sorgen gemacht. Aber bei dem was sie sonst an CGI gespart haben, haben sie hier zugelangt. Die sehen super aus, wenn sie so weiterwachsen bin ich zufrieden. ;)


      So NAJA:

      Wölfe: Die sehen einfach wie Hunde aus, ich kann mir nicht helfen. Wie Grey Wind 12 Männer und Pferde hat töten sollen... Naja.


      HÄH:

      Pycelle: Was soll das denn? Er tut also vor allen anderen gebrechlich, ist es aber nicht. Aha. Und nu? Und was hat es bloß mit Ros auf sich?

      EDIT: Ich will Staffel 2. JETZT!
      "Let me tell you something about wolves, child. When the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies, but the pack survives." -Eddard Stark
      Theon war mir schon letzte Woche verdammt sympathisch. Hier wird der Verrat sehr interessant. Doof war nur, dass plötzlich alle wissen, dass sich Renly zum König erklärt hat bzw. Stannis wohl auch und man nicht eine extra Szene für das Eintreffen dieser Nachricht übrig hatte. Aber gut, dafür war einfach keine Zeit mehr, nehme ich an. Problematisch ist da vor allem, dass Stannis der Idiot sich im Buch ja auch erst sehr spät selbst zum König erklärt bzw. zumindest diese Entscheidung erst sehr spät seinem Volk mitteilt. Nämlich erst dann, wenn er diese Briefe losschickt, in denen er den Inzest ausplaudert. Hätte Robb das schon bei seiner eigenen Ausrufung gewusst (vom Inzest) hätte er sich nicht ausgerufen, sondern Stannis unterstützt.

      Cat und Robb waren toll. Jaime und sie hatten auch nur ihr halbes Zwiegespräch, die andere Hälfte werden wir wohl erst Ende der 2. Staffel kriegen. Ähnlich wie Neds Gespräch mit Varys im Kerker zwei Szenen in zwei Folgen stattgefunden hat.

      Sophie Turner war richtig toll in der Szene. Vor allem der Blick, kurz bevor sie auf Joffrey zugelaufen ist.

      Langsam mag ich auch diese Littlefinger-Varys Zwiegespräche. Vor allem weil dieses Mal der Weberknecht meiner Einschätzung nach gewonnen hat. Obwohl die Fixierung auf Varys' Intimsphäre trotzdem etwas deplaziert wirkt. Vielleicht auch nur, weil ich mich dabei unangenehm berührt fühle, äh...
      Die Pycelle-Szene dagegen war etwas seltsam. Obwohl der Kerl jetzt auch etwas witziger ist als bisher. Bisher hatte ich ihn nur gehasst. Wäre auch eine schöne Stelle gewesen, seine Verehrung für Lord Tywin oder seinen falschen Ratschlag gegenüber Aerys einzuführen. Aber gut, das war wohl nichts.
      Ros sollte jetzt schon für Varys arbeiten, denke ich, wie die das schon theoretisiert worden ist. Die ist definitiv zu nahe an diversen mächtigen Männern um das nur aus Spaß zu tun. Und stellt außerdem zu viele wichtige Fragen.

      Danytechnisch haben sie leicht Mist gebaut, finde ich. Da fehlte der zweite Teil von Mirri Maz Duurs Antwort auf ihre Frage, wann Drogo wieder der alte sei. Dann nämlich, wenn sie wieder Kinder gebären könne. Daenerys Targaryens (mögliche) erworbene Unfruchtbarkeit scheint in den Romanen ein nicht unwichtiges Thema zu sein. Obwohl das auch Quatsch sein könnte, weil auch die spekulative polygame Dany späterer Bände wahrscheinlich erst den Krieg gewinnen und dann ans Kindermachen denken würde. Von daher würden ihre diversen Prinzgemahle erstmal nicht schnallen, dass es da Probleme geben könnte. Zumindest dann nicht, wenn sie das nicht selbst ausplaudert...
      Ich hatte natürlich auch nicht erwartet, Drogos Gespenst auf dem Pferd samt Peitsche zu sehen, aber das laute Zerbrechen der Dracheneiner wäre schon nicht uninteressant gewesen. So wie die da alle am Ende aufstehen, wirkt es, als hätte der Freitod ihrer Königin sie nicht mal über die Nacht wachgehalten... Und Jorahs 'Blood of my blood' ist wohl die schlechteste Dialogzeile der ganzen Serie. Die Drachen selbst und Drogons Gekreische am Ende haben aber wirklich was für sich: 'Sie kommt, ihr Idioten/Verräter/Mörder/Irre, irgendwann in zehn oder fünfzehn Jahren kommt sie, und dann werdet ihr alle abgefackelt.'
      Dass die Haare geblieben sind, fand ich auch doof.

