Episode 2x07 - A Man Without Honor

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Episode 2x07 - A Man Without Honor

      Titel: A Man Without Honor
      Länge: 56 Min.
      Regisseur: David Nutter
      Drehbuch: David Benioff, D.B. Weiss
      US-Erstausstrahlung: 13.05.2012 (HBO)
      DE-Erstausstrahlung: 05.07.2012 (Sky Atlantic HD)
      Untertitel: Subcentral.de

      Darsteller:

      -folgt-

      Inhalt:
      Jaime meets a relative; Theon hunts; Dany receives an invitation.
      Ein Lannister begleicht stets seine Schulden!
      Da hat doch der unfreiwillige freie Tag dank garstiger Erkältung doch was Gutes: ich konnte jetzt schon die neue Folge sehen! :)

      Joa, war unterhaltsam. Ich bin gespannt wie sie die ganzen Handlungsstränge weiterverfolgen werden.

      Ygritte gefällt mir wirklich gut. "You know nothing, Jon Snow." YAY! :thumbsup: Wenn sie
      Spoiler anzeigen
      Halfhand jetzt schon gefangen haben dann kann die Story ja doch wie gehabt weitergehen.
      Allerdings frage ich mich mal wieder warum dieser Handlungsstrang verändert wurde. Mehr Screetime für Ygritte? Abkürzen der ganzen Geschichte? Aber die Chemie zwichen den beiden stimmt.

      In Qarth ging ja auch einiges ab. Da bin ich wirklich neugierig wie es weitergeht. Das war ja mal wieder eine drastische Änderung... Ich kann es kaum erwarten wie sie das House of the Undying darstellen werden. Das war in den Büchern eine der gruseligsten Szenen für mich... Und das alles ohne zuviel für die nächste Staffel zu spoilern.

      Gut gefallen hat mir die Theon Geschichte. Schöner Cliffhanger!
      Spoiler anzeigen
      Ich hoffe die nur Seriengucker lassen sich nicht spoilern. Sind Bran und Rickon auch im Buch erst draussen unterwegs gewesen? Ich dachte sie hätten sich direkt in den Grabkammern versteckt.


      Eigentlich eine schöne Szene mit Arya und Tywin, aber ich kann mich nicht damit abfinden, dass Tywin so zutraulich wird. Er ist doch ein kluger Mann, weiß dass Arya Stark vermisst wird, hat nun ein Mädel aus dem Norden, eindeutig kein Commoner, sie hat das richtige Alter. Könnte er darauf kommen? Er hat ja wohl gecheckt dass sie nicht die ist die sie vorgibt zu sein. Warum lässt er sich so von ihr ausfragen? Großväterliche Gefühle? Wohl kaum...

      Cersei und Tyrion: auch eine gut funktionierende Szene, aber dass Cersei so über Joffrey spricht erschien mir irgendwie falsch. Und dann die Bemerkung von Tyrion über Tommen und Myrcella:
      Spoiler anzeigen
      Wird da der Verdacht schon angedeutet, das Cersei denkt Tyrion hat Joffrey vergiftet?


      Sansa und Shae: Warum sollte Shae so ein Risiko für Sansa eingehen? Es kann ihr doch eigentlich egal sein. Das ist für mich mal wieder so ein Out-of-Character Moment. Ausserdem fand ich den Büchern die Szene wirklich erfrischend, als Sansa sich mal richtig dreckig macht um die Matratze zu verbrennen. Mal wieder so eine unmotivierte Änderung mMn.

      Jaime ist wirklich ein fieser Sack in dieser Folge. Aber die Cat-Jaime Szene ist wirklich stark. Auch ein guter Cliffhanger. Warum Jaime Alton aber umbringt ist mir nicht ganz klar geworden. Dass Jaime jetzt schon -zwar entfernte, aber immerhin- Familienmitglieder tötet. Naja.
      "Let me tell you something about wolves, child. When the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies, but the pack survives." -Eddard Stark
      Gute Folge mit mehr Licht als Schatten wie ich finde.

      Endlich hat Ygritte ihren "Catchphrase" gesagt :) fand ich sehr gut, die Szenen mit ihr und Jon. Denke auch, dass es jetzt mehr oder minder wie im Buch weitergehen kann und man hat Ygritte schonmal angewärmt für den Zuschauer ohne viel Zeit damit zu verplempern, dass sie erst viele Dialoge reinschieben müssen um zu rechtfertigen was passieren wird.

