Episode 2x03 - What Is Dead May Never Die

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Episode 2x03 - What Is Dead May Never Die

      Titel: What Is Dead May Never Die
      Länge: 53 Min.
      Regisseur: Alik Sakharov
      Drehbuch: Bryan Cogman
      US-Erstausstrahlung: 15.04.2012 (HBO)
      DE-Erstausstrahlung: 07.06.2012 (Sky Atlantic HD)
      Untertitel: Subcentral.de

      Darsteller:


      Tyrion Lannister - Peter Dinklage
      Cersei Lannister - Lena Headey
      Catelyn Stark - Michelle Fairley
      Petyr "Littlefinger" Baelish - Aiden Gillen
      Jon Snow - Kit Harington
      Theon Greyjoy - Alfie Allen
      Bran Stark - Isaac Hempstead Wright
      Sansa Stark - Sophie Turner
      Arya Stark - Maisie Williams
      Samwell Tarly - John Bradley
      Margaery Tyrell - Natalie Dormer
      Jeor Mormont - James Cosmo
      Bronn - Jerome Flynn
      Varys - Conleth Hill
      Shae - Sibel Kekilli
      Maester Luwin - Donald Sumpter
      Ser Rodrik Cassel - Ron Donachie
      Grand Maester Pycelle - Julian Glover
      Craster - Robert Pugh
      Balon Greyjoy - Patrick Malahide
      Yoren - Francis Magee
      Renly Baratheon - Gethin Anthony
      Gendry - Joe Dempsie
      Jaqen H'ghar - Tom Wlaschiha
      Brienne of Tarth - Gwendoline Christie
      Ser Loras Tyrell - Finn Jones
      Hot Pie - Ben Hawkey
      Lommy Greenhands - Eros Vlahos
      Yara Greyjoy - Gemma Whelan
      Hodor - Kristian Nairn
      Gilly - Hannah Murray
      Amory Lorch - Finton McKeown
      Polliver - Andy Kellegher
      Rorge - Andy Beckwith
      Biter - Gerard Jordan
      Priester (Iron Islands) - Jonathan Ryan
      Myrcella Baratheon - Aimee Richardson
      Tommen Baratheon - Callum Wharry
      Daisy - Maisie Dee
      Timett - Tobias Winter
      Gerald - Ken Fletcher
      Baratheon Guard (Renly) - Darren Killeen
      Gold Cloak - Sam Callis


      Inhalt:

      At the Red Keep, Tyrion plots three alliances through the promise of marriage. Catelyn arrives in the Stormlands to forge an alliance of her own. But King Renly, his new wife Margaery and her brother Loras Tyrell have other plans. At Winterfell, Luwin tries to decipher Bran’s dreams.
      Ein Lannister begleicht stets seine Schulden!
      Hallo zusammen,
      dies ist mein erster Beitrag und da dacht ich mir eine Meinung zu diesem neuen Preview eignet sich...vielleicht auch nicht aber ich tue mal meine meinung kund:)

      Ich freue mich riesig auf diese Folge und die Preview gefällt mir wieder ausgesprochen gut...endlich kommt unsere hübsche Brienne mal ins Spiel!:)
      Wer mir nicht gefällt ist Margaery Tyrell...in den 2 Sekunden hat es mir mein ganzes Margaery Bild zerstört...es wurde ja schon genug diskutiert, ob die Besetzung passt aber mir sagt sie nicht zu:-/
      Sehr gute Folge, finde den Kniff um die Nightwatch-Rekruten nach Harrenhal zu bringen sehr gelungen. Kürzt das ganze für die Serie im richtigen Maß ab und lässt keine logischen Lücken für den weiteren Verlauf der Geschichte. Freut mich auch das Amory Lorch doch noch vor kommt, hatte schon gedacht er ist der Schere zum Opfer gefallen.
      Also mir gefiel die überhaupt nicht...sogar mein PC hat sich dran verschluckt.

