Game of Thrones – Rollenspiel (PC)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Es müssen ja nicht "die immer gleichen menschlichen Gegner" sein. Es gibt ja immerhin verschiedene Völker, verschiedene Häuser, die Wildlinge etc.
      Natürlich. Aber trotzdem bist du als Spiel-Designer extrem limitiert, weil du immer mit dem gleichen Archetyp arbeiten musst. Die können nunmal kein Feuer spucken, sich teleportieren, fiese Zaubersprüche anwenden, sich unsichbar machen und so weiter und so weiter und so weiter. Selbst wenn du ein Story-lastiges Rollenspiel machst (nehmen wir Mass Effect als Beispiel) werden dir verflixt schnell die Ideen ausgehen, um die dennoch notwendigen Kämpfen abwechslungsreich zu machen. Und selbst wenn du das noch irgendwie hinbiegst - was macht der Spieler denn das ganze Spiel lang? Ich meine jetzt keine handlungsbezogenen Dinge wie Dialoge führen, sich Häusern anschließend usw. sondern rein gameplay-technische. Coole Monster bekämpfen fällt ja weg. Coole magische Sachen finden auch so ziemlich. Craften? Dürfte abseits von 0815-Schwertern und ein bisschen Traumwein zumindest schwierig werden. Klar: Du kannst ne schöne Geschichte basteln und hast eine wunderbar ausgearbeitete Spielwelt - aber mit einer coolen Story verkaufst du leider (entgegen der landläufigen Meinung) kein Rollenspiel à la Skyrim.

      Ser Seno wrote:

      Woher weißt du das?
      Weil die Verkaufszahlen von z.B. Mount&Blade viel zu bescheiden ausfallen, um einen AAA-Titel zu rechtfertigen. Wenn du das mit einem anständigen Budget aufziehen willst, bist du erstmal zig Millionen los und mindestens drei Jahre beschäftigt - wenn bis dahin der Serien-Hype abgeklungen ist, hast du das erste Problem. Und das zweite, wenn du feststellst, das sowas wie Mount&Blade zwar im Indie-Bereich mit einem Winz-Team funktioniert, aber weltweit eben keine 10 Millionen Stück verkauft. Das Risiko wiederum geht niemand ein, so lange er einfach "Mass Effect 3" oder "Diablo 3" machen kann und sich ne goldene Nase verdient.

      Wenn du mir ne Menge Geld geben und sagen würdest, mach' ein Spiel zu George Martin, würd' ich mir ernsthaft überlegen, das als Schleich-Action-Adventure à la Deus Ex und Thief aufzuziehen.

      Post was edited 1 time, last by “Fowl” ().

      Deine Argumente machen ja durchaus Sinn. Aber ich bleibe trotzdem bei meiner Behauptung, das Spiel hätte mit etwas mehr Budget und Entwicklungszeit richtig gut werden können.
      Letztendlich hilft mein Gejammere ja sowieso nicht. Das Ding ist jetzt draußen und fertig. Vielleicht kommt ja in ein paar Jahren, wenn auch die großen Firmen erkannt haben, was für eine super Lizenz das ist, noch mal ein richtig gutes Spiel raus. Gebe die Hoffnung nicht auf.
      [size=10][font='Courier New, Courier, mono'][/size][/font][font='Times New Roman, Times, Georgia, serif'][size=10]
      [/size][/font]
      Hier wäre der entsprechende Thread gewesen.

      Zum Thema: Ich bin nicht überrascht, nicht in geringster Weise. Etwas seltsam finde ich allerdings, das in diesem Review die Story angeprangert wird. Mein bisheriger Eindruck war, das das Spiel von der Story her gut ankommt (wenn auch in den Restlichen Aspekten Mängel aufweist).

      Kaufen werde ich es mir vorerst nicht. Wenn die PC-Version 1 Jahr auf dem Markt war werde ich darüber nachdenken. Bei Genesis war ich dann auch positiv überrascht.
      “Remember! Reality is an illusion, the universe is a hologram, buy gold, bye!” - Bill Cipher
      Man könnte schon einige Dinge machen die ein tolles Spiel ausmachen würden, aber eher nicht zum Zeitpunkt wo die Bücher stattfinden. Ich könnte mir ein Strategiespiel wie die Total War Reihe durchaus vorstellen zum Zeitpunkt wo Robert seine REbellion beginnt z.B.. Man könnte z.B. über Diplomatie andere Häuser auf seine Seite ziehen etc..
      Ein AAA Rollenspiel allerdings finde ich eher unrealistisch, weil viele Gameplayoptionen wie sie The Witcher, Dragon Age, Mass Effect oder Skyrim nutzen nicht in die Welt passen.
      Ein Adventure wäre durchaus denkbar, hat aber keinen großen Markt Weltweit. In Deutschland ist das eine andere Sache, aber Spielefirmen die ein Budget haben wie die großen, müssen zwingend ihre Spiele in den USA auf allen 3 Plattformen verkaufen und für Adventures interessieren sich die Amis nicht.