      Was in Quarth abgeht ist mir zuviel Änderung, allerdings war das im Buch auch ein ziemlich lahmer Abschnitt. Die Serie muss ja für diejenigen die die Bücher nicht kennen Interessanter gestaltet werden.
      Spoiler anzeigen
      Ich gehe davon aus, dass sie die "House of Undying" Szene nicht wie im buch darstellen werden. Kann mir sogar vorstellen, dass sie es komplett anders machen.


      Die Theon Geschichte wurde sehr gut umgesetzt. Dazu gibt es sonst nicht viel zu sagen. In ihren Grenzen haben die Autoren da gute Arbeit geleistet.
      Spoiler anzeigen
      @WinterIsComing: Ich glaube die sind in den Wolfswald gegangen, und sind an nem Bach wieder umgekehrt um ihre Spuren zu verwischen. Sozusagen sind sie in ihren eigenen Fußabdrücken zurückgegangen.


      Eigentlich eine schöne Szene mit Arya und Tywin, aber ich kann mich
      nicht damit abfinden, dass Tywin so zutraulich wird. Er ist doch ein
      kluger Mann, weiß dass Arya Stark vermisst wird, hat nun ein Mädel aus
      dem Norden, eindeutig kein Commoner, sie hat das richtige Alter. Könnte
      er darauf kommen? Er hat ja wohl gecheckt dass sie nicht die ist die sie
      vorgibt zu sein. Warum lässt er sich so von ihr ausfragen?
      Großväterliche Gefühle? Wohl kaum...
      Dieser Meinung bin ich auch. Der alte Bastard wirkt sehr edelmütig auf mich in der Serie, dafür, dass er in den Büchern so ein skrupelloser Wi*** ist. Gut gespielt ist es ja und Arya finde ich auch immer besser aber es passt nicht zum Buchcharakter von Tywin wie ich finde. Mal sehen wie das weiterverfolgt wird.

      Tyrion und Cersei verstehen sich ja auch auf einmal sehr gut. Sie wirken schon fast wie Bruder und SChwester auf mich :D
      Da muss aufgepasst werden, dass der Zwist und der Hass zwischen beiden nicht zu sehr aufgeweicht wird.

      Abschließend muss ich aber sagen, dass die Folge mir sehr viel besser gefallen hat als die letzten 3. Besonders Jaime hat mir sehr gut gefallen im zusammelspiel mit Cat und Brienne. Warum er seinen Cousin? so kaltblütig umbringt ist mir jedoch schleierhaft.
      Nachts fahrn die Züge schneller als auf Schienen
      Also sollten Bran etc tatsächlich zurück in die Gruft gehen, wäre das ja einfach nur behämmert unlogisch.
      Würde ja niemandem aufallen, wenn Hodor, Bran, Rickon am helligten Tage nach Winterfell spazieren und sich in der Gruft einnisten.....

      Folge war eh schlecht. Als Catelyn zu Jaime kommt, weiß sie zB noch granicht, dass Bran und Rickon tot sind, was ihre Motivation für das ganze doch deutlich senkt.
      Und das Gespräch an sich konnte natürlich absolut nicht mit dem im Buch mithalten (Ist auch klar, wenn man es auf 2 Staffeln verteilt).

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Jory“ ()

      WinterIsComing schrieb:

      Spoiler anzeigen
      Ich hoffe die nur Seriengucker lassen sich nicht spoilern. Sind Bran und Rickon auch im Buch erst draussen unterwegs gewesen? Ich dachte sie hätten sich direkt in den Grabkammern versteckt.
      Spoiler anzeigen
      Die Grabkammer Szene wird wohl aus Zeittechnischen Gründen weggelassen worden sein. Im Buch haben sie sich dort unten aufgehalten, bis Winterfell zerstört wurde.


      Was ich nicht ganz verstanden habe: Was sollte diese CSI Walnuss? Gibt es diese so selten, dass es nur eine Prinzenwalnuss sein konnte???

      Shae´s Rolle verändert sich zusehends gegenüber dem Buch. Bin gespannt wie das weitergeht, bis jetzt scheint diese gegenseitige Zuneigung zwischen ihr und Sansa recht unmotiviert.

      Die Gespräche zwischen Cat und Jamie und zwischen Tyrion und Cersei (obwohl so nicht im Buch) fand ich ganz gut, hat Simmung reingebracht. Tyrion fühlte sich durch die plötzliche Vertrautheit sichtlich unwohl.
      Und obwohl Arya und Tywin ganz großartig spielen, es ist einfach unpassend. Opi Tywin scheint ja regelrecht vernarrt in seinen Mundschenk zu sein.