      Maegery ist sowohl optisch als auch in der Umsetzung völlig daneben.
      Das unschuldige, süße Mädchen aus dem Buch wirkt nach den ersten Szenen schon wie ein machtgeiles, durchtriebenes Luder ;(

      Brienne ist mir fast schon zu hübsch, wobei sie doch eine recht gute Wahl ist - und auch zu selbstbewusst, die Renly & Loras Szene hätte m.E. mal wieder nicht unbedingt sein müssen.

      Tyrion und Cersei...das geht mal gar nicht, Tyrion hat diesen Machtkampf gewonnen, soviel ich weiß..Cersei ihn umschubsen zu lassen..und dann geht er auch noch völlig demoralisiert, nä! :dash:

      Asha/Yara ist nach wie vor optisch ein Fehlgriff.Bei ihr rollen sich mir die Zehennägel hoch.

      Sam macht Gilly Liebeserklärungen durch die Blumen? Absolutes No go!

      Yoren (der übrigens sehr gut spielt) öffnet sich ein bisschen zu viel Arry gegenüber (wobei ich den Willem Part nicht ganz kapiert habe...könnte mir den bitte jemand kurz übersetzen? :S ) und insgesamt war grade die Szene mit Yoren, Arry, Gendy etc. extrem gekürzt und viel zu zeitraffermässig.

      Die Cat/Renly Szene hatte ich mir übrigens auf einer Wiese vorgestellt, nicht am Strand. Das wirkt fast, als hätten die diese und die Feuchthhaar Szene am gleichen Schauplatz gedreht.

      Varys und Pycelle machen ihre Sache dagegen sehr gut, die gefallen mir immer besser.
      Was dagegen mit Sansa passiert ist, erschliesst sich mir nicht...falscher Frisör? Ich hätte sie wirklich fast nicht erkannt.
      Und...eine Zofe in den Klamotten einer Hure, also wenn Shea in der Aufmachung Niemandem auffällt... :cursing:
      “A hound will die for you, but never lie to you. And he’ll look you straight in the face.”

      Indianwolf schrieb:


      Yoren (der übrigens sehr gut spielt) öffnet sich ein bisschen zu viel Arry gegenüber (wobei ich den Willem Part nicht ganz kapiert habe...könnte mir den bitte jemand kurz übersetzen? :S )
      Yoren hatte zugesehen, wie dieser Willem seinen (Yorens) Bruder ermordete und sich danach aus dem Staub machte. Er konnte Willems Gesicht nicht vergessen und begann jede Nacht seinen Namen vor sich hinzubeten. Als dieser Willem eines Tages wieder auftauchte, erschlug Yoren ihn mit der Axt. Deshalb würde er zum Dienst in der Nachtwache verurteilt.

      Es ist also eine Anspielung auf "Arrys" zukünftige Gebetsrituale.

      Chary schrieb:

      Bin nicht ganz sicher wo das am Besten hinpasst,aber bei Saturday Night Live haben sie einen genialen GoT Sketch in der Sendung gehabt ;) (Und das ist so aktuell das haben sie noch nicht mal auf winteriscoming.net gepostet ;-))

      http://gawker.com/5902076/snl-explains-t…game-of-thrones
      :lol: Gut getroffen!

