The hooded Man in Winterfell

      Mal sehen...was bewirken die Morde? Unruhe und letztlich eine blutige Auseinandersetzung zwischen den Freys und Manderley. Im Ganzen also eine Entzweihung der versammelten Gefolgschaft von Lord Bolton, was angesichts der Bedrohung durch Stannis' Armee recht prekär werden könnte (sehen wir mal von der Tatsache ab, dass Stannis selbst in höchster Not steckt). Ihm würde die Entzweihung von Boltons Vasallen jedoch noch am meisten nützen. Zudem hat er, bzw. Melisandre bereits Agenten in Winterfell. Die Rote Frau (oder Stannis selbst) könnte noch eine weitere Person eingeschleust haben.

      Möglichkeit Nummer 2: Die 'Chaostheorie'. Ein bestimmter Jemand hat den hooded man nach Winterfell geschickt, um oben beschriebene Entzweihung zu bewirken. Aber nicht, um Stannis zu helfen, sondern, um den Norden vollends zu destabilisieren. Jemand, der andere Pläne hat, als Winterfell Bolton oder Stannis zu überlassen. Jemand, der dafür bekannt ist, gern Verwirrung zu stiften und der in Person von Sansa Stark einen Schlüssel zu Winterfell in Händen hält. Diese Variante würde ich der ersteren fast vorziehen. Es würde zu Peter Baelish durchaus passen, aus sicherer Entfernung ein derartiges Verwirrspiel zu inszenieren.

      Theon schließe auch ich aus bereits öfters genannten Gründen aus. Und was Ramsay angeht: Auch mir fällt kein Grund ein, warum er hinter den Morden stecken sollte. Nicht mal Ramsay ist verrückt genug (höchstwahrscheinlich zumindest), im Angesicht der Bedrohung in solch ein Wespennest zu stechen.
      "I swear, I will go to my grave thinking of my brother’s peach." (Stannis Baratheon)
      Mal sehr sehr sehr weit hergeholt. Vielleicht ist Harwin der hooded man. Als Spion für Lady Steinherz und vieĺeicht um Arya zu retten.

      Edit: Ich glaub das hatten wir schon einmal. Ich wusste doch dass ich es irgendwo auf geschnappt habe. Da wurde die Möglichkeit relativiert, da Theon ihn hätte erkennen müssen, da ein oder zwei Kapitel davor an ihn denken musste.
      "Sie waren von Schatten umgeben.
      Ein Schatten war dunkel wie Asche, mit dem schrecklichen Gesicht eines Bluthunds.
      Ein Anderer war gepanzert wie die Sonne, golden und wunderschön. Über beiden ragte ein Riese mit steinerner Rüstung auf, doch als er sein Visier öffnete, waren darin nichts als Finsternis und dickes, schwarzes Blut."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Panagiotis“ ()

      Hallo zusammen

      Ein Thema, dass mich in ADWD sehr beschäftigt hat...

      Also, einerseits gibt es ja die Morde in Winterfell, dann auch den "hooded man".
      Könnte sein, dass es sich um ein und die selbe Person handelt, könnten aber auch 2 verschiedene Personen sein.

      Für die Morde (den kleinen Walder mal ausgeklammert) am wahrscheinlichsten sind, denke ich, die "Waschweiber" um Abel.
      Sie geben zwar nichts zu, streiten es aber auch nicht ab.
      Auch sehr wahrscheinlich aus offensichtlichen Gründen: Ein Manderly
      Eine weitere noch nicht genannte Möglichkeit wäre Roose Bolton... Warum er es tun sollte kann ich nur bedingt herleiten...(zum Beispiel um die überfüllte Burg um die untreuesten Vasallen zu erleichtern, wie es dann auch geschieht mit dem Auszug der Freys und Manderlys)
      Ich dachte es mir einfach bei dieser Stelle:

      "Das alles kam ihm so bekannt vor wie ein Mimenspiel, dass er schon einmal gesehen hatte. Nur waren die Rollen vertauscht. Roose Bolton spielte die Rolle, die beim letzten Mal Theon innegehabt hatte, und die Toten spielten die Rolle von Aggar, Gynir Rotnase und Gelmarr der Grimmige." (Ein Tanz mit Drachen: Ein Geist in Winterfell Seite 139-140)

      Zum "hooded man": Zwei Sachen sind mir aufgefallen. Erstens steht im ganzen Text nicht explizit, dass Theon den hooded man erkennt. Dennoch...
      Zweitens ist mir aufgefallen, dass Theon vom hooded man "gedutzt" wird. Selbst als Stinker wird er von vielen in den Kapiteln immer noch "gesietzt".
      Alle hochgeborenen die ihn ansprechen und zum Beispiel auch die Waschweiber von Mance benutzen nicht "du". Die einzigen die ich gefunden habe sind "die Burschen des Bastards" und er selbst.

