• Liebe User unseres Eis-und-Feuer-Forums,

    wir haben im Zuge der neuen Datenschutz-Grundverordnung unsere Nutzungsbedingungen aktualisiert. Beim Neuanmelden solltet Ihr diese aufmerksam durchlesen und bestätigen, um weiter im Forum aktiv posten zu können. Vielen Dank für Euer Verständnis - es ist im Sinne Eurer Datensicherheit!

Episode 3x09 - The Rains of Castamere

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Hier die Preview zur Folge.

      youtube.com/watch?v=69FD2bp71E4

      Gibt einem schon einen netten Überblick über das Geschehen denke ich.
      Spoiler anzeigen
      Jon wird sich voraussichtlich von der Gruppe trennen, wenn es um den Mord an dem alten Mann geht.
      Der Kampf um Yunkai entbrennt.
      Und Arya und Hund setzen ihren Weg fort, um entfernte Zeugen der RW zu werden.
      Wer in meinen Beiträgen nicht funktionierende Links findet, kann mich auf meiner Pinnwand darauf hinweisen.
      ________________________________________________________________________________________________________

      "We all swore oaths." - Arthur Dayne

      "There are ghosts everywhere. We carry them with us wherever we go." - Jorah Mormont
      Spoiler anzeigen
      Kommentare auf facebook
      Brace yourselves....only a few more hours......"and not a soul to hear"
      It's a nice day for a Red Wedding. A bad day to start again.
      Tonight's episode is going to blow your freakin mind. Do not miss this episode.
      For those that haven't read the books....tonight's episode is going to be a bit hard to watch....it's going to be very powerful and incredible to watch if they do it right.....but once you've seen it....you can't unsee it
      Who's ready for the rad wedding tonight? Book fans call it that because it's so fun, it's radical!

      Und noch mein Kommentar:
      It is so sad, that Robb dies tonight :(
      -> Werde mir die Folge wahrsch. nicht ansehen können. ;(

      :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:

      Der Andale schrieb:

      Direkt wenn ich morgen nach Hause komme zieh ich mir die Folge rein ich hoffe so sehr dass sie die Folge nicht versaut haben :thumbsup:

      Haha solange könnte ich garnicht warten :P
      Ich muss ja sagen das ich auf keine Folge so gespannt war/bin wie auf diese hier. Dem Promo zufolge haben ja gleich mehere Handlungsstränge ihre Staffelhöhepunkte genau in dieser Folge. Ob sie das alles in einer Folge optimal unterbringen bleibt abzuwarten

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Summer“ ()

      No-One schrieb:

      Wenn nichts vor fällt, warte ich meinen Stamm Tag ab: Freitag. Bis dahin muss ich nur das Internet meiden.


      Warum das Internet meiden? ^^
      Du weißt doch schon, was passiert.
      Wer in meinen Beiträgen nicht funktionierende Links findet, kann mich auf meiner Pinnwand darauf hinweisen.
      ________________________________________________________________________________________________________

      "We all swore oaths." - Arthur Dayne

      "There are ghosts everywhere. We carry them with us wherever we go." - Jorah Mormont
      Ok...
      Erst einmal der emotionale Aspekt.
      Ich bin getroffen. Das hat gesessen, obwohl ich wusste, was passieren würde.