      PS: Niemand hasst Sansa so schön wie Larry! :D
      Das Buch ist die Axt für das gefrorene Meer in uns.
      Franz Kafka

      Wheee. Endlich legt GoT mal so richtig los. Spitzenepisode! Mit 1-2 Schwächen, aber der Grossteil war positiv.

      "You let a halfwit escape with a cripple." Die erste Winterfell Szene war okay, das Einzige was etwas merkwürdig rüberkam, war Theons "It's all just a game." am Ende.

      Ich will an dieser Stelle mal diejenigen, die nur die Serie kennen warnen, dass alle meine Spoiler in diesem Post dicke Storyspoiler aus dem Buch sind, weswegen ihr sie euch nicht ansehen solltet. ;)

      Spoiler anzeigen
      Die Hinweise fand ich gut eingestreut, der Satz mit den zwei Waisenkindern von Bran und später sieht man die beiden kurz vorbeilaufen. Gelungene Umsetzung, muss ich sagen.


      Und am Ende der Cliffhanger war auch gut gesetzt.

      "You know nothing, Jon Snow." Ygritte ist einfach nur der Hammer! Ich liebe sie jetzt schon. Frech, insolent und spitzzüngig. Und am Ende haut sie Jon in die Pfanne und flüchtet. 1:0 für sie. Der beste Teil der Folge für mich. :thumbsup:

      Der Anfang in Harrenhal ist so verdammt creepy. Woah. Da ham sie das düstere echt perfekt rübergebracht, wie schon bei der ersten Kamerafahrt vor ein paar Folgen. 8)

      Das mit den Assassinen..."Brotherhood without Banners"? Wer soll das sein. Dondarrions Bande? :huh:

      Wieso lächelt Gregor da eigentlich. Der humorlose Berg lächelt nur wenn er jemanden tötet, foltert oder erniedrigt und nicht einmal dann bin ich mir sicher, nicht so ein dämliches Grinsen. Danach hat der säuerliche Gesichtsausdruck ja wieder gepasst, aber das Lächeln fand ich jetzt lächerlich.

      Opa Tywin hält Geschichtsstunde. Juhuu. Ironie beiseite, ich kann damit leben. Solange er danach wieder knallhart wird und nicht komplett zum netten Opa von nebenan wird, solls mir recht sein. Und er hat Arya durchschaut, heh. Ich würde zwar drauf wetten, dass er eigentlich wissen sollte wer sie ist, weil Tywin immer schon ein raffinierter Typ war und ziemlich sicher 1+1 zusammengezählt hätte. Aber gut, es kommt gut rüber in der Serie und irgendwie muss man halt ein bisschen Hintergrundwissen einbringen. Ein wenig eckig, aber ich fand die Szene gut, auch wenn die Dynamik zwischen den beiden langsam viel zu familiär wurde, deswegen bin ich froh, dass er sie am Ende wieder gewarnt hat.

      Bilde ich mir das ein oder wird Sansa von Folge zu Folge hübscher? :D

      Ich finde der aktuelle Haarstil steht ihr hervorragend, lässt ihre Schönheit richtig hervorkommen. Besonders in der Szene mit Cersei, sie ist ja nicht unbedingt so mein Typ, aber da war sie echt süss. :love:

      Auch schauspielerisch wird sie von Folge zu Folge besser, hab ich das Gefühl. Dass Shae ihr so hilft erscheint zwar auf den ersten Blick etwas komisch als Buchleser, aber ich glaube das war eher so ein "spur of the moment"-Ding und sie hatte nicht wirklich Zeit, drüber nachzudenken. Daher passte das schon.

      Das mit Jaime...es zeigt ja, dass er ein elender Bastard ist, gut. Aber musste sich der Cousin vorher gefühlte 10 Minuten lang auskotzen? Ist jetzt eigentlich keine Kritik am Unterschied zum Buch, sondern weil ich das sentimentale Geleier einfach unnötig fand...und peinlich. :S

      Sie hätten ihn als Cleos Frey lassen sollen. Jaime als kinslayer? Auch wenns nur ein Cousin ist, aber sorry, das ist ein dickes Foul, liebe Drehbuchschreiber, lieber Regisseur. Das schrammt schon ziemlich hart an der Grenze.

