Die 3. Staffel in Deutschland

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Danke ;) und ja, sorry das Off-Topic angefangen zu haben :S

      No-One wrote:

      Beweisführung abgeschlossen.

      Findest du wirklich, dass dies ein schlechter Aspekt ist ? Ich meine ich habe dies nur zur Veranschaulichung benutzt (neben den Landkarten "The Lands of Ice and Fire") damit die Unwissenden sich wenigstens ein Bild davon machen können, wie ich das gemeint habe, was ich da erzählt habe. Schließlich habe ich die Bücher ja nicht vorgestellt, indem ich die ganze Serie gezeigt habe, sondern nur die weißen Wanderer und den Schatten visuell darstellen konnte. Sonst wäre da niemand mehr dahintergestiegen, die Story ist einfach zu sehr ineinander verstrickt. Dies sind schließlich 2 Szenen die im Buch wie in der Serie exakt gleich abgelaufen sind (abgesehen davon, dass es in der Serie nur 1 Schatten gibt, aber wo der Schatten hin will ist ja irrelevant, war ja nur zur Veranschaulichung)

      No-One wrote:

      Ich stehe der Vermischung des "Buch zur Serie"-Charakters, sowie die Perspektive, dass asoiaf einen ähnlichen Popkultur Status wie lotr erreichen könnte, einfach nur kritisch gegenüber.

      Deine Befürchtung kann ich vollkommen nachvollziehen, aber man sollte es nicht so einseitig betrachten. Das hört sich so an, als ob du Angst davor hättest, dass ASOIAF "Mainstream" wird. Daran sehe ich jedoch nichts wirklich Schlimmes, denn es sollte keinen Fan beeinflussen, ob es jetzt 100 Millionen andere Fans gibt oder nur 100 andere Fans. Dieses ganze Anti-Mainstream ist im Endeffekt genau so schlimm wie der Mainstream selbst. Sorry, falls ich das falsch verstanden habe.

      Aber dadurch, dass GoT eine Serie ist, kommt der Charakter vom Lied in der Serie besser rüber und es werden mehr Facetten des Buches beleuchtet, als in bspw. Herr der Ringe.
      Für mich als Einzelperson sehe ich auf keinen Fall einen Nachteil darin, dass die Serie so gut läuft und natürlich auch erstklassig produziert wird.
      Auch dass jeder letzte Cent von denen ausgequetscht wird, stört mich selbst doch nicht, solange die Serie einfach nur richtig gut ist, denn umso mehr Profit, umso mehr können die schließlich auch in die Serie reinstecken.
      Diese hässlichen Plüsch-Tiere brauch man sich ja nicht zu kaufen, die jetzt auch noch vermarktet werden ;)

      No-One wrote:

      Es fährt ein leises widerhallendes Klirren durch das Forum, während ich meine Münzen in den Schlitz einwerfe. Schließlich wird die Ruhe der Abendstunde völlig zerstört, während die Druckeinheit des Fahrkartenautomaten mein Ticket ausdruckt.
      Kurz darauf bin ich auch schon in den Off-Topic Zug eingestiegen
      Genau deswegen mag ich Dich No-One! :thumbsup:

      No-One wrote:

      dass asoiaf einen ähnlichen Popkultur Status wie lotr erreichen könnte, einfach nur kritisch gegenüber.
      Was genau meinst Du damit? Passt die Mainstream-Interpretation des Der Andales [hättest Du Dich nicht anders nennen können, hört sich ja schlimm an ^^], oder etwas anderes?

      @ Der Andale
      Ich kenne es so, dass zusätzlicher Einsatz und Zeitüberschreitung generell gelobt und besser bewertet werden. Aber 14 Punkte sind ja ein "sehr gut", von daher... ;)

      Der Andale wrote:

      Dies sind schließlich 2 Szenen die im Buch wie in der Serie exakt gleich abgelaufen sind
      Wenn Du damit auch die Szene mit den Weißen Wanderern in Staffel 2 meinst, stimmt das nicht. Die gibt es im Buch nicht.
      Diese hässlichen Plüsch-Tiere brauch man sich ja nicht zu kaufen, die jetzt auch noch vermarktet werden ;)
      Bäääh! :xeno:

      seregthaur wrote:

      Wenn Du damit auch die Szene mit den Weißen Wanderern in Staffel 2 meinst, stimmt das nicht. Die gibt es im Buch nicht.

