Episode 3x05 - Kissed by Fire / Vom Feuer geküsst

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Im Gegensatz zu vor allem der 2. Staffel bekommt der Buchleser doch in dieser Folge eine unglaubliche Buchnähe hinsichtlich der Dialoge geliefert, das letzte Mal, dass man sich derart an der Buchvorlage orientiert hat, war bestimmt irgendwann in Staffel 1. Auch ich bin bisweilen skeptisch, was sich für Folge"fehler" ergeben, wenn man sich von der Buchvorlage entfernt. Aber was Barristan betrifft, sehe ich keine Gefahr. Und seine frühe Enthüllung hat ja auch nichts mit dieser Folge zu tun ;) Die Sache mit "wen soll Cersei heiraten?" spielt eigentlich ja auch keine soo große Rolle. Und wie sollte man denn Littlefingers Hinterlist gegenüber Sansa darstellen? Soll er vielleicht seinen Plan mal wieder zwei beschäftigten Huren vorstellen? :D Der Seriengucker sollte außerdem langsam wissen, zu was Littlefinger fähig ist, die Wenigsten werden seinen Verrat an Ned Stark vergessen haben... Und mehr als Varys und Ros (heißt die serienerzeugte Hure so?) immer wieder sagen zu lassen, dass man sich vor Littlefinger in Acht nehmen muss, ist meiner Meinung nach nicht möglich. Denn er ist gegenüber Sansa im Buch ja nie bösartig, er sieht in ihr Cat und scheint ihr auch Gefühle entgegen zu bringen.
      Varys spitzel..kam das echt im Buch vor

      Manchmal ist es echt schwierig, deine Aussagen zu verstehen... :P Die Person des spitzelnden Varys kam durchaus im Buch vor, allerdings bezweifele ich, dass du das mit deiner Frage gemeint hast. :rolleyes:
      Wenn du dich jetzt über Abweichungen beklagst, frage ich mich, wie du die 2. Staffel überstanden hast. Ich finde, dass man immer mehr versucht, Handlungsstränge wieder auf den "richtigen" Weg zu bringen. Man muss die Verfilmung echt als etwas Eigenständiges betrachten, natürlich kann sie der Buchvorlage nur selten gerecht werden.
      Wer in meinen Beiträgen nicht funktionierende Links findet, kann mich auf meiner Pinnwand darauf hinweisen.
      ________________________________________________________________________________________________________

      "We all swore oaths." - Arthur Dayne

      "There are ghosts everywhere. We carry them with us wherever we go." - Jorah Mormont

      Sawyer wrote:

      Aber stammt folgendes Zitat nicht von Loras?
      When the sun has set, no candle can replace it.
      Das schließt zwar 'ne mögliche Szene wie die in der Folge nicht direkt aus, aber irgendwie wirkte es doch bisschen arg..hm..gehetzt?
      Das ist für mich nur ein Hinweis (ist das Zitat aus der Serie oder aus dem Buch?) für Loras' Agape zu Renly, was aber nicht Eros ausschließt, denn ich wüsste nicht, dass Durchschnittsmenschen (-> hier eig. alle bis auf Asketen, Mönche etc.), nur weil ihre große Liebe gestorben ist, auf einmal [Jugendschutz-spoiler] fünf gegen Willi nur noch allein spielen
      Show Spoiler
      . Von daher weiß ich nicht, was gegen diese Szene vom Sinn her spricht. Es spricht höchstens insofern was gegen sie, dass sie allgemein eher unnötig sein könnte. Aber vllt bin ich ja zu sehr auf Eros versteift. :rolleyes:

      No-One wrote:

      Vielleicht kommen sie später auf diesen Punkt nochmal zurück und machen deutlicher das Loras um Renly trauert und nicht fröhlich in der Gegend auf Lustknaben aus LF Bordell reinfällt.
      Siehe oben. Ich weiß nicht, was ihr habt. ^^

      Ser Arthur Dayne wrote:

      Robbs Kriegshandlungsstrang mit seiner Kriegs"taktik"
      *klugscheißmodus an* Kriegs"strategie" in dem Fall *klugscheißmodus aus* (Sorry, der musste sein. ;) )

      kait wrote:

      Dieses Bedürfnis, dass zumindest einer Mal auf die Fresse kriegt (Sandor), dass es endlich Menschen gibt, die immer noch rechtschaffen sind und das Gute triumphiert (denkste).
      :huh: Beim Lesen war ich für Sandor, da ich ihn ebenso wie R'hllor (hihi) unschuldig halte. Der Bluthund hat es nicht verdient, für die Grausamkeiten anderer bestraft zu werden. (Aber vllt kommt das auch nur daher, weil er zu meinen Top Ten Lieblingscharakteren gehört, mit dem Unterschied zu Shanara, dass ich ihn tot sehen will, weil es imho der Geschichte besser tut, aber Martin
      Show Spoiler
      plant ja anscheinend anderes
      Show Spoiler
      .)
      Auch wenn der Schwertdiebstahl etwas... albern gewirkt hat. Allerdings ist das nichts, was mich größer gestört hätte. Passt zu dieser Ygritte.
      Denke, dass es albern wirken sollte, denn wie Du schon selbst sagst: es soll wohl zu Ygritte passen.

      AmrodAegnor wrote:

      Die Beziehung hatte da mMn zu wenig Zeit, soweit zu gedeihen
      Soweit ich das verstanden habe, musst Du Dir einfach vorstellen, dass die schon oft genug hatten. (Wurde nur nicht explizit gezeigt.)
      was ich aber momentan wegen einem Tinnitus lieber bleiben lasse.
      :/ Gute Besserung!

