Episode 2x10 - Valar Morghulis

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Verdammt nochmal FUCKING GENIALE FOLGE


      Gänsehauttime vom Feinsten!

      1. Stannis und Melissandre, echt gut gemacht wo er ins Feuer schaut, gute Szene finde ich
      2. Theon das Mistvieh, geile Ansprache, obwohl sie nix gebracht hat ;D
      3. House of Undying mehrfach, richtig genial gemacht
      4. Jaqen's besondere Fähigkeit, auch gute Szene ^^
      5. rund 20 mal Gänsehaut bei den Schlusszenen im Norden


      Ansonsten:

      - Tyrion und Shae sehr stimmungsvoll, aber nix anderes von Peter Dinklage gewohnt
      :D
      - Brienne guter Kampf
      - Xaro Xhoan Daxos der Knecht :lol: Da kommt Daenerys perfekt zur Geltung, Emilia Clark spielt ihre Rolle immer besser, diese Folge war sie wirklich perfekt.
      - Robb und seine Süße war auch nicht schlecht, aber nicht wirklich verständlich, er mag die Ehre, die sein Vater predigte, aber bricht sein Wort, tja ^^


      -Dracarys!!! Das war ja mal der Oberhammer, die Drachen waren in der gesamten Episode einfach nur so genial dargestellt, beste CGI ever


      Natürlich zum Schluss: Der White Walker, der Sam anschaut, sah ja wirklich mal genial aus, da hats mich vor Gänsehaut förmlich durchgeschüttelt :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Gorthman“ ()

      Generell hat die Folge genau wie der Rest der Staffel (mit Ausnahme von Blackwater) bei mir wieder nur ein Najaaa-Gefühl hinterlassen.
      Da geht es tatsächlich weniger um die Änderungen zum Buch, als so absurde Neuinterpretationen. Stannis würgt Melisandre? Varys versucht Rose abzuwerben..ok, von mir aus, aber welche Rolle soll das unbedingt im Finale spielen? Die Eisenmänner brüllen juhu und umgehend anschließend wird Theon hinterrücks umgehauen? Jon bringt Halfhand um, weil der ihn sauer macht (in Ermangelung anderer Szenen zwischen den beiden, muss man davon ausgehen, dass die das in der Serie wirklich so meinen)? Die Wiedergänger laufen einfach an Sam vorbei und ignorieren ihn?
      Was soll der Käse?

      Positiv, wenn auch nicht wirklich buchgetreu: Arya und Jaqen sowie Tyrion und Varys. Abgesehen von der komischen Rolle, die Sam da hat, auch die Endszene. Über das Aussehen der White Walker kann man sich streiten. Aus meiner Sicht hätte das einfach nur ein Wiedergänger, der irgendwie als er starb schon verdammt alt war, sein können ^^
      "Abenteuer! Die Leute reden davon, als sei es etwas Erstrebenswertes, doch in Wirklichkeit ist es ein Synonym für schlechtes Essen, wenig Schlaf und sonderbare Personen, die ständig versuchen, einem spitze Dinge in den Leib zu stecken."
      Der Theonzweig war einfach nur schwach. Warum haut ihn sein kumpel jetzt in die Pfanne? soll das Boltons Bastard sein oder wer? Total verwirrend und einfach nicht passend.


      Einfach mal die erste Minute der Folge angucken, Previously on Game of Thrones.

      Roose Bolton klärt deine verwirrung da sehr prägnant auf.
      You don´t shoot Bambi, Jackass.
      You shoot Bambi´s Mother.
      - Bobby Singer -

      Traumwandler schrieb:

      Der Theonzweig war einfach nur schwach. Warum haut ihn sein kumpel jetzt in die Pfanne? soll das Boltons Bastard sein oder wer? Total verwirrend und einfach nicht passend.


      Einfach mal die erste Minute der Folge angucken, Previously on Game of Thrones.

      Roose Bolton klärt deine verwirrung da sehr prägnant auf.
      Ah okay danke für die Aufklärung ;)
      Nachts fahrn die Züge schneller als auf Schienen

      Obsidian schrieb:

      Jon bringt Halfhand um, weil der ihn sauer macht (in Ermangelung anderer Szenen zwischen den beiden, muss man davon ausgehen, dass die das in der Serie wirklich so meinen)? Die Wiedergänger laufen einfach an Sam vorbei und ignorieren ihn?
      Was soll der Käse?

