Episode 2x10 - Valar Morghulis

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Maegwin schrieb:

      Und posten tu ich hier dann, wenn es um die Bücher und Vergleiche zur Serie geht, das interessiert mich nämlich tatsächlich, insbesondere wenn angebliche Buchähnlichkeiten zur Sprache kommen, die ich absolut nicht sehe.
      Und derjenige, der das sieht und diese Seherei nicht deinen Vorstellungen entspricht, wird gnadenlos nach allen Regeln der Kunst in der Öffentlichkeit mit einem übertrieben hochnäsig/besserwisserischem Wortschatz und Tonfall zerfleischt :rolleyes:

      Sorry, konnte mir das nicht verkneifen ^^ Aber da mein Ruf hier eh ruiniert ist, hängt mich doch :xeno:
      Glaub mir, ich bin mir schon bewusst, dass ich hier in einem Bücherforum unterwegs bin - und es ist auch verständlich, dass ihr - die fast alle weiter seid als ich mit dem Lied - hier natürlich auch vergleiche zieht.

      Ich finde es toll, dass es diese Spoilerfunktion gibt und freue mich, wenn diese von den meisten genutzt wird: Auch bin ich mir darüber bewusst, dass es nicht immer funktioniert, diese zu benutzen. Trotzdem darf ich meinen Unmut darüber äußern, dass es Sachen gibt, die ich gerne noch nicht gelesen hätte - z.B. das Brienne wohl mal einen Mann hat den sie tötet... ist jetzt nichts großes, aber das ist jetzt grad das was mir spontan in den Kopf kommt.

      Die Leute, die hier reinklicken obwohl sie erst auf deutsch schauen wollen, sind da meiner Meinung nach nochmal ne andere Gruppe.

      Und danke, dass ich erst "meckern" muss, damit mal auf meine Posts reagiert werden. Wenn ich eine Frage zur Serienhandlung stelle, ist dies leider bisher nicht passiert... Eigenartig.... :hm:
      Kann ich ja alles verstehen, aber versteht bitte auch, dass es wahnsinnig anstrengend ist, alles was man sagen will, auf eventuelle Spoiler zu checken und diese Klammern zu benützen.
      Ich meine...meine Signatur (und auch die vonanderen Usern hier) kann allein schon als Spoiler angesehen werden. Soll der jetzt auch ausgeklammert werden?
      Ehrlich, da machts einfach nicht so richtig Spaß, überhaupt zu posten und zu lesen. Ich bin mehr für Offenheit in nicht gesperrten Forumteilen. Aber nix für ungut.
      Soweit ich mich erinnern kann, gibt es keine offizielle Anweisung den Thread spoilerfrei zu halten, aber so was wie ein Gentlemens (und Gentlewomens) Agreement, weil das Unterforum eben auch zum Schutze der Seriengucker gedacht ist:

      http://www.eis-und-feuer.de/forum/index.php?page=Thread&postID=135601&highlight=serie+forum#post135601

      Das restliche Forum ist bis auf ADWD natürlich ganz wie gewohnt entsperrt. Es ist nur.. nuja.. nett darauf Rücksicht zu nehmen, dass noch nicht alle die Bücher gelesen haben oder vielleicht eben gerade am Bücherlesen sind. Soweit ich das mitbekommen habe, halten sich auch die meisten weitestgehend daran.
      GRRM light our fire and protect us from the dark, blah, blah, light our way and keep us toasty warm, the HBO series is full of errors, save us from the scary thing, and blah blah blah some more.

      Maegwin schrieb:

      Das restliche Forum ist bis auf ADWD natürlich ganz wie gewohnt entsperrt. Es ist nur.. nuja.. nett darauf Rücksicht zu nehmen, dass noch nicht alle die Bücher gelesen haben oder vielleicht eben gerade am Bücherlesen sind. Soweit ich das mitbekommen habe, halten sich auch die meisten weitestgehend daran.


      Richtig... und grobe Klopper versuche ich auch immer rasch in Spoiler zu packen. Die von Leto diskutierten Punkte halte ich allerdings für sehr vage.

      Die Frage nach dem Bluthund bezüglich seiner Flucht ist aber defintiv kein Spoiler. Natürlich hat der Hund Todesangst vorm Feuer und das geht auch aus der Serie eindeutig hervor, wenn man denn aufmerksam zuschaut.

