Episode 3x05 - Kissed by Fire / Vom Feuer geküsst

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Das war mMn eine ziemlich gute Folge. Das Feuer-Thema zog sich durch die gesamte Episode. Die Schauplatzüberleitungen waren auch wieder ziemlich gut.
      Ich bin froh, dass es bei Robb jetzt wieder Richtung Twins geht.
      Show Spoiler
      Der Serien-Robb-Handlungsstrang hat es verdient mit einem Knall zu enden... hoffentlich bald. :D

      Die Olenna-Tyrion-Szene fand ich toll. Wie sie ihn abkanzelt... einfach herrlich!

      Aber dass sie Willas und Garlan tatsächlich gestrichen haben, mag mir irgendwie überhaupt nicht passen. Ich meine: Sie hätten die beiden doch nichtmal casten müssen. Es hätte doch voll und ganz gereicht, wenn erwähnt wird, dass sie in Highgarden geblieben sind.
      Loras als Erbe der Weite ist irgendwie ein merkwürdiges Bild. :huh:


      Edit: Spoiler scheinen noch nicht zu funktionieren?

      Post was edited 1 time, last by “Amun-Re” ().

      Sooo dann will ich jetzt dochmal was zur neuen Folge sagen ;)

      Also ich werd mir langsam immer sicherer das das die bisher beste Staffel wird.
      Generell
      gab es schon die letzten Wochen einige überdurchschnittlich gute
      Folgen. Ich bin mir jedoch nicht ganz sicher ob ich diese Folge wirklich
      besser finden kann als die letzte :/

      Robb: Wirklich mal sehr
      starke Szenen in diesem Handlungsstrang. Trotzt aller Ratschläge seiner
      Berater tötet Robb Herrn Karstak. Ziemlich buchgetreu und verursacht
      jetzt schon Bauchschmerzen.
      SPOILER(makieren um es zu lesen!)
      Das
      Robb Casterly Rock erobern möchte, was er natürlich dank der Red
      Wedding nicht schaffen wird, schmerzt umso mehr.Das würde einen sonst
      natürlich eine ziemliche Genugtuung verschaffen :(

      SPOILER ENDE

      Arya:
      Ja ja der Kampf zwischen Beric und dem Hound war unglaublich gut
      inzeniert. Wobei das flammende Schwert, die Angst die der Hound vor
      diesen hat und die ganze Korio da wohl am einprägsamsten waren.
      Auch die Gespräche mit Gendry oder mit Beric/Thoros waren sehr gut geschrieben bzw. auch recht traurig :(

      Kings Landing: Wie immer hat hat man hier die meisten Szenen. Wobei ich jetzt nicht zu allen genau etwas sagen will^^
      Die
      letzte Szene mit Tywin und seinen Kindern war natürlich das
      Highlight.....Wobei auch Littlefinger ganz interessante Szenen hatte und
      man wirklich gemerkt hat, wie sehr er sich über Sansas fehlende
      Ehrlichkeit/Offenheit ihm gegenüber ärgert.

      Beyond the Wall: Es
      zwar nicht viel passiert, aber ich muss schon sagen mir die Szene mit
      Ygritte doch sehr gefallen hat. Definitiv für mich die beste Szene von
      Jon bisher in den letzten beiden Staffeln(also 2 und 3 ;)).

      Dragonstone:
      Fande ich zum ersten mal richtig gut. Endlich sehen wir mal Stannis
      Frau und seine Tochter. Letztere ist auch noch unglaublich sympatisch
      und wird wohl jetzt hoffentlich öfter vorkommen:)

      Essos: Hehe
      möglicherweise der beste Szenenwechsel den ich bisher gesehen habe. Von
      Dragonstone mit der Geschichte von Aegon The Conqueror zu Danni :D.
      Der
      Dialog zwischen beiden Beratern, Jorah und Barristan, fand ich schon
      fast überfällig. Wirklich genial wie Jorah versucht zu erfahren ob den
      Selmy von seinem "Verrat" weiß.

      Jaimie: Seine beste Szene bisher
      und wohl ein deutliches Anzeichen das ihm doch etwas an Brienne liegt.
      Außerdem erfährt der Zuschauer, welcher möglicherweise noch nicht die
      bücher gelesen hat, etwas aus der geschichte von GoT. Sehr Stark!