      Ser Arthur Dayne wrote:

      und Ros (heißt die serienerzeugte Hure so?)
      Ja! :D
      Manchmal ist es echt schwierig, deine Aussagen zu verstehen... :P Die Person des spitzelnden Varys kam durchaus im Buch vor, allerdings bezweifele ich, dass du das mit deiner Frage gemeint hast. :rolleyes:
      Ich vermute ja ein bischen, dass der gute House ein Troll ist. Ich mein', wer schreibt denn bitte ernsthaft in der Überschrift:
      Hi. Hab die Folge heute gesehen..
      :?: ?(
      Und das Problem ist ja, dass House generell solch komischen Überschriften benutzt und das nicht das erste Mal ist. Aber keine Ahnung, ich bin kein Moderator und halte jetzt besser meinen Mund. :sleeping:

      westeros.org wrote:

      It also sort of sticks him into the same general position of Sansa, as this character who has this idealistic, romantic image of things. (It’s even funnier when you consider that Littlefinger, too, is a romantic, but a twisted version of one.) A lot of characters are actually romantics, though, in the novels. It’s a current that runs through a lot of George’s work.

      Bryan Cogman wrote:

      “Well, in terms of plotting it’s part of a larger storyline we came up with to keep a lot of our players (Cersei, Varys, Littlefinger) engaged this season. If you look at A Storm of Swords and break it down, there isn’t a whole lot of King’s Landing in the first part of the book—the majority of its story is in the latter section, much of which we won’t see until Season Four… so the Lannister/Tyrell/Stark marriage plot and its various ins and outs were expanded.”

      westeros.org wrote:

      “In terms of Loras…”

      Bryan Cogman wrote:

      “It’s different, you’re right. I feel like he’s in mourning, he’s depressed, and this encounter with Olyvar is him medicating his wounds, if you will. There was a longer version of their scene in earlier drafts that might have made that more clear—as we get closer to production a lot of trims have to be made and this scene was one where I had to do that. But that’s my thinking - he certainly hasn’t moved on from Renly emotionally. But he’s lonely and here’s this guy who comes on strong and he takes the bait. I don’t think he’s thinking straight, he’s so confused, which is why he lets it slip about Sansa. But, yeah, admittedly (and ideally) you’d have more time to lay that track, maybe have him spill the beans about Sansa in a separate scene… but the info had to be discovered in this episode, so there you go. But, yeah, a different take on the character than his book counterpart, to be sure.”
      [...]
      “One other note on Loras/Renly. While I believe their love was genuine—their dynamic was already established as rather different in the show vs. the book. It could be argued our Loras is not so much an innocent Sansa counterpart. So show Loras seeking comfort in the arms of a new man isn’t as much of a stretch…”


      Sie gehen auch kurz auf die Tyrell-Erbe Lösung ein. Auch sonst ein sehr lesenswertes Interview.

      westeros.org Interview mit Bryan Cogman
      “Remember! Reality is an illusion, the universe is a hologram, buy gold, bye!” - Bill Cipher
      Which means it’s been decided that Loras and Margaery are the only children of Lord Tyrell, I take it? No Garlan or Willas?
      “At this point, in show canon, they’re the only children of Mace Tyrell. Margaery is eldest, Loras is the heir. Considering this plotline dominates the season, it was felt we needed the Tyrell engaged to Sansa (and then Cersei) had to be the Tyrell the audience is familiar with, as opposed to an unseen character.”


      Ok, steht jetzt also offiziell fest, dass die anderen beiden Tyrells (Willas und Gerlan) nicht nur nicht erwähnt worden sind, sondern dass sie gar nicht erst existieren. Halte ich für mich immer noch für gewöhnungsbedürftig, vor allem hinsichtlich der folgenden Handlung. Sollte Loras nicht in die Kingsguard eintreten, werde ich es aber wohl nur mit leichtem Bauchgrummeln hinnehmen. Wenn aber irgendein Drehbuchschreiber doch dafür sorgt, dann :evil:
      Wer in meinen Beiträgen nicht funktionierende Links findet, kann mich auf meiner Pinnwand darauf hinweisen.
      ________________________________________________________________________________________________________

      "We all swore oaths." - Arthur Dayne

      "There are ghosts everywhere. We carry them with us wherever we go." - Jorah Mormont
      Tolle Folge, mit einer irgendwie düsteren Grundstimmung, die sich durch einen Großteil der Szenen zieht.
      Auch Robbs Handlungsstrang hat mir bis auf den kriegstak... -strategischen Part diesmal sehr gefallen. Haben sie wirklich sehr gut adaptiert, diesen ganzen Schlamassel mit Karstark.
      Ich werd langsam zum Lady-Olenna-Fan, muss ich sagen. ^^
      Und die Brienne-Jaime-Szene war extrem stark. Da war alles drin, was die auch schon im Buch so toll machte, bis hin zu der Andeutung, dass Jaime sich sogar in Brienne verlieben könnte (die hat aber auch nen schönen H... Rücken :D).

