Episode 2x05 - The Ghost Of Harrenhal

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Wir haben Tickler ja in den Folterszenen erlebt. Ich denke sein Gesicht war allen Zuschauern noch sehr präsent. Deshalb musste er das erste Opfer werden. Sein Buchende ist entweder gestrichen oder es trifft da eine andere hassenswerte Figur.

      @ Gorthman: gleich in seinem zweiten Beitrag zu miauen, halte ich für keinen guten Einstieg ins Forumleben (my two cents)
      Ich fand die Szene auch passend, vor allem weil Jaqen ja sagte "Du hast dem ?roten? Gott 3 Tote genommen, wir müssen sie zurück geben [...] Du sagst einen Namen, der Mann erledigt den Rest"(weiß jetzt den wortlaut nicht genau), die Stelle fand ich auch richtig gut umgesetzt, da spürt man richtig die Ehre.

      @Dunedin: Wenn mich jemand in meinen Augen anbellt, miau ich zurück. Ein anstacheln wird bei mir zum stechen, so bin ich und ich werde mich doch nicht verstellen, nur weil ich zum 1. Mal hier im forum schreibe :thumbup:

      Gorthman wrote:


      1. Änderungen-> Die Serie ist nicht das Buch :p


      Weiß ich, ich will auch nicht meckern wie andere hier im Forum. Aber eine gewisse Enttäuschung ist doch verständlich und erlaubt , oder ?


      2. Cat kann ja schlecht aus dem Zelt laufen und ihre Begleitung vom Anfang holen, während Soldaten unterwegs sind, um sie für den Tod Renly's zur Verantwortung zu ziehen, oder ? :D


      Wie ist das im Buch, kann mich da jemand aufklären. Ich meine da hot sie sie auch. Warum sollte das nicht möglich sein ? In der Aufregung.


      4. Warum nimmt das Wildfire Tyrion seine Brillianz ? Ich meine, er kann ja nicht riechen, dass Cersei Pyromaniac spielt und Schiffe abfackeln will :rolleyes:


      Weil es seinen Anteil am Plan schmälert. Ein Plan der komplett von ihm ist ist was anderes, als wenn er Cerseis Plan übernimmt.
      Nunja, eigentlich steigert es im Kontext der Serie seine Brillianz meiner Meinung nach, weil er Cersei die Kontrolle über die Alchemistengilde abnimmt und dem Alchemisten befiehlt: " Now you stay under my command, not under my sisters.

      Die militärischen Aktivitäten von Tyrion kommen in der Serie dann doch etwas kurz, aber was soll man machen. Es gibt halt viele Fronten :D

      Post was edited 1 time, last by “Gorthman” ().

      Ich kenne die Folge noch nicht, man möge es mir verzeihen, wenn ich die Diskussion um die Wildfire Idee falsch interpretiere.
      She is taking steps to restore the king's peace [...] and the Alchemists' Guild has pledged ten thousand jars of wildfire.

      In aCoK ist es Cersei, die die Alchemisten mit der Herstellung von Wildfire beauftragt. (und sofern ich das richtig raus lese, tut sie das auch in der Serie und einige schreien auf, dass dies eine Änderung wäre).
      Tyrion erfährt bereits bei seiner Ankunft davon, findet allerdings erst 4 Kapitel später die Zeit die Alchemisten Gilde aufzusuchen und seinen Beitrag zu der Idee (Soldaten mit leeren Hülsen üben lassen) zu leisten.
      “Remember! Reality is an illusion, the universe is a hologram, buy gold, bye!” - Bill Cipher
      In der Serie wird der Konflikt zwischen Cersei und Tyrion immer hervorgehoben.
      Sie sagt zu ihm: "Es war immer das Vorrecht des Königs, manche Dinge nicht mit seinen Kanzlern zu besprechen." (oder so ähnlich), weil Sie nicht mit ihm über militär reden will und somit sagt sie ihm nichts zu etwaigen Vorhaben.
      Daraufhin verlässt Tyrion den Raum und holt sich seinen Cousin ran, der ja Cersei für ihn ausspioniert, weil Tyrion ihn erpresst hat ^^
      Dieser erzählt ihm dann vom Wildfire, was Tyrion zum 1. Mal hört in der Serie.
      Dann geht er zur Alchemistengilde und stellt sie unter sein Kommando und sagt sowas wie : " Now you stand under my command, not under my sisters."
      Was haltet ihr so vom Soundtrack ? Ich finde den düsteren Ton, der bei allem was mit dem Schattendämon zu tun hat kommt immer richtig gänsehautanregend :D
      Das dämonische Stannis/Melissandre - Thema ist wirklich schön, im Sinne von Gänsehaut, Beklemmung, Angst vor dem Unbekannten. Es wird ja schon im Piloten eingeführt und ist bisher das herausragendste, musikalische Motiv aus der 2. Staffel . Ähnlich wie "The King's Arrival" aus Season 1, das wir auch immer wieder in verschiedenen Variationen hören durften - selbst in der Season 2 (The Killing of the bastards.)