      Fazit: Einer der besten Folgen GoT bisher.
      So, nun auch mein lang erwarteter Kommentar zur letzten Folge.

      Insgesamt fand ich, dass die Dialoge sehr stark an der Buchvorlage orientiert waren, was natürlich meistens nicht schaden kann und mir sehr positiv aufgefallen ist.
      Da es eine Folge auf hohem Niveau war, ist es schwierig, eine einzelne Szene hervorzuheben. Wobei doch, eine Szene war wirklich verdammt stark: Die Bad-Szene zwischen Jaime und Brienne. Schauspielerische Glanzleistung von Nikolaj Coster-Waldau. Ansonsten hat mich die Jon/Ygritte-Szene im Gegensatz zu den vielen vorherigen Jon/Ygritte-Szenen überhaupt nicht genervt, liegt vielleicht daran, dass diese Szene auch im Buch vorkommt und eine gut verborgene romantische Ader bei mir angesprochen hat.
      Sogar den Robb-Handlungsstrang fand ich mit der Karstark-Hinrichtung relativ gelungen, auch seine Verzweiflung kam gut rüber, und doch:
      Die Macher haben das angebliche Militärgenie Robb Stark endgültig völlig ad Absurdum geführt. Dass er die Freys braucht ist völlig verständlch, aber doch nicht um Casterly Rock anzugreifen!?! Robbs Weg ist ab einem gewissen Zeitpunkt der größte Schrott. Er kommt von Norden her über die Twins und stößt auf Riverrun vor, wo er Jaimes Belagerung bricht. Dann geht er nach Westen und besiegt Stefford Lannister. Alles logisch bis hierher. Er bleibt im Westen und erobert einige Burgen mit dem Ziel, Gregor Clegane in den Westen zu locken, wobei er genau weiß, dass er nicht stark genug ist, um Casterly Rock anzugreifen. Und damals verfügte er noch über die gesamte Truppenstärke samt Karstarks und Freys. Dann der Weg zurück nach Harrenhal, wobei man dabei an Riverrun vorbeikommen müsste, und von Harrenhal zurück nach Riverrun, wobei er von dort wieder in den Westen will, um mit verringerter militärischer Stärke eine Festung anzugreifen, die er selbst auf dem Höhepunkt seiner Macht nicht angetastet hat. Tut schon fast körperlich weh, wie idiotisch der Junge Wolf hier dargestellt wird. Aber da die meisten Serien-Gucker wahrscheinlich nicht die geographische Lage der Burgen vor Augen haben, kann man so etwas wahrscheinlch trotzdem bringen... :thumbdown:
      Ansonsten eine sehr gelungene Folge, wobei ich als Buchleser ebenfalls das Problem habe, dass Loras der einzige Tyrell-Sohn sein soll, die Erwähnung des Namen Willas Tyrell hätte man dem Zuschauer echt noch zumuten können.
      Das Wiki von Eis und Feuer freut sich über deine Mitarbeit. Schau mal vorbei: eisundfeuer.fandom.com/de
      __________________________________________________________________

      "We all swore oaths." - Arthur Dayne

      "There are ghosts everywhere. We carry them with us wherever we go." - Jorah Mormont
      Hallo,

      Mein Erster Eintrag hier :)

      insgesamt ne richtig gute Folge nur fielen mir einige Änderungen auf. So zB die Unterredung zwischen Tywin und Olenna. Zudem übernimmt die kleine Baratheon (Name vergessen) irgendwie wohl auch die Rolle von Flickenfratz
      (man achte auf das Lied von ihr) was ich sehr schade finde

      Serres wrote:

      Auch diese ganze Offenlegung von Loras als Gay find ich etwas übertrieben. Im Buch steht ja auch kaum was dazu und das dann so breitzuschlagen is etwas arg
      Im Buch kommt es schon vor, wenn man zwischen den Zeilen liest. ;) In Staffel 1 und 2 kommt es auch vor. Loras und Renly das Traumpaar... :love: :cursing:

      Die dritte Staffel gefällt mir richtig gut. Ich habe das Gefühl, dass sich die Autoren wieder dem Buch annähern. Kissed by Fire war eine richtig gute Folge mit sehr guter schauspielerischer Leistung: Brienne und Jaime im Badehaus war super und Selyse ist zwar schöner als im Buch aber sie spielt unglaublich. Shireen´s Maske ist der Hammer. So schlimm habe ich mir das nie oder wollte ich mir nie vorstellen. Das Mädchen tut einem richtig Leid. Der Dialog zwischen Jorah und Barristan war auch super.