      Belege in der Serie:

      - zum einen natürlich die Vorgeschichte, die zur Verbrennung des Gesicht des Hundes geführt hat... Littlefinger erzählt die Geschichte Sansa in der 1. Staffel
      - dann die Blackwater-Folge: man möge nur an das Gesicht des Hundes bei der Wildfire-Explosion denken; dann sein Satz zu der Wache, dass ihm kein Feuerpfeil zu nahe kommen soll... und schlußendlich der brennende Mann, der auf ihn zuläuft und erstarren lässt inklusive seiner Reaktion gegen Tyrion und dem König.
      - als er Sansa dann erzählt, dass er King's Landing verlässt, weist er darauf hin: "zu einem Ort, wo es kein Feuer gibt"
      Ein Lannister begleicht stets seine Schulden!
      8| Ich wollte damit jetzt keine Welle auslösen.... Nur ich habe in den letzten Tagen ehrlich gesagt oft auch diesen Bereich hier gemieden um nicht noch mer verspoilert zu werden.... Naja, die zweite Staffel ist eh um und bevor die dritte erscheint habe ich es hoffentlich geschafft das dritte Buch zu lesen.... so und nun back to topic....

      Genau so hab ich das mit dem Hound auch verstanden... Ich denke, dass ist wirklich sehr ersichtlich gewesen!
      Ja, Versuchen kann/tu ich es auch. So nett kann ich schon sein. Nett war von mir aber auch folgendes: Als ich damals, als Bücherneuling im Internet rumstöberte, stieß ich auf dieses Forum und hab als Gast mal kurz reingeguckt. Ich wurde promt bezüglich eines gewissen LC der Nachtwache gespoilert. Ich wusste aber, dass ich selbst schuld war, was hatte ich hier auch verloren, nach einem gelesenen deutschen Band, in einem Forum wo damals AFFC kurz vor dem Release stand. Nett war also auch, mich nicht zu beschweren, sonder einzusehen, dass sowas hier passiern kann und wird.
      Es ist einfach ne komische Art zu diskutieren, aber das ist OFF-Topic, also lassen wir das jetzt mal.
      Ein würdiger Abschluss der Staffel, jeder Blödsinn aus den vorherigen Episoden wurde fort bzw. zu Ende geführt.

      Robb heiratet im Namen der Sieben.

      Bran flieht zur Mauer, weil 10 Ironborn (die diesen Namen wirklich nicht verdienen) rumhängen.

      Als Entschädigung für Danys abstrusen Qarth-Plot gibts nicht mal Vision im House of the Undying.

      Briennes persönlicher Body-Count steigt auf 5 oder so.

      Grenn und Ed lassen Sam beim ersten Anzeichen von Gefahr zurück.

      .................
      In der Folge am besten gefallen hat mir die letzte Theon Szene. Einfach mal das Heerführer-hält-epische-Rede-Klischee von Hollywood verarschen, für sowas liebe ich die Serie! :D
      Der Rest wr auch ganz gut, die Sache mit Halfhand hätten sie besser machen können, aber im großen und ganzen war ich zufrieden :).

      Euer König Joffrey schrieb:

      Kann mir bitte jemand erklären, warum Bran & Co. gen Mauer ziehen müßen, wenn angeblich 500 Nordmänner vor den Mauern stehen und wie Theon und seine Männer unbemerkt Winterfell verlaßen konnten?

      weil die nordmänner winterfell angezündet haben und es nachvollziehbarerweise für die erben von winterfell nicht sehr intelligent ist, sich zu leuten zu begeben, die ihre burg abfakeln?
      zu Theons Mannschaft: Robb sagte ja in einer anderen Folge, dass man seinen Männern den freien Geleit zusichern sollte, damit sie Theon ausliefern. Das haben sie auch gemacht um die eigene Haut zu retten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Jerat“ ()

      Der Schatten wurde durch Stannis' Lebensenergie gezeugt, die sie ihm VOR dem Gebären "abgesaugt" hat. :P


      *doppelseufz*

      Jaaa, genau, hab ich vergessen, mach ich ja jeden tag mit meinem Chef, damit ich meinen Job gut machen kann.
      Sauge ihm jeden Tag etwas von seiner Lebensenergie ab, oder umgekehrt?