      Habe gerade den dritten Teil gesehen, mit gemischten Gefühlen. Weil wir mittlerweile ja doch recht vielen Handlungssträngen folgen müssen, wirkt das Ganze sehr episodisch, wobei Dany und auch Stannis in dieser Woche nicht mal vorkamen. Die Neuzugänge: Gut gefallen haben mir Damphair, (Ich hoffe, wir kriegen noch mehr von ihm zu sehen), Brienne, fand ich sehr überzeugend. Weniger gefallen hat mir Margaery, was aber weniger an der Schauspielerin liegt als an dem, was das Drehbuch aus ihr macht. Die Jungfrau darf gleich in der zweiten Szene ihre Möpse zeigen, den ersten Eindruck, den man von ihr bekommt, fällt in die Kategorie: raffiniertes Luder. Das hat mit der Buch Margaery nichts zu tun.
      Highlight sind für mich wieder mal die Tyrion Szenen. Es macht einfach Spaß ihm zususchauen, wie er das Spiel der Throne spielt. Auch sehr gut war wieder mal Varys für mich. Damit die Brüste-Quote erfüllt ist, legt man Grand Maester Pycelle noch schnell eine Hure ins Bett und macht ihn zum alten Lustgreis, aber das hat mich weniger gestört. Gut umgesetzt war die Kompression in der Arya Episode, wie Scoth ja auch schon schrieb. Auftauchen Amory Lorch, Yoren und Lommy Greenhands tot, Jaqen H'ger und die anderen aus dem Käfig vor dem Feuer gerettet, auf nach Harrenhal. Das geht zwar alles superschnell, ist aber m.E. recht effizient gelöst.
      Etwas unsicher bin ich bei Theon. Er scheint ja zwischen seiner Loyalität zwischen Robb und seiner Familie hin und her zu schwanken. Eine Loyalität zu Robb hab ich in den Büchern in seiner POV eigentlich nicht erlebt. Oder sehe ich das falsch?
      Sam war mir in der Szene mit Gilly eine Spur zu mutig, aber das kann ich noch tollerieren.
      Größtes Ärgernis: Die Szene Renly-Loras / Renly-Margaery. :thumbdown:
      undefined

      Ich versteh nicht, was ihr alle habt. Fand Margaery jetzt garnicht so übel. Sie hat in meinen Augen sehr gut die Mischung zwischen Unschuld und Reife rübergebracht. Und sind wir mal ganz ehrlich, sie ist die Enkelin von DER Olenna Tyrell. Wer glaubt, sie sei ein unschuldiges kleines Reh... :P

      Keine Ahnung, mir war nach der Szene irgendwie von Anfang an klar, dass Margaery einfach nicht unschuldig sein KANN. Und mir kam sie auch im Buch nie so rüber, ich dachte eigentlich immer, dass sie perfekt ausgebildet ist für das Spiel der Throne. Offiziell hübsch und lieblich, aber immer am Intrigieren hinter den Kulissen. Und was wir von ihr gesehen haben, war halt hinter den Kulissen, deswegen versteh ich nicht, warum ihr das kritisiert.

      Die Sache mit ihrem Alter funktioniert auch ganz gut, denke ich, sie sieht garnicht soooo alt aus wie auf den anderen Bildern. Also mir hat das Gespräch mit ihr und Renly recht gut gefallen und dass sie die Sache mit Loras so offen erwähnt hat, brachte mich sogar zum Schmunzeln. :D

      Was die Loras-Szene angeht...naja, musste jetzt ned wirklich sein, aber meinetwegen, hat ja gottseidank nicht allzu lang gedauert. Nicht falsch verstehen, mein Problem ist nicht WAS gezeigt wurde, sondern einfach, dass ich es unnötig finde, vor allem weil jetzt die Konservation nichts wirklich Wichtiges gebracht hat, ausser dass Loras eifersüchtig ist und rumzickt, weil Renly eigentlich seine Schwester...äh ja. Wenigstens war es nicht OOC wie bei Stannis.

      Brienne ist soweit ganz ok, kommt mir noch ein wenig "holprig" rüber. Der Grössenunterschied neben Cat war aber krass, obwohl ich denke, dass da mit dem Kamerawinkel getrickst wurde. :D

      Den Anfang mit Jon fand ich wieder akzeptabel, besser als letztes Mal, wenn auch etwas kurz, aber dafür kann die Serie nichts. Auch Mormont hat wieder Symphatiepunkte gesammelt bei mir. Erst dachte ich Sam/Gilly passt hier nicht so recht, aber wenn ich drüber nachdenke ham sie das gut eingefädelt.

      Bran/Luwin...heh. Immer wenn ich an "There are no more dragons" denke... :lol:

      Asha lässt immer noch etwas Wildheit vermissen, bringt aber den Zwist soweit rüber und macht auch ihre bissigen Kommentare. Sehr gefallen hat mir die Szene mit dem Brief an Robb, die Theon's inneren Widerstreit perfekt zeigt und die Entscheidung die er am Ende trifft, die dann in der "Taufszene" mündet, wo mir auch der Blickaustausch zwischen Vater und Sohn gefiel. Top!