      Ich weiss jetzt nicht wie das in den englischen Büchern gelöst wurde. Anhand der deutschen Version ziehe ich den Rückschluss, dass es nicht der Schwarzfisch ist. Auch kein Lord oder einer aus dem Adel.
      Jemand aus der Unterschicht ist auch eher nicht.

      Jemand den er kennt oder mal gekannt hat wäre möglich. Unter Berücksichtigung der GNC (vielleicht auch ohne) zum Beispiel Harwin oder auch Hallis Mollen, von dem wir wenigstens wissen, dass er unterwegs nach Winterfell ist...

      Kommt noch dazu, dass Theon sich ja optisch recht verändert hat und der hooded man Theon gleich erkennt...

      Virus88 schrieb:

      Sie geben zwar nichts zu, streiten es aber auch nicht ab.

      Die Speerfrauen haben durchaus einen Teil der Morde gegenüber Theon eingestanden. Ihr Ziel war es Spannungen innerhalb der Burg zu verursachen. Nur den Mord an Little Walder bestreiten sie.
      Bei diesem gibt es auch ein paar Ungereimtheiten, die mich zu dem Schluss gebracht haben, dass Big Walder für seinen Tod verantwortlich ist. Big Walder findet die Leiche angeblich unter einer Schneewehe, ist aber selber extrem mit Blut besudelt. Wenn er ihn nicht ermordet und erst später gefunden hätte, müsste das Blut allerdings vom Schnee aufgesaugt und gefroren sein. Wie hat sich BW also so extrem eingesaut? Außerdem behauptet er, LW habe mit Manderly-Männern um Geld gespielt und diese haben ihm noch etwas geschuldet. Die Manderlys und seine Soldaten haben allerdings eine so starke Abneigung gegen die Freys, dass ich bezweifle, dass sie mit einem von denen Würfelspiele spielen würden. Gleichzeitig bieten sie sich, wegen der jüngeren Geschichte zwischen den Häusern, als ideale Leute zum beschuldigen an.
      Bei uns im Norden werden die Gesetze der Gastfreundschaft noch immer in Ehren gehalten. ~ Roose Bolton
      Also ich hab nur das gefunden:

      "Tötet mich." In seiner Stimme schwang mehr Verzweiflung als Trotz mit. "Macht schon. Erledigt mich wie all die anderen auch.Wie den Gelben Dick und den Rest. Ihr wart es."
      Stechpalme lachte. "Wie könnten wir das gewesen sein? Wir sind Frauen. Titten und Fotzen. Wir sind bloss da, um gefickt zu werden. Vor uns muss niemand Angst haben." (Ein Tanz mit Drachen: Ein Geist in Winterfell Seite 150)

      und das hier:

      Der kleine Walder, dachte Theon. Der grössere von beiden. Er sah Esche an. Sie sind zu sechst, erinnerte er sich. Jede von ihnen könnte das getan haben. Aber das Waschweib spürte seinen Blick. "Damit haben wir nichts zu tun", sagte sie. ... (Ein Tanz mit Drachen: Theon Seite 221-222)

      und das hier:

      "Der Winter naht ..." Esche sah ihn böse an. "Ihr habt kein Recht, Lord Eddards Worte im Mund zu führen. Ihr nicht. Niemals Ihr. Nicht nach dem, was Ihr getan habt ..."
      "Ihr habt auch einen Jungen umgebracht."
      "Das waren wir nicht. Ich habe es Euch gesagt."
      "Worte sind Wind." Sie sind nicht besser als ich. Sie sind genauso schlimm wie ich. "Ihr habt die anderen getötet, warum nicht ihn? Der Gelbe Dick ..."
      "... stank genauso schlimm wie Ihr. Ein Schwein von einem Mann."
      "Und der Kleine Walder war ein Ferkel. Durch den Mord an ihm habt ihr die Freys und Manderlys dazu gebracht, einander an die Kehle zu gehen, das war sehr klug, ihr ..."
      "Wir waren das nicht." ... (Ein Tanz mit Drachen: Theon 225-226)

      Also ich bestreite nicht, dass die Speerfrauen es mit grösster Wahrscheinlichkeit waren, aber ein eindeutiges Schuldeingeständnis habe ich nicht gefunden. Also ganz sicher können wir nicht sein...

      Beim kleinen Walder bin ich ganz bei dir. Deshalb hab ich den ja ausgeklammert. Das war der grosse Walder.

      Würde dann ja bedeuten, dass der hooded man ausser Theon gegenüber nie in Erscheinung getreten ist? (Für den Leser bemerkbar)

      Und noch etwas: Eine Wildlingsfrau die auf Theons Aussage "Der Winter naht" so ausflippt und den Lord von Winterfell als "Lord Eddart" bezeichnet, finde ich ähnlich verdächtig, wie die Tatsache auf die ein paar Seiten oder Beiträge vorher eingegangen wird. (Wie sich die Speerfrauen von ihrer Auswahl an der Mauer bis nach Winterfell optisch verändert haben.)

      Edit: War eher doch im " Mance in Winterfell"-Theard...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Virus88“ ()

    • Benutzer online 1

      1 Besucher