Episode 2x08 - The Prince Of Winterfell

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Episode 2x08 - The Prince Of Winterfell

      Titel: The Prince Of Winterfell
      Länge: 58 Min.
      Regisseur: Alan Taylor
      Drehbuch: David Benioff, D.B. Weiss
      US-Erstausstrahlung: 20.05.2012 (HBO)
      DE-Erstausstrahlung: 12.07.2012 (Sky Atlantic HD)
      Untertitel: Subcentral.de

      Darsteller:

      -folgt-

      Inhalt:
      Theon holds down the fort; Arya calls in her debt with Jaqen; Robb is betrayed; Stannis and Davos approach their destination.
      Ein Lannister begleicht stets seine Schulden!
      Ist für mich eine relativ schwache Folge, die eher den Zweck hat nochmal vor der Blackwater-Episode Luft zu holen und alles dafür vorzubereiten. Gibt aus meiner Sicht wenig zu diskutieren weil auch wenig passiert.

      Für viele mag enttäuschend sein das die "Weasel Soup" nicht drin ist und das Talisa offenbar nicht Jeyne Westerling ist (wie ich letzte Folge noch vermutet habe).
      Weasel Soup war aber abzusehen, Bolten wäre nicht dagewesen um Harrenhal zu übernehmen und von nordländischen Kriegsgefangenen war ja auch nix zu sehen bisher und mit den Westerlings habe ich kein Problem, da Talisa ja zumindest aus edlem Haus kommt und wir daher keine "König verliebt sich in Bürgerliche"-Geschichte haben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Scotsh“ ()

      Für Buchkenner auf jeden Fall eine der langweiligeren Episoden.
      Für reine Seriengucker jedoch einige Überraschungen(Cat/Jaime/Brienne einerseits und die Starkjungs in der Gruft andererseits).

      Das Yara/Asha in Winterfell auftaucht. Nunja, vertretbar. Da Ramsay wohl erst nächste Staffel auftritt musste man da irgendwie die Handlung vorantreiben und so ist es gut gelöst (und bestimmt sollte Yara noch mal kurz zu sehen sein, die war ja in den letzten Folgen nicht dabei).

      Im Norden verlagert sich das Geschehen wieder ein wenig an die Buchvorlage an und Qhorin hat schon seinen Plan mit Jon. Aber wieder mal stellt sich die Frage wo Ghost ist.
      Gut fand ich, dass die anderen der Nachtwache zu sehen waren und den Fund der Drachenglasklingen.

      Varys ist auch wieder zu sehen, hatte mal wieder ein schönes Gespräche mit Tyrion.

      Helsing schrieb:

      Das Yara/Asha in Winterfell auftaucht. Nunja, vertretbar. Da Ramsay wohl erst nächste Staffel auftritt musste man da irgendwie die Handlung vorantreiben und so ist es gut gelöst (und bestimmt sollte Yara noch mal kurz zu sehen sein, die war ja in den letzten Folgen nicht dabei).
      Ähm, das ist direkt aus der Buchvorlage. Asha besucht Theon in Winterfell, sagt ihm das er keine Unterstützung bekommt und geht dann wieder.
      Das von den nordländischen Kiriegsgefangenen nichts zu sehen war wundert mich eher weniger, da das Buch ja eigentlich mit der Gefangennahme von Jon endet. Ich hoffe da wird tatsächlich nicht noch aus Buch 3 etwas verfilmt, da ich das noch nicht gelesen habe.
      Der Fund der Drachglasklingen...war das im Buch nicht so dass Jon Snow diese vergraben gefunden hat? Ich denke mal schon, aber ok.
      Ansonsten hoffe ich auch, dass von Cat, Brienne und Jamie nichts mehr kommt, da im Buch 2 ja mit der Szene wo Cat das Schwert von Brienne fordert auch Schluss ist.