      Aber wenn ich die Folge mit ein bisschen mehr Abstand betrachte, muss ich sagen, I'm not convinced.
      Die erste halbe Stunde war in meinen Augen unglaublich gut.
      Man wird in den Handlungsstrang der RW eingeführt, bisweilen sogar auf komische Art und Weise. Als Robb sich vor den Frey-Frauen entschuldigt hat, musste ich wegen Edmures Blicken laut lachen. War aber auch ein unansehnliches Pack, was da präsentiert wurde.
      Daenerys's Trupp bereitet sich auf den Angriff auf Yunkai vor. Irre ich mich, oder gab es im Buch überhaupt keinen Kampf um die Stadt selber? Naja, was solls, ein paar schöne Kampfszenen, und Jorah durfte endlich mal wieder zeigen, weshalb er eigentlich ununterbrochen um Daenerys herumscharwenzelt.
      Die Handlung im Norden fand ich auch sehr gut, vor allem die kurzzeitige Überlappung der beiden Handlungsstränge Jon und Bran. Die Abschiedsszene mit Rickon fand ich sehr rührend, der Kleine hat in dieser Szene wahrscheinlich mehr gesagt als in allen Folgen bisher insgesamt. Knuddelig.
      Und Sam liefert mal wieder ein bisschen Hintergrundwissen, wobei nun auch ein örtlicher Fortschritt sichtbar wird: Sie erreichen die Mauer.
      Weiterhin gut fand ich die Hochzeitszeremonie zwischen Edmure und Roslin. Auch hier wieder eine gewisse Komik enthalten, wenn Edmure seine Braut sieht oder wenn die älteren Frauen dem Blackfish ihre kichernden Blicke zuwerfen, worauf dieser sich schnell wieder wegdreht.
      Aber ab dem Zeitpunkt, wo die eigentlichen Feierlichkeiten beginnen, entfernt es sich meiner Meinung nach zu weit vom Buch. Die Hochzeit ist viel zu fröhlich. Auch im Buch haben Edmure und Roslin gescherzt und sich verstanden, aber der Rest war eher trostlos. Und sie haben sich nicht genügend Zeit gelassen für die Feierlichkeiten vor dem Betten. Allerdings gab es hier einige nette Momente, zum Beispiel als Bolton über seine neue Frau redet. Als dann die meisten Gäste verschwunden sind (übrigens auch der Blackfish, welcher austreten wollte, Spekulationen erlaubt...), wird es schwach. Jemand schließt in keinster Weise unauffällig einfach mal die Tür, und die Musikanten beginnen "Rains of Castamere" zu spielen. WTF??? Bedauerlicherweise ist Catelyn die einzige, die irgendwas mitbekommt und der das Ganze etwas merkwürdig vorkommt (lobenswert finde ich, dass eine Art Catelyn-Perspektive erschaffen wurde). Und dann irgendwann hören die Musikanten auf ein Zeichen von Walder Frey auf, und er hält erstmal eine kleine Ansprache, worauf dann Talisa getötet wird und die Pfeile fliegen. Und die Ermordung der ganzen Nordmänner im Saal geht leider in so einer Art Einheitsbrei unter. Hier ist natürlich das Problem im Vergleich zum Buch, dass im Buch eine Menge bekannter Nebencharaktere mit von der Partie waren, deren Schicksal dann näher beschrieben werden konnte. Jetzt frage ich mich: Warum stellt man Robb als absoluten Vollidioten dar, der überhaupt nichts mitbekommt? Und alle seine Begleiter mit ihm. Im Buch fangen die Schützen mitten im Lied an zu schießen. Wenn man die Folge schon "Rains of Castamere" nennt, kann man doch auch das Lied in gesamter Länge + Text spielen. No, I'm really not convinced. Und als Catelyn dann mit ihrer Drohung Ernst gemacht hat, hat sie mir zu wenig geschrien. Sie war völlig apathisch, warum bekommt sie keinen Schreianfall, der durch den Schnitt durch die Kehle abrupt beendet wird? Lauter mehr oder weniger kleine Dinge, die mir bei genauerer Betrachtung sehr missfallen. Schade, da wäre mehr drin gewesen.
      Und alle Spekulationen zu Talisa dürften ein Ende haben. Schade, hätte dem einen besonderen Kniff gegeben, wobei ich es letzten Endes auch so in Ordnung fand, auch wenn es bis jetzt das Brutalste war, was man in der Serie zu sehen bekommen hat.