      In aCoK ist es Cersei, die die Alchemisten mit der Herstellung von Wildfire beauftragt. (und sofern ich das richtig raus lese, tut sie das auch in der Serie und einige schreien auf, dass dies eine Änderung wäre).
      Das hatte ich auch wieder vergessen. Hat meine Freundin doch recht recht gehabt. Der hab ich nämlich gestern noch besserwisserisch gesagt: "Nein Schaaaatz. Natürlich ist es nicht so Buch." :stick:
      Aber es stört mich ja auch nicht, selbst wenn's eine Änderung gewesen wäre. Für mich ist eh
      Show Spoiler
      die Kette
      der Schlüssel zu Tyrions Abwehrplan. Aber ich fürchte, die wird es nicht mehr geben...

      Gorthman wrote:

      Ich fand die Szene auch passend, vor allem weil Jaqen ja sagte "Du hast dem ?roten? Gott 3 Tote genommen, wir müssen sie zurück geben [...] Du sagst einen Namen, der Mann erledigt den Rest"(weiß jetzt den wortlaut nicht genau), die Stelle fand ich auch richtig gut umgesetzt, da spürt man richtig die Ehre.

      @Dunedin: Wenn mich jemand in meinen Augen anbellt, miau ich zurück. Ein anstacheln wird bei mir zum stechen, so bin ich und ich werde mich doch nicht verstellen, nur weil ich zum 1. Mal hier im forum schreibe :thumbup:


      Hab ich mich auch gefragt warum da der rote Gott ist.

      Fand Folge nicht mal so schlecht, aber einige Dinge haben mir bei der Inszenierung nicht gefallen. Z.B. Renlys Ermordung durch den Schatten, hätte ich lieber etwas dezenter gehabt. Ganz Stark ( :crazy: ) fand ich die Szene zwischen Tywinn und Arya, grosses Kino!
      Die Faust der ersten Menschen sieht auch toll aus. Quarth ist toll, kann einfach nicht verstehen, wie Danny der sexy tiefen Stimme von Xaro Xhoan Daxos wiederstehen kann, ich frage mich ob er in der Serie auch mal weint :lol: Toll fand ich auch Lancel und Tyrion, der kleine Mann scheint ihn sehr unter kontrolle zu haben. 8)
      Insgesamt eine nette Folge mit einigen guten Szenen, aber sie hätten die Schauplätze beschränken sollen, Theon z.B. war ziemlich kurz.
      »Im übrigen ist die Literatur nichts anderes als ein gelenkter Traum.« Jorge Luis Borges

      There are no Bois like me, only me.
      Weiß ich, ich will auch nicht meckern wie andere hier im Forum. Aber eine gewisse Enttäuschung ist doch verständlich und erlaubt , oder ?


      Genaugenommen ist auch alles andere erlaubt, einschließlich meckern und auch Herr Ich-bin-leider-Intolerant wird daran nichts ändern.


      Hab ich mich auch gefragt warum da der rote Gott ist.