      Etwas schade fand ich, dass Flickenfratz nicht vorkam. Wenn sie diesen grusligen Irren wegstreichen, dann wäre ich schon etwas enttäuscht. (im Gegensatz zu irgendwelchen weiterenTyrells, die mich auch im Buch nie auch nur eine Sekunde interessiert haben ... Sorry, Ser Garlan :D)
      Oberyn Martell streichen sie jedoch garantiert nicht. An dem Char hängt die ganze Motivation für das Handeln der Martells im weiteren Verlauf. Den zu streichen wäre nicht nur deshalb idiotisch, weil die Figur der Hammer ist, sondern auch, weil man dann massenweise Dummfug zusammenschreiben müsste, um diese Buchabweichung zu kompensieren, und zwar noch mehr Dummfug als die Serie sich sowieso schon erlaubt.

      Post was edited 1 time, last by “Keaton” ().

      seregthaur wrote:

      Zitat von »kait«

      Dieses Bedürfnis, dass zumindest einer Mal auf die Fresse kriegt (Sandor), dass es endlich Menschen gibt, die immer noch rechtschaffen sind und das Gute triumphiert (denkste).
      Beim Lesen war ich für Sandor, da ich ihn ebenso wie R'hllor (hihi) unschuldig halte. Der Bluthund hat es nicht verdient, für die Grausamkeiten anderer bestraft zu werden. (Aber vllt kommt das auch nur daher, weil er zu meinen Top Ten Lieblingscharakteren gehört, mit dem Unterschied zu Shanara, dass ich ihn tot sehen will, weil es imho der Geschichte besser tut, aber Martin
      Show Spoiler
      Show Spoiler
      Ich war beim Lesen und auch beim Schauen (natürlich ;) ) auf Sandors Seite, aber in der Folge hat es mir Sandor nicht leicht gemacht, da mir zum Schluss einfach sein Weinen und Betteln um Hilfe fehlte.... Stattdessen wirft er Arya noch irgend eine gemeine (?) Bemerkung über Mycah zu, die ich aber nicht richtig verstanden habe... Passt irgendwie nicht so recht. Ich denke, wenn Arya ihn nicht wegen Mycah (teilweise zu recht) beschuldigt hätte, wäre er sogar von der BoB freigelassen worden ohne ein Urteil, oder? Denn sie konnten ihm gar nichts nachweisen. Wie Sandor schon sagte, er war es nicht, sondern sein Bruder und nur, weil er als Clegane geboren wurde, ist das noch kein Schuldbeweis. Dass ich ihn NICHT tot sehen will, steht fest, aber ich glaube nicht, dass ich damit alleine dastehe... ;)
      Mehr kann ich nicht beurteilen, da ich die vollständigen Folgen der Dritten nicht sehen kann und auf den entsprechenden Seiten nur die Sandorszenen schaue. Da kann (und will) ich nicht widerstehen, denn ich bin schwach!

      Und ich packe es augenscheinlich auch noch nicht korrekt, das Zitieren richtig zu händeln. :(

      Post was edited 1 time, last by “Shanara” ().

      Ser Arthur Dayne wrote:

      Which means it’s been decided that Loras and Margaery are the only children of Lord Tyrell, I take it? No Garlan or Willas?
      At this point, in show canon, they’re the only children of Mace Tyrell. Margaery is eldest, Loras is the heir. Considering this plotline dominates the season, it was felt we needed the Tyrell engaged to Sansa (and then Cersei) had to be the Tyrell the audience is familiar with, as opposed to an unseen character.”


      Ok, steht jetzt also offiziell fest, dass die anderen beiden Tyrells (Willas und Gerlan) nicht nur nicht erwähnt worden sind, sondern dass sie gar nicht erst existieren. Halte ich für mich immer noch für gewöhnungsbedürftig, vor allem hinsichtlich der folgenden Handlung. Sollte Loras nicht in die Kingsguard eintreten, werde ich es aber wohl nur mit leichtem Bauchgrummeln hinnehmen. Wenn aber irgendein Drehbuchschreiber doch dafür sorgt, dann :evil:


      Wenn notwendig kann sich das noch immer ändern. Aber wo siehst du zur Zeit das Problem darin Loras nicht in der Königsgarde zu haben? Die Serie hat sich nie groß um die gekümmert.
      Show Spoiler

      Um seine Schwester zu schützen reicht auch die aktuelle Lösung
      Storm's End kann er auch so als Auftrag bekommen.
      Eine Szene mit dem neuen Kommandanten der Königsgarde kann man sicher auch so lösen. Falls sie nicht der Schere zu Opfer fällt.
      Sollte er für das Gottesurteil von Bedeutung sein, dann ist immer noch fraglich wie genau die Serie das mit den Regeln nimmt.

      Und wenn sie wirklich einen anderen brauchen, dann sind es eben Loras jüngere Brüder. Mit Shireen war es ja ähnlich. "No living sons" in S2 und nun ist sie da.

      Keaton wrote:


      Oberyn Martell streichen sie jedoch garantiert nicht. An dem Char hängt die ganze Motivation für das Handeln der Martells im weiteren Verlauf. Den zu streichen wäre nicht nur deshalb idiotisch, weil die Figur der Hammer ist, sondern auch, weil man dann massenweise Dummfug zusammenschreiben müsste, um diese Buchabweichung zu kompensieren, und zwar noch mehr Dummfug als die Serie sich sowieso schon erlaubt.

      Show Spoiler
      Da (auch wenn manche anderes spekulieren) das Event, an dem Oberyn Martell anwesend sein muss, erst in Staffel 4 passieren wird, bezweifel ich, dass sie ihn streichen.


      Shanara wrote:

      aber in der Folge hat es mir Sandor nicht leicht gemacht, da mir zum Schluss einfach sein Weinen und Betteln um Hilfe fehlte....

