Episode 2x04 - Garden Of Bones

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Episode 2x04 - Garden Of Bones

      Titel: Garden Of Bones
      Länge: 51 Min.
      Regisseur: David Petrarca
      Drehbuch: Vanessa Taylor
      US-Erstausstrahlung: 22.04.2012 (HBO)
      DE-Erstausstrahlung: 14.06.2012 (Sky Atlantic HD)
      Untertitel: Subcentral.de

      Darsteller:

      -folgt-

      Inhalt:

      Joffrey punishes Sansa for Robb’s victories, while Tyrion and Bronn scramble to temper the king’s cruelty. Catelyn entreats Stannis and Renly to forego their ambitions and unite against the Lannisters. Dany and her exhausted khalasar arrive at the gates of Qarth, a prosperous city with strong walls and rulers who greet her outside them. Tyrion coerces a queen’s man into being his eyes and ears. Arya and Gendry are taken to Harrenhal, where their lives rest in the hands of “The Mountain,” Gregor Clegane. Davos must revert to his old ways and smuggle Melisandre into a secret cove.
      Ein Lannister begleicht stets seine Schulden!
      Warnung!!!
      In dieser Folge soll es eine ziemliche heftige Szene mit Joffrey geben

      tvfanatic.com/2012/04/game-of-…e-teaser-garden-of-bones/
      Elsewhere, the rivalry between Tyrion and Joffrey will be taken up a few nauseating notches, thanks to what is likely the most disturbing scene I've ever witnessed on television. Yes, I've already screened the installment - and it's my favorite of season two, culminating in an unexpected step taken by Stannis in his march toward the Iron Throne. A truly unexpected step. There will be plenty for us to debate after it airs.


      sacurrent.com/screens/film/39-…-rampant-sadism-1.1301417
      Yes, the sex is raw and explicit here. So is the torture — perhaps the sickest ever shown on TV. This week’s episode even combines sex and torture in one scene, when the cruel boy-king Joffrey (Jack Gleeson) gets sadistic with a pair of prostitutes sent by his uncle (Peter Dinklage). “Your grace, too much pain would spoil the pleasure!” says one of the unfortunate beauties just before things get really out of control.I might say the same thing about Game of Thrones too much pain can spoil the pleasure. How about less torture and more dragons?

      Post was edited 1 time, last by “JanosSlynt” ().

      So, eben mit Ep4 durch.

      Was die kontroverse Szene betrifft, so hab ich schlimmeres im TV gesehen, allerdings war die Szene auch sehr unnötig an dieser Stelle.
      War ansonsten aber eine recht gute Folge, Harrenhal ist fantastisch getroffen und alle Abweichungen von Buch waren so (teilweise schon durch die Trailer) zu erwarten und nicht überraschend.
      Die Schlussszene hat wohl einen relativ begeisternden Aufruhr auf Twitter verursacht, allerdings auch zu recht, echt stark gemacht.
      Damn!
      Ich komm grad mal durchs erste Drittel, bevor es so ruckelt, daß ich nichts mehr erkennen kann...ich brauch nen neuen PC :cursing:

      Die Abweichungen sind extrem, aber die Folge hat (bisher) Feuer.
      Jeoff ist der neue irre König 8o

      EDIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIT!
      Die Szene mit den Huren geht mir eindeutig zu weit.
      Jeoff ist ein verzogenes Gör, das ohne Vater aufgewachsen ist die meiste Zeit und eine sadistische Ader hat...aber er ist kein solchers Monstrum.
      Worauf will man da hinaus?
      Auf die Folgen von Inzest oder möchte man suggerieren, daß Jeoff irgendwas zwischen Robert (und Cersei ) beobachtet hat in dieser Richtung und seither nen Vollknall hat?
      Das ist eine klischeehafte Übertreibung der billigsten Sorte, die über meine Schmerzgrenze hinaus geht.
      Jeoffrey ist immer noch ein KIND! Und Cersei hätte niemals zugelassen, daß er sich so krass entwickelt - sie war ja auch die einzige, die durchgehend Einfluss auf ihn genommen hat in seinem Leben.
      Wie sollen wahre Monster wie Hoat oder Gregor dargestellt werden, wenn bei Joeff der Ekelfaktor schon so hoch angesetzt wird???