      Der Rest davon war aber wieder klasse. Die Auseinandersetzung mit Karstark, seine Leute die sich betrunken mit Robb's anderen Männern zoffen und am Ende die endlosen Sticheleien gegenüber Cat. :D

      Mir gefiel das kurze Intermezzo mit Quaithe und Jorah. Und generell finde ich die Änderungen in Quarth eigentlich ziemlich gut, mal abgesehn von der Logiklücke mit den ganzen Dothraki-Leichen in der letzten Folge. Ich kann mir vorstellen, dass es so hätte kommen können, wäre Xaro etwas ambitionierter gewesen und hätte er Pyat Pree nicht so verabscheut. Und es tat gut zu sehen, wie dem Fettsack die Kehle durchgeschlitzt wird. :thumbup:


      Spoiler anzeigen
      Auch wenn sich dadurch zukünftige Komplikationen mit Xaro ergeben. Ich weiss nicht ob ich hoffen soll, dass er überlebt, oder dass er stirbt. Weil Dany's Charakter so einen offenen Verrat nie verzeihen würde. Es erklärt besser, warum sie aus Quarth raus muss. Aber sie würde ihn hängen, sobald er in Meereen auftaucht. Von daher ist der nächste Charakterbruch schonmal vorprogrammiert...


      Sorry Lena Headey, aber tu uns nen Gefallen und lass dir von irgendjemandem zumindest die Grundlagen erklären. Oder der Drehbuchschreiber. Cersei würde NIEMALS NIE vor TYRION Tränen zeigen. Nie und nimmer! Ich wollte ja schon vor dem Gucken schreiben, dass Cersei auch im Buch kurz "netter" zu ihm wird und ihn vollschleimt, weil sie ihn austricksen will, also passt das ja. Aber Tränen? Eher würde sie mit Varys in die Kiste hüpfen. :dash:

      Spoiler anzeigen
      Ich wollte ja schon schreiben, eher würde sie nackt durch King's Landing laufen. Aber...eh, ja. :D


      Für mich die bisher stärkste Episode, es hat mich endlich wieder richtig gepackt und nicht mit einem Gefühl von "WTF?" zurückgelassen. Zum grössten Teil ist das wohl den Schauspielern zu verdanken, die ihre Arbeit alle wirklich gut machen. Und deswegen auch so Schnitzer wie Jaime der Kinslayer oder Opa Tywin immer noch Spass machen, auch wenn sie einen säuerlichen Nebengeschmack hatten.

      Und natürlich weil Ygritte einfach Spitze war. ^^

      AmrodAegnor schrieb:

      Sorry Lena Headey, aber tu uns nen Gefallen und lass dir von irgendjemandem zumindest die Grundlagen erklären. Oder der Drehbuchschreiber. Cersei würde NIEMALS NIE vor TYRION Tränen zeigen. Nie und nimmer! Ich wollte ja schon vor dem Gucken schreiben, dass Cersei auch im Buch kurz "netter" zu ihm wird und ihn vollschleimt, weil sie ihn austricksen will, also passt das ja. Aber Tränen? Eher würde sie mit Varys in die Kiste hüpfen. :dash:


      Bevor du dir den ganzen Kopf zermatscht:

      5. Tyrion-Kapitel in "A Clash of Kings":

      And Cersei began to cry.
      Tyrion Lannister could not have been more astonished if Aegon the Conqueror himself had burst into the room, riding on a dragon and juggling lemon pies. He had not seen his sister weep since they were children together at Casterly Rock. Awkwardly, he took a step toward her. When your sister cries, you were supposed to comfort her... but this was Cersei! He reached a tentative hand for her shoulder.
      “Don’t touch me,” she said, wrenching away. It should not have hurt, yet it did, more than any slap. Red-faced, as angry as she was grief stricken, Cersei struggled for breath. “Don’t look at me, not... not like this... not you.”
      Ein Lannister begleicht stets seine Schulden!

      Tomas schrieb:

      AmrodAegnor schrieb:

      Sorry Lena Headey, aber tu uns nen Gefallen und lass dir von irgendjemandem zumindest die Grundlagen erklären. Oder der Drehbuchschreiber. Cersei würde NIEMALS NIE vor TYRION Tränen zeigen. Nie und nimmer! Ich wollte ja schon vor dem Gucken schreiben, dass Cersei auch im Buch kurz "netter" zu ihm wird und ihn vollschleimt, weil sie ihn austricksen will, also passt das ja. Aber Tränen? Eher würde sie mit Varys in die Kiste hüpfen. :dash:


      Bevor du dir den ganzen Kopf zermatscht:

      5. Tyrion-Kapitel in "A Clash of Kings":

      And Cersei began to cry.
      Tyrion Lannister could not have been more astonished if Aegon the Conqueror himself had burst into the room, riding on a dragon and juggling lemon pies. He had not seen his sister weep since they were children together at Casterly Rock. Awkwardly, he took a step toward her. When your sister cries, you were supposed to comfort her... but this was Cersei! He reached a tentative hand for her shoulder.
      “Don’t touch me,” she said, wrenching away. It should not have hurt, yet it did, more than any slap. Red-faced, as angry as she was grief stricken, Cersei struggled for breath. “Don’t look at me, not... not like this... not you.”
      Uups. Langsam wirds peinlich. :blackeye:

      Spoiler anzeigen
      Da hat mich wohl das Jaime Kapitel durcheinandergebracht, in dem er denkt, dass Cersei nur vor ihm so offen ihre Gefühle zeigt. Oder war das Cersei selbst? Ich geb zu, ich hab ihre Kapitel beim zweiten Mal nur überflogen.

