Kurze Frage - kurze Antwort

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Naja Verdächtige gäbe es wohl genug, jeder der durch die Eroberung von Meereen benachteiligt wurde, hätte ein Motiv, aber Hizdar hat wohl von allem den größten Vorteil von einem Ableben von Daenerys. Er hatte mit Sicherheit auch die Möglichkeit, sie zu vergiften, allerdings hätte die auch der Koch, der Diener, ....such dir wen aus...
      Ich muss gestehen, ich hab das Kevan-Kapitel nicht so ganz verstanden. Dass Varys ihn tötet, weil er zu schnell für Ordnung im Reich gesorgt hätte, kann ich nachvollziehen. Aber warum tötet er auch Pycelle? Und warum genau waren die Kinder anwesend?
      "What if all the equipment is in Mexican instead of English?"

      Sawyer schrieb:

      Ich muss gestehen, ich hab das Kevan-Kapitel nicht so ganz verstanden. Dass Varys ihn tötet, weil er zu schnell für Ordnung im Reich gesorgt hätte, kann ich nachvollziehen. Aber warum tötet er auch Pycelle? Und warum genau waren die Kinder anwesend?

      Die Kinder sind ja Varys kleine Vögelchen und seine bevorzugten Agenten, wie es in einem Tyrion Kapitel von Illyrio erklärt wird.

      Warum Varys zusätzlich noch Pycelle umbringt ist mir auch nicht so klar, evtl. möchte er einen Verbündeten der Tyrells ausschalten.
      Das mit den Kindern ist imho eine Bestätigung der Theorie, dass es sich bei Varys' kleinen Vögelchen in Wirklichkeit um Waisenkinder handelt, die ihm alle möglichen Beobachtungen zutragen bzw. zuzwitschern (oder twittern, wie es nun heißt). Irgendwo im Forum hatten wir auch mal in einer Diskussion über die "Ohrenbläser" festgestellt, dass die engen Gänge im Red Keep ideal für Kinder wären - siehe Tyrion, der von der Größe da so gut wie perfekt durchkommt.
      ^`v´^ Licht tötet Schatten ^`v´^

      Eddard: "I hear your sister can't close her legs."
      Jaime: "I hear the same about Bran."
      Eddard: "..."

      @Maegwin: GwwpwpdmbswTbihvhcpcacff ftw! \o/

      Dieses Spielzeug wurde von Psychologen speziell dafür geschaffen, Kinder auf das Leben vorzubereiten:
      egal wie man es benutzt - es ist falsch.

      Sonnenfalke schrieb:

      Irgendwo im Forum hatten wir auch mal in einer Diskussion über die "Ohrenbläser" festgestellt, dass die engen Gänge im Red Keep ideal für Kinder wären - siehe Tyrion, der von der Größe da so gut wie perfekt durchkommt.
      Bei der Schilderung von Tyrions Flucht und Jaime späterer Suche hatte ich mich auch schon gefragt, wofür Maegor die scheinbar riesigen Gangsysteme da angelegt hat und wie viel Magie im Red Keep vielleicht verbaut ist (siehe die verschwundenen Soldaten). Hatte da jemand auch schon lange vor Varys die Idee mit den kleinen Vögelchen oder war es Maegor einfach egal, wie beschwerlich die Gänge zu betreten waren, und warum legt jemand dort, wo sowieso nie jemand wichtiges vorbeikommt, den Fußboden mit einem Drachenmosaik aus?

      Warum Pycelle sterben mußte? Zwei Fliegen mit einer Klappe möglicherweise. Bei Kevan war der Grund ja auch, daß die Regierung wieder viel zu wenig chaotisch und stümperhaft ablief.

      Nabu schrieb:

      Hatte da jemand auch schon lange vor Varys die Idee mit den kleinen Vögelchen oder war es Maegor einfach egal, wie beschwerlich die Gänge zu betreten waren, und warum legt jemand dort, wo sowieso nie jemand wichtiges vorbeikommt, den Fußboden mit einem Drachenmosaik aus?
      Einige der Geheimgänge sind oder waren ja wohl immer bekannter als andere. Möglich das die Drachenmosaik Gänge von den Targ König Gemächern zu Königinnen Gemächern führten. Grade bei Polygamie Ehen warscheinlich praktisch wenn man nicht durch die ganze Burg muß um von Frau zu Frau zu gelangen. :P
      Das Buch ist die Axt für das gefrorene Meer in uns.
      Franz Kafka

