Episode 2x06 - The Old Gods And The New

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Episode 2x06 - The Old Gods And The New

      Titel: The Old Gods And The New
      Länge: 54 Min.
      Regisseur: David Nutter
      Drehbuch: Vanessa Taylor
      US-Erstausstrahlung: 06.05.2012 (HBO)
      DE-Erstausstrahlung: 28.06.2012 (Sky Atlantic HD)
      Untertitel: Subcentral.de

      Darsteller:

      -folgt-

      Inhalt:
      Arya has a surprise visitor; Dany vows to take what is hers; Joffrey meets his subjects; Qhorin gives Jon a chance to prove himself.
      Ein Lannister begleicht stets seine Schulden!
      Ich hab mich jetzt damit abgefunden, dass es von Staffel zu Staffel immer weiter von der Vorlage abweicht und finde es eigentlich ganz gut. Das Buch kennt man ja schon... also mal was Neues :P
      Im Falle von True Blood finde ich die Serie mittlerweile sogar besser als die Buchvorlage... Das wird zwar bei GoT nicht der Fall sein, aber unterhaltsam ist's auf jeden Fall ;)
      So wie es jetzt aussieht wird Jon seinen Eid ja aufgrund von "dicken Eiern" und nicht auf Befehl brechen...bin mal gespannt wie das den Gesamtverlauf der Story an der Mauer verändert.
      Die gestohlenen Drachen werden wahrscheinlich nicht ganz so viel ausmachen... Ich vermute Dany holt sich bei der Befreiung der Drachen ihre Prophezeiung, brennt alles nieder und weiter geht's... ;)
      Die Story von Arya find ich auch recht interessant. Littlefinger hat sie ja erkannt, mal schauen was das gibt... Freu mich jedenfalls auf die nächste Folge!

      So, jetzt könnt ihr mir den Kopf abreißen :P
      Dass hört sich ja auf den ersten Blick grausam an!!! Hat das noch was mit der Vorlage zu tun, außer das es in der Welt von Eis und Feuer spielt? Heute Abend werde ich vielleicht meinen Senf dazu geben. Muss erst den Schock verkraften... ;) Ach ja, mein Lieblingsteil von der HdR sind die zwei Türme in der Extended Fassung und dieser hat die meisten Änderungen gegenüber dem Buch. Also, nicht alles so ernst nehmen. :D
      “They can keep their heaven. When I die, I’d sooner go to Middle Earth.”
      - George R.R. Martin -

      Tomas schrieb:

      Für Buchpuristen wohl die schwächste Folge der gesamten Serie, für alle anderen die beste Folge der 2. Staffel. :whistling:
      Volle Zustimmung :thumbup:

      AryaDirewolf schrieb:

      So wie es jetzt aussieht wird Jon seinen Eid ja aufgrund von "dicken Eiern" und nicht auf Befehl brechen...bin mal gespannt wie das den Gesamtverlauf der Story an der Mauer verändert.
      Glaub ich gar nicht, ich vermute er wird jetzt noch ein bisschen Zeit mit ihr verbringen, sie dann laufen lassen um zu seiner Gruppe zurückzukehren und ab dann sind wir wieder bei der Buchvorlage.

      AryaDirewolf schrieb:

      Die Story von Arya find ich auch recht interessant. Littlefinger hat sie ja erkannt, mal schauen was das gibt... Freu mich jedenfalls auf die nächste Folge!
      Das wird allerdings sehr interessant, eine relativ krasse Änderung, die viele Implikationen bedeuten kann. Insgesamt sehr passend umgesetzt, ich hoffe sie fügen es im weiteren Verlauf so ein das es keine weiteren krassen Änderungen erfordert. Sonst könnten sie schnell die Kontrolle verlieren.