      Shae fängt an ihr echtes Ich zu zeigen. Ich frage mich immer noch wie blind Tyrion eigentlich war, ihre Arroganz und "Ich bin zwar nur ein Flittchen, aber ich will bedient werden wie eine Lady!" - Einstellung, wurde für mich ziemlich früh offensichtlich.

      Überrascht hat mich Sansa. Sie fängt eindeutig an mehr als nur eine handvoll Gesichtsausdrücke zu zeigen. :D

      Aber im Ernst, sie wird besser. Ich fand die Szene mit ihr und Shae etwas "awkward", aber das ist wohl Absicht.

      Cersei zeigt endlich Feuer, gut so. Myrcella an Theon statt Tommen nach ... Dorne (?) fand ich jetzt nicht so gut. Die Greyjoys werden zwar auch im Buch als potentielle Verbündete gehandelt, aber dennoch...andrerseits hat Tyrion wohl keine Ahnung, dass Erbschaft und Blut auf den Iron Islands nicht soviel zählt. Von daher vielleicht doch garnicht so übel.

      Zu Varys, Littlefinger und Pycelle muss ich wohl nix sagen. Klasse gespielt wie immer, erst fehlte mir Littlefinger's "Freude" über Harrenhal, seine Wut/Enttäuschung kam dafür nachher gut rüber.

      @Dunedin: Das Mädchen in Pycelle's Bett war aber auch im Buch. Falls du nur die Serie kennst, sorry. ;)

      Und ja, die Überleitung bzw. Art der Gefangennahme am Ende ist gut gelungen, Respekt. Als Buchleser finde ich es zwar unnötig Arya's "Gebete" extra zu erklären, aber da die Szene nicht OOC für Yoren ist, passt das Ganze doch recht gut.

      "I always hated Crossbows. Take too long to load." :D

      Klasse gekämpft von Yoren, von Arya's Hilfe bei Jaqen bis zu Lommy's Tod hat alles gepasst. Guter Schachzug am Ende mit dem Helm.

      Nach den ersten Kommentaren dachte ich ja "Oh je", aber meine zugegeben niedrigen Erwartungen wurden übertroffen. Mir hat die Folge eindeutig wieder besser gefallen als #2. Weiter so, aber bitte weniger (unnötige) Sexszenen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „AmrodAegnor“ ()

      AmrodAegnor schrieb:

      @Dunedin: Das Mädchen in Pycelle's Bett war aber auch im Buch. Falls du nur die Serie kennst, sorry. ;)
      Doch, die Bücher habe ich auch gelesen. Konnte mich allerdings nicht daran erinnern, dass Pycelle da auch ein Mädel im Bett hatte, dachte das wäre wieder mal der HBO Vorliebe für Brüste geschuldet.

      Wie unschuldig oder durchtrieben Margaery nun ist und ob sie nun Jungfrau ist oder nicht, wird in den Büchern ja nicht explizit geklärt. Der medizinische Beweis zählt ja nicht, weil es vorher heißt, die meisten Jungfrauen von Stand hätten ihre Jungfreulichkeit an ein Pferd verloren. Wir erleben sie in den Büchern in erster Linie aus Cerseis Perspektive und Queem Mom ist ja wohl durchaus als paranoid zu bezeichnen. Somit ist nach dem Büchern beides möglich. Auch die intime Beziehung Renly-Loras wird da nur angedeutet...
      Das ist, was mich ein wenig stört bei der Serie, statt etwas anzudeuten, in der Schwebe zu lassen, ein Kino der Blicke zu gestalten, wird m.E. doch recht viel zu plakativ und mit dem Holzhammer präsentiert. Ich finde man darf dem mündigen Zuschauer ruhig etwas mehr Intelligenz zubiligen und ihm zugestehen, dass er durchaus zwischen den Zeilen lesen kann.
      Ich bin ein Fan der Serie, aber manchmal dürfte es ruhig ein wenig subtiler sein.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Dunedin“ ()

      Leute, was habt ihr eigentlich angeguckt? Von welchen Sexszenen ist denn die Rede?