      Kopernikus schrieb:

      Das von den nordländischen Kiriegsgefangenen nichts zu sehen war wundert mich eher weniger, da das Buch ja eigentlich mit der Gefangennahme von Jon endet.
      Ich meinte Nordmänner die sich in Harrenhal in Gefangenschaft befanden und dann durch die Weasel Soup befreit wurden so dass Harrenhal von Roose Bolton genommen werden konnte, kA wie du auf Jon kommst.
      Mir hat die Folge eigentlich ganz gut gefallen. Sie sah sich so geerdet und die Gespräche zwischen Tyrion, Bronn und Varys sowie das zwischen Stannis und Davos waren schön.
      Nicht gefallen hat mir dagegen Talisa. Ich mag die Schauspielerin, ich fände auch das Setting ganz interessant, wenn es nur nicht so weit, weit ab von allem wäre, was im Buch steht. Warum diese völlig fremde Frau einführen? Gut, Ros macht mittlerweile Sinn, da sie gleich mehreren Charakteren zu einer genaueren Zeichnung gedient hat, Alayaya ersetzt und quasi damit einen eigenen Handlungsstrang hat. Auch wenn ich ihr erneutes Auftauchen an dieser Stelle etwas früh fand. Aber gut, ist noch vertretbar. Aber Talisa? :hm: Auch dass sie Aryas Eigeninitiativen, die sie als clever-Mädken stilisiert haben, weggelassen haben, finde ich schade.
      Und dass es hinter der Mauer einigermaßen Buchgetreu wieder weitergeht, freut mich.
      "[…] Ich wünschte, all das wäre nie passiert …" "Das tun alle, die solche Zeiten erleben, aber es liegt nicht in ihrer Macht, das zu entscheiden … Du musst nur entscheiden, was du mit der Zeit anfangen willst, die dir gegeben ist." (J.R.R. Tolkien, Frodo und Gandalf)
      Mir hat die Folge richtig gut gefallen. Viele schöne ruhige Momente und tolle Buch Deja Vus z.B. Tyrion und Cersei. Fazit der Folge: Bronn ist die coolste Sau in King´s Landing und Island ist der perfekte Schauplatz für den Norden. Die Änderungen ergeben auch langsam Sinn bzw. kommen der Vorlage wieder näher. Ist schon interessant wie sich die Serie immer wieder vom Buch entfernt und doch wieder irgendwie die Kurve zum Buch bekommt. Der Blutegellord bekommt langsam auch mehr Screentime und sein Bastard wird auch schon angekündigt.
      “They can keep their heaven. When I die, I’d sooner go to Middle Earth.”
      - George R.R. Martin -
      Fand die Folge auch stark und notwendig nach dem ganzen Storyhickhack und Gemetzel der bisherigen Staffel...endlich blieb wieder Zeit für Ruhiges und zwischenmenschliches. Schließlich besteht auch das Buch nicht nur aus Storyhöhepunkten.
      Dieser Beitrag wurde bereits 17 mal editiert, zuletzt von "Ser Twenty of House Goodmen" (Vor einem Moment)
      Diese Folge bereitet mir dann doch etwas Sorgen. Es sind jetzt noch zwei Folgen übrig. Darein gehören noch die Schlacht um Kings Landing, die
      Spoiler anzeigen
      rote Hochzeit
      und vieles mehr. Ich hege den Verdacht, dass man sie einfach kurz hält, so wie die bisherigen Schlachten. Fände ich Schade, weil sie eigentlich wichtig für die Story sind. Gleichzeitig irritiert mich, dass Martin es zulässt, dass die Reeds in der gesamten Staffel nicht auftauchen. Heißt das, dass die Reeds für die Storyline im folgenden irrelevant sein werden?