      Das Lied welches Shireen singt, ist es das von Flickenfratz?
      “They can keep their heaven. When I die, I’d sooner go to Middle Earth.”
      - George R.R. Martin -
      Ja, ich glaube, das ist das Lied von FLickenfratz.

      Ich nehme an, dass sie dann LFickenfratz und seine Mysteriösen Andeutungen/Lieder irgendwie in Shireen unterbringen wollen.

      Ich weiss nciht wie es such geht, aber ich lese mir die Flickenfratz Lieder schon durch und suche nach bedeutung.^^
      You don´t shoot Bambi, Jackass.
      You shoot Bambi´s Mother.
      - Bobby Singer -
      Auch diese ganze Offenlegung von Loras als Gay find ich etwas übertrieben. Im Buch steht ja auch kaum was dazu und das dann so breitzuschlagen is etwas arg
      Die Enthüllung in Staffel 1 war deutlich deutlicher ;) War es im Buch aber nicht so, dass Loras nach Renly niemanden mehr lieben konnte und er deshalb auch keine großen Probleme mit der Kings Guard hatte? Hier hüpft er direkt mit dem nächstbesten in die Kiste.

      Ansonsten eine gute Folge. Nicht so stark wie Folge 4, aber das ist echt meckern auf höchstem Niveau. Die Szenen mit Robb haben mir diesmal echt gefallen. Besonders die Enthauptung Karstarks fand ich gut umgesetzt. Nur kann es irgendwie sein, dass man den Greatjon umbesetzt hat, oder war das ein anderer Nordmann, auf dessen Name ich einfach nicht komme, der Karstark den Faustschlag versetzt hat?

      Jaime und Brienne haben sowieso einen der besten Handlungsstränge. Die Szene im Badehaus war echt stark und jetzt wissen auch die reinen Seriengucker wie Jaime zum Kingslayer wurde.

      Die Ankündigung der beiden Ehen am Ende war dann ein schöner Schlusspunkt. Tyrion hält außerdem Tywin nochmal die Geschichte mit Tysha vor. Olenna Tyrell ist außerdem immer ganz großes Kino. Wie sie einfach jeden angiftet, besonders Pod als er ihr zu lahmarschig war :D Diese Rose hat eindeutig Dornen.

      Dragonstone mit Stannis Familie wusste ebenfalls zu überzeugen. Selyses Schauspielerin hat einen guten Job gemacht. Selbst wenn sie hübscher als im Buch ist, hätte ich sie mit ihrer Art wohl auch in einen Turm gesperrt :whistling: Shireen tut einem wirklich nur Leid und dass sie jetzt Flickenfratz Lieder übernimmt finde ich nicht schlimm. Bisher sah es nicht so aus als hätte Flickenfratz in der Handlung eine größere Aufgabe, als dass man ihn nicht mit einem anderen Charakter kombinieren könnte.


      Der Übergang zu Danaerys war dann sehr gut umgesetzt, aber das werden sie in der Serie so gut wie immer. Wie Jorah Barristan aushorcht hat mir gefallen. Nur wenn Barristan nichts weiß, wer kann Jorah dann auffliegen lassen? Dany scheitert mal wieder etwas an der Wirklichkeit und kann nicht verstehen warum sich ein Mann, nach seiner Befreiung aus der Sklaverei, Grey Worm nennt. Wenn sie die Unberührten schon befreit, muss sie ihnen auch freie Namenswahl lassen, aber das sieht sie ja ein.