      Aber warte, sowas wäre ja: *trommelwirbel,tischfeuerwerk* MAGIE! *TADAAAA*
      You don´t shoot Bambi, Jackass.
      You shoot Bambi´s Mother.
      - Bobby Singer -

      Caspa schrieb:

      Jerat schrieb:

      weil die nordmänner winterfell angezündet haben und es nachvollziehbarerweise für die erben von winterfell nicht sehr intelligent ist, sich zu leuten zu begeben, die ihre burg abfakeln?
      zu Theons Mannschaft: Robb sagte ja in einer anderen Folge, dass man seinen Männern den freien Geleit zusichern sollte, damit sie Theon ausliefern. Das haben sie auch gemacht um die eigene Haut zu retten.


      Als jemand der momentan nur die Filme kennt kapier ich dass
      nicht. Die Nordmänner haben doch den Starks treue geschworen, sie kommen um
      Winterfell zu befreien und zünden es dann selber an?


      Das Anzünden/Zerstören von Winterfell verstehe ich auch nicht, aber dass die Ironmänner Theon ausliefern leuchtet ein.
      Die 500 Nordmänner haben jetzt Winterfell angezündet? Verstehe da den Sinn jetzt nicht. Denn anders als im Buch haben die Starks ja noch keine Nachricht vom (vermeidlichen) Tode ihrer beiden Söhne erhalten. Und wenn die Eisenmänner Theon ausliefern um ihre eigene Haut zu Retten, was macht es dann Grundsätzlich für einen Sinn Winterfell abzubrennen? Finde das sehr unlogisch. ?(

      Traumwandler schrieb:

      Der Schatten wurde durch Stannis' Lebensenergie gezeugt, die sie ihm VOR dem Gebären "abgesaugt" hat. :P


      *doppelseufz*

      Jaaa, genau, hab ich vergessen, mach ich ja jeden tag mit meinem Chef, damit ich meinen Job gut machen kann.
      Sauge ihm jeden Tag etwas von seiner Lebensenergie ab, oder umgekehrt?

      Aber warte, sowas wäre ja: *trommelwirbel,tischfeuerwerk* MAGIE! *TADAAAA*
      Ich glaube wir reden aneinander vorbei...ich habe nirgends bestritten, dass es Magie ist. Nur dass diese Magie ihre eigenen Rituale und Gesetze hat und dass der rituelle "Opferungs"-teil immer vor dem kam, was Mel eigentlich tun wollte.

      Spoiler anzeigen
      -Blutegel ins Feuer -> 3 Tode

      - Sex mit Stannis -> Schatten

      Maegwin meinte ja, dass bei der Schlacht genug Leute sterben, ich habe daraufhin widersprochen, weil die Schlacht erst nach dem Wildfire kam und ich nicht glaube, dass Feuermagie sich mit "später" abspeisen lässt, sondern halt vor der Anwendung irgendeine Form von Opfer benötigt.

      Spoiler anzeigen
      Thoros bestätigt das nur, weil langsam aber sicher immer mehr Erinnerungen von Dondarrion und ich glaube auch seine Lebensenergie immer niedriger wird, mit jedem "Kuss".


      Insofern bezweifle ich, dass sich Feuermagie einfach mal so aus dem Ärmel schütteln lässt, ohne jegliche Bezahlung. Das wird ja auch im Buch immer wieder betont, dass entweder Blut oder Lebensenergie dazu nötig ist. Natürlich ist auch der rituelle Part magisch. Das habe ich nie bestritten. ;)

      Witerfell von 20 Mann verwüstet?

      Hallo erste mal,
      ich habe mich nur angemeldet weil mir in der 10Folge der zweiten Staffel der 'Abgang' der Mannen von Theon Greyjoy nicht recht verstehen will. In jener Folge wird erwähnt das er über 20 Mann verfügt. Wie schaffen es diese, ganz Winterfell zu plündern und ab zu fackeln, zumal 500 Mann vor den Toren stehen. Klar, die kommen wohl erst mal nicht rein aber Winterfell scheint riesig zu sein. Scheint schreibe ich, da man in den Folgen zuvor nicht viel davon zu sehen bekommt. Ich glaube das war in dieser Folge die erste Totale von dem Castle.


      Es wurde zwar betont das WF mit wenig Männern gegen eine Übermacht zu halten ist, wenn aber 5 kokeln, 5 plündern und 5 die die Pferde satteln, was bleibt zur Verteidigung oder dem bewachen der Tore, die ja ein guter Bürger den eigenen Truppen öffnen könnte? Leitern garnicht mit eingerechnet.

