Jaime und Brienne

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Jaime und Brienne

      Am Ende des Jaime-Kapitels kommt Brienne und erzählt im, dass der Hund Sansa gefangen hält. Im Cersei Kapitel wird dann erzählt, dass Jaime anscheinend allein mit Brienne fortgeritten ist und dann in den Riverlands verschwand.

      Was glaubt ihr ist der wahre Hintergrund? Clegane gilt bis jetzt als tot (auch wenn das viele anzweifeln). Sansa ist bei Littlefinger, außer dieser Ritter namens verrückte Maus aus dem letzten sansa Kapitel in a feast for crows hat sie erkannt und entführt.

      Ich glaube eher, Brienne wurde von den Leuten von ZombieCatelyn gezwungen, Jaime zu ihnen zu locken um diesen umzubringen. Mit Hound könnte einfach derjenige bandit gemeint sein, der jetzt den Hundehelm hat.
      Ob da überhaupt ein Hund auftaucht, ist doch egal. Sansa ist ja auch woanders.
      Auf den ersten Blick sieht es jedenfalls so aus, daß Brienne Jaime ans Messer liefert. Wenn keine Erpressung dahinter steckt (Podrick und Hyle?), scheint sie es aus freien Stücken zu tun. Zumindest hätte sie in Pennytree die Chance gehabt, Jaime die Wahrheit zu erzählen. Bleibt die Frage, was sie nun gerufen hat, als sie fast erhängt wurde.
      Also ich gehe davon aus, dass Brienne Jaime zu Uncat bringt. Sansa ist bei Littlefinger, der Bluthund im Kloster, also würde das allein schon zeitlich gar nicht hinhauen. Eben die einzige Möglichkeit Jaime von seiner Gefolgschaft zu trennen, ohne Verdacht zu schöpfen.
      Die zukünftigen Brienne- Kapitel in Winds of Winter werden diesmal wohl ganz interessant. :)
      "What if all the equipment is in Mexican instead of English?"
      Ja ich denke auch das Brienne erpresst worden ist. Ihre Gefährten sind Geiseln und sie muss Jaime liefern um sie zu retten. Ich frage mich ja wirklich wie die aus der Zwickmühle rauskommen wollen. So wie ich Lady Stonehearth kenne hängt die nicht nur Jaime auf sondern auch Brienne, einfach nur weil sie' s kann.
      Aber ich denke nicht das es so kommt. Das währe einfach eine zu sinnlose Verschwendung zwei so genialer Charaktere. (insbesondere Jaimes) :rolleyes:
      Watch Jaime's epic struggle to reclaim what he has lost. A poignant journey into the mind of one of Westeros' greatest heroes. ^^
      youtube.com/watch?v=6lz3lAd2nGQ

      Bran Stark wrote:

      Sandor Clegan kommt, seine Zeugenaussage überzeugt. Entweder einfach als Mönch, als sandor in einem weiteren Kampf oder als Bluthund und "Blutzoll"(also er stirbt, anstatt von B+J)... ;)
      ... oder als "recke des glaubens" im gottesurteil von cersei... wär ja ne klasse gelegenheit sandor gegen seinen "urfeind" antreten zu lassen - wenn man den zeitfluss einigermaßen glaubhaft darstellen kann
      Brienne ist der letzte weiße Charakter, wäre unheimlich schade, wenn GRRM sie auch noch brechen würde. Der Mann neigt aber auch hin und wieder zum übertreiben.
      Getreu der Theorie, dass Brienne Oathkeeper schreit, würde ich davon ausgehen, dass sie ihn nicht verrät. Wenn sie allerdings allein gekommen ist, haben die Anderen wohl Podrick behalten.
      I have been despised by better men than you.
      Die Anderen? :D

      Ich bin allerdings immer davon ausgegangen, dass sie Pod und ihren anderen Gefährten sterben hat sehen (Buch gerade nicht zur Hand), d.h. relevant wäre für mich gewesen nur ihr eigenes Leben zu retten, was ja wirklich ein Bruch in ihrem Charakter wäre.
      Und nun trab ich und träume von Rehen,
      Trabe und träume von Hasen,
      Höre den Wind in der Winternacht blasen,
      Tränke mit Schnee meine brennende Kehle,
      Trage dem Teufel zu meine arme Seele
      Fragt sich halt nur, wo Brienne Jaime jetzt hinbringt. Der Typ mit dem Hundekopf oder sogar Sandor selbst (nach Georges Satz, dass man einen Tod nur glauben sollte, wenn man ihn "persönlich" anschaut und auch nicht immer dann, siehe Mance, lebt der Typ auf jeden Fall) hat auf keinen Fall Arya in seiner Gewalt. Vielleicht wurde aber tatsächlich Sansa entführt (von dem einen Mausritter, der am Ende von AFFC bei Littlefinger ist und auf der Suche nach Sansa ist).
      Ich denke aber, dass das eher eine Falle für Jaime ist.
      Ich glaub jetzt einfach mal daran, wie ich es gerne hätte: Brienne wird gezwungen, Jaime in die Falle zu locken, nicht um ihr eigenes Leben zu retten, sondern das von Pod. Sie wird es aber auch nicht fertig bringen, Jaime einfach ans Messer zu liefern, sondern erzählt ihm noch rechtzeitig die Wahrheit, so dass sie gemeinsam Pod befreien. Und wenn sie nicht gestorben sind.... :)
      Who needs tomes and volumes of history? Children are dying. The injustices of the world hide in those three words.
      Warum soll sie Oathkeeper geschrien haben? Und was hat das in Lady Stoneheart's Herz bewegt sie zu befreien?
      Ich glaube das ist eine Falle für den jaime und alles andere ist erfunden - - - zeitweise habe ich in diesem Buch in melisandre Kapiteln an Brienne denken müssen. Die rote Priesterin benutzt, wenn ichs richtig verstanden habe, kleine magische Steine um zum Beispiel für Anwesende sympathisch/ überzeugend zu wirken...stimmt das oder war ich da im Delirium als ich das gelesen habe???
      Und falls das stimmt, dachte ich kurz daran, dass auch brienne eventuell so einen Stein einstecken haben könnte um sich aus der Situation zu retten. Melisandre meint ja einmal, dass dann ein einziges Wort reicht um die Wirkung dieser Steine auszulösen...kann aber auch nur eine wirre Theorie sein :crazy:
      Warum soll sie Oathkeeper geschrien haben? Und was hat das in Lady Stoneheart's Herz bewegt sie zu befreien?