      Zuletzt noch Jon Snow. Bei ihm passiert ja relativ wenig und daher sind die Szenen sehr ereignislos. Da war es schön, dass in dieser Folge was passiert ist. Laut offizieller Preview wird es dann ab nächster Woche interessant bei ihm.
      Bei uns im Norden werden die Gesetze der Gastfreundschaft noch immer in Ehren gehalten. ~ Roose Bolton

      Brigthroar wrote:

      Jaime und Brienne haben sowieso einen der besten Handlungsstränge. Die Szene im Badehaus war echt stark und jetzt wissen auch die reinen Seriengucker wie Jaime zum Kingslayer wurde.
      Hier fand ich Larrys Einschätzung als reiner Serienschauer ziemlich interessant. (OAW Game of Thrones Season 3 Episode 5 Review - "Kissed by Fire"). Der hat Jaime so richtig gefressen. ^^ Liegt aber auch daran, dass er annimmt, Jaime habe den Autragskiller auf Bran angesetzt. Und natürlich wegen der Jaime-killt-seinen-Cousin-Prison-Break-Szene, die hier auch wenig Anklang gefunden hat. Ich hab mir damals schon gedacht, dass das garnicht zielführend war, eine solche Szene einzubauen.
      (Ab 7:50 spricht er über Jaime und Brienne)
      So dann hab ich mich jetzt mal auch in diesen super Forum angemeldet :D

      Kurz zur Erläuterung : Ich habe jz vor 2 Monaten alle aktuellen deutschen Bände verschlungen , sodass die Erinnerungen noch relativ frisch sind :D wenn ich mir vorstelle das es bei manchen bis zu 10 Jahren her is als sie das erste mal den dritten Band gelesen haben :thumbsup:

      Dann habe ich das Forum entdeckt und immer fleißig mitgelesen und bin jz zu dem Entschluss gekommen doch mit zu mischen ;)

      So zur Dritten Staffel eine kurze Zusammenfassung (sehr kurz) :

      Die erste Folge war ja eher Mittelmäßig , da man sich als Buchleser doch über die ganzen sinnlosen Änderungen erstmal ärgert und fragt wie Sie die ganzen Handlungsstränge zusammenfügen wollen.
      Doch schon ab der 2. Folge wurde es besser und die Folgen 3 und 4 sind auf Höchstleistungen und auch für Buchkennern immer befriedigender da sehr viele Szenen wieder buchtreu gefilmt wurden :thumbsup:

      Und jz zur 5. Folge , die wie ich sagen muss das Niveau von der 3. und 4. Folge weiter hält.

      Der Anfang mit dem Kampf zwischen dem Hound und Beric ist meiner Meinung nach einer der besten in der ganzen Serie. Gerade die Effekte mit dem brennendem Schwert. Für die "Wiederauferstehung " hätte ich mir vlt noch eine Szene gewünscht wo man sieht wie die Wunden durch ein kleines Feuer anfangen zu verheilen und das Leben zurück kehrt.
      Nun gut im Buch wird ja auch nicht erklärt wie die Heilung abläuft , aber das der Priester sich einfach auf den Körper schmeißt und anfängt zu beten und zu betteln ...wirkt ein bisschen hilflos :D
      Aber das ist meckern auf hohen Niveau :P
      Schön war auch wie gebeistert der Hound von seinem Schludschein war :thumbsup:

      Die Szenen mit Arya waren doch recht melancholisch und recht naiv süß. Bin auf jeden Fall auf die weitere Reise gespannt.

      Die Karstark Szenen waren zwar recht nah am Buch doch ich finde am Anfang wirkte die Ermordungsszene sehr gehetzt. Man hätte vlt noch ein Gespräch zwischen Kartstark und Robb einfügen können , wo man mekrt das Karstark die Sicherungen durchbrennen.
      Die anschließende Enthauptung war sehr stark auch von den Dialogen her :thumbsup:

      Wie in einem anderen Beitrag schon gesagt wurde ist der Schlachtweg von Robb ziemlich verhunzt worden wenn man die Bücher kennt, jetzt ist aber wieder ein feste Ziel gesetzt :D

      Was auffällt ist das die Graufreuds ein wenig vernachlässigt werden , das die den halben Norden zur Zeit besetzt halten kommt beim Zuschauer glaube ich kaum an . Wahrscheinlich hebt man sich was für die 4. Staffel auf wenn auch der Graufreud strang neue Fahrt aufnimmt.