      Und am Ende hassen sie sich ja wirklich abgrundtief...also Tyrion und Cersei. Ich sollte wohl nicht ADWD lesen und direkt danach die 2.Staffel gucken. :whistling:


      In Zukunft lasse ich wohl lieber die Finger von ihr. *hust*
      Ich fand die Folge einfach klasse.
      Jorah hat wirklich den perfekten Schauspieler für die Rolle, der kommt echt geil rüber :D die Qarthszenen waren atemberaubend, ein wenig mystisch, irgendwie gefällt mir Pyat Pree.

      Catelyn hat auch wieder starke Szenen gezeigt, genau wie Arya, fand ich beides irgendwie geil. Obwohl man glauben könnte, dass sich Arya zu naiv in die Gespräche mit Tywin reinhängt, aber es ist interessant und ziemlich spannend.

      Und Theon... puh, das war auch nicht schlecht, der dreht langsam durch :rolleyes:
      Die Wendung am Ende ist ziemlich krass, zum Glück habe ich das Buch noch nicht weiter gelesen, ich lese mit der Serie mit, weil ich zuerst die Serie sehen will, sonst spoiler ich mir ja den Arsch weg :D
      Obwohl nach der 2. Staffel werd ich wohl schonmal weiterlesen, zu ungeduldig.
      Ich weiß irgendwie nicht, ob ich diese Folge gut oder schlecht finden soll...sie hat Aspekte von beiden Seiten.

      Der Anfang in Winterfell war eigentlich ganz ordentlich, wurde gut umgesetzt. Theon drehte mal wieder völlig am Rad. Dann gings auf die Jagd. Schön war es hier gleich einen Übergang zu Bran und Co zu haben, die entgegengesetzt dem Buch munter durch die Landschaft wanderten. Aber das ist eine Änderung, an der ich nichts auszusetzen habe.
      Spoiler anzeigen
      Dass in dieser Fram, wo Theo die vier vermutete, dann ausgerechnet zwei kleine Jungs rumliefen, schön eingestreut für den Kenner, wer nur die Serie kennt, dem fällt es vermutlich nicht mal auf.

      Dann das Ende mit den verbrannten Jungs...hui, da wurde mal wieder mit Atmosphäre gearbeitet. Hat Theon da am Ende wirklich so ein wenig geschaut, als würde ihn ein schlechtes Gewissen plagen? Das würde zumindest dafür sorgen, dass er nicht nur wie ein Monster wirkt. War aber alles ein guter Cliffhanger.

      Ich muss wirklich sagen, dass mir Ygritte mehr und mehr gefällt. Sie ist schlagfertig wie sonst was. Am besten gefiel mir ja, wo Jon ihr vorhielt, dass er ein halber Stark wäre und deswegen zum Norden gehöre wie sie auch. Ygritte konterte "So why are you fighting us?" und geht weiter, das war genial :thumbsup: Auch ihre Fkucht war pfiffig. Erst lenkt sie Jon ab und bringt ihn aus der Fassung und läuft dann davon. Im nächsten Moment ist Jon von Wildlings umzingelt, gefiel mir gut, auch wenn es nicht ganz buchgetreu war.

      In King's Landing rückte Sansa wieder in den Mittelpunkt ihrer Storyline. War an sich gut zusammengefügt, erst der Albtraum und dann sieht sie das Blut in ihrem Bett, realer Albtraum quasi. Dass Shae sofort kapiert, warum Sansa so panisch ist und auch sofort eingreift...nun gut, aber dass sie diese andere Zofe bedroht, geht ein wenig weit, wie ich finde. Außerdem hätte ich gerne gesehen, wie Sansa versucht die Beweise ihrer Reife selbst vernichtet. Ihr Gespräch mit Cersei war interessant. Cersei erzählt ein wenig über ihre Ehe und gibt Sansa sogar einen Tipp. Generell gehörte Cersei heute zur eher gefühlvollen FRaktion. Es gab auch ein nettes Gespräch mit Tyrion bei dem sie beide irgendwie über Joffrey herziehen und ihn mit Jaime und Robert vergleichen. Jetzt stellt sich die Frage: Ist das Cersei-like? Klar, selbst sie merkt, dass Joffrey sich zu einem Monster entwickelt, aber würde sie sich ausgerechnet Tyrion mitteilen? Na ok, man muss bedenken, dass sie nicht wirklich jemanden hat, über den sie damit reden kann.

