Kurze Frage - kurze Antwort

      Was mich zu folgender Frage bringt.
      Warum hat Lord Manderly Robb nichts von der Flotte auf der Weißklinge erzählt? Damit hätte Robb doch zumindest seine 3500 Mann Reiterei über das östliche Meer in den Norden bringen können, und damit Maidengraben von Norden bedrängen.
      It`s not easy to be a birdplane.

      Ich muss meine Reaktionen haben dürfen!

      Neu

      Wyman schlägt auf dem Erntefest auf Winterfell (ACOK) Bran vor, eine Flotte für Robb zu bauen und in ADWD bemerkt Davos 23 Kriegsschiffe (wobei das Wiki dabei nicht erwähnt, ob die Lannisterschiffe mit in der Zahl sind. Ich gehe aber von aus) in White Harbor. Dazu kommt dann noch eine unbekannte Zahl versteckter Schiffe auf dem White Knife. Ob die Flotte schon vor der Red Wedding groß genug war, um wenigstens die Reiterei übersetzen zu können, ist also fraglich.

      Ansonsten wäre es auf jeden Fall eine bessere Alternative gewesen, in der er die verärgerten Freys nicht gebraucht hätte.
      Bei uns im Norden werden die Gesetze der Gastfreundschaft noch immer in Ehren gehalten. ~ Roose Bolton

      Neu

      Brigthroar schrieb:

      Wyman schlägt auf dem Erntefest auf Winterfell (ACOK) Bran vor, eine Flotte für Robb zu bauen und in ADWD bemerkt Davos 23 Kriegsschiffe (wobei das Wiki dabei nicht erwähnt, ob die Lannisterschiffe mit in der Zahl sind. Ich gehe aber von aus) in White Harbor. Dazu kommt dann noch eine unbekannte Zahl versteckter Schiffe auf dem White Knife. Ob die Flotte schon vor der Red Wedding groß genug war, um wenigstens die Reiterei übersetzen zu können, ist also fraglich.

      Guter Punkt. Hinzu kommt, dass man auf See mit Stürmen rechnen muss, außerdem könnte der logistische Aufwand, die Pferde ohne ordentlichen Hafen zu verschiffen, signifikant sein. Auf die Pfahlbaumänner dagegen kann man sich verlassen.

      Wenn man weiter mit der Fußtruppe zusammenarbeiten will, kommen auch noch Koordinationsschwierigkeiten hinzu.

      Von daher bin ich mir gar nicht so sicher, ob das wirklich besser gewesen wäre.

      Ansonsten wäre es auf jeden Fall eine bessere Alternative gewesen, in der er die verärgerten Freys nicht gebraucht hätte.

      Die Freys hätte er so oder so gebraucht, er musste ja über die Brücke. Sonst kommt er weder auf die Kingsroad noch an die Ostküste, wo Manderlys Schiffe ihn aufnehmen könnten.
      Im übrigen meine ich, die deutsche Neuübersetzung sollte vernichtet werden.

      Neu

      Nach einem Blick auf die Karte würde ich widersprechen. Von Schnellwasser aus den Roten Arm entlang, am Kreuzweg auf den Königsweg nach Norden, dann irgendwann zur Küste nach Osten abbiegen. Die Zwillinge kann man dann getrost links (westlich) liegen lassen.
      Edit
      Eventuell müsste man sich auf dieser Strecke mit dem Heer des Bergs hauen. Bin mir unsicher, aber meine er hockt in Harrenhall.

      Und selbst wenn man die Pferde zurücklassen müsste, 3500 Mann im Norden (ohne Boltons übrigens) hätten die Lage erheblich verbessert.
      It`s not easy to be a birdplane.

      Ich muss meine Reaktionen haben dürfen!

      Neu

      Da besteht die Gefahr, von den Lannisters abgefangen zu werden. Auch wenn Robbs Versuch, Lysa zum bereitstellen von Schiffen zu bewegen, darauf hindeuten lässt, dass er es wagen würde - auf diesem Weg hätte er ja auch seine tatsächliche Taktik durchführen können, ohne sich Durchgang an den Twins zu erkaufen. Hat er aber nicht. Das lag natürlich hauptsächlich daran begründet, dass er die Freys ohnehin brauchte, ihre Truppen und die Sicherheit, dass sie ihm nicht in den Rücken fallen, aber das ist ebenfalls unabhängig von der Flotte.

      Jedenfalls ist mit der Option, mittels der Pfahlbaumänner am Neck vorbeizukommen, der Vorteil der Verschiffung gering , und für seine anderen Planungen macht es kaum einen Unterschied.
      Im übrigen meine ich, die deutsche Neuübersetzung sollte vernichtet werden.

      Neu

      Lord-Commander schrieb:

      1. Wie lange dauert eigentlich so eine Ausbildung zum Maester ? Ist das bei jedem gleich oder von Novize zu Novize verschieden ?

      Soweit ich mich erinnere,ist das von Novize zu Novize unterschiedlich,wie lange er braucht,bis er zur Prüfung zugelassen wird und seine entsprechenden Kettenglieder schmieden darf...aber ich erinnere mich da nur sehr schwach.Ich meine dazu steht etwas in dem Pate Kapitel,wenn ich mich nicht irre.
      Expose yourself to your deepest fear
      After that...you are free
      -Jim Morrison

      Neu

      Um Maester zu werden, muss man alle Glieder der Maesterkette schmieden. Dazu lässt man sich vom entsprechenden Grand Maester Archmaester natürlich im jeweiligen Fach prüfen. Man entscheidet selbst, wann man zur Prüfung antritt, wenn ich das richtig verstanden habe. Wie lange es dauert, hängt also von einem selbst ab.