      Nun meiner Meinung nach die beste Szene mit der Ankunft von Jaime in Harrenhal und der Bad -Szene. Die Geschichte wwarum Jaime seinen Kodex gebrochen hat empfand ich schon im Buch als einen Höhepunkt, da man Langsam merkt das Jaime vom anfänglichen dargestellten Bösewicht zum eigentlich tragischem Held wird.

      Also wie gesagt eine sehr schöne Szenen sowohl schauspielerisch als auch im allgemeinem :D

      Im Anschluss frage ich mich wie es weiter geht mit dem Locke und ob er dann noch seine gerechte Strafe kriegt. SPOILER Bolton kriegt wahrscheinlich schon seine Briefe von Tywin, genau so wie Walder Frey SPOILER

      Dragenstone:
      Die Einführung von Stannis Frau und Tochter kommt zwar auch aus dem heiteren Himmel , aber so baut man wenigstens schon mal ein bisschen Hintergrund auf. Nur die Szenen mit den Babys in den Reagenzgläsern mit grünem Schleim wirkt sehr creepy und fehl am Platz.

      Die Szene mit Davos und der Tochter war sehr schön wie ich fand und hoffentlich kommen noch mehr Szenen von der Kleinen.

      Der Übergang zum Marsch nach Yunkai war auch sehr passend , ein bisschen befremdlich fand ich das Mormont und Baristan beim ersten Gespräch so wie beste Kumpels am Geschichten erzählen sind und in der nächsten Szene zicken Sich die beiden an wie kleine Mädchen :D Gut Mormont wollte herausfinden wie viel Baristan von seinem Verrat weiß. Ich frage mich auch wie und vor allem wer den Verrat aufdeckt :D vlt hat da ja noch Varys seine Finder im Spiel :P

      Zuletzt Kings Landing:

      In der Folge ist meiner Meinung nach nichts spannendes in der Hauptstadt passiert, die Olenna und Tyrion Szenen war gut , die Loras affäre fand ich wie bei Karstark schon sehr gehezt, da gehts wirklich nur los mit dem kampf, bedszene, Couch von Puffpapa Baelish, wie gesagt bisschen gehetz :D

      Und zu guter Letzt das Hammer Enden von Tywin, das anfängliche Lächeln von Cercei gegenüber Tyrion war genial und dann Ihr Gesicht zum Schluss . Sehr Gut :thumbsup:

      So erster Foren Beitrag geschafft verzeiht die Fehler und den Satzbau :D :D :D

      Kingsslyaer wrote:

      Wie in einem anderen Beitrag schon gesagt wurde ist der Schlachtweg von Robb ziemlich verhunzt worden wenn man die Bücher kennt, jetzt ist aber wieder ein feste Ziel gesetzt :D


      Und was für eins... In diesem Moment habe ich echt gedacht, dass Robb irre geworden ist. Frage mich sowieso, warum er nicht noch einen kleinen Abstecher zur Eyrie macht und die vorher einnimmt, damit sich die Soldaten des Grünen Tales ihm anschließen. An der Entfernung kann es nicht liegen, denn so etwas Banales scheint es für Robb nicht zu geben. Liegt vielleicht daran, dass die Eyrie militärisch uneinnehmbar ist... Merkt jemand was?

      EDIT:

      Und dann auch noch die Aufmachung dieser Szene. Robb ist verzweifelt und weiß nicht weiter, und plötzlich hat er DIE Erleuchtung. Ich war sogar gespannt. Was für einen genialen Plan hat er, was für einen Geistesblitz? Was ist ihm bis jetzt entgangen? UND DANN DAS... Dem militärischen Genie Robb Stark kommt der geniale und völlig innovative Einfall, man könnte doch einfach die Heimatfestung der Lannisters angreifen. NEIN... Wie genial muss man eigentlich sein? Beziehungsweise wie dämlich, dass diese angeblich bahnbrechende Idee einem erst dann kommt, wenn man schon wieder hunderte Meilen mehr von der Festung entfernt ist?
      Das Wiki von Eis und Feuer freut sich über deine Mitarbeit. Schau mal vorbei: eisundfeuer.fandom.com/de
      __________________________________________________________________

      "We all swore oaths." - Arthur Dayne

      "There are ghosts everywhere. We carry them with us wherever we go." - Jorah Mormont

      Post was edited 2 times, last by “Ser Arthur Dayne” ().