      Brans Stark-Geschichte zu Beginn war auch ziemlich cool. Überhaupt ist fast alles cool, was der Bran-Junge macht. Und der Alte Bär hat auch gut demonstriert, dass er's noch drauf hat.

      Cerseis Szene mit Lancel hat ihre Einsamkeit und Lancels Charakter sehr gut dargestellt. Und bei Joffreys Zunge-raus-Urteil kam auch sehr schön rüber, dass sie in der Angelegenheit durchaus seiner Meinung ist.

      Shae und Tyrion hatten auch sehr viel für sich. Wieso Tyrion im Roman Shae überhaupt mitnimmt, kommt nicht wirklich rüber. Er sagt zwar, dass er das tun wird, aber wieso bleibt vage. Weil er so sehr auf sie steht? Oder nur, weil er seinem Vater trotzen will? In der Serie kaufe ich ab, dass er Shae interessant genug findet um sie mitzunehmen. Theoretisch hätten sich ja in KL mehr als genug Huren von Shaes Attraktivitätsgrad finden lassen müssen. Tyrion ist be Chataya auch häufiger sehr stark in Versuchung.
      'All hail Rhaegar Targaryen, the First of His Name, King of the Andals, and the Rhoynar, and the First Men, Lord of the Seven Kingdoms and Protector of the Realm!'
      Winter,

      Pycelle redet sich in den Romanen streckenweise auch mit seiner Gebrechlichkeit bzw. vor allem mit seinem nachlassenden Gedächtnis raus, wenn er Fragen beantworten soll, die er nicht beantworten will. Das geht schon in Neds Gespräch mit ihm über Jon Arryn los. Bevor er rasiert wird, ist er wohl intrigentechnisch halbwegs kompentent, danach lässt das aber sehr stark nach. Er ist halt schon über achtzig. Andererseits erscheint er in den Cersei-Kapiteln wieder als sehr kompetent, weil er der Einzige ist, der wenigstens versucht, Cersei die eine oder andere Torheit auszureden.

      Wieso wir so eine Szene allerdings in dieser Folge sehen mussten, weiß ich nicht. Glaube nicht, dass irgendein Zuschauer Interesse am Sexleben und postkoitalen Genuschel des alten Mannes hatte. Ich auch nicht, um das nochmals zu sagen.

      Wie gesagt, bei westeros.org kam die Theorie auf, dass Ros eines von Varys' Vögelchen sein könnte. Das wäre auch nicht uninteressant und würde auch den Serien-Varys etwas allwissender machen, als er in der Serie bislang erscheint. Immerhin hat sogar Littlefinger vor Ros ziemlich bereitwillig aus dem Nähkästchen geplaudert...
      'All hail Rhaegar Targaryen, the First of His Name, King of the Andals, and the Rhoynar, and the First Men, Lord of the Seven Kingdoms and Protector of the Realm!'
      Theon war mir schon letzte Woche verdammt sympathisch. Hier wird der Verrat sehr interessant.
      Wenn ein Charakter in der Buchvorlage soviel Symphatie wie Fußpilz herüberbringt, halte ich es schon für etwas zwiespältig wenn er in der Fernsehadaption auf einmal Symphatien hervorruft.
      "Tigris doofitis ordinaris"
      "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten."
      "Der Strike ist dem Räumfehler sein Tod..."

      Dreenan Kel Zalan wrote:

      Theon war mir schon letzte Woche verdammt sympathisch. Hier wird der Verrat sehr interessant.
      Wenn ein Charakter in der Buchvorlage soviel Symphatie wie Fußpilz herüberbringt, halte ich es schon für etwas zwiespältig wenn er in der Fernsehadaption auf einmal Symphatien hervorruft.
      Naja so wirklich sympathisch wirkt er nicht. Für meinen Teil haben sie gut gezeigt, dass er von der Stimmung mehr und mehr mitgerissen wird.

      @Varys: Wenn ich es richtig verstanden habe, dann diskutieren die Lords aus dem Norden darüber, wer denn der rechtmäßige Herrscher sei. Und da Jeoffrey nicht in Frage kommt, schließlich hat er Eddard töten lassen etc., machen sie den nächsten Schritt unter Roberts Erben. Das hat nichts damit zu tun, ob die beiden sich jetzt schon zum König gekrönt haben oder auch nicht.