      Ja, das wir irgendwie schade. Wäre sicher eine interessante neue Seite an dem Charakter gewesen.
      “Remember! Reality is an illusion, the universe is a hologram, buy gold, bye!” - Bill Cipher

      Post was edited 1 time, last by “No-One” ().

      Bryan Cogman wrote:

      “It’s different, you’re right. I feel like he’s in mourning, he’s depressed, and this encounter with Olyvar is him medicating his wounds, if you will. There was a longer version of their scene in earlier drafts that might have made that more clear—as we get closer to production a lot of trims have to be made and this scene was one where I had to do that. But that’s my thinking - he certainly hasn’t moved on from Renly emotionally. But he’s lonely and here’s this guy who comes on strong and he takes the bait. I don’t think he’s thinking straight, he’s so confused, which is why he lets it slip about Sansa. But, yeah, admittedly (and ideally) you’d have more time to lay that track, maybe have him spill the beans about Sansa in a separate scene… but the info had to be discovered in this episode, so there you go. But, yeah, a different take on the character than his book counterpart, to be sure.”
      [...]


      Ich übersetze mal:

      Bryan Cogman wrote:

      But that´s my thinking - yes, sure he is pretty sad and so on, but we didn´t have enough brothel scenes for that episode anyway, you know? And we still have the gay guys watching AGOT want to have their fun too, so we cut out the mourning part for screening time purposes and gave Loras a nice fuck instead.



      Kinder in Einmachgläsern?
      Nun ja, lässt sich vortrefflich erklären:
      Winter is coming.
      Nen Guten.
      I have been despised by better men than you.

      Maegwin wrote:

      Ich übersetze mal:

      Bryan Cogman wrote:

      But that´s my thinking - yes, sure he is pretty sad and so on, but we didn´t have enough brothel scenes for that episode anyway, you know? And we still have the gay guys watching AGOT want to have their fun too, so we cut out the mourning part for screening time purposes and gave Loras a nice fuck instead.


      Nö, das stimmt für die bisherige 3te Staffel nicht. Und auch wenn Margaery in Folge 13 durchaus ihr Oberteil hätte anbehalten dürfen, geht Cogman mit dem Thema auch immer recht sparsam um.

      Maegwin wrote:


      Kinder in Einmachgläsern?
      Nun ja, lässt sich vortrefflich erklären:
      Winter is coming.
      Nen Guten.


      Wenn eine Frau mit Macht über den Verlust ihrer Kinder nicht hinwegkommt und deswegen etwas sehr absurdest tut, fühlt sich das mich übrigens nach etwas an, dass durchaus in eine Welt passt, wo ein Mann seine eigenen Töchter heiratet oder die Haut eines anderen trägt.
      “Remember! Reality is an illusion, the universe is a hologram, buy gold, bye!” - Bill Cipher
      Nö, das stimmt für die bisherige 3te Staffel nicht.


      Natürlich, No-O-Podrick, mal abgesehen davon, dass mich die Staffeleinteilung herzlich wenig interessiert und die Loras-Sexszenen ebenso buchgetreu minimalistisch gehalten sind wie in.. Huch!


      Wenn eine Frau mit Macht über den Verlust ihrer Kinder nicht hinwegkommt und deswegen etwas sehr absurdest tut, fühlt sich das mich übrigens nach etwas an, dass durchaus in eine Welt passt, wo ein Mann seine eigenen Töchter heiratet oder die Haut eines anderen trägt.


      Das freut mich voll, dass es für dich passt - ich finde es seltsam, idiotisch und bestenfalls völlig überflüssig - es passt allerdings offensichtlich bestens in das Kuriositätenkabinett, dass die Serienmacher wohl aufzustellen versuchen, indem sie Martins ohnehin grenzwertiges Sammelsurium noch ein wenig erweitern.

      Ich frage mich bisweilen, warum ich noch irgendwas erklären muss, wenn es Neil Marshall selbst doch schon vor langer Zeit so wunderbar erklärt hat:

      "The weirdest part [of directing Game of Thrones] was when you have one of the exec producers leaning over your shoulder, going, 'You can go full frontal, you know. This is television, you can do whatever you want! And do it! I urge you to do it!' So I was like, 'Okay, well, you're the boss.'"

      This particular exec took me to one side and said, 'Look, I represent the pervert side of the audience, okay? Everybody else is the serious drama side, [but] I represent the perv side of the audience, and I'm saying I want full frontal nudity in this scene.' So you go ahead and do it."
      I have been despised by better men than you.

      Maegwin wrote:

      Nö, das stimmt für die bisherige 3te Staffel nicht.


      Natürlich, No-O-Podrick, mal abgesehen davon, dass mich die Staffeleinteilung herzlich wenig interessiert und die Loras-Sexszenen ebenso buchgetreu minimalistisch gehalten sind wie in.. Huch!


      Wenn eine Frau mit Macht über den Verlust ihrer Kinder nicht hinwegkommt und deswegen etwas sehr absurdest tut, fühlt sich das mich übrigens nach etwas an, dass durchaus in eine Welt passt, wo ein Mann seine eigenen Töchter heiratet oder die Haut eines anderen trägt.


      Das freut mich voll, dass es für dich passt - ich finde es seltsam, idiotisch und bestenfalls völlig überflüssig - es passt allerdings offensichtlich bestens in das Kuriositätenkabinett, dass die Serienmacher wohl aufzustellen versuchen, indem sie Martins ohnehin grenzwertiges Sammelsurium noch ein wenig erweitern.