      In Harrenhal redet Tywin mit Arya wie mit einem liebgewonnen Enkelkind. Er bietet ihr sein Essen an? Er plaudert mit ihr über die ersten Targaryens (na gut, da konnte man sehr gut ein wenig westeros'sche Geschichte einstreuen, war also insofern nicht ganz verkehrt)? Mag sein, dass erste beiden Tests waren, weil er schon ahnte, dass Arya kein gewöhnliches Mädchen vom Land ist, aber warum lässt er sie dann ziehen, wenn er genau weiß, dass sie über ihre Identität lügt (und das weiß er jetzt zweifelsfrei)? Dennoch gefielen mir Aryas schlagfertige Antworten.

      Qarth. Dany will ihre Drachen wieder, stellt sich deswegen vor die 13 und verlangt ihr Eigentum zurück. Überraschend kam, dass Pyat Pree sich so schnell offenbarte. Noch überraschender war die Verschwörung, die er und Xhoan Daxos ausgeheckt hatten. Ganz ehrlich? fand ich übertrieben, das Ganze, passte einfach nicht. Man merkt hier (als Buchkenner), dass man in diese Storyline einfach Tempo reinbringen will. Na gut, auf das House of Undying bin ich echt gespannt.

      Jaime und sein Vetter....was soll man dazu sagen? Erst heulen die sich gefühlt ne halbe Stunde voll, auf einmal bringt Jaime seinen Vetter um sowie den Wächter und flieht. Na gut, man wollte Jaime wieder ins Gedächtnis des Zuschauers holen, aber mir persönlich gefiel die Art und Weise wie es vonstatten ging, weniger. Dafür wurde der Konflikt mit Lord Karstark gut eingeführt. Gefiel mir gut, wie das aufgebaut wurde, auch Cats Gespräch mit Jaime gefiel mir. Besonders gut war aber, dass die Szene endete mit den Worten "Give me your sword". Der Zuschauer weiß jetzt gar nicht, was Cat tun wird, da wird man schön im Dunkeln gelassen (es sei denn man weiß als Buchkenner was passieren wird ;) ).

      Alles in allem doch eine ordentliche Folge, wenn auch hin und wieder danebengegriffen wurde.
      L'inverno sta arrivando - Der Winter naht - Winter is Coming - Se acerca el invierno - Vintern närmer sig - Зима близко - L’hiver vient

      [i]Summer friends will melt away like summer snows, but winter friends are friends forever.[/i]

      Aenea schrieb:

      Nochmal die Frage, weil sie vielleicht untergangen ist:

      Aenea schrieb:

      Was ich nicht ganz verstanden habe: Was sollte diese CSI Walnuss? Gibt es diese so selten, dass es nur eine Prinzenwalnuss sein konnte???
      Kann mir das wer erklären? Habe ich da was nicht mitbekommen?


      Wirklich schlüssig wirkt das nicht... man könnte jetzt mutmaßen, dass Rickon allgemein dafür bekannt ist, dass er immer eine Walnuss in der Tasche hat, oder dass Walnüsse so ein Luxusgut im Norden sind, dass sie nur von einem Stark kommen können... oder zumindest auf dem Bauernhof nur von einem Fremden kommen können.

      Spoiler anzeigen
      Allerdings haben Dagmer und Theon die beiden Waisenjungen ja auch schon erblickt. Gut möglich, dass die Walnuss nur als Aufhänger genommen wird, um Maester Luwin wegzuschicken.


      Als Zuschauer sieht man die Walnuss vorher bei Rickon und auch in einer voherigen Folge knackt er diese ja auch wie ein Bekloppter... dass das ganze aber schon bei Dagmer angekommen ist, halte ich auch für unwahrscheinlich.

      Alles in allem hätte man das sicherlich besser lösen können, ein Logikloch ist es allerdings auch nicht.
      Ein Lannister begleicht stets seine Schulden!

      Aenea schrieb:

      Nochmal die Frage, weil sie vielleicht untergangen ist:

      Aenea schrieb:

      Was ich nicht ganz verstanden habe: Was sollte diese CSI Walnuss? Gibt es diese so selten, dass es nur eine Prinzenwalnuss sein konnte???
      Kann mir das wer erklären? Habe ich da was nicht mitbekommen?


