Episode 1x10 - Fire and Blood

      Ser Wolverine schrieb:

      Ich sehe das eher so wie Bronn. Die Geste sollte zeigen: "Ich schenke dir Wein ein, weil du für einen ganz kleinen Augenblick, meinen Respekt gewonnen hast."
      Und, wie im Buch, steckt hinter dem ganzen ein Hauch von: "Mein anderer, wohlgeratener Sohn wird wahrscheinlich sterben, also bist du jetzt mein Sohn, so bitter und entwürdigend das für mich ist."
      Außerdem muss auch Tywin irgendwann zähneknirschend feststellen, dass Tyrion zwar ein rumhurender Zwerg ist, aber gleichzeitig auch den selben messerscharfen, analytischen Verstand hat, wie sein Vater (im Gegensatz zu Jaime, der mit der ganzen Taktiererei nichts zu tun haben will).

      Tywin ist in der Serie übrigens wirklich ganz hervorragend dargestellt.
      Dieser Beitrag wurde bereits 17 mal editiert, zuletzt von "Ser Twenty of House Goodmen" (Vor einem Moment)
      So, die erste Staffel ist nun vorbei. Zeit für mein kleines Resümee.

      Erstmal Respekt an die Macher, die sich an so einen komplexen Stoff gewagt haben, gerade weil es so viele Fans der Bücher von ASoIaF mit sehr hohen Ansprüchen gibt.

      Aus meiner Sicht wurde die Geschichte richtig gut umgesetzt. Dass es wegen Budget, Zuschauern, die die Bücher noch nicht kennen und Zeitknappheit keine 1:1 Umsetzung geben würde, müsste dabei auch klar gewesen sein. Jedenfalls ist imho die Stimmung der Bücher fantastisch rübergebracht worden und der Erzählfluss und die Spannung stimmen auch. So empfand ich z.B. den Dotrakhi-Strang als viel spannender und nicht so abgetrennt wie in dem ersten Buch.

      Das Casting war ebenfalls hervorragend, nicht so gut fand ich nur Cersei (missbilligendes Gucken ist nicht alles) und Shae mit ihrem deutschen Akzent. Die Lannister-Brüder und ihr Vater, die Stark-Kinder und Cat, Robert, Littlefinger, Varys, Sam und die Nachtwache, Viserys und Danerys, die Cleganes und viele mehr: große Klasse.

      Auch wenn man sah, dass gespart werden musste: die Kostüme, Waffen, der Eiserne Thron, Leichen, Wunden, die Drachen usw.: ebenfalls sehr gut gemacht... (bis auf die Wölfe, naja, und die Weißen Wanderer hatte ich mir auch nicht so schwarz, sondern eher durchscheinender eben wie Eis vorgestellt, aber geschenkt, nicht so schlimm) ...

      Tolle Serie! :hail:

      Nach den Cliffhangern von E10 kann ich die zweite Staffel kaum noch abwarten
      Was Sansa/Sophie Turner angeht: Ihr schreibt, sie hätte euch zu Beginn nicht so gefallen, wegen des immer gleichen Gesichtsausdrucks.
      Ich fand die Darstellung schon sehr glaubhaft, für ein Mädchen in der Pubertät. Nicht Fisch, nicht Fleisch, dazu noch das Verlangen mal groß rauszukommen, als Königin an Joeffreys Seite. Bei solchen Schwärmereien ist kein Platz für Zweifel. ;) Und wenn sie aufkamen, hat sie sie gleich zur Seite geschoben.

      Für Sansa gilt wohl: Die wohlbehütete, leicht zickige Pubertätsgöre wird nur durch SEHR schmerzvolle Erfahrung erwachsen.
      Als sie da bei den Köpfen stand und nach unten schaute, dachte ich, sie springt jetzt wäre wohl meine Überlegung gewesen aber der Blick ihrer Augen sagte dann anderes :evil: Klasse gemacht, bin gespannt, wie es mit ihr weitergeht und wie die Buch-Sansa ist.

      Und zu den Dire-Wölfen …

      ich freu mich auf die Buchwölfe. In der Serie fand ich den Einsatz aber ganz gelungen. Übrigens, Wölfe geben durchaus manchmal so etwas ähnliches wie Belllaute von sich. Wenn ich mich recht erinnere, habe ich auch keinen Wolf in der Serie richtig bellen hören.
      Lady, die Wölfin von Sansa ging allerdings gar nicht. Die sah einfach wie ein kreuzbraver Husky aus.
      Irgendwo habe ich gelesen, dass für die Serie Husky-Hybriden eingesetzt wurden? Stimmt das? Besser wären natürlich Tschechische Wolfshunde gewesen, aber die sind doch deutlich schwieriger auszubilden.
      Nur 1Beispiel; Als im Turm vom Lordkommander die Leichen umherwandeln Bellt der Wollf namens Ghost sehr deutlich!obwohl dieser Wolf grnicht bellen durfte, da erStumm ist!
      &besagter Wolf hat in fast jeder Szene gebellt wo er auftaucht!(leider ganz grober Fehler)
      www.GalusPeer-Acrylmalerei.com