      Mein morgendliches Highlight: "Bronn, the next time Ser Meryn speaks...kill him!" :D
      Der Bluthund wirkt dermaßen angeekelt vom kleinen Perverslingskönig, ich hab fast erwartet, daß er ihm eine reinhaut.
      Wenn man schon alles abwandelt, hätten sie ihn auch ruhig lassen können.

      Robb ist um Jahre gealtert, finde ich recht authentisch in Anbetracht der Umstände.
      Die Turtelei wurde zwar im Buch niemals erwähnt, ist auch ein wenig übertrieben aber für den reinen "Gucker" musste man sowas in der Art wohl mit einbringen.
      (Btw: was zum Teufel hat die schweigende Schwester da auf dem Rücken? 8| )

      So, jetzt geh ich einen neuen PC kaufen, um die restlichen 30 Minuten auch noch gucken zu können :dash:
      “A hound will die for you, but never lie to you. And he’ll look you straight in the face.”

      Post was edited 1 time, last by “Indianwolf” ().

      Ah, die Schlussszene war ja creepy :xeno: Jeoffrey ist wirklich hassenswert, da freut man sich ja regelrecht auf seine Hochzeit. Tyrion ist für mich defenitiv der Höhepunkt jeder Folge, der spielt alle an die Wand. :thumbsup:
      What do you know about fear?
      Fear is for the winter when the snows fall a hundred feet deep.
      Fear is for the long night when the white walkers move through the woods.
      When the sun hides for years. Children are born and live and die all in darkness.
      That is the time for fear my lord.

      - Winter is coming -

      Indianwolf wrote:

      EDIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIT!
      Die Szene mit den Huren geht mir eindeutig zu weit.
      Jeoff ist ein verzogenes Gör, das ohne Vater aufgewachsen ist die meiste Zeit und eine sadistische Ader hat...aber er ist kein solchers Monstrum.
      Worauf will man da hinaus?
      Doch ist er eigentlich schon. Das verprügeln lassen einer entkleideten Sansa vor versammeltem Hofe wie im Buch beschrieben finde ich ähnlich drastisch wie die Szene aus Ep4. Wahrscheinlich sollte das einfach der "Ersatz" dafür sein das man mit Sansa nicht so umspringen konnte wie im Buch. Was halt dann irgendwie fehlt ist eine Reaktion von Tyrion den Joff ja eigentlich treffen wollte.
      Wie sollen wahre Monster wie Hoat oder Gregor dargestellt werden, wenn bei Joeff der Ekelfaktor schon so hoch angesetzt wird???
      Hoat wird vermutlich gar nicht erst dabei sein. Einen echten Ekelfaktor habe ich jetzt nicht erkannt, tatsächlich sehen tut man ja nichts (was sehr gut ist).
      Die
      Turtelei wurde zwar im Buch niemals erwähnt, ist auch ein wenig
      übertrieben aber für den reinen "Gucker" musste man sowas in der Art
      wohl mit einbringen.
      Show Spoiler
      Doch, denn das ist "Jeyne Westerling". Womit nun endlich geklärt wäre warum bei Casting der Charakter "Jeyne" explizit in Anführungsstriche gesetzt wurde. Jeyne Westerling wird also anscheinend nicht in der Serie vorkommen und Robb wird sich in diese neue Figur verlieben. Vorrausgesetzt sie hat ihn mit ihrem Namen nicht angelogen, man darf gespannt sein wie es da weiter geht.