      Dass die Kinder als Informanten von Varys eingesetzt werden, weil sie leichter durch die Gänge passen, hab ich schon durch Illyrios Aussage als bestätigt angesehen. Aber gerade deswegen versteh ich nicht, warum sie in dieser letzten Szene anwesend waren. Wenn sie Varys' Informanten sind, was haben sie in dem Zimmer zu suchen, wenn Varys selbst auch dort anwesend ist? Informantenkind 1 zu Varys: "Lord Varys, Sie haben soeben Grandmaester Pycelle getötet." Informantenkind 2: "Lord Varys, Sie haben soeben ebenfalls Kevan Lannister getötet."
      Ergibt doch irgendwie keinen Sinn, vor allem, wozu sind sie bewaffnet?
      "What if all the equipment is in Mexican instead of English?"
      Für mich sind diese Kinder auch sowas wie Varys rechte Hand. Sie machen für ihn die Drecksarbeit. Ich denke nicht, dass sie nur Informaten sind. Varys kann schließlich nicht überall sein und überall mitwirken. Dafür hat er die Kinder.
      What do you know about fear?
      Fear is for the winter when the snows fall a hundred feet deep.
      Fear is for the long night when the white walkers move through the woods.
      When the sun hides for years. Children are born and live and die all in darkness.
      That is the time for fear my lord.

      - Winter is coming -

      Sawyer schrieb:

      Schön und gut, mag sein, aber dann fällt die Szene erneut aus dem Rahmen. Varys hat Kevan umgebracht, nicht die Kinder. Varys ist anwesend, wozu also auch die Kinder? Was für eine Drecksarbeit?
      Vllt. zu seinem Schutz. Kevan ist schließlich nicht Pycelle, den man eben schnell ausschalten kann.
      Als ich die Stelle mit den Kindern gelesen habe, musste ich sofort an Arya denken, die auch eine kleine Assassinin wird.
      What do you know about fear?
      Fear is for the winter when the snows fall a hundred feet deep.
      Fear is for the long night when the white walkers move through the woods.
      When the sun hides for years. Children are born and live and die all in darkness.
      That is the time for fear my lord.

      - Winter is coming -

      Liara schrieb:

      Sawyer schrieb:

      Schön und gut, mag sein, aber dann fällt die Szene erneut aus dem Rahmen. Varys hat Kevan umgebracht, nicht die Kinder. Varys ist anwesend, wozu also auch die Kinder? Was für eine Drecksarbeit?
      Als ich die Stelle mit den Kindern gelesen habe, musste ich sofort an Arya denken, die auch eine kleine Assassinin wird.
      Ha, lustig. Dazu wollte ich schon etwas posten, aber es kam mir dann doch zu crackpottheory'sch vor, aber da du es ja jetzt erwähnst... ;)
      Ich hab auch als Erstes an Arya denken müssen. Ich habe mir überlegt, ob es möglich wäre, dass sie eines der Kinder ist, immerhin wurde sie in ihrem letzten Kapitel weggeschickt, zu einem anderen Meister. Kann ja sein, dass Varys gemeint ist und seine Vogelkinder vorher eben für seine Dienste vorbereitet werden. Die Kinder werden von Kevan auch nicht genau beschrieben, zwischen 8 und 9 Jahre alt. Dürfte etwas zu jung für Arya sein, aber kann auch nur falsch eingeschätzt worden sein.
      Aber wie gesagt, ich glaub das wäre ein bisschen weit hergeholt. :)
      "What if all the equipment is in Mexican instead of English?"

      Sawyer schrieb:

      Liara schrieb:

      Sawyer schrieb:

      Schön und gut, mag sein, aber dann fällt die Szene erneut aus dem Rahmen. Varys hat Kevan umgebracht, nicht die Kinder. Varys ist anwesend, wozu also auch die Kinder? Was für eine Drecksarbeit?
      Als ich die Stelle mit den Kindern gelesen habe, musste ich sofort an Arya denken, die auch eine kleine Assassinin wird.
      Ha, lustig. Dazu wollte ich schon etwas posten, aber es kam mir dann doch zu crackpottheory'sch vor, aber da du es ja jetzt erwähnst... ;)
      Ich hab auch als Erstes an Arya denken müssen. Ich habe mir überlegt, ob es möglich wäre, dass sie eines der Kinder ist, immerhin wurde sie in ihrem letzten Kapitel weggeschickt, zu einem anderen Meister. Kann ja sein, dass Varys gemeint ist und seine Vogelkinder vorher eben für seine Dienste vorbereitet werden. Die Kinder werden von Kevan auch nicht genau beschrieben, zwischen 8 und 9 Jahre alt. Dürfte etwas zu jung für Arya sein, aber kann auch nur falsch eingeschätzt worden sein.
      Aber wie gesagt, ich glaub das wäre ein bisschen weit hergeholt. :)
      Ich habe jetzt nicht unbedingt daran gedacht, dass Arya darunter sein könnte, sondern dass die Kinder ungefähr genauso eine Ausbildung genossen haben wie Arya. Immerhin müssen sie auch viel erfahren und es ihrem Meister berichten, genauso wie Arya das nach ihren Streifzügen tut.