      Allerdings will ich noch einmal betonen, dass mich das ganze Geschehen sehr tangiert hat, als "Rains of Castamere" angespielt wurde, begann mein Herz zu rasen. und den Tod von Greywind fand ich auch furchtbar.
      RIP, Young Wolf and King in the North!
      Wer in meinen Beiträgen nicht funktionierende Links findet, kann mich auf meiner Pinnwand darauf hinweisen.
      ________________________________________________________________________________________________________

      "We all swore oaths." - Arthur Dayne

      "There are ghosts everywhere. We carry them with us wherever we go." - Jorah Mormont

      Ser Arthur Dayne schrieb:


      Allerdings will ich noch einmal betonen, dass mich das ganze Geschehen sehr tangiert hat, als "Rains of Castamere" angespielt wurde, begann mein Herz zu rasen. und den Tod von Greywind fand ich auch furchtbar.
      RIP, Young Wolf and King in the North!


      Schon wenn ich das lese kommen mir fast die Tränen, aber ich muss noch 3 std warten mit gucken :( deswegen les ich deinen Post nicht durch ;)
      Auf Facebook entgeht man nur schwer den Kommentaren, wenn man so viele GoT-Seiten wie ich geliked hat :D
      Obwohl ich ja auch schon weiß was passiert, hab ich jez schon eine Gänsehaut wenn ich nur dran denke später zu schauen...
      @ Dayne:

      Sehe ich anders. Ich fand es ganz gut so, wie es dargestellt wurde. Eben, das Cathlyn alles bemerkt gibt ihr eine Art "POV", und es wurde sehr atmosphärisch. Etwas anders als im Buch, das stimmt, aber dennoch serh spannend. Und gerade der Kehlenschnitt hat mir so viel besser gefallen als im Buch. Ich war jedoch etwas vom Axthieb von Sandor enttäuscht. Diese Szene wurde im Buch seh filmisch dargestellt und ging hier total unter. Ich dachte nämlich beim lesen zuerst, das auch Arya getötet worden sein. Da hätte man noch einen Cliffhanger drauf packen können.
      Die Folge hab ich noch nicht gesehen, aber man kann sich schon an den Reaktionen laben :D

      twitter.com/RedWeddingTears

      Ist in der Summe schon ein wenig beeindruckend, wieviele Leute ganz offenbar so richtig mitgenommen sind. Die Nicht-Buchleser, mit denen ich gucke, haben sich dummerweise schon spoilern lassen.
      Misanthropie ist in der Gruppe lustiger.

      King Slayer - The first heavy metal band of Westeros!
      Also ich fand die Folge eigentlich weitgehend ideal umgesetzt ABER die Endszene ziemlich seltsam.

      Wie Lord Bolton da aus dem Nichts auftaucht, ein kurzer Pieks und ein gehetztes "The Lannisters sends their regards"...das wirkte einfach nur skurril. Warum benutzt er nicht sein Schwert wie im Buch?

      Allgemein war es aber schon eine Gänsehaut-Episode. Auch die Queenscrown und die Eroberung von Yunkai.


      Talisas Abtritt war für mich der eigentliche Schock der Folge. Das es so gemein und brutal sein wird hätte ich nicht gedacht. Dagegen wirkten die anderen Tode (abgesehen von Catelyn) ja eher wie eine lustige Kneipenschlägerei mit Toten.
      Dieser Beitrag wurde bereits 17 mal editiert, zuletzt von "Ser Twenty of House Goodmen" (Vor einem Moment)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Faulpelz“ ()

      Krass...krass...krass
      Ich komm aus der Gänsehaut nichmehr raus, obwohl ich wusste was passiert, aber es visual zu sehen anstatt es sich nur vorzustellen ist dann doch auf eine andere Art und Weise extrem schockierend und traurig.
      Ich fand die ganze Folge richtig gut, und die Hochzeit wurde meiner Meinung nach grandios umgesetzt, Walder Freys Ansprache war einfach nur genial :D
      Und die Brutalität bei Talisa und den anderen und vor allem dass Grauwind nichtmal eine Chance hatte..wow das war echt hart, muss ich erstmal verdauen ;(

      Geist schrieb:

      War Grauwind im selben Raum oder wie im Buch " weggesperrt" worden ?