      Son of Starfall wrote:

      Weiß zufällig jemand, ob es die Reeds in die Serie geschafft haben? Irgendwie rechne ich bei jeder neuen Folge damit, dass sie endlich erscheinen, werde aber ständig enttäuscht. 8|
      Die Reeds sind zumindest in dieser Staffel nicht dabei (es sei denn die Macher haben ein supergeheimes Casting für sie durchgeführt). Es wäre aber möglich das sie in Staffel 3 oder 4 noch dazu kommen
      Show Spoiler
      Bran könnte sie z.B. auf seinem Weg zur Mauer treffen

      Indianwolf wrote:


      Die Szene mit den Huren geht mir eindeutig zu weit.
      Jeoff ist ein verzogenes Gör, das ohne Vater aufgewachsen ist die meiste Zeit und eine sadistische Ader hat...aber er ist kein solchers Monstrum.
      Worauf will man da hinaus?
      Auf die Folgen von Inzest oder möchte man suggerieren, daß Jeoff irgendwas zwischen Robert (und Cersei ) beobachtet hat in dieser Richtung und seither nen Vollknall hat?
      Das ist eine klischeehafte Übertreibung der billigsten Sorte, die über meine Schmerzgrenze hinaus geht.
      Jeoffrey ist immer noch ein KIND! Und Cersei hätte niemals zugelassen, daß er sich so krass entwickelt - sie war ja auch die einzige, die durchgehend Einfluss auf ihn genommen hat in seinem Leben.
      Wie sollen wahre Monster wie Hoat oder Gregor dargestellt werden, wenn bei Joeff der Ekelfaktor schon so hoch angesetzt wird???

      also die szene war echt heftig
      ich ätte es eher anders gehandhabt
      (myrcella kommt nachts zu sansa mit tommen in der hand und fragt ob die beiden bei ihr übernachten können. man sieht noch myrcella einen blutigen lappen ins feuer schmeissen und das wars. vielleicht noch die frage an sansa ob robb myrcella und tommen verschonen würde und paar blaue flecken.)
      Die Schlussszene war wirklich gelungen. Creepy..

      Ich frage mich wirklich warum diese Ros/Joff Szene sein musste. Ich denke dass ihn eh schon alle für einen schrecklichen Menschen mit Hang zum Sadismus halten (s. auch die Sansa Szene). Warum muss man das jetzt noch ausschmücken? Unnötig.
      Sonst hat mir die Folge alles in allem gut gefallen. Tyrion ist einfach der Knaller! Und es hat mich gefreut dass Davos sein "Glück" in die Serie gerettet hat!
      "Let me tell you something about wolves, child. When the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies, but the pack survives." -Eddard Stark
      Puh...also ehrlich gesagt waren mir das jetzt dann doch zu viele Abweichungen gegenüber der Buchvorlage. Allen voran die absolut kranke Szene von Joffrey war einfach total unnötig? Was sollte das? Ja, Joffrey ist auch im Buch hassenswert, aber so eine Szene hats da nicht gebraucht. Und eigentlich wurde er auch in der Serie schon genug böse dargestellt als dass es jetzt diese dumme Szene noch gebraucht hätte.
      Und wozu diese Turtelei von Robb mit dieser Sanitäterin? Ich fürchte, ich weiß auf was das hinauslaufen wird und das wird dann wieder eine krasse Änderung gegenüber der Vorlage sein (Schöne Grüße an Jeyne Westerling...).
      Die Szene vor den Toren der Stadt Quarth war zwar ganz witzig, aber so auch nicht im Buch. Auch hier mir nicht ganz klar, wozu diese Änderung nun sein sollte.
      Über die Änderung hinsichtlich Maegerys Charakter wurde sich ja letzte Woche genug schon ausgelassen...

      Ich bin beileibe kein Purist. Ich weiß, dass Buch und Film zwei verschiedene Medien sind und Änderungen durchaus nötig sind. Habe nach Staffel 1 auch gesagt, dass ich die meisten Änderungen nachvollziehen kann. Auch in Staffel 2 ist das ein oder andere verständlich und in Ordnung, etwa wie Aryas "Reise" nach Harrenhal drastisch verkürzt wurde oder dass sie jetzt eben Mundschenk von Tywin Lannister statt von Roose Bolton ist. Aber bisher sind in Staffel 2 und inbesondere jetzt in dieser Folge doch für meinen Geschmack zu viele Änderungen und Abweichungen vorgenommen worden, die in meinen Augen einfach unnötig sind...