      Weil Brienne von Cat zur Auswahl bekommt: Schwert oder Strick.
      Wenn sie nach ihrem Schwert schreit, sollte Cat sie laufen lassen, obwohl dieses konkrete Schwert für Brienne bedeutet, dass sie hält was sie Jaime versprochen hat.

      Dass sie Jaime "endgültig" verrät, glaube ich schon wegen des Traums nicht, den er von ihr als quasi seinem Paladin hatte.
      I have been despised by better men than you.

      Maegwin wrote:

      Warum soll sie Oathkeeper geschrien haben? Und was hat das in Lady Stoneheart's Herz bewegt sie zu befreien?
      Uncat nennt Oathkeeper, Oathbraker.
      Wenn Brienne "oathbreaker" ruft, denkt Cat, dass sie das schwert möchte und ihren eid gegen Jaime bricht. Briene legt es aber so aus, dass sie das Schwert bekommt und den Eid gegenüber (Un-)Cat bricht.
      hoffe es ist verständlich... ;)

      Weil Brienne von Cat zur Auswahl bekommt: Schwert oder Strick.
      Wenn sie nach ihrem Schwert schreit, sollte Cat sie laufen lassen, obwohl dieses konkrete Schwert für Brienne bedeutet, dass sie hält was sie Jaime versprochen hat.

      Dass sie Jaime "endgültig" verrät, glaube ich schon wegen des Traums nicht, den er von ihr als quasi seinem Paladin hatte.
      Ich spiele mit dem Gedanken, dass Brienne getötet, wiederbelebt und damit ihrer Schwure entbunden (sowie ihrer Gefühle entledigt) wurde: Sie belügt Jaime, um ihn ans Messer zu liefern, vielleicht auch um Pods willen.

      Der "Hound" ist meiner Ansicht nach tot (begraben von dem Geistlichen), allein deshalb, weil er sich lebend nicht von seinem Helm getrennt hätte.

      Das Argument der Notlüge, um einen Vorwand zu haben, Jaime von seiner Gefolgschaft zu trennen, leuchtet mir nicht ein: Niemand ist über diese Lüge im Bilde (siehe Kevans Aussage, S.726), somit dient sie lediglich dazu, Jaime in die Irre zu führen.
      Oh, my sweet summer child - what do you know about fear?

      Silverwing wrote:

      Ich spiele mit dem Gedanken, dass Brienne getötet, wiederbelebt und damit ihrer Schwure entbunden (sowie ihrer Gefühle entledigt) wurde: Sie belügt Jaime, um ihn ans Messer zu liefern, vielleicht auch um Pods willen.

      Bitte nicht getötet und wiederbelebt...
      Außerdem, wer sollte das gemacht haben und warum? Uncat schien mir schon recht entschlossen zu sein, konsequent aufzuräumen. Entweder Brienne hilft ihr oder nicht. Ich glaube nicht, dass sie soweit denkt, dass Brienne nach einem Tod mit anschließender Wiederbelebung keine Gefühle mehr hat und plötzlich anders denkt. Beric hat auch die ersten Male noch gewusst, was er tut und warum.

      Silverwing wrote:

      Der "Hound" ist meiner Ansicht nach tot (begraben von dem Geistlichen), allein deshalb, weil er sich lebend nicht von seinem Helm getrennt hätte.

      Ich schätze der Hound war nicht mehr in dem Zustand, sich über seinen Helm Gedanken zu machen. Und die Andeutungen bei den schweigsamen Priestern sprechen schon dafür, dass er überlebt haben könnte.
      Der schweigsame-Priester-der-reden-darf sagt zwar, er habe ihn begraben, aber das könnte, als Notlüge, auch eher symbolisch gemeint sein: Diesen Menschen / diese Person gibt es nicht mehr, er hat sein bisheriges Leben hinter sich gelassen.
      Who needs tomes and volumes of history? Children are dying. The injustices of the world hide in those three words.
      Das Brienne tot und wiederbelebt ist glaube ich nicht. Warum sollte UnCat sowas tun und was würde das bringen?

      Und falls doch:Neeiiiiiin, keine UnBrienne - bitte, bitte nicht!

      Was mich wundert, warum ist Jamie überhaupt mitgeritten? Ich meine, wenn Brienne ihm erzählt habe sollte, dass sie Sansa und den Hund gefunden hat, ist das noch lange kein Grund mit ihr mitzugehen, oder? Auch wenn sich Jamie verändert hat, sooo aufopfernd und selbstlos ist er nun auch wieder nicht, dass er nur wegen einem Versprechen an Cat seine Angelegenheiten liegen und stehen läßt, um alleine mit Brienne fortzugehen um Sansa zu retten.
      Mir fällt im Moment keine Sache ein, die Brienne Jamie erzählt haben könnte um ihn dazu zu veranlassen.
      Das Buch ist die Axt für das gefrorene Meer in uns.
      Franz Kafka