      Wenn du das Speil wie Mount and Blade haben willst, hier ein Link zu einem Video der GOT Mod für Mount and Blade
      youtube.com/watch?v=Kf6fnSKJMXg
      Nachts fahrn die Züge schneller als auf Schienen
      Ich habe auf die schlechten Reviews gepfiffen und mir damals das Spiel geholt. Leider. Bis auf die Story hat das Spiel in allen Bereichen versagt.
      L'inverno sta arrivando - Der Winter naht - Winter is Coming - Se acerca el invierno - Vintern närmer sig - Зима близко - L’hiver vient

      [i]Summer friends will melt away like summer snows, but winter friends are friends forever.[/i]
      Nanu? so schlecht? Habs eigentlich richtig gern gespielt und hätte von mir aus auch gern länger gehen können. Grade mit Mors in seinen Hund wargen und so die ganzen Feinde unterwegs zerbeißen fand ich awesome. :D Alesters Fähigkeiten waren im Vergleich dazu ne richtige Enttäuschung, aber bei ihm riss es wirklich die Story raus, Klar ist es kein Skyrim oder sonstwas extrem hochwertiges, aber wenn man dem Spiel ne Chance gibt machts richitg Spaß.
      “The storms come and go, the waves crash overhead, the big fish eat the little fish, and I keep on paddling. "
      Varys

      Chemnitz wrote:

      Nanu? so schlecht? Habs eigentlich richtig gern gespielt und hätte von mir aus auch gern länger gehen können. Grade mit Mors in seinen Hund wargen und so die ganzen Feinde unterwegs zerbeißen fand ich awesome. :D Alesters Fähigkeiten waren im Vergleich dazu ne richtige Enttäuschung, aber bei ihm riss es wirklich die Story raus, Klar ist es kein Skyrim oder sonstwas extrem hochwertiges, aber wenn man dem Spiel ne Chance gibt machts richitg Spaß.
      Ich habs auch gern durchgespielt... war kein episches Spiel, über das ich noch in 10 Jahren sprechen werde, aber es hat mir Spass gemacht und darauf kommt es an. :)
      Naja, ich sags mal so: Sobald ich mit der Steuerung nicht klar komme - was hier eindeutig der Fall war, zumindest für mich - kann ich ein Spiel eigentlich aufgeben, da es mir dann keinen Spaß mehr bereiten kann. Ich habe nie ein Skyrim erwartet, ich verlange keine hammer Grafik und überhaupt, aber wenn das Gameplay versagt, sehe ich schwarz und ich kam eben mit Kampfsystem und Steuerung so gar nicht klar. Ich habe wirklich diesem Spiel geradezu entgegengefiebert, wodurch die Enttäuschung wohl noch tiefer ging (vor allem, da ich als damals arme Schülerin viel Geld dafür ausgegeben habe). Ich kann mir vorstellen, wenn man die Hürden am Anfang erst mal genommen hat, es durchaus ein interessantes Spiel sein kann. Ich hatte nämlich schon das Gefühl, dass die Welt gut eingefangen wurde und zwei neue Stories aufzumachen, war wahrscheinlich auch gar nicht mal so verkehrt, da ich mir eine Umsetzung der eigentlichen Story eher schwierig vorstelle.
      L'inverno sta arrivando - Der Winter naht - Winter is Coming - Se acerca el invierno - Vintern närmer sig - Зима близко - L’hiver vient

      [i]Summer friends will melt away like summer snows, but winter friends are friends forever.[/i]
      Die Welt war erstklassig eingefangen. Grade im Norden wars wirklich genial, wenn man die Serie schaut erkennt man sogar Teile von Castle Black wieder und denkt sich "Hey da war ich mit Mors". :D

      Die Story an sich war bis zu einem gewissen Punkt richtig gut, danach wars zwar übertrieben, aber man bringts aus Neugier zu Ende.

      Nuja Das Gameplay hat so seine Schwächen und Tücken, das geb ich gern zu. Hatte einige Male geflucht das ich ne Sekunde zu spät die Zeit "eingefroren" hatte, daran gewöhnt man sich mit der Zeit. :) Wenn du mal wieder Zeit findest probiers eventuell nochmal, lohnt sich am Ende.
      “The storms come and go, the waves crash overhead, the big fish eat the little fish, and I keep on paddling. "
      Varys
    • Users Online 1

      1 Guest