      Loras&Renly= kein Sex
      Renly&Marg= kein Sex
      Pycelle & die Hure?

      Ganz ehrlich, E02 hatte Sexszenen, sogar unangenehm zu schauende Sexszenen, die aber auch so wirken sollten (Theon aufm Schiff), aber jetzt hier an der Folge? Das wurde doch alles nur angedeutet und es war sogar die allereste -angedeutete- Sexszene enthalten, die sich zwischen zwei sich liebenden Menschen abgespielt hat. Loras&Renly ist nicht einmal OOC wie Stannis&Mel und Pycelles Szene hat so auch im Buch stattgefunden. Margery und Renly (auch nur angedeutet) war notwendig, um das Verhältnis zwischen den drei Charakteren zu verdeutlichen. Ob Margery dabei OOC ist, kann ich nicht beurteilen, weil
      Spoiler anzeigen
      gemunkelt wird, dass sie die Rolle von der Queen of Thorns übernehmen wird und somit ihre ganze Figur eine andere ist.


      Und ehrlich, sich beschweren, dass sich Cat und Renly im Buch auf einer Wiese treffen und nicht an einem Strand? :whistling: Das soll eine Kritik sein? Ne, ehrlich, sowas kann ich nicht ernst nehmen, bei aller liebe. ;) Das primäre Zielpublikum kennt die Buchvorlagen nun mal nicht. Punkt.

      Yorens Monolog fand ich klasse, wie hätte man Aryas Gebete für den Zuschauer besser einführen können als so? Und Theon ist die ganze Serie über schon loyaler Robb gegenüber, als es im Buch vielleicht erscheint, aber das macht es doch für später umso besser oder? Ich glaube Theons Unentschlossenheit bezüglich seiner Loyalität hat mir diese Folge am besten gefallen, die Szene mit Theon und Balon war ganz große klasse gespielt.

      Für mich war das die Folge, an der ich am wenigsten etwas zu nörgeln hatte, mit unglaublich gut geschriebenen Dialogen (Tyrion und Varys!) und einer Lena Headey, die in dieser Staffel der Buchvorlage sehr nahe kommt. Und mir gefällt, wie sie Brans Träume behandeln.
      "What if all the equipment is in Mexican instead of English?"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Sawyer“ ()

      Schöne Episode, wie auch ein Großteil der anderen (mMn).

      Wie viele andere hab ich natürlich auch einige Sachen, die mir nicht ganz behagen (vorsichtig ausgedrückt). Trotzdem kann ich auch nicht leugnen das HBO bis jetzt wirklich eine gute Arbeit abgeliefert hat, bei der Verfilmung.

      Margaery ist in dieser Episode irgendwie mein Hauptpunkt... Im Gegensatz zur Darstellung in den Büchern wirkt sie viel zu... durchtrieben etc. Im Buch konnte man immer nur von ihrer "Unschuld" lesen. Andererseits sieht man in den Büchern auch immer nur die Sichtweise anderer auf sie, weswegen man ja auch nicht genau wissen kann, ob sie wirklich so unschuldig ist. Ich bin auf jeden Fall gespannt auf die weitere Darstellung.

      Brienne war... beeindruckend, vor allem von der Größe her.

      Ansonsten muss ich zugeben, dass ich sogar etwas... Verständnis für Theon habe, bzw.ich in der Serie ihn nicht so schlimm finde, wie in den Büchern. Liegt wohl auch daran, dass ich stets ein "Stark-Fanboy" beim erstmaligen Lesen war :D. Sogar wenn man betrachtet welchen Schwur er in der ersten Staffel ableistete...