      Aber ich will ja nicht nur meckern. So fand ich Harrenhal vom Setting her sehr gut eingefangen, klasse. Richtig super auch das Aufeinandertreffen von Renly und Stannis. Schön detailreich hier wieder die Ausstattung, insbesondere der Hirsch im flammenden Herzen als Stannis' Banner fand ich super. Großartig sein "The Iron Throne is mine by rights." Stannis FTW! :D
      Außerdem wurde jetzt endlich mal näher auf die Sache mit Davos' Fingern eingegangen. Und dann richtig stark umgesetzt am Ende die Geburt des Schatten. Da war ich sehr neugierig darauf, wie sie das darstellen würden und muss sagen, dass ich damit sehr zufrieden bin. Wurde klasse umgesetzt :thumbup:
      "Dann geh. Es gibt andere Welten als diese."
      Was mich ganz gewaltig gestört hat, war dass Renly einen Apfel statt des Pfirsichs in der Hand hatte X( :whistling:
      What do you know about fear?
      Fear is for the winter when the snows fall a hundred feet deep.
      Fear is for the long night when the white walkers move through the woods.
      When the sun hides for years. Children are born and live and die all in darkness.
      That is the time for fear my lord.

      - Winter is coming -
      Spätestens die Joffrey-Ros-Daisie-Szene wird wohl im nächsten Jahr eine deutsche FSK 16-Veröffentlichung der 2. Staffel verhindern. ;)

      In der Joffrey-Szene habe ich vor allen Dingen eines gesehen: ein Kräftemessen zwischen Tyrion und Joffrey. Erst wurde der König abgewatscht, nun schickt er einen Gruß zurück an seinen Onkel.
      Out of Character sehe ich die Szene beileibe nicht, der Buchleser kann sich vllt an eine Geschichte aus Joffreys Vergangenheit zurückerinnern, welche eine schwangere Katze beinhaltet.

      Zusammen mit dem Vorgänger in meinen Augen bislang die beste Episode der Staffel. Überhaupt, wenn es in der 1. Staffel einen Schwachpunkt gab, dann waren es wohl die ersten 4 Episoden, die (verständlicherweise) viel Zeit für die Einführung benötigt haben... Da hat mir der 4er-Block der 2. Staffel noch mal ein ganzes Stück besser gefallen.

      Aber auch hier gilt: wahrscheinlich ist es für den Nichtleser inzwischen noch schwieriger geworden der Handlung bzw. den Charakteren zu folgen.



      Highlights:

      - Stephen Dillane als Stannis (durch die Bank, aber die großartigste Szene war die, als er Davos Grammatik berichtigt ;) )

      - Bronn "There's no cure for being a cunt"

      - Tyrion: "Bronn, the next time Ser Meryn speaks, kill him."

      - Harrenhal (!)

      - das Schattenbaby

      - die Anfangsseqenz - da wird doch tatsächlich Bezug auf die Online-Community genommen, musste herzlich lachen


      Lowlights:

      die Dany-Szene fand ich sehr unglücklich... erst zeigt sie die Drachen nicht ohne ersichtlichen Grund (CGI-Kosten sparen?), dann droht sie damit eines Tages die gesamte Stadt auszulöschen. Ganz schön mutig bei ihrem jämmerlichen Haufen. Als Spice King hätte ich den Trupp einfach abgeschlachtet und mir die Drachen geschnappt.
      Ein Lannister begleicht stets seine Schulden!
      Okay, grade mit gucken fertig. Also erstmal, wow! CoK nimmt mit Folge 4 eindeutig an Fahrt auf. Hammer Episode. :thumbup:

      Der Überfall am Anfang war gut in Szene gesetzt, das danach...rein optisch und textmässig gut. Aber was macht Bolton da? Ich hoffe, das heisst nur dass sie ihn hier zeigen wollten und nicht, dass Bolton später nicht das tut, was er im Buch tut...das wäre eine Änderung die mir gar nicht gefallen würde. Viel zu tiefer Einschnitt in die Haupthandlung. Mit potenziell katastrophalen Folgen in späteren Staffeln. Aber vielleicht mache ich mir zuviele Sorgen und er wurde nur kurzzeitig geographisch versetzt.