      Sollte wahrscheinlich ein Hinweis für den Zuschauer sein, in der Szene davor hat Rickon eine Walnuss gegessen und dann finden Theons Männer auch noch ausgerechnet eine solche Walnuss? 1 und 1 macht 2, so nach dem Motto, Methode Holzhammer. Der Zuschauer sollte selbst felsenhaft davon überzeugt sein, dass Bran & Co hier durch kamen. Nehme ich mal an. :whistling:
      L'inverno sta arrivando - Der Winter naht - Winter is Coming - Se acerca el invierno - Vintern närmer sig - Зима близко - L’hiver vient

      [i]Summer friends will melt away like summer snows, but winter friends are friends forever.[/i]
      Als Bran in der Staffel 1 noch ? die Tätigkeiten eines Lords übernahm
      und sein Volk anhörte und ihnen Unterstützung etc. bla die Audienzen
      beim Lord da, ich glaube das war doch schon Staffel 2.

      Da hat Rickon doch 1000 Nüsse geknackt wie ein Besessener xD der mag bestimmt Nüsse.
      Hätte ich so jetzt nicht zusammengesetzt. Aber klingt logisch. Hätte man aber trotzdem besser lösen können. Mit nem Kleidungsstück vielleicht oder einem Schmuckteil oder sowas in der Richtung.
      Nach dem Motto: "Es gibt im ganzen Norden nur eine Person die Walnüsse ist und in diesem Heuhaufen liegt zufällig eine."
      Meh, sehr weit hergeholt. Hatten wohl auch Schreiberlinge von CSI die Finger mit im Spiel.
      Nachts fahrn die Züge schneller als auf Schienen

      datk4lb schrieb:

      Als Bran in der Staffel 1 noch ? die Tätigkeiten eines Lords übernahm
      und sein Volk anhörte und ihnen Unterstützung etc. bla die Audienzen
      beim Lord da, ich glaube das war doch schon Staffel 2.

      Da hat Rickon doch 1000 Nüsse geknackt wie ein Besessener xD der mag bestimmt Nüsse.
      Hätte ich so jetzt nicht zusammengesetzt. Aber klingt logisch. Hätte man aber trotzdem besser lösen können. Mit nem Kleidungsstück vielleicht oder einem Schmuckteil oder sowas in der Richtung.
      Nach dem Motto: "Es gibt im ganzen Norden nur eine Person die Walnüsse ist und in diesem Heuhaufen liegt zufällig eine."
      Meh, sehr weit hergeholt. Hatten wohl auch Schreiberlinge von CSI die Finger mit im Spiel.


      :lol: *DagmerziehtSonnenbrilleab* "Das Opfer und der Täter müssen sich gekannt haben..."

      Die Folge fand ich spannend. Ich gehe davon aus das Tywin vermutet das Arya wirklich Arya ist und ein Spiel aus der Mundschenkfrace macht. Warum sollte er sie auch weggeben?
      Die Narren in Kings Landing haben sie sie entwischen lassen und solange er Opa Tywin spielt, denkt er sie haut auch nicht ab. So geniesse ich die Szenen in vollen Zügen.

      Das Jaime seinen Vetter so einfach mal erschlägt... Dumme Effekthascherei, war unnötig. Da musste mal mit dem Holzhammer wieder ein Feindbild her, vielleicht wegen Opa Tywin?

      Die Änderungen in Quarth, naja Nice Try. Quarth war einer meiner Lieblingsschauplätze in ASOIAF, mir kommt das in der Serie zu dumpf rüber. Ich hoffe sie versauen aber nicht die Szene mit Dany im Haus der Unsterblichen (Eine meiner Lieblingsszenen).

      auch hier hatte es mir zu schnelle Schauplatzwechsel, die Folge konnte mich aber unterhalten. Starke Szenen waren Tywin und Arya, Theon und natürlich jon und Ygritte (ein sehr guter Neuzugang wie ich finde!)
      »Im übrigen ist die Literatur nichts anderes als ein gelenkter Traum.« Jorge Luis Borges

      There are no Bois like me, only me.
      Ich hoffe sie versauen aber nicht die Szene mit Dany im Haus der Unsterblichen (Eine meiner Lieblingsszenen).

      Du kannst davon ausgehen, dass gerade diese Szene versaut wird. Kann mir nicht vorstellen, dass die das auch nur annähernd so gut hinbekommen wie im Buch. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt ;)
      Nachts fahrn die Züge schneller als auf Schienen
      Und schon wieder what the f*ck-Momente im Überfluss :huh:

      Was geht in Qarth bitte ab!? Die Serienmacher habens aber echt bitter nötig :stick: Bei der Szene wo Pyat Pree die 12 abmurkst, bin ich aufgesprungen und habe WHAT THE HELL?! förmlich aus mir rausgeschreit :monster: Bitch, please!