      Naja im Prinzip schon, die weißen Wanderer gehen auf die Faust der Ersten Menschen zu, von Sam natürlich abgesehen. Im Buch wird das halt nur nicht direkt beschrieben, sondern aus Sicht der Faust der Ersten Menschen gesheen ;) aber eigentlich ist es das Gleiche, sie kommen zur Faust.
      @segethaur: ich glaube, meine Argumentation würde zu weit führen und da stünden bestimmt noch weitere Dinge drin, bei denen du wahrscheinlich ein noch schlechteres Bild von mir bekommen würdest, als du womöglich schon hast. Deswegen lass ich es.
      Lange Tage und angenehme Nächte ... und mögen sie dir doppelt vergönnt sein!
      Leider weiss man bei deiner Frage nicht genau, welchen Aspekt derSynchro du meinst.

      Die Auswahl der Sprecher / Rolle?
      An der ist wenig auszusetzten, zumal mit fortlaufender Staffelanzahl am Ende sowieso fast alle deutschen Synchrosprecher mal drankommen werden :chinese: . Da könnte man dann nur die Zuordnung kritisieren. Und die war zumindest in Staffel 1 gut gelungen. Staffel 2 kenn ich erst 3 Folgen in Deutsch, war aber auch gut.

      Die Auswahl der Übersetzung?
      Dann muss ich sagen hast du aber verdammt lang nicht mehr reingeschaut. Diese Diskussion ging schon vor über einem Jahr hier heftig zur Sache, denn in deutsch wirds nur noch die Neuübersetzung geben, egal ob Seriensynchro oder Buch. Ich könnt deswegen immer noch irgendwo draufschlagen.
      Du hast nur die Wahl, Englisch oder Brechdeutsch. Leider.
      There are but two types of people in the world:
      1. Those hwo can extrapolate from incomplete data!

      seregthaur wrote:

      Was genau meinst Du damit? Passt die Mainstream-Interpretation des Der Andales [hättest Du Dich nicht anders nennen können, hört sich ja schlimm an ^^], oder etwas anderes?


      Auch wenns jetzt Off-Topic ist, aber als jemand, der von sich behauptet die deutsche Sprache zu mögen, hast du da einen Murks veranstaltet, der einem die Augen bluten lässt.

      Wenn der bestimmte Artikel zu einer Bezeichnung dazugehört, wird er einfach mit dekliniert.
      Ein vergleichbares Beispiel hat man, wenn es sich um einen Buchtitel handelt: da sagt man entweder "der Schreibstil des Sohn des Greifen" oder wenn man den Originaltitel beibehalten möchte "der Schreibstil des Buchs Der Sohn des Greifen". (So empfiehlt es der Duden-Band "Richtiges und gutes Deutsch")
      Also hättest du auch schreiben können: "des Andalen" oder "des Users Der Andale". ;)

      Aber mal zurück zum Thema:

      Ich verstehe ebenfalls nicht, was genau jetzt an der Synchronisation so schlecht sein soll!? Klar kann man die deutsche Synchro von der Qualität her nicht mit dem englischen Originalton vergleichen, aber für eine Synchronisation find ichs ganz gut gemacht.
      Dass die Namen aus der neuen Übersetzung genommen wurden (und über Schönheit, Sinn und Richtigkeit dieser Übersetzung lässt sich gewiss streiten) finde ich konsequent.