      Talisa...erstmal dacht ich ja was das jetzt soll. Robb wird zum Frauenheld?! Jetzt lese ich, dass das der Ersatz von Jeyne sein soll und denke nur noch :dash: Wär es jetzt SO schlimm gewesen, ne kurze Szene einzubringen, die erklärt wer die Westerlings sind? Muss jetzt stattdessen ein "Bauernmädchen" herhalten? Gut, sie könnte auch jemand (einigermassen) Wichtiges in Volantis sein, dass Adlige oder Kaufleute sich nie die Hände schmutzig machen, ist ja nicht immer der Fall, wie man z.b. bei Arya sieht. Nicht, dass ich etwas dagegen hätte, wenn sie nur von niederem Stande ist oder so...aber dieses "Prinz verliebt sich in niederes Mädchen"-Klischee...gut, vielleicht übertreibe ich nur und es wird nicht so schlimm. *seufz*

      Zugegeben, sie ist ein heisser Feger. :whistling:

      Die Sansa Szene ist klasse geworden. Ich hab förmlich gejubelt, als Tyrion ankam. Bronn und Tyrion sind schon ein geiles Gespann, so viel Wortwitz. :thumbsup:

      Auch als Tyrion Sansas Hand nimmt und Joffreys Blick am Ende...gut gespielt von allen.

      Die Szene danach...ich hab leider schon Schlimmeres gesehn, abartig war es jedoch auf jeden Fall. Unnötig...vom Plot her meine ich ja, was den...ähm..."Knalleffektegehalt" der Serie angeht, war es denke ich mal ein guter Schachzug. Darüber wird es wohl einiges an Diskussionen geben, ob das jetzt gut oder schlecht ist... :S

      Vor allem kam dadurch das "Well, if it isn't my favorite Whoremonger" von Renly danach nicht mehr ganz so lustig rüber. Die Änderungen von Littlefinger fand ich aber gut, erstens weil wir dadurch mehr von ihm zu sehen bekommen, zweitens weil es seine Rolle als Vermittler hervorhebt. Renly fand ich sehr stark in der Szene. Vor allem seine Verachtung gegenüber Littlefinger kam gut rüber.

      Margaery macht ihre Sache ganz gut, ich hab zumindest nix zu meckern. Ihr Hinweis auf die Mathematik und damit auf die zahlenmässige Überlegenheit ihrer Seite gegenüber "Littlefingers Seite" war ziemlich amüsant.

      Harrenhal. ist. creepy. Klasse! :thumbup:

      Ich muss sagen, ich mag Hot Pie in der Serie irgendwie. In den Büchern fand ich immer er ist nen feiger Bastard, aber der Schauspieler hat was Symphatisches an sich, das es mir unmöglich macht ihn nicht zu mögen. Und ich werde allmählich zum Hardcore-Arya-Fanboy. Die kleine Maisie ist einfach wundervoll. :hail:

      Grossartige Leistung von Cat, die Tränen, die Wut, man hat ihre Gefühle förmlich gespürt. Kam meines Erachtens zwar so nie in den Büchern vor, ist aber eine ihrer besseren Änderungs-Ideen.

      Jap, ich mag Hot Pie irgendwie. :thumbsup: Den Kitzler fand ich gut gespielt, warum Arya ihn nicht in ihren Gebeten erwähnt...wiedermal, wäre jetzt ein kurzer, erklärender Satz mehr so schlimm gewesen? Und ja, eine weitere Art, jemanden zu foltern kennengelernt...eine ziemlich hässliche obendrein. Ich bin nur froh, dass ich mir schon vor langer Zeit gesagt habe, während GoT NIE etwas zu essen. :whistling:

      Hab irgendwie nicht viel zu sagen über Renly/Stannis. Zufriedenstellend, etwas kurz, nix zu meckern. Ein, zweimal geschmunzelt. Joa.