      Ich frage mich bisweilen, warum ich noch irgendwas erklären muss, wenn es Neil Marshall selbst doch schon vor langer Zeit so wunderbar erklärt hat:

      "The weirdest part [of directing Game of Thrones] was when you have one of the exec producers leaning over your shoulder, going, 'You can go full frontal, you know. This is television, you can do whatever you want! And do it! I urge you to do it!' So I was like, 'Okay, well, you're the boss.'"

      This particular exec took me to one side and said, 'Look, I represent the pervert side of the audience, okay? Everybody else is the serious drama side, [but] I represent the perv side of the audience, and I'm saying I want full frontal nudity in this scene.' So you go ahead and do it."
      das ding ist dass du in jeden einzelnen serienthread gehst und immer nur rummeckerst. muss ja echt ein ziemliches bedürfnis sein jede woche aufs neue die serie den anderen madig machen zu wollen..
      die serie funktioniert nunmal anders als das buch, manche szenen müssen einfach "schneller" bzw anders gemacht werden, um letztendlich zum gleichen ende wie das buch zu gelangen. das war schon immer in buchverfilmungen der fall und das hat jetzt sicherlich nicht aufgehört nur weil buchpuristen meinen es sei anders auch möglich. das mag für einzelne szenen stimmen (man kann natürlich immer alles besser machen), aber im großen und ganzen hat die serie eben nur eine stunde zeit eine menge an handlung, emotionen und charakterzeichnung unterzubringen.

      da die loraszene nicht dazu da war loras weiter zu zeichnen und beim besten willen nicht im widerspruch zu irgendwas aus dem buch steht (stimme seregthaur hier zu, auch wenn mir eros auf de zeiger geht :P), sehe ich keinen grund schon wieder auf hexenjagd zu gehen. falls dir die serie also so gar nicht zusagt, kannst du ja aufhören jede einzelne woche einen auf "mimimimi" zu machen, wie habens verstanden, die serie gefällt dir nicht :whistling:

      Maegwin wrote:

      Natürlich, No-O-Podrick,

      War eine idiotische Comedy Szene. Aber ich muss gestehen ich hatte sie in diesem Moment verdrängt, auch wenn sie bei weitem nicht an "Play with her ass" heran kommt.

      Maegwin wrote:

      mal abgesehen davon, dass mich die Staffeleinteilung herzlich wenig interessiert

      Dein gutes Recht. Und dennoch bin ich der Meinung, dass in dem von dir kritisierten Punkten dieses Jahr deutlich Fortschritte zu Staffel 1 und insbesondere 2 gemacht wurden.

      Maegwin wrote:

      Das freut mich voll, dass es für dich passt - ich finde es seltsam, idiotisch und bestenfalls völlig überflüssig - es passt allerdings offensichtlich bestens in das Kuriositätenkabinett, dass die Serienmacher wohl aufzustellen versuchen, indem sie Martins ohnehin grenzwertiges Sammelsurium noch ein wenig erweitern.

      Anders als z.B. verstreute Pferdeköpfe war diese Kuriosität ein versuch einen Charakter möglichst schnell visuell zu spezifizieren. Selyse --> Die irre Frau die keine Söhne kriegt und daher einen leichten Knacks in der Birne hat.
      [Nachtrag] Hier sehe ich als guten Vergleich die Varys Szene aus Folge 24. Der Zauberer in der Kiste hat nur wenig hinzugefügt, die Erklärung und Motivation Varys kam in den Dialogen zu Geltung. Höchstens die Botschaft, dass auch Varys gefährlich sein kann, konnte durch die Kiste vermittelt werden. Aber da das weder in den Quellen so deutlich ist, noch irgend etwas zur Charakterzeichnung beiträgt (denn das hat der Dialog bereits wunderbar getan) ist die Kiste sicher völlig überflüssig gewesen und bot, im direkten Vergleich zu den Föten, keinen besonderen Mehrwert.
      Sicher waren diese Gläser kein Geniestreich, aber mMn nicht die Aufregung wert.
      Und mögen musst du es sicher nicht.

      Maegwin wrote:

      Ich frage mich bisweilen, warum ich noch irgendwas erklären muss, wenn es Neil Marshall selbst doch schon vor langer Zeit so wunderbar erklärt hat:

      "The weirdest part [of directing Game of Thrones] was when you have one of the exec producers leaning over your shoulder, going, 'You can go full frontal, you know. This is television, you can do whatever you want! And do it! I urge you to do it!' So I was like, 'Okay, well, you're the boss.'"

      This particular exec took me to one side and said, 'Look, I represent the pervert side of the audience, okay? Everybody else is the serious drama side, [but] I represent the perv side of the audience, and I'm saying I want full frontal nudity in this scene.' So you go ahead and do it."


      Ja und im Vergleich zur Staffel 2 wird dieses Jahr sparsamer vorgegangen. Natürlich kann in den nächsten 5 Episoden sich alles wieder zum schlechteren wenden. Und mit Jon-Ygritte hatten wir nun tatsächlich sogar das zweite(?) Paar in der Serie die Sex aus Zuneigung heraus hatten?
      “Remember! Reality is an illusion, the universe is a hologram, buy gold, bye!” - Bill Cipher

      Post was edited 1 time, last by “No-One” ().