      Achja. A Song of Jon and Ygritte: Fire kissed by Ice :love:

      Amun-Re wrote:

      Loras als Erbe der Weite ist irgendwie ein merkwürdiges Bild. :huh:
      Loras ist in der Serie der Erbe der Tyrells? -> LOL.

      Hellharlequin wrote:

      bin ich der einzige der nicht alleine mit Selyse in einen raum eingesperrt werden möchte
      Ja. :P

      Ser Arthur Dayne wrote:

      und eine gut verborgene romantische Ader bei mir angesprochen hat.
      Hier müsstest Du Dein Verständnis von "romantisch" erläutern. Wüsste nicht, was da romantisch war.

      Ser Wolverine wrote:

      Loras und Renly das Traumpaar... :love: :cursing:
      :thumbsup:

      Traumwandler wrote:

      Ich nehme an, dass sie dann LFickenfratz und seine Mysteriösen Andeutungen/Lieder irgendwie in Shireen unterbringen wollen.
      Och ne. Habe mich schon auf den geistigen Verwandten Hodors gefreut...

      Brigthroar wrote:

      dass Loras nach Renly niemanden mehr lieben konnte und er deshalb auch keine großen Probleme mit der Kings Guard hatte? Hier hüpft er direkt mit dem nächstbesten in die Kiste.
      Ähm, schon die Griechen haben zwischen Eros und Agape unterschieden. Diese Szene war nur Eros. Und hatte nichts mit Liebe zu tun, die Du wohl meinst.
      Bisher sah es nicht so aus als hätte Flickenfratz in der Handlung eine größere Aufgabe, als dass man ihn nicht mit einem anderen Charakter kombinieren könnte.
      Hallo! Er ist das eigentliche Lied von Eis und Feuer. :whistling:

      Kingsslyaer wrote:

      Was auffällt ist das die Graufreuds ein wenig vernachlässigt werden
      Kann mich nicht erinnern, dass ein Greyjoy POV in ASOS war. Von daher sehe ich da keine Vernachlässigung, eher im Gegenteil: siehe Theon
      Nur die Szenen mit den Babys in den Reagenzgläsern mit grünem Schleim wirkt sehr creepy und fehl am Platz.
      Was sollte das sein? Alien-Parodie für Arme? 8|

      Ser Arthur Dayne wrote:

      dass die Eyrie militärisch uneinnehmbar ist
      Ist sie nicht. :P

      Bislang für mich die beste Folge der neuen Staffel, vor allem wegen der gut umgesetzten letzten Szene, in der Cerseis Schadenfreude nicht sonderlich lange währte. Der Lachanfall war vorprogrammiert. :D
      9/10

      seregthaur wrote:


      und eine gut verborgene romantische Ader bei mir angesprochen hat.


      Hier müsstest Du Dein Verständnis von "romantisch" erläutern. Wüsste nicht, was da romantisch war.


      Hatte mich unklar ausgedrückt, ich fand die Stelle im Buch romantisch, in der Serie weniger, aber die Szene an sich hat mich halt nicht so gestört wie die anderen Szenen mit den beiden. Ich habe das darauf zurückgeführt dass diese Szene auch in der Buchvorlage vorhanden war und ich sie dor nett fand.

      seregthaur wrote:

      dass die Eyrie militärisch uneinnehmbar ist


      Ist sie nicht. :P


      Da sie meines Wissens noch niemals militärisch eingenommen wurde, gilt sie gemeinhin als uneinnehmbar. Wenn du meinen Post aufmerksam gelesen hättest, wüsstest du aber, dass es mir vor allem um den Wahnsinn von Robbs Plan geht und nicht um die Uneinnehmbarkeit der Eyrie.
      Das Wiki von Eis und Feuer freut sich über deine Mitarbeit. Schau mal vorbei: eisundfeuer.fandom.com/de
      __________________________________________________________________