      Die Bücher dazu habe ich nicht gelesen. Fühle mich sehr gut unterhalten mit dieser Serie, obwohl Serien wie Firefly und The Wire mehr mein Ding sind.

      Vielleicht kann mir einer das mal logisch auffriemeln? Das mir einfach ein zu herber cut.

      Danke und uns allen noch viel Spass beim schauen.

      :thumbup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „no*dice“ ()

      Gegenfrage:
      Würdest du die Burg an Stelle der Eisenmänner anzünden, verwüsten und alle Bediensteten abschlachten?
      Stell dir das mal vor. Da stehen 500 rachedurstige Nordmänner vor den Toren und wollen dich häuten, so glaubst du zumindest.
      Wider Erwarten bieten sie dir aber einen Deal an:
      Übergib ihnen die Burg und alle Eisenmänner außer Theon dürfen ungehindert abziehen.
      Wie würdest du ihnen die Burg übergeben? Verwüstet oder so unversehrt wie irgend möglich?
      Und wo das geklärt ist, gleich noch eine Frage zum selbst beantworten obendrauf:
      Ist den Serienmachern da nun ein Fehler unterlaufen oder fällt dir noch eine Möglichkeit ein?

      zur Folge:
      Ganz nett, mehr aber auch nicht. Gemessen an dem, was ich so von Serien gewohnt bin (isb Fantasy-Serien), natürlich immer noch eine eigene Liga.
      Ich bin etwas enttäuscht vom Haus der Unsterblichen und wundere mich wieder über diverse Änderungen zum Buch:
      Xaro Dingsbumsda aus Qarth wird einfach in seinen Safe eingesperrt und den Schlüssel nimmt Dany mit? Wie kommt der da wieder raus? Oder wird sein Part wieder auf eine andere Figur outgesourced? Seltsam.
      Sam versteckt sich hinter einem Stein (nette Zombiearmee übrigens) und wird scheinbar sogar von einem White Walker entdeckt? Oder guckt der nur durch ihn hindurch? Werden die nicht eigentlich von Körperwärme angezogen wie Motten vom Licht? Seltsamst.
      Und dass unser Westeros-Vulkanier Stannis nicht einfach nur vielsagend mit den Zähnen knirscht, sondern handgreiflich wird, kam mir auch spanisch vor.

      Naja, alles halb so wild, nette Folge insgesamt, genau so nett wie die ganze 2. Staffel ... Ich glaub natürlich, ich hätte sie besser gefunden, wenn ich die Bücher noch nicht gelesen hätte. Man fasst sich einfach zu oft an den Kopp, was die Änderungen der Charaktere einiger Figuren angeht.
      Shae zB...
      Achtung, vorausgreifender Buchspoiler:
      Spoiler anzeigen
      Jemand hier schrieb, ihre späteren Entscheidungen hätte Tyrion selbst provoziert, indem er sie schlug. Ich wär dankbar, wenn mir jemand angeben könnte, wo ich diese spezielle Stelle im Buch noch mal nachlesen kann, denn im Moment kann ich mich weder daran erinnern noch messe ich dem irgendeine Bedeutung bei.
      Shae war für mich immer dubios. GRRM hat in den Kapiteln mit ihr und Tyrion das vermeintliche Glück immer irgendwie relativiert, durch Zweifel Tyrions oder Erinnerungen an Tysha. Als sie ihn dann verriet, war das also keine wirklich große Überraschung für mich, denn damit hatte ich schon von Anfang an gerechnet.


      p.s.:

      Kait schrieb:

      Und die Kritik an Alfie kann ich überhaupt nicht verstehen, ich finde, er spielt schon die ganze Zeit ziemlich gut. Gegen ihn wirkt die Jon-Performance definitiv hölzerner.