      TBF schrieb:

      Diese Folge bereitet mir dann doch etwas Sorgen. Es sind jetzt noch zwei Folgen übrig. Darein gehören noch die Schlacht um Kings Landing, die rote Hochzeit und vieles mehr. Ich hege den Verdacht, dass man sie einfach kurz hält, so wie die bisherigen Schlachten. Fände ich Schade, weil sie eigentlich wichtig für die Story sind. Gleichzeitig irritiert mich, dass Martin es zulässt, dass die Reeds in der gesamten Staffel nicht auftauchen. Heißt das, dass die Reeds für die Storyline im folgenden irrelevant sein werden?
      Das einzige was für die Clash of Kings-Line wirklich noch fehlt ist Blackwater,
      Spoiler anzeigen
      Qorins Tod
      und das Haus der Unsterblichen. Arstan Whitebeard taucht vllt auch noch auf. Ramsay wurde nicht gecastet, also fehlt dieser Aspekt...ich denke Dagmer übernimmt auch bei diesem Plottwist dessen Rolle.

      Schade dass es die "Valar Mogulis"-Szene offenbar nicht in die Serie geschafft hat..so verschwindet der seltsame Jaqen wohl genauso mysteriös wie er aufgetaucht ist und der Zuschauer erfährt gar nicht,
      Spoiler anzeigen
      dass er ein Faceless Man ist.
      Dieser Beitrag wurde bereits 17 mal editiert, zuletzt von "Ser Twenty of House Goodmen" (Vor einem Moment)

      TBF schrieb:

      Diese Folge bereitet mir dann doch etwas Sorgen. Es sind jetzt noch zwei Folgen übrig. Darein gehören noch die Schlacht um Kings Landing, die
      Spoiler anzeigen
      rote Hochzeit
      und vieles mehr. Ich hege den Verdacht, dass man sie einfach kurz hält, so wie die bisherigen Schlachten. Fände ich Schade, weil sie eigentlich wichtig für die Story sind. Gleichzeitig irritiert mich, dass Martin es zulässt, dass die Reeds in der gesamten Staffel nicht auftauchen. Heißt das, dass die Reeds für die Storyline im folgenden irrelevant sein werden?


      Du hast aber schon bemerkt, dass die 2. Staffel nicht das Ende der Serie ist, oder? Die
      Spoiler anzeigen
      rote Hochzeit
      wird voraussichtlich das Ende der 3. Staffel bilden.

      Hier die Inhaltsangaben der letzten beiden Folgen der 2. Staffel:

      Folge 9 - Blackwater:
      Spoiler anzeigen
      Tyrion and the Lannisters fight for their lives as Stannis’ fleet assaults King’s Landing.


      Edit: Besonders in Bezug auf Faulpelz letzten Post interessant.
      Folge 10 - Valar Morghulis:
      Spoiler anzeigen
      Tyrion awakens to a changed situation. King Joffrey doles out rewards to his subjects. As Theon stirs his men to action, Luwin offers some final advice. Brienne silences Jaime; Arya receives a gift from Jaqen; Dany goes to a strange place; Jon proves himself to Qhorin.
      Ein Lannister begleicht stets seine Schulden!

      Faulpelz schrieb:

      TBF schrieb:

      Diese Folge bereitet mir dann doch etwas Sorgen. Es sind jetzt noch zwei Folgen übrig. Darein gehören noch die Schlacht um Kings Landing,
      Spoiler anzeigen
      die rote Hochzeit
      und vieles mehr. Ich hege den Verdacht, dass man sie einfach kurz hält, so wie die bisherigen Schlachten. Fände ich Schade, weil sie eigentlich wichtig für die Story sind. Gleichzeitig irritiert mich, dass Martin es zulässt, dass die Reeds in der gesamten Staffel nicht auftauchen. Heißt das, dass die Reeds für die Storyline im folgenden irrelevant sein werden?
      Das einzige was für die Clash of Kings-Line wirklich noch fehlt ist Blackwater,
      Spoiler anzeigen
      Qorins Tod
      und das Haus der Unsterblichen. Arstan Whitebeard taucht vllt auch noch auf. Ramsay wurde nicht gecastet, also fehlt dieser Aspekt...ich denke Dagmer übernimmt auch bei diesem Plottwist dessen Rolle.