      Das ist auch im Buch so, dass Jaquen Arya sagt sie hätte dem Roten Gott drei Leben gestohlen. Eigentlich logisch, Jaquen und seine beiden Begleiter wären ja im Käfig verbrannt und somit praktisch betrachtet Rholl´Mops überantwortet worden wenn sie sie nicht befreit hätte. Ob das in der Serie genauso gelöst wurde und entsprechend Sinn macht - keine Ahnung.
      I have been despised by better men than you.
      Ich nochmal.

      Danke für die Aufklärung mit dem Plan von Cersei. Wußte das nicht mehr. Deshalb fragte ich ja. Ich hoffe er lässt die Kette noch schieden. Irgendwie ist sie dich ein wesentlicher Teil des Planes.

      Generell ist es wohl so, das man ja die Bücher liebt, und deshalb eine möglichst 1:1 Umsetzung haben will. Deshalb schmerzt jede Änderung ein wenig. Trotzdem gehöre ich nicht zu den Puristen, die über jede Änderung meckern und die Serie verteufeln, wie ich auch den Herrn der Ringe nicht verteufelt habe.

      Einige Dinge machen mir mehr aus dem Gesamtkontext Kopfschmerzen. Nämlich die, bei denen die Änderungen Folgen nach sie ziehen.

      Show Spoiler
      Im Buch ist es ja Theons Idee, Winterfell einzunehmen, bis er auf verlorenen Posten steht, Asha um Hilfe ruft und diese ihm nicht gibt, bis die Burg erobert wird.

      Nun ist es Dagmer, der ihm die Idee einflüstert. Das läßt die Idee schon in einem anderen Licht erscheinen. Es kann nicht mehr einfach als Theons falscher Plan dargestellt werden. Er ist nicht mehr alleine der geltungssüchtige, unfähige Stratege, der nicht die Folgen bedenkt. Ich bin gespannt, wie sich das auswirkt.


      Was ich schade finde, ist das die Serie keine Rätsel offen läßt, wie ob Renly schwul ist, wie Margary wirklich drauf ist, etc. pp. Alle Geheimnisse, Charakterzüge und Pläne werden gleich offenbart. Dabei ist auch das amerikanische seit Akte X, Lost, Fringe durchaus Mystery gewohnt und mag offene Rätsel.
      Ordentliche Folge, da hat diesmal mMn fast alles gepasst, besonders Catelyn und Brienne und Theon wirken in der Serie auf mich interessanter (im Buch waren das für mich über weite Strecken eher die Gähnkapitel).

      Renlys Tod hätte ich mir aber eher wie im Buch gewünscht, wo ihm ja meiner Erinnerung nach die Kehle zerschnitten wird. Das hätte ich dann schon eleganter gefunden als dieser Brutalostich in den Rücken.

      Auffallend ist, dass die Serie bei den Visuals noch mal ganz ordentlich zugelegt hat. Das Artdesign wirkt auf mich wesentlich homogener als die manchmal doch recht bunten Mischungen aus dem vorigen Staffel. Hinzu kommen tolle Landschaftaufnahmen und wunderbare CGI-Effekte...ich mag die vielen kleinen Details, die man im Hintergrund der Szenen erkennen kann.

      Harrenhal, Qarth, Behind the Wall, Kings Landing, Renlys Camp, Pyke...diesmal konnten mich alle Storylinien überzeugen und ich glaube auch für Nichtkenner des Buches ist alles verständlich.

      Trotzdem wäre es natürlich schön, wenn man sich mehr Zeit lassen würde. Aber das "Gehetzte" früherer Folgen ist weg.
      Dieser Beitrag wurde bereits 17 mal editiert, zuletzt von "Ser Twenty of House Goodmen" (Vor einem Moment)
      @Roter Gott: Maeg war schneller. :D

      @Der Kitzler: Hmm, stimmt, dachte das war Polliver. Naja, schade um die Szene, aber das kann ich dann wieder nachvollziehen, weil das mit dem Kurzzeitgedächtnis einer Serie so besser ist. Das wäre zum Beispiel eine Änderung, die ich zwar bedauere, weil die Szene im Buch wirklich klasse ist, aber nix zu meckern habe, weil es passend ist und die Konsistenz der Bücher nicht gefährdet. Obwohl ich hoffe, dass sie diese Szene später doch noch irgendwie reinbringen.