      Stimmt, Glubschaugen-Alfie hat diese Folge einen recht guten Job gemacht, geb ich zu. ^^
      Kit steht trotzdem weit über ihm, schon allein wegen der Hotness-Talent-Skala [Gay, ich w... Sagt mal, ist das ansteckend? 8|

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Keaton“ ()

      @Keaton: Das war ich. Also, hier der Buchauszug, eigens für dich abgetippert. ;)


      Aus: DSdgL, Tyrion X., S. 221 u. 222

      "Hör auf." Die Art, wie sie sich benahm, erinnerte ihn an Dancy, die so verzweifelt versucht hatte, ihre Wette zu gewinnen. Er stieß ihre Hand fort, bevor sie weiteren Unsinn anstellen konnte. "Jetzt ist nicht die Zeit für Liebesspäße, Shae. Dein Leben könnte auf dem Spiel stehen."
      Ihr Grinsen war verschwunden. "Falls ich Euch verärgert habe, M'lord, das habe ich nicht beabsichtig, nur... könntet Ihr mir nicht einfach ein paar zusätzliche Wachen geben?"
      Tyrion seufzte tief. Vergiss nicht, wie jung sie ist, mahnte er sich und ergriff ihre Hand. "Deine Edelsteine kann man ersetzen, und neue Kleider kann man nähnen, doppelt so hübsche wie die alten. Für mich bist du das Wertvollste innerhalb dieser Mauern. Der Red Keep ist auch nicht vollkommen sicher, trotzdem droht dir dort weniger Gefahr. Ich möchte dich dort haben."
      "In der Küche." Ihre Stimme klang tonlos. "Wo ich Töpfe schrubbe." "Nur eine kurze Weile lang." "Mein Vater hat mich auch zu seiner Küchenmagt gemacht", sagte sie und verzog den Mund. "Deshalb bin ich weggelaufen."
      "Mir hast du erzählt, du seist weggelaufen, weil dich dein Vater zu seiner Hure gemacht hat", erinnerte er sie.
      "Das auch. Ich mochte es weder, seinen Schwanz in mir zu spüren, noch seine Töpfe zu schrubben." Sie warf den Kopf in den Nacken. "Warum könnt Ihr mich nicht mit in Euren Turm nehmen? Die Hälfte der Lords am Hof halten sich Bettwärmer."
      "Mir wurde ausdrücklich verboten, dich mit an den Hof zu nehmen."
      "Von Eurem dummen Vater." Shae schmollte. "Ihr seid alt genug, Euch jede Hure zu nehmen, die Ihr wollt. Hält er Euch für einen bartlosen Knaben? Was soll er schon tunt, Euch den Hintern versohlen?"
      Er schlug ihr ins Gesicht. Nicht sehr hart, doch hart genug.
      "Verflucht", sagte er. "Verflucht sollst du sein. Mach dich nicht über mich lustig. Niemals. Nicht du."
      Einen Augenblick lang sagte Shae nichts. Nur das Zirpen der Grille war zu hören. "Ich bitte um Verzeihung, M'lord", sagte sie schließlich mit schwerer, toter Stimme. "Ich wollte nicht unverschämt sein."
      Und ich wollte dich nicht schlagen. Bei den guten Göttern, verwandele ich mich langsam in Cersei?



      Edit: Auf Tippfehler nicht allzusehr achten.

      Für mich ist die Stelle übrigens zentral. Ich hatte den Eindruck, als wäre Shae Tyrion vorher in der Tat zugeneigt. Sie geht auf seinen partnerschaftlichen Anspruch ein und nimmt ihn für bahre Münze, als sie sich erlaubt, ihre Meinung frei zu äußern. Und was macht er, er klatscht ihr eine und behandelt sie wie die Hure, als die er sie eigentlich nicht sehen will. Ab diesem Zeitpunkt verwandelt sie sich wieder in eine Professionelle, denn da macht er ihr ziemlich deutlich, dass er auf ihre wirkliche Meinung, die wirkliche Shae, keinen Wert legt. Eher ist es sogar so, dass er sie zu sehr idealisiert und hofft, dass das, was er mit Tysha hatte, noch mal wiederholbar ist wobei er natürlich gleichzeitig unendlich misstrauisch deswegen ist. Und dass sie sich da am Ende selbst retten will, wo Tyrion ihr nicht mit einer Geste den Hinweis gibt, er würde in ihr die gleichberechtigte Partnerin sehen, als die er sie vorher behandelt hatte, erstaunt mich da nicht.
      "[…] Ich wünschte, all das wäre nie passiert …" "Das tun alle, die solche Zeiten erleben, aber es liegt nicht in ihrer Macht, das zu entscheiden … Du musst nur entscheiden, was du mit der Zeit anfangen willst, die dir gegeben ist." (J.R.R. Tolkien, Frodo und Gandalf)
    • Benutzer online 3

      3 Besucher