      Auf jeden Fall eine hervorragende Folge, was ich diese Staffel aus Sicht eines Buchkenners betrachten kann.
      Hmm.. soweit ich das verstanden habe, war die Serie für die Fans zunächst so wundervollderbar weil sie so nahe am Buch ist und ist jetzt so wundervollderbar weil sie vom Buch abweicht. :huh:
      Nuja, schön wenn man sich immer über etwas freuen kann.
      Und schön für mich, wenn niemand mehr versucht zu erklären warum die Serie lediglich zeigt was im Buch ohnehin haargenauso passiert ist oder hätte passieren können, wenn am Dienstag dem 14. der Vollmond geschienen hätte.

      Betrachte ich als win/win Situation. :)
      GRRM light our fire and protect us from the dark, blah, blah, light our way and keep us toasty warm, the HBO series is full of errors, save us from the scary thing, and blah blah blah some more.
      die serie ist gut, weil eben alles gut zusammenpasst mMn.
      die darsteller sind fast ausnahmslos exzellent, die cgi-effekte und das setting stimmen, die grundstory sowieso und die dialoge sind auch spitze.
      betrachtet die serie doch einfach mal abseits vom buch, auch wenn euch das anscheinend extrem schwer fällt ;)

      so jetzt wird auch mal die neue folge geschaut^^
      Das wäre gar nicht so schwer, würden bestimmte Aussagen nicht eine bestimmte Erwartungshaltung wecken:

      So far, nothing we’ve considered important to the show has been axed for creative reasons [...] That may change this coming season with the ‘2 Dothraki, 1 Cup’ scene in Episode 7. - BENIOFF/WEISS


      *hust/liebguck*
      GRRM light our fire and protect us from the dark, blah, blah, light our way and keep us toasty warm, the HBO series is full of errors, save us from the scary thing, and blah blah blah some more.
      naja ich kümmer mich um keine aussagen, bin grad dabei das 4te buch zu lesen (was ich bisher übrigens keineswegs schlechter als den rest finde) und hab trotzdem spaß an der serie.
      als buchkenner kann man immer noch auf ein bisschen mehr wissen zurückgreifen, aber da ich auch nicht alles 1:1 auswendig weiß, machts mir auch nix, wenn was verändert wird.
      solange das in der serie logisch rüberkommt, sehe ich da kein problem und freue mich ne wirklich gute serie zu sehen :)
      Huiuiuiuiui....
      Zitat von »Tomas«
      Für Buchpuristen wohl die schwächste Folge der gesamten Serie, für alle anderen die beste Folge der 2. Staffel. :whistling:


      Tja. Also der ersten Aussage kann ich durchaus zustimmen. Eigentlich dachte ich die ganze Zeit "WTF?". Ich bin gespannt wie D&D das alles zuende bringen. Oder will ich es überhaupt wissen? ?(
      Wie gesagt, ich weiß es ist ein anderes Medium, es müssen Änderungen sein, etc. Aber das war für mich ein wenig zuviel des Guten.
      Jetzt ist wohl klar, es wird keine Westerlings geben.
      Spoiler anzeigen
      Wer verrät Robb dann an die Lannisters/Freys?
      Und wir haben unsere Klischee-Liebesbeziehung,
      Was wird aus Arya jetzt wo Littlefinger sie erkannt haben könnte. Und was passiert mit dem Mord an Armory Lorch? Im Buch sind Jaqens Morde doch als Unfälle getarnt, oder?
      Und Danys Drachen? Klar, es kann aufs Gleiche herauskommen, aber warum alles so dramatisieren? Und was macht Xaro Xoan Daxos jetzt? So wie es aussah sind auch seine Leute gemeuchelt worden, da muss er doch auch was unternehmen.

      Ich dachte immer GRRM würde Fanfiction ablehnen. Langsam kommt mir die Serie aber so vor. Dabei ist das ganze Setting, die Kostüme, CGI deutlich besser als in Staffel 1. Könnte alles so gut sein.
      "Let me tell you something about wolves, child. When the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies, but the pack survives." -Eddard Stark
      Tjaja so langsam wirds echt hart mit den Änderungen. Klar müssen Kompromisse eingegangen werden, aber die Serie wird langsam mehr Kompromiss als alles andere. Dabei war die erste Staffel doch so gut.