      Was eigentlich meine 2 Hauptgründe für Gemecker in der Serie sind. Entweder finde ich es einfach unpassend (wie Brans Rabe statt Krähe), was zugegebenermassen eine sehr subjektive Meinung ist. Das ist Geschmackssache, da denkt jeder anders.

      Das Zweite wären Änderungen, die die Konsistenz des Buches selbst gefährden, wie die Sache mit Mance zum Beispiel. Ich kann mich irren und die Drehbuchschreiber finden eine gute Lösung dafür. Ich mache mich nur Sorgen, denn damit ändert sich komplett die Motivation von Qhorin und Jon, was später in der Serie eine dicke Logiklücke reissen kann.

      Theon/Dagmer fällt da wieder unter persönliche Meinung. Es nimmt Theon einfach etwas von der verzweifelten Entschlossenheit seinem Vater zu imponieren und seiner Arroganz und lässt ihn nur noch mehr als Clown dastehen.

      Wegen Tyrion und dem Wildfire: Das hatte ich dann wohl im Buch überlesen mit Cersei. Mein Fehler. Dann passt die Szene auch wieder, muss ich sagen.

      Ein perfektes Beispiel für gute Änderungen wäre zum Beispiel Aryas Szenen bisher. Da finde ich eigentlich alles stimmig und in sich schlüssig gelöst, es entstehen keine unlogischen Dinge, wo man sich fragt "Was sollte das denn jetzt?". Der Dialog zwischen Arya und Tywin hat mir ja auch sehr gut gefallen, weil es einfach passt. Es geht sogar soweit, dass ich mich frage, was Tywin über Arya denkt bzw. ob er ihr die zweite Lüge abkauft. :D

      Ich bin keiner, der im Vorhinein alle Änderungen verteufelt, nein. Aber manche Dinge stechen halt einfach ins Auge, nicht weil sie geändert wurden, sondern weil mir persönlich die Art wie es geändert wurde, nicht gefällt und ich begründe meine Meinung eigentlich immer bzw. sage warum es mir nicht gefällt. Nenn es meinetwegen Buchfixierung, ich nenne es Kritik auf hohem Niveau. ;)

      Meinen leichten Hauch von Ironie jetzt bitte nicht als Arroganz deuten, ist nicht böse gemeint. So bin ICH nunmal. :P :D

      @WinterisComing und LordMorley: Nehmt mal bitte den Spoiler aus euren Posts (Gestern 23:05 und 23:26 im Zitat). Theons/Dagmers Intentionen wurden in dieser Folge mit keinem Wort erwähnt und auch wenn die meisten hier die Bücher kennen, glaube ich, dass wir auch 1-2 Leute hier haben, die sie nicht kennen.
      Ich glaube darum geht es nicht.

      Es geht darum, dass die Nachtwache auch Krähen genannt wird, und die Tiere die die Nachrichten überbringen, eben Raben.

      Da liegt der Unterschied im detail.

      Die dreiäugige Krähe könnte demnach eventuell, vielleicht, unter Umständen, irgendetwas mit der Nachtwache zu tun haben.

      so würde ich das jedenfalls interpretieren.
      You don´t shoot Bambi, Jackass.
      You shoot Bambi´s Mother.
      - Bobby Singer -

      Finnigan wrote:

      Es gibt übrigens keine biologische Unterscheidung zwischen "Raben" und "Krähen". Sind ein und dieselbe Gattung -> de.wikipedia.org/wiki/Raben_und_Kr%C3%A4hen


      Die biologische Unterscheidung wird ja wohl leicht vom Wayne-Train erfasst, wenn von Menschen seit ein paar tausend Jahren eine Unterscheidung getroffen wird?

      Aber bestimmt lag den Serienmachern war nur an der Aufklärung der Menschheit am Herzen.
      Ich finde es in diesem Zusammenhang ein bisschen schade, dass das Haus Tyrell keine Birne als Wappen trägt um auf die Zugehörigkeit der Birne zur Familie der Rosengewächse hinzuweisen. :(
      I have been despised by better men than you.