      Halfhand flüstert Jon doch in der letzten (oder vorletzten?) Folge zu, dass er tun soll, was getan werden muss, und lässt es gleich darauf so aussehen, als wäre er sauer auf ihn.
      Zumindest für Buchkenner ist das doch plausibel.
      Aber sie machen es doch auch für die Zuschauer Plausibel.
      Halfhand erklärt ihm den Plan, in der vorletzten Folge.

      Und zumindestens Larry (Otakuassemble) hat das direkt verstanden.
      (Nur kennt der Unterschied zwischen Wiedergängern und anderen anscheinend noch nicht.^^)
      You don´t shoot Bambi, Jackass.
      You shoot Bambi´s Mother.
      - Bobby Singer -
      Hm. Die vorherige Folge und vor Allem die letzte Staffel waren definitiv besser! :D
      Die Folge mag zwar ganz nett anzuschauen sein (vor allem für Nicht-Buch-Kenner), aber es gibt da einige/viele Szenen die mich stören.

      Varys versucht diese Hure abzuwerben - warum? Wird sich wohl noch klären, aber ich versteh hald immer noch nicht warum es diese Figur überhaupt gibt. Eine Hure, die am Anfang in Winterfell ist und dann nach Kings Landing zieht?? Hm. Naaaja. Hat wohl nix mit unserem lieben Buch zu tun.

      Auch die Tyrion/Shae Szene fand ich echt störend. Da fängt mir Shae ja tatsächlich zum sympathisch werden an! Das kann ja wohl nicht sein! :miffy:
      Die Szene ist mir einfach zu schnulzig.

      House of the Undying fand ich auch ganz gut gemacht. Aber das was Dany dann da bringt. Sperrt einfach Daxos und Doreah ein?!?! Dany ist ja schon im Buch nicht mein Lieblingscharakter und jetzt wird sie mir nur noch unsympatischer :wacko: Was kann den Doreah dafür? Btw die sollte doch sowieso laut Buch schon tot sein, oder?
      Und seit wann heißt einer ihrer Drachen Dracarys? ?(

      Theon.....naaaaja.
      Dasselbe gilt für Jon....

      Stannis war ganz okay.

      Die Szene mit Arya und Jaquen fand ich toll, und auch das in Kings Landing :thumbup:
      Also ich mag Littlefinger :O

      Auch die Schlussszene hat mir sehr gut gefallen, obwohl ich es auch merkwürdig gefunden habe, dass Sam einfach ignoriert wurde.

      Last, but not least: Hochzeit von Robb schon in dieser Season? Was ist denn mit Red Wedding?? Ich hoff ja doch, dass sie da noch was Tolles bringen. Ansonsten bin ich wirklich enttäuscht.

      Trotz allem find ich die Serie klasse und nett anzuschauen. Das relativ viel in der Handlung geändert wurde nervt mich zwar, aber das war ja zu erwarten. Das Buch dient ja mehr oder weniger nur als Vorlage. Muss und kann also nicht alles genauso umgesetzt werden. Mich als Hardcore-Fan des Buches stört es hald. Aber ansonsten thumbs up! :D
      Mir haben sowohl das Staffelfinale als auch die gesamte Staffel eigentlich ganz gut gefallen... War in meinen Augen nur ein bisschen zu viel Story für zehn Folgen...

      Mit dem White Walker kann ich mich allerdings nicht so richtig anfreunden, kein bisschen gruselig! Der war so eine Mischung aus Yeti und Opi... irgendwie fand ich den sogar ganz niedlich mit seinen Falten :love: ... Naja, vielleicht wissen B&W schon mehr als wir und die WWs müssen so nett aussehen ?( ...

      Was kann den Doreah dafür? Btw die sollte doch sowieso laut Buch schon tot sein, oder?

      Und seit wann heißt einer ihrer Drachen Dracarys? ?(
      Doreah hat Dany an Xaro Xhan Daxos und die Blaulippe verraten... Ich fand die Reaktion daruf völlig "Dany -typisch" und passend!

      Wieso sollten sie die Red Wedding weglassen???

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „AryaDirewolf“ ()

      Moonchild schrieb:

      Hm. Die vorherige Folge und vor Allem die letzte Staffel waren definitiv besser! :D
      Die Folge mag zwar ganz nett anzuschauen sein (vor allem für Nicht-Buch-Kenner), aber es gibt da einige/viele Szenen die mich stören.

      [...]