      Schade dass es die "Valar Mogulis"-Szene offenbar nicht in die Serie geschafft hat..so verschwindet der seltsame Jaqen wohl genauso mysteriös wie er aufgetaucht ist und der Zuschauer erfährt gar nicht,
      Spoiler anzeigen
      dass er ein Faceless Man ist
      .
      hm. tatsache. sollte vielleicht mal nen re-read anstreben. wird die robb-storyline in storm of swords tatsächlich so marginal weitergeführt? hatte ich gar nicht mehr auf dem schirm.

      Mod: Es gibt auch Nichtleser, die die Serie schauen und hier unterwegs sind, achtet bitte etwas auf Spoiler. Danke!
      In Storm of Swords kommt Robb bis auf die

      Spoiler anzeigen
      rote Hochzeit


      doch
      Spoiler anzeigen
      kaum nicht vor
      , wenn ich mich recht erinnere? Da gibt es eigentlich nur Cat's "Verrat", also die Freilassung Jaimes, die ja aber jetzt schon abgehandelt wurde, den kleinen
      Spoiler anzeigen
      Lustausflug
      zum Crag und halt die Rückkehr. Dann die Idee, Winterfell mit der Hilfe der Freys zurückzuerobern, was in der Serie auch bereits mit Roose Bolton besprochen wurde.
      Das Liebesgeturtel und die "Hach!"-Momente für die Damen übernehmen ja dann Ygritte, Jon und seine Haare. Also wird Robb aus meiner Sicht
      Spoiler anzeigen
      vielleicht 1 oder 2 Mal auftauchen in Staffel 3
      ...
      Hear me burp!
      Ich fand, dass das endlich mal wieder ne richtig gute Folge war.
      Dass sie das Stelldichein zwischen Robb und Jeyne oder wie die in der Serie heißt bis hin zum Vollzug so konsequent erzählt haben und das auch noch halbwegs glaubwürdig rüberbrachten, fand ich zB toll.
      Im Buch wird ja nur mal am Rande erwähnt, dass Robb Jeyne als seine Krankenpflegerin kennen lernt und sich das dann irgendwie so ergeben hat.
      Auch gut war eigentlich alles mit Tyrion. Die Szenen, wo das zwischen ihm und Cersei endgültig eskaliert, waren toll geschauspielert, von beiden. Und an Joffrey hab ich auch inzwischen nen Narren gefressen ... soll heißen, den find ich lustiger als Mondbub, solange er nicht grad Sansa verprügeln lässt.
      Schön auch, wie sie sich noch mal die Zeit genommen haben, Stannis genau zu charakterisieren.
      Wie Asha Theon abfertigt und dabei im Gegensatz zum Buch (glaub ich) klar die groteske Blödigkeit der Entscheidung zur Sprache bringt, die Stark-Jungen wegen "Verrats" zu töten (wenn auch nur scheinbar), gefiel mir auch sehr.
      Ich fand es grundsätzlich schön, dass sie die Stärken der Buchvorlage nicht einfach so ignorieren und sich nun doch wieder der Buchstory annähern.

      Man könnte allerdings bemängeln, dass Arya nicht selbst eine Wache tötet, aber andererseits hat sie noch genug Gelegenheiten zum Töten.
      Mir jedenfalls kam speziell dieser Mord im Buch ein wenig spanisch vor, das passte nicht so recht zu der Art, wie ihre Skrupellosigkeit nach meinem Eindruck erst allmählich zunahm. Mir kam diese Tat im Buch also etwas zu früh,
      Spoiler anzeigen
      denn das steht mindestens auf einer Stufe mit der Sache in Braavos.


      andere Highlights für mich:
      Brienne und Jaime, hoffe auf jede Menge weitere unterhaltsame Wortwechsel zwischen den beiden. :) ... Ich wette, Briennes Panzer war aus Plastik. Das riskieren die nicht, dass sie mit dem Ding mitten im Fluss aus dem Boot fällt.
      Und Bronn natürlich.
      Bronn to be wahahaheild! :monster:

      Hab einen Spoilertag eingefügt. Kait

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Keaton“ ()