      Danys Ankunft in Quarth...erst dachte ich ja, der Fettsack ist Xaro und dachte erstmal...ugh. Dann fiel mir ein, dass er ja schwarz war (der Schauspieler, keine Ahnung grad mehr wies im Buch ist) und dann war er auch schon da. Mir hat die Szene gefallen, der Dialog war amüsant und hat gezeigt wie die Leute in Quarth so drauf sind.

      Die nächste Szene hat mir den Puls hochgetrieben. Mir war klar, dass sie das jetzt nicht tun können, aber ich habe mich dennoch gefragt, wie er DA jetzt wieder rauskommt. Dann kam Tywin und...yeah. 8)

      Schöner Hinweis mit Needle und Polliver, auch wenn den wohl nur Buchleser und aufmerksame Zuseher wirklich begriffen haben, zumindest beim ersten Gucken. Der Blick von Tywin, als ihm klar wurde, dass sie grade nen Schmied töten wollten, war auch klasse. Auch wenn ich weiss, dass er die Typen mit Absicht als "Schosshündchen" hält, um die Leute zu terrorisieren, fällt es mir schwer diesen Mann zu hassen. Seltsam. Wahrscheinlich weil er eine "Respektperson" durch und durch ist und vor Charisma nur so sprüht.

      Hach Tyrion...er ist einfach grossartig. Vor allem der dezente Hinweis mit Pycelles Bart und Lancels Blick am Ende. :thumbsup:

      Die letzte Szene...wow. Creepy und doch faszinierend. Das Gleiche hat wohl Davos gedacht, da er zwar an der Wand klebte, seine Augen jedoch auf Melisandre. :D Die Animation des Schattens und der Schnitt am Ende waren perfekt.

      Alles in allem, Spitzenepisode. Wenn das Niveau sich hält, wird die zweite Staffel ein klasse Feuerwerk. :thumbup:

      Post was edited 1 time, last by “AmrodAegnor” ().

      Die Freude an Game of Thrones beginnt für mich immer mit dem Vorspann, weil wir hier schon erfahren, welche neuen Locations vorgestellt werden. Im Falle von „Garden of Bones“ sind das Harrenhall und Qarth. Doch dazu später mehr. Insgesamt hat mir die Episode recht gut gefallen, obwohl ich bei Season 2 immer mehr das Gefühl habe, dass sich die Serie an sehr viel Stellen vom Buch entfernt. Wenn ich richtig gezählt habe, dann haben wir etwa 15 Szenen in dieser Episode davon kommen etwa 9 auch (mehr oder weniger) im Buch vor.

      Am Anfang sehen wir Robb und Roose Bolten nach der Schlacht auf dem Schlachtfeld. GRRM hat ja mal in einem Interview gesagt, wenn er noch mal zu tun hätte, würde er Robb vielleicht auch zu einem POV Charakter machen. Die Serie gibt nun die Möglichkeit, Robb etwas stärker in den Focus zu rücken. Das fängt auch gut an. Wir sehen etwas von den Schrecken des Krieges und bekommen die sehr unterschiedlichen Figuren Robb und Roose gegenübergestellt. Dann trifft Robb auf Florence Nightingale aus Volantis. Das Ganze ist so angelegt, dass einem sofort klar ist, zwischen den Beiden wird noch was laufen. Für sich genommen und isoliert betrachtet hat mir die Szene gut gefallen auch die Darstellerin. Bin mal gespannt was daraus wird. Ist sie nun Jeyne Westerling oder werden die Produzenten Jeyne durch eine andere Figur ersetzen. Aber ich denke schon, dass sie Jeyne ist, alles ander macht ja keinen großen Sinn. Weiß da jemand mehr?