      Sawyer schrieb:

      Leute, was habt ihr eigentlich angeguckt? Von welchen Sexszenen ist denn die Rede?
      Von Sexszenen hat ja auch gar keiner gesprochen. Mir ging es darum, dass die gute Margy schon in ihrer zweiten Szene ihr Kostüm von sich wirft und sich uns so zeigt wie die Sieben sie schufen. Nix gegen einen schönen Körper, aber damit wird sie schon ziemlich auf einen bestimmten Typus festgelegt. Jungfrau ist irgendwie anders. Klar kann man viel über sie spekulieren. Hat sie oder hat sie nicht. Aber wenn sie blank zieht, ist mir das zu eindeutig. An den Büchern gefällt mir eben, dass es so eine Ambivalenz gibt, was nicht unerheblich zur Spannung beiträgt.
      Margaery ging meines Erachtens nach gar nicht., überhaupt nicht Margaery-like. Es liegt gar nicht so sehr an der Schauspielerin selbst, die passt eigentlich ganz gut, sondern vielmehr von ihrem Verhalten, was ja hier bereits breit diskutiert wurde. Dafür ist Brienne umso besser getroffen. Der Größenunterschied zu Cat ist mir auch aufgefallen, der ist wirklich extrem, kann mir gut vorstellen, dass da getrickst wurde. Diese Szene mit Renly, Loras und Maegary fand ich dann irgendwie unnötig, ich glaub, das gibts nicht viel zu sagen zu.

      Tyrions Szenen waren mal wieder weltklasse. Geschickt gemacht auch von der Schnitttechnik her waren die einzelnen Gespräche mit Pycelle, Varys und LF, dieser Übergang zwischen den einzelnen Gesprächen war super!

      Wie Bran mit Summers Augen sieht, ist wirklich gut gelungen. Mir gefallen diese Szenen bisher sehr gut :D

      Mit Asha/Yara kann ich mich immer noch nicht so recht anfreunden. Sie hat zwar bisweilen nen genialen Blick drauf, doch irgendwie ist das noch nicht Asha. Gut getroffen sind aber Balon und Damphair. Die Szene mit Theon und seinem Brief war sehr interessant. Bis auf Theon selbst war der gesamte Hintergrund dunkel, äußerst passend! Dann fiel auf, dass er in der nächsten Szene Kleidung trug, wie sie auf den Iron Islands üblicher ist, so wurde seine Entscheidung für seine Familie noch einmal betont, wie ich finde.

      Aryas Szenen waren auch gelungen, wenn auch einiges etwas gekürzt war, das wichtigste war aber belassen worden und so war es doch ein rundes Ganzes. Hier hat man auch nochmal Jaqen kurz sehen können, ich bin mir ziemlich sicher, dass sein Haar zweifarbig war. Yorens Geschichte war interessant, ist die in den Büchern auch erwähnt worden? Ich erinner mich nicht mehr. :S Wie Arya Gendry gerettet hat, indem sie behauptete, der tote Lommy wäre Gendry, war gut in Szene gesetzt, sehr schön, dass hier die Kamera zuletzt auf den Helm zeigte.

      Ansonsten fiel mir nur noch auf, dass nie die Rede von Renlys Rainbow Guard war, sondern nur von seiner Kingsguard. Auch wurde das mit den verschiedenen Farben nicht deutlich, wie ich finde.

      Insgesamt war es doch eine gute Folge, die mir um Welten besser gefiel, als Episode 2.
      L'inverno sta arrivando - Der Winter naht - Winter is Coming - Se acerca el invierno - Vintern närmer sig - Зима близко - L’hiver vient

      [i]Summer friends will melt away like summer snows, but winter friends are friends forever.[/i]
      Also ich fand Margaery jetzt nicht so störend. Ich glaube das Problem, was einige hier haben, ist ein ähnliches, wie mit Stannis "Leidenschaft". Wir lernen Margaery im Buch hauptsächlich über Cersei und Sansa kennen. (berichtigt mich, wenn ich da etwas vergessen hab)

      Cersei ist zu dieser Zeit bereits dermaßen paranoid, dass man leicht glauben kann, auch ihre Meinung von Margaery ist dem geschuldet und Sansa ist noch nicht Littlefingers Bastardtochter und dementsprechend sehen wir durch sie lediglich eine Margaeryfassade für Sansa.
      Ich für meinen Teil konnte nicht aus den Büchern entnehmen, ob Margaery nun die Unschuld aus der Weite oder eine lüsterne Intrigantin ist. Ich vermute jedoch, es ist irgendwas dazwischen.