      Für alle die vor dem Start der dritten Staffel nicht nochmal alle Folgen der ersten und zweiten Season schauen wollen gibts einen 14-Minütigen Recap von HBO inklusive Kommentaren der Serienmacher Benioff und Weiss sowie der Darsteller: youtube.com/watch?v=KpZnb0q24mk
      "A reader lives a thousand lives before he dies," said Jojen. "The man who never reads lives only one."
      [George R.R. Martin, A Dance with Dragons]
      An der Synchro gefällt mir der Mischmasch nicht. Wieso wird Jon (Jonathan) wie JOHN ausgesprochen aber Bran (Brandon) wie BRAHN? Die Synchro führt für mich nur die Inkonsiquenz der Buchübersetzung weiter. Entweder alles deutsch oder alles englisch aber nicht dieses DENGLISCH für doofe. Sonst mag ich Synchronisationen ganz gern aber sie müssen stimmig sein und nicht einen immer wieder an Lothar Matthäus bei den New York Galaxy erinnern. Man muss vergessen, dass der Film oder Serie synchronisiert wurde aber wenn es in den Ohren weh tut, dann reißt es einen immer aus dem Geschehen raus.
      “They can keep their heaven. When I die, I’d sooner go to Middle Earth.”
      - George R.R. Martin -

      Ser Wolverine wrote:

      An der Synchro gefällt mir der Mischmasch nicht. Wieso wird Jon (Jonathan) wie JOHN ausgesprochen aber Bran (Brandon) wie BRAHN? Die Synchro führt für mich nur die Inkonsiquenz der Buchübersetzung weiter. Entweder alles deutsch oder alles englisch aber nicht dieses DENGLISCH für doofe. Sonst mag ich Synchronisationen ganz gern aber sie müssen stimmig sein und nicht einen immer wieder an Lothar Matthäus bei den New York Galaxy erinnern. Man muss vergessen, dass der Film oder Serie synchronisiert wurde aber wenn es in den Ohren weh tut, dann reißt es einen immer aus dem Geschehen raus.


      Also ich finde die Synchro richtig gut, ich denke wir können uns mit so einer Synchro glücklich schätzen, andere Länder werden bestimmt nicht so viel Glück haben, die Deutschen sind ja schließlich für gut gelungene Synchros bekannt ;)
      Jon und Bran sind doch vollkommen richtig ausgesprochen, ich habe noch nie gehört wie jemand eine Abkürzung des Namens so ausspricht wie der gesamte Name, nur ein paar Buchstaben weglässt. Brän würde bescheuert klingen und Jon oder John ? Also ich höre eindeutig ein kurzes "Jon" in der Serie und kein langes "John", hab extra nochmal reingeschaut gerade, um es zu überprüfen. Zudem habe ich noch nirgends gelesen, dass Jon beim vollen Namen Jonathan sein soll ?
      Es geht darum, dass er [ʤon] ausgesprochen wird (also wie das engl. John) und nicht [jon]. Ebenso haue ich mir beim "mächtigen Tiwin" regelmäßig an den Kopf. Ich mag die Synchro aber unabhängig von der Übersetzung und der Aussprache der Namen nicht. Sie ist mir einfach zu hölzern. Es freut mich ja, wenn sie anderen gefällt. Deswegen muss sie aber nicht jedem gefallen.

      Post was edited 1 time, last by “Amun-Re” ().

      Der Andale wrote:

      Ehrlich gesagt höre ich da keine Unterschiede, auch bei Bran nicht.
      Unterschiede zwischen was? Einem englischen und einem deutschen j? Dann solltest du vllt. mal deine Ohren überprüfen lassen. ;)
      Jon ist nicht das gleiche, wie John. Ich weiß, dass Martin ihn wie John ausspricht. Aber ein englisches John hat in der doch achso englischfreien Übersetzungsvariante von Blanvalet eigentlich nichts verloren. Und die Variante Jon (also mit deutschem J) gibt es durchaus.
      Jon und John sind auch im englisschsprachigem Ausland was die Aussprache betrifft aquivalent (vgl. dazu Jon Stewart). Vielleicht KANN man es auch anders aussprechen, falsch ist es jedenfalls nicht.

      Das die deutsche Aussprache von Bran betrifft so finde ich es in der Serie schlecht gemacht. Er heisst nunmal Brandon und ich hoffe wirklich, sollte mal sein ganzer Name ausgesprochen werden, das sie ihn dann nicht Bran-don nennen. Diese Entscheidung ist durch und durch dämlich, zumal ja mit Robert ja auch ein weiterer Name in seiner englischen Aussprache (entgegen der eindeutig im deutschen anderen Aussprache) verwendet wird. Es ist sinnlos inkonsistent.