      Ich habe da einfach einen Zusammenhang gesehen. Aber das könnte natürlich eine Möglichkeit sein, wie Arya wieder nach Westeros kommt.
      What do you know about fear?
      Fear is for the winter when the snows fall a hundred feet deep.
      Fear is for the long night when the white walkers move through the woods.
      When the sun hides for years. Children are born and live and die all in darkness.
      That is the time for fear my lord.

      - Winter is coming -

      Sawyer schrieb:

      Dass die Kinder als Informanten von Varys eingesetzt werden, weil sie leichter durch die Gänge passen, hab ich schon durch Illyrios Aussage als bestätigt angesehen. Aber gerade deswegen versteh ich nicht, warum sie in dieser letzten Szene anwesend waren. Wenn sie Varys' Informanten sind, was haben sie in dem Zimmer zu suchen, wenn Varys selbst auch dort anwesend ist? Informantenkind 1 zu Varys: "Lord Varys, Sie haben soeben Grandmaester Pycelle getötet." Informantenkind 2: "Lord Varys, Sie haben soeben ebenfalls Kevan Lannister getötet."
      Ergibt doch irgendwie keinen Sinn, vor allem, wozu sind sie bewaffnet?
      ähm ... sie sind bewaffnet, weil sie jetzt etwas vor haben ... also eine Aufgabe ... irgendwem müssen sie jetzt die Kehlen durchschneiden ... sie werden also noch ein bisschen mehr Chaos verbreiten ...
      Mal eine Frage zu den Religionen, da die Sprache gerade im Proph-Thread darauf kam:

      Ganz Westeros hängt ja dem ein oder anderen Glauben an. Seien es die Sieben, die alten Götter des Nordens oder R´hollor. Wieviel Einfluss haben diese Religionen auf die Gesellschaft und deren Gesetze oder moralische Vorstellungen?
      Z.B. Inzest und Polygamie sind in Westeros nicht akzeptiert (ob das überall so ist, weiss ich jetzt gar nicht), bei den Targs jedoch mindestens toleriet. Jetzt frage ich mich, wieviel Einfluß die Religion auf die bestehenden Gesetze hat/hatte. Ich kann mich nicht erinnern, jemals etwas in die Richtung gelesen zu haben, dass die Religionen oder die Götter großen Einfluß auf das normale Leben der Menschen genommen haben. Es scheint ja auch keine Gebote/Verbote oder ähnliches zu geben. Alle scheinen mehr oder weniger gläubig zu sein, beten oder bringen gar Opfer, doch den Alltag wirklich geprägt hat das nicht, oder? Es gibt meines Wissens auch keine Feiertage oder dergleichen.
      Das Buch ist die Axt für das gefrorene Meer in uns.
      Franz Kafka

      Ich hab mir ein paar mal beim Lesen gedacht, dass es außer den fanatischen Sparrows scheinbar eine große Wurschtigkeit was Religion angeht in der Bevölkerung gibt. Oder nur bei den Adligen? Mir ist oft aufgefallen, dass geschrieben steht, dass jemand ein Stoßgebet an die Götter sendet aber dann mit "but the gods didn't listen" abgetan wird....
      Guten Morge zusammen,

      bei etwas über Seite 600 traue ich mich mal näher ins Forum rein ;o)

      Ich habe gerade das Arya Kapitel gelesen (einzige ?)
      Zum Schluß weißt ja Arya den kindly Mann darauf hin, dass Sie gesehen hat, dass er Sie geschlagen hat(im Keller bei den Leichen).
      Und eine Erklärung die 4. Neuigkeit wäre und das ihm nicht zusteht.

      Danach wird erwähnt(hab das Buch gerade nicht in der Hand und muss mir das nochmal zusammenreimen), dass Cat aus der Taverne nachgelaufen ist
      und dies beobachtet hat(wenn ich das richtig verstanden habe, wollte nachher nochmal genau nachlesen).

      Ist mit Cat Aryas vorherige Identität gemeint, oder wirklich die Katze aus dem Abend an der Taverne ?
      Bzw. woher sollte Arya das dann gesehen haben, oder ist Sie Warg-ähnlich in die Katze geschlüpft,oder ,oder

      Hab das gestern nacht beim ersten lesen nicht ganz gecheckt und jetzt nervt mich das die ganze Zeit auf der Arbeit, bis ich nachher nochmal in Ruhe nachlesen kann.
      Doch, schon. Sie sagt iirc sogar, dass sie ihn gesehen hat.
      Daraufhin fragt der Kindly Man ja ganz erstaunt, wie sie das gemacht habe.

      EDIT:
      Habe gerade nachgelesen. Sie sagt nicht explizit, dass sie ihn gesehen hat, sagt ihm aber, dass er der Schläger sei und schlägt ihm dabei selbst den Stab aus den Händen. Deswegen ist er so erstaunt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Turgon“ ()