      Ich finde, wenn sich jemand Woche für Woche die Serie ansieht und nichts mit ihr anfangen kann, darf diese Person durchaus in einem Forum schreiben, warum sie diese Folge (schon wieder) schlecht fand. Das ist dann vielleicht nervig für die Anhänger der Serie, muss aber ertragen werden. Als schwierig empfinde ich es aber ab dem Moment, wo diese Person dann sagt, dass sie nicht mehr als die ersten beiden Folgen der Serie gesehen hat, somit auf die Darstellung und Meinung anderer angewiesen ist, und sich dann einzelne Dinge rauspickt, über die sie polemisch herzieht, wobei sie weder einen persönlichen Eindruck von der Wirkung der Szene noch einen Gesamteindruck hat. Und hier scheint es ja langsam wirklich nur noch um das Bashing der Serie an sich zu gehen, eine wirklich differenzierte Auseinandersetzung findet nicht wirklich statt, bzw. kann unter diesen Voraussetzungen auch nicht wirklich stattfinden.
      Wer in meinen Beiträgen nicht funktionierende Links findet, kann mich auf meiner Pinnwand darauf hinweisen.
      ________________________________________________________________________________________________________

      "We all swore oaths." - Arthur Dayne

      "There are ghosts everywhere. We carry them with us wherever we go." - Jorah Mormont
      das ding ist dass du in jeden einzelnen serienthread gehst und immer nur rummeckerst. muss ja echt ein ziemliches bedürfnis sein jede woche aufs neue die serie den anderen madig machen zu wollen..


      Jau, ich sammle die Tränen von Serienfans die sich ganz, ganz allein durch meine Kommentare den Spaß verderben lassen. In kleinen Einmachgläschen. Die stelle ich dann im Regal auf, sortiert von "A" wie Alter der Schauspieler bis "S" wie Sexposition.
      Zum Glück ist meine Freizeitgestaltung ja meine Angelegenheit allein.

      Anders als z.B. verstreute Pferdeköpfe war diese Kuriosität ein versuch einen Charakter möglichst schnell visuell zu spezifizieren. Selyse --> Die irre Frau die keine Söhne kriegt und daher einen leichten Knacks in der Birne hat.
      Sicher kein Geniestreich, aber mMn nicht die Aufregung wert.


      Ach, das ist schlicht die übliche Serienhämmerei. Statt einer etwas seltsamen Frau, die wegen ihrer Unfruchtbarkeit und der Zeugungsunlust ihres Ehegatten (wobei Serienstannis wohl einer wilder Hengst ist, der lediglich nicht auf die richtige.. na, lassen wir es) etwas depressiv und hm.. alternativer Medizin gegenüber anfällig geworden ist, läuft nun eine Vollkloppi durch die Gegend, die sich eben mal Leichen ins Regal stellt.
      Kleine Gräber hätten es wohl irgendwie nicht getan.

      Dann die Pferdeköpfe, Varys Übeltäter in the Box, die zusätzlichen Theon-Folterszenen die unbedingt visualisiert werden wollen - scheint wohl statt der Bordell-Staffel die Körperwelten-Staffel zu werden. Hauptsache irgendwie schockieren, wenn zwischenzeitlich mal die Körperflüssigkeiten ausgetauscht werden macht die Serie halt mal was anders, nur nicht unbedingt besser.
      Interessant finde ich dabei weniger die Entwicklung, als die Schönfärberei dergleichen.


      Ich finde, wenn sich jemand Woche für Woche die Serie ansieht und nichts mit ihr anfangen kann, darf diese Person durchaus in einem Forum schreiben, warum sie diese Folge (schon wieder) schlecht fand. Das ist dann vielleicht nervig für die Anhänger der Serie, muss aber ertragen werden. Als schwierig empfinde ich es aber ab dem Moment, wo diese Person dann sagt, dass sie nicht mehr als die ersten beiden Folgen der Serie gesehen hat, somit auf die Darstellung und Meinung anderer angewiesen ist, und sich dann einzelne Dinge rauspickt, über die sie polemisch herzieht, wobei sie weder einen persönlichen Eindruck von der Wirkung der Szene noch einen Gesamteindruck hat. Und hier scheint es ja langsam wirklich nur noch um das Bashing der Serie an sich zu gehen, eine wirklich differenzierte Auseinandersetzung findet nicht wirklich statt, bzw. kann unter diesen Voraussetzungen auch nicht wirklich stattfinden.


      Oh - Du darfst mich sehr gern direkt ansprechen, macht weder etwas besser noch schlechter.
      Ich picke mir zum Kommentieren nur Dinge heraus, die tatsächlich in der Serie vorkommen und die Teile gucke ich mir natürlich auch an. Es steht dir also unbenommen, diese ganz differenziert zu verteidigen.
      I have been despised by better men than you.

      Ser Arthur Dayne wrote:

      Ich finde, wenn sich jemand Woche für Woche die Serie ansieht und nichts mit ihr anfangen kann, darf diese Person durchaus in einem Forum schreiben, warum sie diese Folge (schon wieder) schlecht fand. Das ist dann vielleicht nervig für die Anhänger der Serie, muss aber ertragen werden. Als schwierig empfinde ich es aber ab dem Moment, wo diese Person dann sagt, dass sie nicht mehr als die ersten beiden Folgen der Serie gesehen hat, somit auf die Darstellung und Meinung anderer angewiesen ist, und sich dann einzelne Dinge rauspickt, über die sie polemisch herzieht, wobei sie weder einen persönlichen Eindruck von der Wirkung der Szene noch einen Gesamteindruck hat. Und hier scheint es ja langsam wirklich nur noch um das Bashing der Serie an sich zu gehen, eine wirklich differenzierte Auseinandersetzung findet nicht wirklich statt, bzw. kann unter diesen Voraussetzungen auch nicht wirklich stattfinden.
      genau auf das wollte ich hinaus, kritik ist immer gerechtfertigt, sofern man sich mit dem medium auseinandersetzt, nichts ist perfekt, auch die bücher nicht!
      wenn das aber in diesem maße geschieht, ohne die serie überhaupt zu sehen, dann ist das schon etwas unnötig, vor allem für jmd der schon so lange hier dabei ist und es eigentlich besser wissen müsste..