      Und Tiwin ist sowieso das schlimmste was sie verbrechen konnten, furchtbar. Ich bin so unglaublich froh nicht mehr auf syncronisierte Fassungen angewiesen zu sein, inzwischen habe ich viele Serien die ich früher auf deutsch gesehen hatte im nachhinein im Original geschaut und muss sagen es ist kein Vergleich. So etwas wie eine wirklich gute Syncro gibt es nicht, allenfalls adäquate.
      Man muss sich echt fragen lassen ob die herangehensweise kleinerer Sprachen (niederländisch, skandinavische Sprachen etc.) alles im Original mit Untertiteln zu senden nicht die bessere ist.


      Bzw. weil es technisch überhaupt kein Problem wäre endlich konsequent 2 Tonspuren für alle Programme einzuführen, das ist nur der Faul- und Trägheit unserer unterirdischen Fernseh- und Netzbetreibern zu verdanken die schon immer gern die rote Laterne in punkto Innvoation unter den Industrieländern getragen haben.
      Da wir ohnehin schon abgedriftet sind, wie empfandet ihr Jaqens Synchro?
      Soweit ich weiß, hat sich Tom ja selbst synchronisiert. Ich habe gestern Abend nur schnell einmal in seine Abschiedsszene von Arya rein gesehen, weil ich ihn einmal hören wollte. Ich fand er wirkte sehr 'normal' von der Stimme her.
      Während er im O-Ton ja mit dem Akzent etwas fremder wirkt, klingt er in der Synchro ziemlich wie alle anderen auch.
      Im Gegensatz zu Shae (soweit ich weiß auch von Sibel Kekilli selbst synchronisiert), von der ich nie ganz glauben will, dass hinter der Stimme die selbe Schauspielerin steckt. Denn ihre Stimme wirkt in der deutschen Synchro, ganz anderes als die der anderen.

      Oh und mir fiel auf, dass mal wieder sehr deutlich ins Mirko geschnaubt wurde.

      Salladhor Saans Synchro fand ich aber gut :)
      “Remember! Reality is an illusion, the universe is a hologram, buy gold, bye!” - Bill Cipher

      Der Andale wrote:

      Amun-Re wrote:

      Es geht darum, dass er [ʤon] ausgesprochen wird (also wie das engl. John) und nicht [jon]


      Ehrlich gesagt höre ich da keine Unterschiede, auch bei Bran nicht. Ich hab die Serie 5 mal auf deutsch und 2 mal auf englisch geschaut und mir hat beides gut gefallen. Naja, jedem das Seine.
      :?:
      Nicht "jedem das Seine".
      Die Aussprache nicht einheitlich zu machen ist total dämlich. Entweder englisch oder deutsch aber nicht diesen Mischmasch. Was ist bitte BRAHN für ein Name, wenn er eindeutig Brandon in den Büchern heißt? Bran ist nur sein Rufname. Mit vollem Namen heißt er Brandon Stark und wenn man Catelyn, Eddard und Jon englisch ausspricht, dann muss man Bran auch englisch aussprechen um die Konsiquenz in der Familie zu wahren. Einen BRAHN gibt´s nicht einmal in Deutschland. GRRM hat zwar gesagt, dass jeder die Namen so aussprechen soll wie er meint und das nichts richtig ist oder falsch aber sie müssen dennoch konsequent umgesetzt sein.

      Ich kenne einen Jon-Aaron (ist nebenbei mein Sohn) und er wird wie Yon und nicht wie Dschonn ausgesprochen. Jon ist die Kurzform vom biblischen Jonatan aber in den USA wird das "J" eben wie DSCH ausgesprochen, egal ob der Name John, James oder Jon ist.
      “They can keep their heaven. When I die, I’d sooner go to Middle Earth.”
      - George R.R. Martin -
      Jetzt hab auf Seite zurück gedrückt und den Text ausversehen gelöscht X( nochmal in Kurzform:

      Ser Wolverine wrote:

      Nicht "jedem das Seine".