      Ich glaub ich sollte anfangen die Serie als eigenständige Serie zu sehen und komplett die Bücher dazu zu vergessen. Oder ich hör auf sie zu schauen :D
      Nachts fahrn die Züge schneller als auf Schienen
      War die erste Staffel noch relativ nah an der Vorlage, so geht die zweite Season zusehens eigene Wege.
      Wenn man nun die Qualität der Serie einzig und allein an der Nähe zum Buch messen will, wird man vermutlich enttäuscht sein.
      Wem es aber gelingt, sich davon frei zu machen, der kann sich wundervoll unterhalten lassen.
      Klar, als Fan der Bücher, hätte ich es am liebsten alles 1:1 und natürlich auch mindestens 25 Folgen pro Season, statt nur 10... und und und
      Aber davon mal abgesehen, Mrs. Lincoln, wie hat ihnen das Stück gefallen?

      Theon in Winterfell - Wow, die Szene hat mich echt mitgenommen!
      Ygritte hat mir auch gut gefallen.
      Die Sache mit Robb und Jayne oder nicht Jayne, mal abwarten was daraus wird.
      Quarth, gut auch total anders, aber warum nicht etwas mehr Action hier.
      Die Dialoge mit dem Spice King sind stets ein Vergnügen.
      In den Büchern fand ich die Qarth Szenen eher schwach.
      Na ja, und vielleicht hat der gute George ja selbst Spass daran, dass das ein wenig aufgemotzt wird.
      Was sonst noch?
      Der Herr Kleinfinger kommt ja echt mal rum in der Gegend.
      Ach ja, und Osha nackt... :rolleyes:

      Maegwin schrieb:

      Das wäre gar nicht so schwer, würden bestimmte Aussagen nicht eine bestimmte Erwartungshaltung wecken:

      So far, nothing we’ve considered important to the show has been axed for creative reasons [...] That may change this coming season with the ‘2 Dothraki, 1 Cup’ scene in Episode 7. - BENIOFF/WEISS


      *hust/liebguck*
      :D



      Für mich hätte Dany auf einem ihrer Babydrachen nach Westeros fliegen können, mit Robb schlafen, ihn dann umbringen, auf Greywind hinter die Mauer reiten um mit Jon zu schlafen oder sogar eine "2Dothraki 1Cup" Szene enthalten und die Folge wäre für mich immer noch die beste Episode dieser Staffel gewesen, solange die neueste San&San Szene weiterhin drin geblieben wäre.
      In diesem Sinne enthalte ich mal jegliche restlichen Kommentare zu dieser Folge und geniese einfach mal mein SanSan-Fangirlism. :love:
      "What if all the equipment is in Mexican instead of English?"
      Sind eigentlich Danys ganze Dothraki jetzt tot? Das waren ja von vornherein nicht so viele.. :(

      Und Jon.. Darf jetzt mit Ygritte allein durch die Gegend latschen? Vielleich wird ihm ja auf diese Weise erspart, Qhorin Halfhand umzubringen..

      Aber ich finde die Folge super, wie auch die ganze Serie. Vielleicht weil ich von Anfang an nicht zu viele Erwartungen gehabt habe.. Ich meine, das Buch ist super und von der Dichte und Reichhaltigkeit her kann da einfach keine Verfilmung mithalten.. Aber mir macht die Serie trotzdem großen Spaß.
      Eine Szene, die ich z.B. ziemlich gut fand (und die auch nah am Buch ist, wenn ich mich recht erinnere): wie Theon Rodrik köpft. So typisch für den armen Theon, dass er es nicht mit einem Schlag schafft.. Er ist halt nichts richtig, auch kein richtiger Fiesling..
      Puh...das waren ja wieder ein Haufen Änderungen gegenüber der Buchvorlage...holla, die Serie kann ja bald echt nur noch als Fan Faction im Eis-und-Feuer-Universum durchgehen :crazy:

      Muss aber diesmal sagen, dass ichs diesmal gar nicht so störend empfand, wie noch vor zwei Wochen oder wann die letzte so heftig geänderte Folge war. Vor allem die Szene mit Arya, Littlefinger und Tywin war halt echt klasse, auch wenn sie im Buch gar nicht vorkommt. Ob die Drachen nun unbedingt gestohlen werden mussten, sei mal dahingestellt, aber brachte zumindest noch mehr Drama ein. Mal sehen, wo sie damit hin wollen - generell bin ich da gespannt, wie sie mit den ganzen Änderungen vorangehen, denn die bedingen ja immer wieder weitere Änderungen und so weiter, sodass es dann irgendwann nur noch entfernt Ähnlichkeit mit der Buchvorlage hätte :hm:

      Wie gesagt, gab schon echt viele Änderungen wiedermal (die Flucht Ygritts statt des freiwilligen Gehenlassens seitens Jon ist da vielleicht noch die nachvollziehbarste, weil so eben seine weitere Handlung stark gestaucht werden konnte), aber dennoch muss ich diesmal sagen, fand ich die Folge richtig gut. Vor allem die erste Hälfte der Episode war vielleicht das beste, was es bisher in der zweiten Staffel gab. Das war ganz großes Kino. Sehr stark die Anfangsszenen mit Theon in Winterfell. Wieder atemberaubend schön auch die Landschaftsaufnahmen aus Island bei den Szenen jenseits der Mauer. Klasse Besetzung übrigens für Ygritte! :bier:

      Die zweite Hälfte konnte die Qualität der ersten Hälfte nicht ganz halten, aber ingesamt hat mir die Folge - trotz der Änderungen - sehr gut gefallen, muss ich ja sagen. Und jetzt warte ich sehnsüchtig auf die Darstellung der Ereignisse im House of the Undying, von dem ich mal ausgehe, dass das nächste Woche kommen könnte. :)
      "Dann geh. Es gibt andere Welten als diese."
      Hui, was geht denn jetzt ab? In dieser Folge gab es so viele Änderungen, dass ich mich schon fragte, ob ich das Buch nicht aufmerksam gelesen hatte :rolleyes: Aber anscheinend waren das wirkliche Änderungen. Muss ja per se nicht schlecht sein, aber alles der Reihe nach.

      Der Anfang war super. Man wird einfach in den Angriff auf Winterfell geworfen, nur der Buchkenner weiß in den ersten Minuten, was eigentlich los ist/los sein könnte. Die Szene im Hof von Winterfell war auch gut gemacht. Brans Schreie machten ja richtige Gänsehaut (bei mir zumindest), Theon drehte auch vollkommen am Rad, als er da wie ein Besengter auf Rodrik einschlug (lebte Rodrik im Buch nicht noch ein wenig länger oder bringe ich gerade etwas durcheinander?). War aber alles gut gespielt und kam gut rüber, wie ich finde.

      Dann war da noch diese Szene mit Osha, die auch in Winterfell spielte. Wenn ich mich nicht täusche, wurde da einges zusammengekürzt und zurechtgebogen, aber an der Stelle konnte ich damit leben. Geschickt eingefädelt war, dass der Zuschauer zunächst dachte, Osha wäre nur auf ihren eigenen Vorteil bedacht, flüchtet dann aber doch mit den beiden Stark-Jungs, wirklich nett gemacht!

      Weiter gehts nach Harrenhal. Arya bedient weiterhin Tywin und seine Leute. Dass LF jetzt anscheinend munter durch die Welt reist, nervt mich persönlich nen wenig, ich meine, als nächstes taucht er noch in Winterfell auf? Was soll das denn? Ich nehme mal an, dass man ihm mehr Screenzeit geben will bzw. in Renlys Lager sollten dank ihm wohl auch die Gedankengänge von Leuten wie Margaery klar werden, aber nun gut, davon kann man halten was man will, mich nervt es irgendwie dass LF immer wieder an verschiedenen Orten auftaucht.