      um noch was zur folge zu sagen:

      reiht sich nahtlos in die sehr guten folgen zuvor ein. wenn ich etwas zu mäkeln hätte, dann doch die john-ygritte szene, kam mir irgendwie merkwürdig vor und schon sehr sehr schnell abgehandelt, aber das ist wieder einmal der zeitfrage geschuldet, deswegen verzeihbar^^
      genau auf das wollte ich hinaus, kritik ist immer gerechtfertigt, sofern man sich mit dem medium auseinandersetzt, nichts ist perfekt, auch die bücher nicht!
      wenn das aber in diesem maße geschieht, ohne die serie überhaupt zu sehen, dann ist das schon etwas unnötig, vor allem für jmd der schon so lange hier dabei ist und es eigentlich besser wissen müsste..


      Ich bin zumindest lange genug dabei um nicht viel davon zu halten, wenn sich Personen wegen der Kritik an einer TV-Serie (wie ärgerlich sie für sie auch sein mag) zu Kritik an einer anderen Person hinreißen lassen. :rolleyes:
      Das zeugt für mich von der (und ja, da werde ich nun auch persönlich) Unfähigkeit zu einer Auseinandersetzung mit einem unbelebten Stück Medium, alternativ: hartgesottenem Fanboytum.
      Und um einen weiteren Fehler nicht ebenfalls zu begehen, der meiner Ansicht nach auch auf persönliches Fehlverhalten zurückzuführen ist:

      Ich meine dich, Arthur Dayne und dich, Acer.
      Gilt natürlich auch für alle Anderen, die derlei Besprechungsbedarf haben: Schreibt einfach eine PN und bleibt hier bei der Serie. :sleeping:
      I have been despised by better men than you.
      Jau, ich sammle die Tränen von Serienfans die sich ganz, ganz allein durch meine Kommentare den Spaß verderben lassen. In kleinen Einmachgläschen. Die stelle ich dann im Regal auf, sortiert von "A" wie Alter der Schauspieler bis "S" wie Sexposition.Zum Glück ist meine Freizeitgestaltung ja meine Angelegenheit allein.
      Zum Glück ist meine Freizeitgestaltung ja meine Angelegenheit allein.
      mir die worte im mundumdrehen ändert nicht den fakt, dass du ausschließlich hier bist, um gegen die serie zu bashen. sei es durch verulkung bestimmter szenen (vll solltest du besser den nächsten scary movie drehen, talent zdu scheinst du ja zu haben..) oder einfach nur durch herauspicken wirklich schlechter szenen (die es so in JEDER serie gibt), ohne überhaupt auf irgendetwas positives einzugehen. das nervt extrem und ja leider ist das deine angelegenheit, auch wenn das schon langsam ricthung trolling geht, vll sieht das ja jmd von oben auch endlich mal so...

      Ach, das ist schlicht die übliche Serienhämmerei. Statt einer etwas seltsamen Frau, die wegen ihrer Unfruchtbarkeit und der Zeugungsunlust ihres Ehegatten (wobei Serienstannis wohl einer wilder Hengst ist, der lediglich nicht auf die richtige.. na, lassen wir es) etwas depressiv und hm.. alternativer Medizin gegenüber anfällig geworden ist, läuft nun eine Vollkloppi durch die Gegend, die sich eben mal Leichen ins Regal stellt.
      Kleine Gräber hätten es wohl irgendwie nicht getan.
      immer wieder das selbe argument, nochmal: die serie hat nur eine stunde zeit. da muss es ab und an etwas deutlicher sein. außerdem ist das noch gar nicht so direkt wie es sein könnte.

      Hauptsache irgendwie schockieren, wenn zwischenzeitlich mal die Körperflüssigkeiten ausgetauscht werden macht die Serie halt mal was anders, nur nicht unbedingt besser.
      Interessant finde ich dabei weniger die Entwicklung, als die Schönfärberei dergleichen.
      ja angeordnete pferdeköpfe schockieren natürlich mehr als die wahllos verteilten körperteile nach der schlacht. sie dienen nicht dazu die anderen zu mystifizieren, und so den handlungsstrang um sie ohne viel sendezeit zu verbrauchen (geschichten erzählen, etc) etwas interessanter / mysteriöser zu machen..
      varys szene war ganz im gegenteil exzellent um seine aussagen rund um rache und geduld zu untermalen und dies in einer visuellen art und weise nochmals zu verdeutlichen. rein serientechnisch war das eine starke szene, für den buchpuristen in dir natürlich (warum auch immer) soetwas wie gotteslästerung..

      Oh - Du darfst mich sehr gern direkt ansprechen, macht weder etwas besser noch schlechter.
      Ich picke mir zum Kommentieren nur Dinge heraus, die tatsächlich in der Serie vorkommen und die Teile gucke ich mir natürlich auch an. Es steht dir also unbenommen, diese ganz differenziert zu verteidigen.
      du schaust dir also all die szenen an, die etwas kritisert werden, um leichter und schneller gegen die serie maulen zu können? da du ja nur auf diese szenen eingehst, entsteht zumindestens dieser eindruck nach der oben zitierten aussage.
      das ist natürlich interessant..