      Dann folgt eine Szene in der Joffrey Sansa wieder mal leiden lässt. Im Buch kommt diese wesentlich brutaler rüber, aber mit Rücksicht auf die noch minderjährige Darstellerin musste das entschärft werden. Deshalb dann wohl auch die bereits heiß diskutierte Joffrey Szene mit den Prostituierten. Ich muss gestehen, ich hatte hier schon ein paar Kommentare gelesen bevor ich die Folge sah und nach den Zitaten „the most disturbing scene I've ever witnessed on television.“ Und „perhaps the sickest ever shown on TV.“, dachte ich schon, oh Gott, was mag das denn wohl Grauenvolles sein. Na ja, da hab ich in der Tat schon wesentlich Härteres im TV gesehen. Die Zitate klingen so als habe da gerade jemand zum ersten Mal vom Disney Channel zu HBO rübergezappt. Ich finde, die Szene passt auch gut zu Joffreys Charakter, unterstreicht seinen Sadismus und nicht zuletzt schickt er seinem Onkel damit auch eine Botschaft. Ob diese Szene nun wirklich notwendig war, darüber lässt sich streiten.

      Viel weniger kann ich mit den Littlefingerszenen anfangen auch die sind ja allesamt dazuerfunden. LF und Renly, LF und Marge, LF und Cat. Was sollte das alles? Mir will sich der Sinn da nicht so recht erschließen. Weiß da jemand eine Antwort zu geben?

      Endlich kommen wir nach Harrenhall. Das Set ist fantastisch und gefällt mir ausgesprochen gut! In den HH Szenen wurde wieder einiges komprimiert, aber m.E. gut umgesetzt. Den Tickler hasse ich sofort und Aryas Gebete finde ich sehr eindringlich.

      Die Begegnung Stannis - Renly finde ich auch gut und sinngemäß umgesetzt.

      Dany vor den Toren von Qarth kommt zwar so überhaupt nicht in den Büchern vor, aber sie schadet nix und der Spice King – Dany Dialog ist klasse geschrieben, dass lasse ich mir gerne gefallen. Auch der erste Eindruck vom Qarth Set ist gut.

      Tyrion ist natürlich auch wieder absolute Klasse, neben der Szene in der er Sansa vor Joffreys Misshandlungen rettet hat er eine schöne Szene mit seinem Vetter, die wieder recht nah am Buch ist.

      Die Schlussszene mit Davos und Mel ist ein Knaller, Eigentlich ist es ja die zweite Schatten-Szene aus den Büchern, aber ich denke, sie lässt sich auch hier ganz gut einbauen, Schattenszene 2 wird dafür gestrichen.

      Fazit: Bisher eine der besten Folgen von Season 2. Für nur Serien Gucker gilt, macht euch selbst ne Freude und lest die Bücher.
      :hm: Das waren aber janz schön viele Änderungen auf einmal...

      Littlefinger bei König Renly? What?
      Joffs kleine private Partey :wacko:
      Robb's Geflirte? Höh?
      Tywin in Harrenhal? :stick:
      Schatten am Ende des Tunnels? Wat?! Schon jetz?!! Und wo ist dann Storm's End? ...Naja, wenigstens wissen wir, warum Renlys Heer am Strand campt und nicht auf ner Wiese... Freu mich auf die nächste Folge, wenn der Schatten aktiv wird ;)

      Was mir gefehlt und nicht gefallen hat:

      - kein Jon Snow und auch kein Sam ;(
      - keine Cersei
      - kein Winterfell
      - kein Pyke
      - Kleider der Qarthianer :cursing:
      - keine Drachen
      - Kleider der Qarthianer :cursing: :cursing:
      - neue Foltermethoden :xeno:
      - Kleider der Qarthianer :cursing: :cursing: :cursing: :thumbdown:


      Was mir gefallen hat:

      - Harrenhal :thumbsup:
      - Qarth - ich saß so vorm PC >> 8o - da man zwar nicht viel sieht aber das was man sieht schon fasziniert
      - aber wie die sich dort kleiden, geht ja mal gaaar nicht :thumbdown:
      - Tyrion
      - kranker Joff
      - das Treffen der beiden Könige/Brüder
      - Tywin in Harrenhal :thumbup:
      - Melisandre's Geburtsszene ...aaaand last but not least...
      - Der Schatten! :monster:


      Alles in allem, sehr coole Folge. Bin auf weitere mehr als gespannt :)

      Post was edited 1 time, last by “Hammerheart” ().