      Ich kann der Serie bei dieser Szene also lediglich vorwerfen, was sie des öfteren tut und das Dunedin auch schon angesprochen hat. Es fehlt an Subtilität und es wird einiges arg mit dem Holzhammer präsentiert. Die Petyr-Erklär-Baelish-Szenen aus der ersten Staffel fand ich da aber wesentlich störender.

      Ich habe bisher jedenfalls jede Folge dieser Staffel genossen. (ja mit kleinen Abstrichen hier und da, aber im Grunde war ich zufrieden)
      Eventuell liegt das auch daran, dass ich die Bücher noch nicht auswendig kenne und somit nicht zu allen Gegebenheiten der Bücher eine feste Interpretation habe. ^^


      Liebe Grüße und schönen Abend noch,
      Amun-Re

      wilwric the halfelv schrieb:

      Der Größenunterschied zu Cat ist mir auch aufgefallen, der ist wirklich extrem, kann mir gut vorstellen, dass da getrickst wurde. Diese Szene mit Renly, Loras und Maegary fand ich dann irgendwie unnötig, ich glaub, das gibts nicht viel zu sagen zu.
      Keine Tricks. Die gute Gwendoline ist 1,91m groß. Zum Vergleich der Bluthund 1,98m oder Jon Snow 1,78m. Verdammt groß für eine Lady. :D

      Zur Folge. Um einiges besser als Folge 2. Wie Jon davongekommen ist, gefällt mir zwar nicht aber dafür war der Dialog mit dem alten Bären gut. Ansonsten war die Summer-Szene ganz stark. In jeder Folge wurde bis jetzt ein anderer Schattenwolf in Großaufnahme gezeigt. Dass ist im Vergleich zu Staffel 1 sehr lobenswert und die CGI-Wölfe sehen super aus. :thumbsup: Yoren war auch ganz stark und die Änderung zum Buch ist nicht gravierend. Loras Eifersucht dagegen ist lächerlich aber ok, ist halt eine kleine Zickenrose. Der Ausschnitt von Margaery dagegen ist sehr königlich, das Gestell natürlich auch... :rolleyes:
      “They can keep their heaven. When I die, I’d sooner go to Middle Earth.”
      - George R.R. Martin -
      Ich provozier jetzt mal ne Diskussion hier und zitiere mich selbst, weil irgendwie bisher keiner darauf eingeht. :P

      AmrodAegnor schrieb:

      Ich versteh nicht, was ihr alle habt. Fand Margaery jetzt garnicht so übel. Sie hat in meinen Augen sehr gut die Mischung zwischen Unschuld und Reife rübergebracht. Und sind wir mal ganz ehrlich, sie ist die Enkelin von DER Olenna Tyrell. Wer glaubt, sie sei ein unschuldiges kleines Reh... :P

      Keine Ahnung, mir war nach der Szene irgendwie von Anfang an klar, dass Margaery einfach nicht unschuldig sein KANN. Und mir kam sie auch im Buch nie so rüber, ich dachte eigentlich immer, dass sie perfekt ausgebildet ist für das Spiel der Throne. Offiziell hübsch und lieblich, aber immer am Intrigieren hinter den Kulissen. Und was wir von ihr gesehen haben, war halt hinter den Kulissen, deswegen versteh ich nicht, warum ihr das kritisiert.
      Sie mag anfangs so dargestellt worden sein, wie ihr sie seht, aber in den Büchern wurde doch recht schnell klar, dass sie nicht so zahm ist, wie man meinen möge. Vor allem nach dem Olenna Kapitel ist es doch ziemlich offensichtlich, dass Margaery als Enkelin dieser Frau unmöglich ein verträumtes, kleines Mädchen sein kann.

      Und dass Cersei's POVs etwas...behaftet sind, sollte auch klar sein. ^^

      Ist halt dasselbe wie mit Loras. Im Buch immer nur angedeutet, in der Serie halt explizit gezeigt. Das kann man mögen oder auch nicht. Kritik a la "Mir wärs lieber gewesen, wenn sie es nicht so offensichtlich gemacht hätten und später erst den Rest zeigen" ist ja dann auch völlig normal.