      Die 60 Sekunden Daenerys-Szene hätte man sich schenken können. Dass Dany zum House of the Undying kommen soll, wussten wir bereits seit der letzten Folge und auch dass ihre Drachen gestolen wurden. Ein erneutes "They have my Dragons/I want my Dragons back" von ihr war eigentlich nicht nötig.
      Ich hoffe dieses Geplapper von ihr legt sich endlich, nachdem sie ihre Drachen wieder hat ... mich nervt sie im Moment tierisch - seit 3 Episoden schon. :cursing:

      Robb und Talisa = Wo ist der Brech-Smiley?
      Die ganze Story ist sooooo aufgesetzt und sooooo klischeebehaftet, dass diese "wir-treiben-es-auf-dem-Boden-des-Zeltes-weil-wir-unsere-Triebe-nicht-zügeln-können-obwohl-zwei-Wachen-vor-dem-Zelt-stehen-Szene" schon fast lächerlich war. Und irgendwie ist es kein Trost, dass Talisa "wenigstens" eine Hochadlige ist ... toll und dann mit dieser erbärmlichen Story aus Volantis.

      Was niedlich war, wie sich Ygritte für Jon eingesetzt hat. Man merkt schon, dass sie auf ihn steht (vermutlich ärgert sie sich, dass er sie nach all ihrem Gequatsche über Sex nicht schon längst im kalten Schnee genommen hat).

      Insgesamt betrachtet war die Folge für mich eher durchschnittlich ... die Ruhe vor dem Sturm. Es gab ein paar schöne Hintergrundinfos für die Nicht-Buch-Leser und Tyrion/Bronn sind ein fabelhaftes Team ... allein die Szene mit dem Buch und dem Namen des Maesters ... köstlich :D
      ^`v´^ Licht tötet Schatten ^`v´^

      Eddard: "I hear your sister can't close her legs."
      Jaime: "I hear the same about Bran."
      Eddard: "..."

      @Maegwin: GwwpwpdmbswTbihvhcpcacff ftw! \o/

      Dieses Spielzeug wurde von Psychologen speziell dafür geschaffen, Kinder auf das Leben vorzubereiten:
      egal wie man es benutzt - es ist falsch.
      Was Arya angeht, hast du schon nicht unrecht. Wobei ich anmerken wollte, dass sie ja schon bei ihrer Flucht aus Kingslanding den Stallburschen 'ausversehen' über die Klinge springen lässt.

      Spoiler anzeigen
      Was für mich den Reiz dieser fast beiläufigen Morde ausmacht ist, dass sie sukzessive zunehmen und immer gewaltätiger bzw. kaltblütiger werden. Es quasi eine Eskalation eines im Ursprung mal aus Notwehr passierten Verhaltens ist, das später irgendwie zum Selbstläufer und zur billigen Lösung ihrer Probleme wird. Und letztendlich die kleine, pfiffige Arya leicht monströs wirken lässt. Bin daher mal gespannt, wie sie das in der Serie umsetzen.


      Was Talisa angeht: Selbst wenn sie sich nun letztendlich als Talisa Westerling herausstellen sollte, die wieder den Willen ihrer Eltern einfach mal die Pflege schwerverwundeter alleinreisend erledigt, so ganz befriedigt mich das nicht.

      Spoiler anzeigen
      Dann fehlt mir als bindendes Glied die leicht habgierig-intrigante Mutter, die es darauf anlegt, ihr Töchterchen in Robbs Bett zu drängen. Allerdings könnte es recht interessant werden, wenn sie diese Absicht der Familie nicht ganz ausklammern sondern auf andere Art und Weise einbinden.


      Ich kann ja schon verstehen, dass es etwas langweilig ist, Robb immer nur beim Kämpfen zuzusehen, daher vielleicht diese Änderung. Aber etwas skeptisch bin ich noch und hoffe, sie wissen, was sie da machen.
      "[…] Ich wünschte, all das wäre nie passiert …" "Das tun alle, die solche Zeiten erleben, aber es liegt nicht in ihrer Macht, das zu entscheiden … Du musst nur entscheiden, was du mit der Zeit anfangen willst, die dir gegeben ist." (J.R.R. Tolkien, Frodo und Gandalf)