      Dunedin wrote:


      Viel weniger kann ich mit den Littlefingerszenen anfangen auch die sind ja allesamt dazuerfunden. LF und Renly, LF und Marge, LF und Cat. Was sollte das alles? Mir will sich der Sinn da nicht so recht erschließen. Weiß da jemand eine Antwort zu geben?

      Show Spoiler
      Naja, relativ einfach. Das Treffen mit Cat um ihr die Idee mit der Freilassung von Jaime ins Ohr zu setzen, weil man die Serien-Catelyn wohl für zu blöd hält, um eigene Entscheidungen in dieser Hinsicht zu treffen. Das Treffen mit Margaery, um schon einmal den Grundstein für das spätere Bündnis zu legen (viel stärker kann man das zu diesem Zeitpunkt nicht betonen, da man sonst einen späteren Wendepunkt vorwegnimmt). Tja, und das Treffen mit Renly, weil es wahrscheinlich blöd käme, wenn LF dort mit allen möglichen Leuten spricht nur mit dem König nicht... Insgesamt finde ich die Änderungen aber durchaus ok, auch wenn ich es höchst schade finde, dass man aus der starken Catelyn im Buch so einen fremdbestimmten Charakter gemacht hat.
      Daß das Bauernmädel Jeyne darstellen soll, war mir schon klar...aber SO hat Robb sie nicht kennengelernt.
      ER war verwundet und sie hat ihn gepflegt.
      Vermutlich passiert das dann in der nächsten/übernächsten Folge...?
      Ich fands unnötig.

      Zu der Jeoff Szene:
      Als Pimpf einer schwangeren Katze den Bauch aufzuschneiden, um zu gucken, ob Babies drin sind ist pervers - aber es hat nichts damit zu tun, explizit Frauen leiden sehen zu wollen.
      Sansa ja, denn Sansa ist die "Verräterin" und Jeoff lässt allen Frust über Ned und Robb an ihr aus.
      Aber der Rest war im wahrsten Sinne für die Katz :S

      Ich bin mit meinem Stotter PC nur noch ungefähr bis zu Arry gekommen und fand die Szene recht gelungen.
      Littlefinger bei Renly ist seeehr gewöhnungsbedürftig, muß ich sagen, wenn auch zum Verständnis gut gemacht (fast tat er mir Leid bei Cats Abfuhr).

      Und Maegerys Gesäusel geht mir einfach nur auf den Keks. Die klingt wie die Schlange aus Dschungelbuch.
      Ich bin Kaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa und ich hypnotisieeeeeeeeeeeeeeeer dich jeeeeeeeeeeeeeetzt *grusel* :dash:

      Nach der halben Folge kann ich sagen, daß es vom Unterhaltungspotenzial der reinen "Gucker" wohl die beste war, für den Leser weicht alles viel zu sehr vom Buch ab. ;(

      So, hat wer nen PC übrig, der nicht stottert? :D
      “A hound will die for you, but never lie to you. And he’ll look you straight in the face.”
      Jeoff hat die Frauen ja so gequält, bzw. sich quälen lassen um Tyrion eine Nachricht zu senden. "The King does as he likes" :whistling:
      What do you know about fear?
      Fear is for the winter when the snows fall a hundred feet deep.
      Fear is for the long night when the white walkers move through the woods.
      When the sun hides for years. Children are born and live and die all in darkness.
      That is the time for fear my lord.

      - Winter is coming -