      House of the Undying fand ich auch ganz gut gemacht. Aber das was Dany dann da bringt. Sperrt einfach Daxos und Doreah ein?!?! Dany ist ja schon im Buch nicht mein Lieblingscharakter und jetzt wird sie mir nur noch unsympatischer :wacko: Was kann den Doreah dafür? Btw die sollte doch sowieso laut Buch schon tot sein, oder?
      Und seit wann heißt einer ihrer Drachen Dracarys? ?(

      [...]

      Last, but not least: Hochzeit von Robb schon in dieser Season? Was ist denn mit Red Wedding?? Ich hoff ja doch, dass sie da noch was Tolles bringen. Ansonsten bin ich wirklich enttäuscht.

      Trotz allem find ich die Serie klasse und nett anzuschauen. Das relativ viel in der Handlung geändert wurde nervt mich zwar, aber das war ja zu erwarten. Das Buch dient ja mehr oder weniger nur als Vorlage. Muss und kann also nicht alles genauso umgesetzt werden. Mich als Hardcore-Fan des Buches stört es hald. Aber ansonsten thumbs up! :D


      Finds immer toll wenn Leute Dinge in der Serie kritisieren die eigentlich erklärt worden sind (was vermutlich damit zusammenhängt das einige entweder nicht alles in der englischen Version verstehen oder die Serie schlicht nicht aufmerksam schauen). Doreah hat Dany betrogen und Xaro evtl. geholfen die Drachen zu stehlen oder Pyat Pree zugänglich zu machen.

      Und wenn man sich schon als Hardcore-Fan bezeichnet sollte man eigentlich schon wissen das Robbs Hochzeit zeitlich natürlich schon während der Handlung von Buch 2 stattgefunden hat (erste Andeutungen gibt es auch schon in ACoK) und vor allem das Dany ihren Drachen mit den Wort Dracarys beibringt das die Feuer spucken sollen. Das ist genauso in den Büchern.
      Danke Scotsh.

      Vor allem dafür:
      Finds immer toll wenn Leute Dinge in der Serie kritisieren die eigentlich erklärt worden sind (was vermutlich damit zusammenhängt das einige entweder nicht alles in der englischen Version verstehen oder die Serie schlicht nicht aufmerksam schauen). Doreah hat Dany betrogen und Xaro evtl. geholfen die Drachen zu stehlen oder Pyat Pree zugänglich zu machen.


      Erspart mir das ganze auszuführen.
      You don´t shoot Bambi, Jackass.
      You shoot Bambi´s Mother.
      - Bobby Singer -

      Moonchild schrieb:


      Trotz allem find ich die Serie klasse und nett anzuschauen. Das relativ viel in der Handlung geändert wurde nervt mich zwar, aber das war ja zu erwarten. Das Buch dient ja mehr oder weniger nur als Vorlage. Muss und kann also nicht alles genauso umgesetzt werden. Mich als Hardcore-Fan des Buches stört es hald. Aber ansonsten thumbs up! :D


      Ohne mich nun konkret auf die Folge zu beziehen, hier widerspreche ich. Es gibt, meiner bescheidenen Meinung nach, keinen Grund, wieso man Jon lieber von Ygritte als Narr vorführen lässt, statt ihn, wie in der Vorlage, eine wilde Verfolgungsjagd mit Qhorin erleben zu lassen. Gerade hier vermittelt das Buch sehr viel über starke Dialoge, die es ohne größere Umstände in die Serie hätten schaffen können. Die Schauspieler waren da. Island war da. Sogar geeignete Streckenabschnitte waren da.

      Was Talisa und Robb angeht, so sage ich hier: Meinetwegen, ihr wollt Richard Madden nicht verlieren und hebt euch Riverrun/Tullys für eine Season auf, wo euch mehr zeit/Budget zur Verfügung steht. Ich kenne die Folge noch nicht, kann als nicht sagen ob diesmal endlich die Nachricht von den toten Stark Jungen ankommt. Man hat sich gedacht, "Wir wollen jemand 'aufregenderen/charakteristischeren' als Jeyne Westerling, also basteln wir uns eine Talisa. Hat nicht gut geklappt, akzeptiere ich als Fehltritt der passieren kann.

      Man opfert all die Charakterentwicklung von Arya, nur damit sie auf Opa Tywins Stuhl hocken und sein Mahl essen kann? Nicht nachvollziehbar. Man hatte das Set, man hatte die Nebenrollen besetzt. Man hat sich bewusst dafür entschieden Arya in eine Wattewolke zu packen und alles was sie tun muss ist einmal über den Hof laufen und jeden langhaarigen Lannister Soldaten anzuzupfen. Das hätte man anders lösen müssen, denn insbesondere bei den PoV Charakteren ist es (zumindest mir) wichtig, das sie noch viele weitere Staffeln halbwegs im Einklang mit ihren Vorbildern stehen. Eine falsche Entscheidung.