      "We all swore oaths." - Arthur Dayne

      "There are ghosts everywhere. We carry them with us wherever we go." - Jorah Mormont
      Wieder eine gute Folge; passende Dramaturgie, starke Synergien zu Staffel 2 (Karstark Beheading -> gleiche Musik und ähnliche Stimmung wie bei Rodrik Cassels Hinrichtung; beide Ereignisse haben für beide Figuren ja ähnliche Bedeutung) und viele in jeder Hinsicht gute Szenen. Besonders gefallen haben mir wieder die schönen Cuts, etwa wenn von der Story über Aegon den Eroberer auf Dany übergeleitet wird usw. Und mit Ygritte und Jon passiert endlich auch mal was "schönes" in diesem Storystrang. Mir ist der freche Rotschopf in der Serie mehr ans Herz gewachsen als seine Buchentsprechung.

      Was mir nicht gefallen hat:

      - Kinder in Tanks...völlig unpassend. Selyse und Stannis mögen seltsam sein, aber dass sie ihre Söhne konservieren halte ich nun doch für arg abwegig. Wozu?

      - Cersei + Loras. Warum nehmen die nicht die Balon Greyjoy/Oberyn Martell-Konstellation aus dem Buch? Loras landet doch eh bald bei der Kingsguard.

      - Mutter Talisa als Robbs Chefberaterin. Junge, das Mädel weiß nicht mal wo Winterfell liegt, hat aber im Rat Vorrang vor den anderen. Dass Robb Edmure und Catelyn nicht mehr für voll nimmt, verstehe ich ja...aber zumindest den Blackfish sollte er ernstnehmen.

      8,5/10
      Dieser Beitrag wurde bereits 17 mal editiert, zuletzt von "Ser Twenty of House Goodmen" (Vor einem Moment)

      Post was edited 1 time, last by “Faulpelz” ().

      Faulpelz wrote:

      Cersei + Loras. Warum nehmen die nicht die Balon Greyjoy/Oberyn Martell-Konstellation aus dem Buch? Loras landet doch eh bald bei der Kingsguard.
      Wahrscheinlich, weil sie den Zuschauer für dämlich und nicht in der Lage dazu halten, Namen von Charakteren zu behalten, zu denen sie kein Gesicht haben. :wacko:

      Damit, dass der Robb-Strang total verhunzt ist, habe ich mich schon vor Wochen in Harrenhall abgefunden.
      Ich glaube von Folge zu Folge immer mehr an den "Talisa ist ein Lannister-Spion" Wahnsinn. Habt ihr ihren Blick gesehen, als Robb vom Angriff gegen Casterly Rock gesprochen hat? Deswegen kommt sie wahrscheinlich auch mit zu den Twins und deswegen ist sie auch noch nicht schwanger... :pinch:
      “They can keep their heaven. When I die, I’d sooner go to Middle Earth.”
      - George R.R. Martin -
      Was auffällt ist das die Graufreuds ein wenig vernachlässigt werden
      Kann mich nicht erinnern, dass ein Greyjoy POV in ASOS war. Von daher sehe ich da keine Vernachlässigung, eher im Gegenteil: siehe Theon[/quote]


      Ja stimmt es gab keine POVs, aber ich meine es wurde wenigstens zwischen den Gesprächen klar das der halbe Norden untergeht. In der Buchfassung will Robb ja auch erstmal nach Winterfell und den Norden wieder auffräumen und muss da dann an den Zwillingen vorbei.
      Die Entscheidung Theons Schicksal schin zu zeigen ist sehr gut, da man sich schon im Buch fragt wo der denn geblieben ist :D Nur dann kommt irgendwann die 4. Staffel und die Zuschauer wundern sich warum jz die Krakenmenschen im Norden sind :D



      Nur die Szenen mit den Babys in den Reagenzgläsern mit grünem Schleim wirkt sehr creepy und fehl am Platz.
      Was sollte das sein? Alien-Parodie für Arme?



      Ja das habe ich auch gedacht :D ich dachte auch zuerst das sind mehr Schattenbabys die da gezüchtet werden :D sollte wohl aber nur unterstreichen das selsey nicht die Fruchtbarste ist :P

      Post was edited 1 time, last by “Kingslayer” ().