      Natürlich, oder willst du mir meine Meinung verbieten ? Wir stellen hier schließlich jeder unsere eigene Meinung dar, um auch den anderen Lesern verschiedene Betrachtungsweisen zu ermöglichen, um sich dann selbst etwas zusammenreimen zu können.
      Ich finde einfach, dass es mir scheiß egal ist, ob Mischmasch oder Inkonsequenz bei der Übersetzung herrscht, solange es gut klingt, was es für mich auf jeden Fall macht, habe ich Freude an der Seire, ob auf Englisch oder auf Deutsch. Zumal im Buch auch die meisten wichtigen Namen so geblieben sind und ich somit die Aussprache immernoch korrekt in der Serie finde.
      Ein Jon wie Jonathan oder Jonas ausgesprochen klingt für mich einfach dämlich und da bin ich bestimmt nicht der Einzige. Ein Eddard und Catelyn würde für mich auf Deutsch genauso blöd klingen, deswegen bin ich froh dass man die englische Aussprache beibehalten hat.
      Ich hab mir das Bran in Deutsch und Englisch nochmal in der 1. Folge der 1. Staffel am Anfang beim Bogenschießen angehört, wie Jon es sagt und muss sagen, dass der Unterschied so minimal ist, dass ich es nicht verstehe, wie das jemanden stören kann.
      Aber diese Diskussion verläuft ins Leere, ich finde die Synchro richtig gut und daran wird sich nichts ändern, manch Anderer findet sie halt nicht so gut. JEDEM DAS SEINE. :meinung:

      brainwash23 wrote:

      Schon lustig über was man sich aufregen kann... :crazy:

      Kann man sich dann überhaupt noch bei dem falsch ausgesprochenen Jon an der Serie erfreuen?
      Nicht in der deutschen Synchro und es geht hier nicht um Jon, sondern um BRAAAHN oder TIWIN! Wenn man Eddard und Robert englisch ausspricht, dann ist das amerikanische Jon nur konsequent.
      “They can keep their heaven. When I die, I’d sooner go to Middle Earth.”
      - George R.R. Martin -
      @ Rapunzel

      Ja, ich mag das Deutsche sehr, aber selbst ich beherrsche es nicht perfekt. :( ;)
      Bei dem, was Du ansprichst, war ich mir ziemlich unsicher und habe mich für meine Variante entschieden, da Der Andale ein Nickname in diesem Forum hier ist, sodass ich das "Der" in diesem Fall nicht als einen bestimmten Artikel sehe, sondern als einen Teil des Nicknamens, der nicht verändert werden darf. In diesem Fall ist es imho kein Artikel in einer Bezeichnung wie bei dem Titel "Der Sohn des Greifen", sondern es ist ein Eigenname, der von einem User gewählt wurde, sodass das Deutsche in diesem Namen mMn nicht mehr relevant ist, sodass ich das "Der" nicht verändern darf. (Ups, kleine Wiederholung, egal. ^^) Aber ich bin mir immer noch unsicher und vielleicht hast Du auch Recht.

      Der Andale wrote:

      JEDEM DAS SEINE.
      &

      brainwash23 wrote:

      Schon lustig über was man sich aufregen kann... :crazy:
      :rolleyes:

      Post was edited 1 time, last by “seregthaur” ().

      Ausstrahlung auf TNT Serie

      Hallo,

      ist es eigentlich schon klar, ob TNT Serie auch die dritte Staffel zeigen wird? Bisher habe ich nur immer gehört, dass sie auf Sky laufen wird. Da ich gerade mit dem Gedanken spiele, mir ein Pay-TV-Paket zu holen, in dem TNT Serie eigentlich der Hauptkaufgrund ist, wollte ich wissen, ob ich damit nicht recht viel Geld in den Sand setze ;)

      Um Antworten wäre ich sehr dankbar.

      LG
      GilAnnun
      “A mind needs books as a sword needs a whetstone, if it is to keep its edge.”
      George R.R. Martin, A Game of Thrones

      “A reader lives a thousand lives before he dies, said Jojen. The man who never reads lives only one.”
      George R.R. Martin, A Dance with Dragon

      “They can keep their heaven. When I die, I’d sooner go to Middle Earth. ”
      George R.R. Martin