      Staffel 2 hätte sich durch ein besseres CGI, beeindruckende Kulissen, einige sehr tolle neue Schauspieler (und natürlich auch weiterhin sehr gute aus der ersten Staffel), sowie einigen geschickten Tricks um kosten/zeit zu sparen (Mit Theon hat das wirklich gut geklappt), auszeichnen können. Stattdessen sticht einem das Writing ins Auge. Soweit ich das mitbekomme sind auch viele Nur-TV-Zuschauer nicht sehr von der-Stadt-die-nach-Qarth-benannt-wurde überzeugt worden.
      In der ersten Staffel gab es das einfach nicht. Hier hat man ein paar Dinge zusammengefasst, etwas geschoben, etwas reduziert und sich ein paar Zusatzszenen ausgedacht, von denen fast alle in das Setting passten. Ob es der Erfolg der ersten Staffel war, oder irgend ein anderer Grund, dieses mal waren sie eindeutig zu mutig.
      Aber um es klar zu stellen. Ich rede nicht von Ros. Ich habe sie schon lange als D&Ds Spielball innerhalb der Serie akzeptiert und hatte bisher wenig Probleme mit ihren Auftritten.
      “Remember! Reality is an illusion, the universe is a hologram, buy gold, bye!” - Bill Cipher
      Das mit Doreah bestätigte auch direkt meine Vermutung die ich bereits in the old gods and the new hatte. Das sie mit dem Verschwinden der süßen Tierchen was zu tun hatte. Daher war Danys Reaktion sie mit Xaro wegzusperren sehr gut nachzuvollziehen...

      Insgesamt fand ich die Folge unglaublich klasse!!!

      Ich fand ja Sansa so unglaublich süß, wie sie sich von der Menge entfernt hatte und erstmal ein befreitet Lachen von ihr kam. Aber direkt danach der alte Misstraue - LF gegenüber wieder schön vorsichtig gegenüber treten... Hoffentlich verbrennt sie sich nicht dabei....

      Robb und seine Talisa... Na irgendwie kann ich der Storyline nichts abgewinnen.... war für mich definitiv der langweiligste Handlungsstrang der Staffel.

      Moonchild schrieb:


      Und seit wann heißt einer ihrer Drachen Dracarys? ?(
      [...]
      Last, but not least: Hochzeit von Robb schon in dieser Season? Was ist denn mit Red Wedding?? Ich hoff ja doch, dass sie da noch was Tolles bringen. Ansonsten bin ich wirklich enttäuscht.
      [...]
      Mich als Hardcore-Fan des Buches stört es hald.


      Hach, witzig die ersten Aussagen zusammen mit deiner Aussage, du seist Hardcore-Fan des Buches :P

      Zu 1: Dracarys ist nicht der Name eines Drachen, sondern der "Feuerbefehl" ;)

      zu 2:
      Spoiler anzeigen
      Die Red Wedding ist nicht Robbs Hochzeit, sondern Edmures Hochzeit. Die findet ja auch nur statt, weil Robb schon vorher eine andere geheiratet hat. :whistling:
      "Dann geh. Es gibt andere Welten als diese."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Finnigan“ ()

      Ehm, ja... Positives zuerst:

      - Tyrion und Shae: eine wirklich rührende Szene zwischen den beiden. Peter ist ein erstklassiger Schauspieler! Da wurden selbst meine Augen feucht [Gay, ich weiß ^^ ]
      Spoiler anzeigen
      Shae's Verrat wird echt hart ;(