      Ich schließ mich mal Winters Wunsch nach der zweiten Staffel an, aber mal ehrlich vielleicht braucht der Schauspieler von Jon nen bischen Zeit um nicht immer so leidend zu schauen ... ;) und vielleicht nutzen sie die Zeit um den Knauf von Longclaw aus Speckstein herzustellen und entfernen endlich dieses peinliche Plastik. Übrigens sieht mir der Griff für nen Bastardschwert sehr kurz aus.

      Hatte mehr an ein solches gedacht.
      "Ich bin ein Getriebener, ich gebe dem Druck nach, ich kann mich für gar nichts frei entscheiden, ich laufe die Linien meines Schicksals ab, und wenn dort ein Glas Bier steht, dann muss ich es eben trinken, sonst stolpert noch jemand darüber." (Aus dem Buch Sternstunden der Bedeutungslosigkeit von Rocko Schamoni)
      @Varys:
      Ja, das war mir schon klar, dass Pycelle das ausnutzt. Aber warum muss man das hier zeigen? Soo wichtig erschien mir das nie in den Büchern...

      @Bedwyr:
      Er leidet doch auch in den Büchern am Anfang ziemlich.
      Show Spoiler
      Erst als er als LC wird, wirkt er nicht mehr ganz so selbtmitleidig, oder?
      "Let me tell you something about wolves, child. When the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies, but the pack survives." -Eddard Stark
      Show Spoiler
      Ach bei den Wildlingen geht es ihm doch auch ganz gut. ;)
      "Ich bin ein Getriebener, ich gebe dem Druck nach, ich kann mich für gar nichts frei entscheiden, ich laufe die Linien meines Schicksals ab, und wenn dort ein Glas Bier steht, dann muss ich es eben trinken, sonst stolpert noch jemand darüber." (Aus dem Buch Sternstunden der Bedeutungslosigkeit von Rocko Schamoni)

      Lord Varys wrote:

      Winter,

      Pycelle redet sich in den Romanen streckenweise auch mit seiner Gebrechlichkeit bzw. vor allem mit seinem nachlassenden Gedächtnis raus, ...
      Wieso wir so eine Szene allerdings in dieser Folge sehen mussten, weiß ich nicht. Glaube nicht, dass irgendein Zuschauer Interesse am Sexleben und postkoitalen Genuschel des alten Mannes hatte. Ich auch nicht, um das nochmals zu sagen.
      Der Sinn der Szene steht denke ich in direktem Zusammenhang mit der Szene unmittelbar zuvor (?), in der Tyrion seinen "Regierungsauftrag" erhält: Dabei sagt Tywin etwas in der Art: Und wenn du von seiten Littlefinger, Varys, Pycelle etc. auch nur einen Hauch von Verrat wahrnimmst ..." Und Tyrion antwortet mit "Köpfe, Scherter, Eisenspitzen, ich weiß ..." Hier nun sehen wir, dass einer der Genannten offenbar tatsächlich Verrat begeht. So entsteht ein weitere Cliffhanger für Staffel 2, der neben den "Magie-Cliffhangern" (Drachen, Mauer) bzw. Kriegscliffhängern (Mauer, "König im Norden") und dem Bösewicht-Cliffhanger (Joffrey) doch einen etwas anderen Charakter hat: Einen Intrigen-Cliffhanger! Ob das nun nötig gewesen wäre sei dahingestellt, aber es dürfte einige Zuschauer bei der Stange halten, die nicht so auf den ganzen übernatürlichen Kram stehen. ;) Zwar wird Pycelle so wichtiger, als er uns im Buch schien, aber immerhin gibt es die Tyrion/Pycelle Konfrontation in ACoK ja tatsächlich, und vielleicht erfahren wir in der Serie ja noch mehr darüber, als in den Büchern ... :D

      PS: Hallo an alle! Mein erster Post nach rund einem Jahrtausend lurking. :P
      großartige letzte Folge, kaum zu glauben, dass man jetzt wieder ein Jahr warten muss bis es weiter geht... nun gut, hauptsache es geht weiter

      und wovr ich am meisten Angst hatte, nämlich, dass die Drachen nicht glaubwürdig aussehen könnten, wurde zu 100% widerlegt, die sehen großartig aus, besser, als ich es zu hoffen wagte...
      myspace.com/rolausobdach
      mrrswonderfulworldofmusic.blogspot.com/

      Zum Schluss verliebt man sich noch und dann wird das extra bitter.