      In Aryas Storyline ist ja nun auch wieder einiges los. Was genau hatte sie eigentlich mit dem Schriftstück, das sie Tywin stibitzt hatte, vor? Im Grunde hätte sie sich die Worte auch merken konnen (?) nun wie auch immer, jetzt hat sie Amory Lorch an der Backe kleben, was tut sie? Jaqen beauftragen, auch ihn zu töten (nett fand ich hier, dass sie ihn erst mit einem anderen rothaarigen Lannister verwechselte, das hat noch einmal ihre Panik betont). Dieser Mord wurde meiner Einschätzung nach ein wenig unglücklich umgesetzt, schließlich ist es nun ausgeschlossen, das ganze für einen Unfall zu halten. Dennoch, sauberer Ironie, dass Lorch Tywin quasi vor die Füße fällt. Die gespräche zwischen Arya und Tywin gefielen mir wirklich gut, das ist eine Änderung, mit der ich voll und ganz zufrieden bin. :thumbsup:

      Beyond the Wall geht es auch zur Sache. Jon, Qhorin & Co treffen nun auf einige Wildlings und überraschen sie. Wir lernen nun Ygritte kennen, die super getroffen wurde, wie ich finde. Nun sind sie und Jon ja auf sich allein gestellt (warum noch mal? die anderen sind voraus gegangen, um Jon allein Ygritte töten zu lassen, da sie aber geflüchtet ist und Jon gleich hinterher, hat er die anderen verloren und ist nun mit Ygritte allein irgendwo im nirgendwo?). Witzig fand ich die Stelle, wo sie sich schlafen legten, diese ganze "stop-moving"-szene da.

      Daenerys in Qarth...da wurde mir zu viel auf Drama gemacht. Was, alle Wächter sind tot? Panik...oh nein, sie haben sich bestimmt an meinen Drachen vergriffen...noch mehr Panik...noch mehr Leichen....verschwundene Drachen! Alles an sich gut umgesetzt, aber dieser Handlungsstrang setzt mir hier zu sehr auf Drama, ging irgendwie gar nicht. Klar, man muss Danys Storyline irgendwie interessanter machen, aber muss dafür gleich so ein plumper Diebstahl herhalten?

      King's Landing: Hier erschien mir beinah alles sehr buchgetreu umgesetzt. Für Atmosphäre war gesorgt, wenn auch übertrieben wurde....haben sie im Buch dem High Septon auch den Arm abgerissen? Das erschien mir fast schon ein wenig makaber, gab aber einen guten Beitrag zur Atmosphäre.
      Tyrion hat Joffrey wieder eine geklatscht, das war so verdient, vor allem sein Spruch dazu, genial gemacht. Sandor rettet Sansa, joa, das war gut umgesetzt, kann man eigentlich nicht meckern.

      Abschließend kann ich mich meinen Vorpostern nur anschließen: Die Serie weicht mehr und mehr von der Vorlage ab. Ob nun zum Guten oder Schlechten lässt sich an diesem Punkt noch nicht sagen, wie ich finde.
      L'inverno sta arrivando - Der Winter naht - Winter is Coming - Se acerca el invierno - Vintern närmer sig - Зима близко - L’hiver vient

      [i]Summer friends will melt away like summer snows, but winter friends are friends forever.[/i]
      lebte Rodrik im Buch nicht noch ein wenig länger oder bringe ich gerade etwas durcheinander?
      Ich entsinne mich, dass er von Boltons Bastard hinterrücks erschlagen wurde, als er Winterfell belagerte und dachte der Bastard kommt zur Hilfe.

      Dass LF jetzt anscheinend munter durch die Welt reist, nervt mich persönlich nen wenig
      Mich eigentlich weniger. Im Buch weiß man ja auch nicht so genau wo LF so rumreist. Auf jedenfall fehlt er einige Kapitel lang in KL wenn ich mich recht erinnere.

      .haben sie im Buch dem High Septon auch den Arm abgerissen? Das erschien mir fast schon ein wenig makaber
      Er wurde "nur" erschlagen mein ich. Aber interessant zu wissen, dass soviele ausgehungerte Bürger es schaffen einem Mann einfach so den Arm auszureißen. Vielleicht wollten die SChreiber ja den Mangel an Möpsen in dieser Folge durch ein wenig Blut nachhelfen ;)
      Nachts fahrn die Züge schneller als auf Schienen
    • Benutzer online 1

      1 Besucher