      Opa Tywin ist knuffig. Punkt.

      Tyrion ist göttlich. Doppelpunkt.
      Die TV-Cersei ist im Vergleich zur Buch-Cersei irgendwie klinisch Tot ?(

      Im Norden alles wie gehabt. Er rennt hinter ihr her, sie werden gefangen genommen, das Blatt wendet sich dann später usw. usf. Kennen wir :D Ygritte ist so ein süßes Äffchen!

      Robb wieder so bierernst. Bolton beginnt komische Blicke zu werfen... :xeno:

      Jamie meuchelt sich durch eigene Family... Wieder WHAT THE HELL?! (komm daher, dass ich bei dem langen Gespräch zwischen den beiden mit meinem Smartphone gespielt :D und nur sehr wenig was mitbekommen habe)

      Sansa ist so ein süßes Frettchen! :chinese:

      Theon macht sich echt gut! Im Buch hab ich den nur kurz bei dem besagtem Cliffhanger gehasst. Sonst war er mir gleichgültig. In der Serie gehört er zu meinen TOP 5 :thumbsup:
      Spoiler anzeigen
      Die Nichtbuchleser bekamen wahrscheinlich allesamt nen Herzinfarkt am Ende :evil: Stark umgesetzt! (ob wie passend)



      Gute Folge, mit einigen aber intensiven WHAT THE HELL!?-Momenten. Freue mich schon nächste Woche auf das Haus der Unsterblichen... Da schreie ich bestimmt die ganze Nachbarschaft wach :whistling:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Hammerheart“ ()

      datk4lb schrieb:

      Ich hoffe sie versauen aber nicht die Szene mit Dany im Haus der Unsterblichen (Eine meiner Lieblingsszenen).

      Du kannst davon ausgehen, dass gerade diese Szene versaut wird. Kann mir nicht vorstellen, dass die das auch nur annähernd so gut hinbekommen wie im Buch. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt ;)
      Ich bin auch sehr gespannt, aber sie müssen da eine eigene Interpretation finden. Genauso wie im Buch geht es nicht. Die Bilder die Dany sieht kann sie ja nicht interpretieren weil sie das Wissen der aktuellen Geschehnisse in Westeros nicht kennt und damit teilt sie sie dem Leser nur neutral mit.
      Wenn man alles was sie dort sieht genauso im TV zeigen würde wäre das zu deutlich und zuviel weil der Zuseher eben mehr weiss als Dany.
      Wenn ich wie Tywin nur von Hohlköpfen umgeben wäre, dann würde ich auch mit meiner Becherträgerin reden. À propos Hohlköpfe: Gregor Clegane ist endlich wieder mal zu sehen - dieses Mal wie angekündigt - mit neuem Darsteller (was aber egal ist).

      Jaime nun auch als Kinslayer zu sehen ist etwas seltsam, aber die Szene war trotzdem stark, da sehr überraschend und für die Handlung auch nicht gravierend.

      Sowohl bei Jaime als auch bei Tywin als auch bei Littelfinger kann man sicherlich bemängeln, dass sie zu viel reden. Das zerstört auch die Überlegungen über Motive, die man als Leser hat. Aber Monologe kommen eben dumm in Filmen. Die Szenen sind wichtig zum Vesrtändnis und daher wohl ein notwendiges Übel.

      Überraschend waren sicherlich die Dany-Szenen. Pyat Pree ist wirklich genial umgesetzt und der Tod der restlichen 11(?) ist ok für mich, in der weiteren Handlung fast unwichtig (Xaro hat ja wohl für Buch 5 überlebt). Der Dany-Teil war bisher zumindest besser als im Buch, aber von den folgenden Episoden hängt die Gesamtbewertung natürlich extrem ab - werden wir die so wichtigen Visionen tatsächlich sehen? Sie sind sicherlich schwer umzusetzen, aber doch so wichtig. Und dann stellt sich natürlich auch die Farge: werden wir Selmy vielleicht erst in Staffel 3 wiedersehen?

      Robb war mal wieder lahm, während Theons Winterfellszenen sicherlich die stärksten waren. Der Schluss hat die gleiche Horror-Wirkung wie die Szenen im Buch. Sehr gut umgesetzt und vor allem schön auch die Mühle zu sehen.

      Ansonsten war die Episode aber eher ne Art Lückenfüller im Vergleich zur letzten, die ja wirklich pure Action bot.