      Zweimal hatte er geglaubt, bereit zu sein. Beim ersten Mal war er vor Erzmaester Vaellyn getreten, um ihm sein Wissen über den Himmel darzulegen. Stattdessen hatte er erfahren, wie Weinessig-Vaellyn zu seinem Spitznamen gekommen war. Zwei Jahre brauchte Pate, bis er wieder genug Mut gesammelt hatte, um es erneut zu versuchen.

      Krähenfest, Prolog
      Im übrigen meine ich, die deutsche Neuübersetzung sollte vernichtet werden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Ser Garlan Tyrell“ ()

      Neu

      Die Maester beginnen ihre Ausbildung als Novizen in der Zitadelle. Wenn sie ein bestimmtes Fachgebiet lange genug studiert haben, werden sie einer Prüfung unterzogen. Bestehen sie diese, dürfen sie sich ein entsprechendes Kettenglied schmieden. Die Kettenglieder bestehen dabei aus unterschiedlichen Metallen, die für die verschiedenen Fachgebiete stehen, in denen der Maester die Meisterschaft erlangt hat.[1] Ein Schüler wird Akolyth genannt, bis er genügend Kettenglieder beisammen hat, um sie zu einer Halskette zusammenzufügen. Die Maester tragen in der Regel eine graue oder schwarze Robe mit weiten Ärmeln, in denen viele Taschen unterschiedlichster Größe eingenäht sind. Den Rang des Maesters zeigt die Halskette aus den unterschiedlichen Metallen: Je mehr Kettenglieder, desto höher ist der Maester im Rang.

      Ein Erzmaester ist ein Maester, der auf einem seiner Gebiete fortgeschrittenes und außergewöhnliches Wissen erlangt hat. Als Insignien erhält dieser dann eine Maske, einen Ring und einen Stab in dem Metall, das für sein Fachgebiet steht. Erzmaester erhalten einen Sitz in der Konklave.

      Der Großmaester ist ein Titel, der einem erfahrenen Maester verliehen wird, der in Königsmund dem König der Sieben Königslande dient. Er wird ebenfalls von der Konklave bestimmt. In Königsmund erhält er automatisch einen Sitz im Kleinen Rat und er hat die Aufgabe, dem Reich zu dienen und den König zu beraten.

      Der Seneschal hingegen steht der Citadel für jeweils ein Jahr vor. Er wird per Los aus den Erzmaestern ermittelt. Das Amt wird als undankbar empfunden, da es die Erzmaester von ihren eigentlichen Studien abhält.

      Das meint das Eisundfeuer Wiki
      de.eisundfeuer.wikia.com/wiki/Maester

      Neu

      Lord-Commander schrieb:

      Kurze Frage zwischendurch , aber eigentlich sind es mehrere Fragen :
      1. Wie lange dauert eigentlich so eine Ausbildung zum Maester ? Ist das bei jedem gleich oder von Novize zu Novize verschieden ?
      2. Wie wird man zu einem Groß-oder Erzmaester ?


      zu 1.
      Wie onyx und Ser Garlan Tyrell schon geschrieben haben, aber mit dem Zusatz, dass ein Akolyth ein vollwertiger Maester ist, wenn er genügend Kettenglieder geschmiedet hat, dass sie zu einer Halkette zusammengefügt werden können.

      zu 2.

      Ein Maester, der auf er auf einem Gebiet außergewöhnliches Wissen erlangt hat, ist ein Ermaester. ASeine Insignien sind eine Maske, einen Ring und einen Stab in dem Metall, das für sein Fachgebiet steht. Sie erhalten dann einen Sitz in der Konklave. Großmaester siehe unten!


      Ser Garlan Tyrell schrieb:

      Um Maester zu werden, muss man alle Glieder der Maesterkette schmieden. Dazu lässt man sich vom entsprechenden Grand Maester im jeweiligen Fach prüfen. Man entscheidet selbst, wann man zur Prüfung antritt, wenn ich das richtig verstanden habe. Wie lange es dauert, hängt also von einem selbst ab.

      Zweimal hatte er geglaubt, bereit zu sein. Beim ersten Mal war er vor Erzmaester Vaellyn getreten, um ihm sein Wissen über den Himmel darzulegen. Stattdessen hatte er erfahren, wie Weinessig-Vaellyn zu seinem Spitznamen gekommen war. Zwei Jahre brauchte Pate, bis er wieder genug Mut gesammelt hatte, um es erneut zu versuchen.

      Krähenfest, Prolog



      Muss es wirklich der Grand Maester sein? Glaube ich nicht, sonst würde in der von dir zitierten Textstelle nicht Erzmaester stehen und mMn gibt es ja immer nur einen Großmaester, welcher im Kleinen Rat in Königsmund sitzt und dem König dient. Er ist zwar auch Teil der Konklave und wird von dieser ernannt, aber ich denke nicht, dass er die Zeit hat, jeden Akolythen zu prüfen.


      Oh, da war jemand schneller. :)
    • Benutzer online 2

      2 Besucher