      "diese ganz differenziert zu verteidigen" :
      du könntest natürlich auch einmal die positiv hervorgehobenen szenen ansehen und dazu etwas schreiben? wäre vll nicht so einfach die serie schlecht zu machen, aber würde bestimmt mehr diskussionsstoff bringen.

      Ich bin zumindest lange genug dabei um nicht viel davon zu halten, wenn sich Personen wegen der Kritik an einer TV-Serie (wie ärgerlich sie für sie auch sein mag) zu Kritik an einer anderen Person hinreißen lassen. :rolleyes:
      Das zeugt für mich von der (und ja, da werde ich nun auch persönlich) Unfähigkeit zu einer Auseinandersetzung mit einem unbelebten Stück Medium, alternativ: hartgesottenem Fanboytum.
      sry jetzt muss ich aber ganz laut lachen. du bist hier so ziemlich der einzige user, auf den diese kritik zutrifft. du pickst dir "schlechte" szenen heraus um durch diese die gesamte serie in den dreck zu ziehen.
      wenn das deine form der auseinandersetzung mit medien ist, prostmahlzeit! alternativ: trolling :wacko:
      Maegwin, Acer, Ser Arthur:
      Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung. Bitte bleibt sachlich. Vielleicht überlest ihr einfach mal Posts die euch nicht zusagen statt euch wieder und wieder im "Fanboy" vs. "Anti-Serie" zu verrennen.
      Danke.
      "Let me tell you something about wolves, child. When the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies, but the pack survives." -Eddard Stark
      Oh, meine Kritikposts sind weder besser noch schlechter begründet als die Zweisatz-Juhuu!-Posts die hier hin und wieder fallen.
      Wenn dich die nicht stören, musst du mit meinen wohl oder übel auch leben.

      immer wieder das selbe argument, nochmal: die serie hat nur eine stunde zeit.


      Jo, weil es immer wieder entkräftet wurde. Für die Pod-Slapstick-Einlage ist ja auch Zeit. Es wurden viele Szenen verkürzt, andere Stränge dafür rausgearbeitet. Welche davon genau für ein stimmiges Gesamtbild wirklich notwendig gewesen wären, kannst weder du noch jemand anderes noch wirklich nachvollziehen.

      du schaust dir also all die szenen an, die etwas kritisert werden, um leichter und schneller gegen die serie maulen zu können? da du ja nur auf diese szenen eingehst, entsteht zumindestens dieser eindruck nach der oben zitierten aussage.


      Ich schaue mir die Szenen an, um mir mein eigenes Bild zu machen. Ich "maule" prinzipiell nicht über Nacherzählungen - das wäre Serienguckern gegenüber nun wirklich unfair.
      Und: Ich habe durchaus versucht mir auch positiv kritisierte Szenen anzugucken, als letztes die Dany-bekommt-die-Peitsche-Szene. Dazu habe ich nichts geschrieben, weil der Beitrag nun wirklich äußerst polemisch geworden wäre.
      Wenn du mir nun "Trolling" vorwirfst, weil ich gefälligst auch was zu den schönen Szenen was anzumerken habe, damit die Serie deinem Gefühl nach nicht in den "Dreck gezogen wird"..
      Nein, dazu fällt mir bei bestem Willen nichts ein.. außer einem klaren:
      Nein.

      Nachtrag:

      Sorry, hatte den Moderationspost erst nach dem Absenden gesehen.
      Kann bei Bedarf gelöscht werden.
      I have been despised by better men than you.
      Hier scheinen einige den Unterhaltungswert einer Maegwin'schen Polemik zu verkennen. :rolleyes:
      Warum muss sich immer gleich persönlich angegriffen gefühlt werden?
      Das ewige "Hach, das war vllt. nicht so gut... aber das muss wohl so sein, weil es halt Film ist und nicht viel Zeit ist."-blabla um alles zu rechtfertigen finde ich persönlich mitunter wesentlich nerviger als unterhaltsam geschriebenes Gebashe einzelner Szenen. ;)

      So ähnlich muss wohl auch das hier entstanden sein:
      Which means it’s been decided that Loras and Margaery are the only children of Lord Tyrell, I take it? No Garlan or Willas?

      “At this point, in show canon, they’re the only
      children of Mace Tyrell. Margaery is eldest, Loras is the heir.
      Considering this plotline dominates the season, it was felt we needed
      the Tyrell engaged to Sansa (and then Cersei) had to be the Tyrell the
      audience is familiar with, as opposed to an unseen character.”

      Makes sense.
      "Makes sense"?! Das macht nicht den geringsten Sinn. Warum wird der Zuschauer für so dämlich gehalten? Ich verstehe selbstverständlich, dass es Zuschauer gibt, die sich eine Serie nicht jede Woche ansehen und auch mal 2-3 Folgen verpassen und dann bei einigen Sachen nicht ganz hinterher kommen. Aber eine Serie wird doch nicht für solche Gelegenheitszuschauer gedreht. Wieso muss Sansa mit jemandem "verlobt" werden, dessen Gesicht der Zuschauer kennt? Das ergibt imho nicht mal ein bisschen Sinn.


      Grüße,
      Amun-Re


      Edit:
      Mist, ich bin in letzter Zeit wohl ziemlich langsam.
      Unpassende/Unerwünschte Teile des Beitrags dürfen gern entfernt/editiert werden.
      Perdon. ;(