      Jon Snowman schrieb:

      Nur 1Beispiel; Als im Turm vom Lordkommander die Leichen umherwandeln Bellt der Wollf namens Ghost sehr deutlich!obwohl dieser Wolf grnicht bellen durfte, da erStumm ist!
      &besagter Wolf hat in fast jeder Szene gebellt wo er auftaucht!(leider ganz grober Fehler)
      Okay, wenn der Buch-Ghost absolut stumm ist, dann ist das in der Tat ein grober Fehler.
      Aber ansonsten ist das, was das Tier da zeigt, kein richtiges Bellen, sondern so ein aufgeregtes Knurr-Wuffen, wie es eben auch Wölfe von sich geben.
      Ja der Wolf von Jon ist laut Buch mehrmals als Stumm beschrieben!Er macht keinen Mux oder sonst etwas!
      Die anderen Wölfe bellen wirklich nicht richtig!(Da bellt der SStumme Wolf noch am deutlichsten)
      Aber Töne wie Knurren &so da stimm ich dir zu machen auch diese!
      www.GalusPeer-Acrylmalerei.com

      Jon Snowman schrieb:

      Ja der Wolf von Jon ist laut Buch mehrmals als Stumm beschrieben!Er macht keinen Mux oder sonst etwas!
      Die anderen Wölfe bellen wirklich nicht richtig!(Da bellt der SStumme Wolf noch am deutlichsten)
      Aber Töne wie Knurren &so da stimm ich dir zu machen auch diese!
      Das hat mich auch sehr gewundert, dachte schon ich wäre der englischen Sprache nicht mächtig als ich las, dass Ghost ja eigentlich stumm ist . Auch wenn es nur ein kleines Detail ist, finde ich es sehr :thumbdown:

      Genau so wie Danys Haare. Finde es sehr amüsant, dass so ein paar Haare hier zu so einer Diskussion führen. :D
      Ich sag einfach mal: Ästhetik! Dany würde wohl bildlich nicht ganz so hübsch ohne Haare aussehen und sicherlich noch befremdlicher wenn die Drachen tatsächlich an ihrer Brust genuckelt hätten... :pinch:
      Die Drachen hätten ich aber auch gerne hier zu Hause, so süß wie meine Bartagamen.

      Hellharlequin schrieb:

      Kazander schrieb:

      Und wofür hat man sie hingerichtet ? Weiß das grad weder aus dem Buch noch aus der Serie mehr.
      weil sie nicht das hochzeitsgeschenk verraten wollte AFAIK


      Hä? Was für ein Hochzeitsgeschenk?

      Also imho wurde Septa Mordane im Buch wie in der Serie getötet, weil sie halt einfach zum Stark-Tross gehörte.
      "Dann geh. Es gibt andere Welten als diese."
      Soeben habe auch ich endlich die Serie zuende schauen können.

      Was für ein Finale.
      Meine Lieblingsszenen sind wie bei vielen anderen auch zb die von Cat und Robb...... "and then we kill them all"
      Großartig.

      Sansa/Sandor fand ich auch klasse.

      Pycelle? naja ich fands lustig.... Im Buch war das aber nicht so ... wenn ich mich recht erinner?

      King in the North - Gänsehaut...

      Varys und Littlefinger... die Dialoge mag ich sehr.

      Herausragend fand ich das Finale...
      Natürlich ist nichts an Daeny verbrannt, ausgenommen das Kleid... Drachen brennen nun mal nicht :D

      Und jetzt soooooooo lange warten, schrecklich.
      Trostpflaster: heute sollte das Buch eintreffen :hail: :love:
      Wird von ihm selber auf dem Turnier der Hand erklärt:
      Weil er als Kind sehr klein war und von einer Landzunge namens "Die Finger" kommt. Müsste in Episode 4 vorkommen.
      Wer in meinen Beiträgen nicht funktionierende Links findet, kann mich auf meiner Pinnwand darauf hinweisen.
      ________________________________________________________________________________________________________

      "We all swore oaths." - Arthur Dayne

      "There are ghosts everywhere. We carry them with us wherever we go." - Jorah Mormont
      Sie hat die erste Staffel schon Erfahrung mit den Eiern gemacht, dass sie nicht verbrannt wird aber die Haut von Irri. (in Episode 1.06?) Ich nehme an, dass sie noch Visionen hatte - die uns aber On-Screen nur so halbwegs erklärt werden.

      Sie ist ziemlich selbstbewusst ins Feuer gegangen, sieht man was sie Jorah sagt, dass er das nicht verstehe... ich leite zumindest daraus ab, dass sie irgendwo gewusst haben muss, dass sie heil davon kommt.

      Uns wird dann in Folge 1.02 die Sage mit den Drachen und dem Mond aus Qarth von Doreah, Irri und Jhiqui aufgetischt.
      For the night is dark and full of plot holes

      »Die Wälder sind voller wilder Tiere«, erinnerte er seinen Vater. »Die Straßen der Städte auch.« (Sturm der Schwerter, Tyrion I)
    • Benutzer online 1

      1 Besucher