      - Joeffrey und Margery: Ein echt verflixtes Pärchen :D Das wird noch spaßig mit den beiden!
      - Robb und Cat: Auf die Muttern soll man hören! :rolleyes: Schöne Szene. Auch die Hochzeit von Robb und Talissa hatte auch etwas...
      - Jon und Halfhand: Leute, was gibts denn auszusetzen? Alles lief doch genau nach Plan! Auch das Lager der Wildlinge konnte man schön überblicken... echt riesig! Freue mich schon auf die 4. Staffel :thumbsup:
      - Stannis und Mel: Wer meggert da, dass Stannis die gute Rote gewürgt hat? Da keiner von den beiden POV in den Büchern war, weiß man auch nicht, wie Stannis seine Niederlage bei Blackwater aufgefasst hat... Vlt. hat er sie wirklich gewürgt und gepeinigt. Ich zumindest würde ihm das nicht verübeln... Mel hat dann aber den Bogen gekriegt. Schöne Szene mit dem Feuer :thumbup:
      - Theon und Luwin: Aiaiai! Irgendjemand sagte hier, dass der Schauspieler von Theon schlecht schauspielern kann. Dem kann ich mich nicht anschließen. Diese Szene hat mir echt gut gefallen, da diese so viel Zorn und Reue und Angst und... zeigt. Alles kann man sehr schön an Theons Gesicht ablesen. Luwin dagegen sieht und hört sich immer so gechillt an... "Yo man, chill mal deine Nuggets, yo!" *Rastafari-Mütze zurecht rück* ^^
      - Luwin und die Kids. Rickon war echt toll obwohl er nichts gesagt hat... Maester Luwin darf sich jetzt auschillen... yo!

      - Die White Walkers. Das sehe ich bisschen zwiespältig. Die Wiedergänger waren top umgesetzt, auch das tote Pferd... Hatte was von The Walking Dead :D Aber ihre Herren... einerseits: SCARY! Mir ist da wirklich beim Anblick ein kalter Schauer über den Rücken gelaufen [Gay, ich weiß]... BUT! Die Dingens tragen Rüstungen und hören sich nicht an wie NAZGULS!!!

      - Hier wurde schon paar mal die CGI vom brennenden Winterfell bemängelt... Dazu kann ich nur eins sagen: Wir sind hier nicht bei Michael Bay! Ich fands shic.

      - In Quarth wieder was neues... WOW, was für ein Anblick als Pyat Pree gebraten wurde 8| WOW, WOW und nochmal WOW! Das ist Dany-Action vom Feinsten! Da hab ich echt einen st... :chinese:

      Und jetzt zum Negativen:
      - Haus der Unsterblichen: :stick: da hat mir nur der zerstörte und winterliche Thronsaal gefallen. Drogo wiederzusehen war zwar schön aber total an der Buchvorlage vorbei. Ich habe "Er ist der Prinz, der verheißen wurde, und sein ist das Lied von Eis und Feuer" schrecklich vermisst!!! :cursing: Dicker MINUSPUNKT! Und die ganzen anderen Visionen?! Wo waren sie?! Was sollte das, bitte?! Ich bin enttäuscht! So lange darauf gewartet und nun sowas! *schmoll und mit dem Füßchen stampf* Nicht fair! Nein, nein! Nicht. Fair.!

      - Brienne und ihre finishing Moves: total am Charakter vorbei :huh:
      - Varys & Rose. Ich weiß nicht, warum das Weib überall auf die erste Stelle gerückt wird... Varys hat doch genug Vögelchen. Wie soll das ganze enden?

      Fazit: Schöne Abschlussfolge... da muss ich aber auch sagen, dass die Abschlussepisode der ersten Staffel mich mehr bewegt hat. Insgesamt war das eine ordentliche Staffel mit ordentlichen WTF!-Momenten. Welche Staffel jetzt besser war, will ich nicht beurteilen. Hab mir beide sehr gerne angeschaut und werde die auch noch oft genug ansehen :thumbsup:

      In diesem Sinne, Valar Morghulis.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Hammerheart“ ()

      Stannis und Mel: Wer meggert da, dass Stannis die gute Rote gewürgt hat? Da keiner von den beiden POV in den Büchern war, weiß man auch nicht, wie Stannis seine Niederlage bei Blackwater aufgefasst hat... Vlt. hat er sie wirklich gewürgt und gepeinigt.


      :dash: :dash:
      GRRM light our fire and protect us from the dark, blah, blah, light our way and keep us toasty warm, the HBO series is full of errors, save us from the scary thing, and blah blah blah some more.
      Formulieren wir es mal höflich:

      Da keiner der beiden POV nach der Schlacht war, wissen wir überhaupt nicht was er gemacht hat.
      Da er aber im Buch auch nicht die Leiter hoch ist und auf der Mauer gekämpft hat, wage ich einfach mal anzumerken, dass ich das Würgen für genauso wahrscheinlich halte wie ein fröhliches Lächeln von stannis als er Melisandre nach der schlacht wiedergesehen hat.
      You don´t shoot Bambi, Jackass.
      You shoot Bambi´s Mother.
      - Bobby Singer -