      Aber bitte nicht "Margaery ist ein durchtriebenes Luder, das geht garnicht".

      @Amun-Re: Danke, du hast perfekt das ausgedrückt, was ich eigentlich sagen will. :thumbup:

      Was mein Kommentar zu den "Sexszenen" angeht...mich stört ja die Margaery Szene nicht, sondern die Loras Szene. Und wie gesagt auch nur weil da meiner Meinung nach nichts Wichtiges gesagt wurde. Das ist, was mich stört. Die Häufigkeit und öfters auch die Länge von unnötigen Szenen, nur damit wieder der Nackthaut-Faktor gepusht wurde.

      Generell hab ich nix gegen solche Szenen, weils eben auch im Buch so ist und die meisten Szenen passen so wie sie sind. Nur ab und an denk ich mir einfach "War das jetz nötig?"

      Ser Wolverine schrieb:

      Keine Tricks. Die gute Gwendoline ist 1,91m groß. Zum Vergleich der Bluthund 1,98m oder Jon Snow 1,78m. Verdammt groß für eine Lady.


      Wow, Sachen gibts, die gibts gar nicht :rolleyes: Gefällt mir aber gut, dass sie da jemand so großes gefunden haben, passt schön zu Briennes Charakter. In der Szene wird durch den Größenunterschied ja auch der Kontrast zwischen Cat und Brienne deutlich. Sie beide, Töchter von Lords, haben ihrem Leben vollkommen entgegengesetzte Richtungen gegegeben, der Kontrast betont dies, wie ich finde.
      L'inverno sta arrivando - Der Winter naht - Winter is Coming - Se acerca el invierno - Vintern närmer sig - Зима близко - L’hiver vient

      [i]Summer friends will melt away like summer snows, but winter friends are friends forever.[/i]

      Amun-Re schrieb:


      Ich für meinen Teil konnte nicht aus den Büchern entnehmen, ob Margaery nun die Unschuld aus der Weite oder eine lüsterne Intrigantin ist. Ich vermute jedoch, es ist irgendwas dazwischen.

      Ich kann der Serie bei dieser Szene also lediglich vorwerfen, was sie des öfteren tut und das Dunedin auch schon angesprochen hat. Es fehlt an Subtilität und es wird einiges arg mit dem Holzhammer präsentiert. Die Petyr-Erklär-Baelish-Szenen aus der ersten Staffel fand ich da aber wesentlich störender.

      das gefühl hatte ich auch und kann man in meinen augen auf alle tyrells meinen


      Ser Wolverine schrieb:

      wilwric the halfelv schrieb:

      Der Größenunterschied zu Cat ist mir auch aufgefallen, der ist wirklich extrem, kann mir gut vorstellen, dass da getrickst wurde. Diese Szene mit Renly, Loras und Maegary fand ich dann irgendwie unnötig, ich glaub, das gibts nicht viel zu sagen zu.
      Keine Tricks. Die gute Gwendoline ist 1,91m groß. Zum Vergleich der Bluthund 1,98m oder Jon Snow 1,78m. Verdammt groß für eine Lady. :D

      Zur Folge. Um einiges besser als Folge 2. Wie Jon davongekommen ist, gefällt mir zwar nicht aber dafür war der Dialog mit dem alten Bären gut. Ansonsten war die Summer-Szene ganz stark. In jeder Folge wurde bis jetzt ein anderer Schattenwolf in Großaufnahme gezeigt. Dass ist im Vergleich zu Staffel 1 sehr lobenswert und die CGI-Wölfe sehen super aus. :thumbsup: Yoren war auch ganz stark und die Änderung zum Buch ist nicht gravierend. Loras Eifersucht dagegen ist lächerlich aber ok, ist halt eine kleine Zickenrose. Der Ausschnitt von Margaery dagegen ist sehr königlich, das Gestell natürlich auch... :rolleyes:
      ich vermute sie haben es auch aufgegeben bei sophie turner die grösse zu verstecken (wie gross ist das mädel eigentlich mit 16)