      Wie im Buch.
      Wer in meinen Beiträgen nicht funktionierende Links findet, kann mich auf meiner Pinnwand darauf hinweisen.
      ________________________________________________________________________________________________________

      "We all swore oaths." - Arthur Dayne

      "There are ghosts everywhere. We carry them with us wherever we go." - Jorah Mormont
      Ich hab die Folge leider noch nicht gesehen (muss bis mindestens 16 Uhr warten), aber ich hab mal auf Youtube ein wenig gesucht und bin auch fündig geworden... Krass, krass, krass... ich bin gespannt, wie das im Gesamtkonzept kommt, wenn ich mir die ganze Folge ansehe. Ich hab ja auch das Buch gelesen und war vorher schon verspoilt, aber wenn es dann "Realität" wird, dann ist es irgendwie vollkommen anders. Nun, das Herzklopfen verwahre ich mir für später, wenn ich die Folge im Gesamten sehe.

      Was ich nur bemerkenswert fand, war dass Catlyns Stimme auf einmal sowas von anders klang, als in den sonstigen Folgen. Dieses raue kannte ich an ihr gar nicht... Oh mann... Was ich umso schlimmer finde, ist dass Talisa sich nun letzten Endes doch wohl als unschuldiges Mädchen rausgestellt hat... Das Gespräch, was sie mit Robb hatte, dass sie schon den Namen für das Kind weiß... und dann der spätere Verlauf macht es (zumindest für mich) umso schlimmer...

      Übrigens...

      SerSeppel schrieb:


      Die Folge hab ich noch nicht gesehen, aber man kann sich schon an den Reaktionen laben :D

      twitter.com/RedWeddingTears

      Ist in der Summe schon ein wenig beeindruckend, wieviele Leute ganz offenbar so richtig mitgenommen sind. Die Nicht-Buchleser, mit denen ich gucke, haben sich dummerweise schon spoilern lassen.



      Hat einer schon mal auf Youtube nach den Reaktionen gesucht? - Ich hab heute früh doch ein bisschen hart grinsen müssen... So Marke... Buchleser vs. Seriengucker...

      youtube.com/watch?v=D9yaY1gRQgQ

      Oder auch eine sehr sehr passende Grafik, nach dem Motto: So muss es aussehen, wenn sich Seriengucker, vs. Buchleser die Red Wedding ansehen:




      :D :D

      Und was ich mal so einwerfen möchte: Robb war meiner Meinung nach in der ganzen dritten Staffel rein getriebener, unüberlegter und unlogisch handelnder Charakter. Dass der nicht schnallt, dass auf der Hochzeit was schief läuft, verwundert da schon fast nicht mehr.
      Lange Tage und angenehme Nächte ... und mögen sie dir doppelt vergönnt sein!
      Robbs Entwicklung war in der Serie echt blöd. Nach Eddards Tod fand ich seinen Charakter fantastisch umgesetzt (wie er da auf den Baum einhackt und weint), in Staffel 2 ging er noch aber jetzt in Season 3 kamen nur noch blöde Aktionen und er wirkte die ganze Zeit wie ein "Dead Man Walking"...blass, ohne Antrieb und ohne echten Plan.

      Am Schauspieler lags nicht, der hat seine Figur an sich toll umgesetzt, viel mehr daran, dass ihm einfach kaum gute Szenen gewährt wurden. Seine beste Szene der ganzen Season war wohl die kurz vor seinem Tod, als ihn Talisa über den Namen des Kindes aufklärt...da dachte ich mir noch "Awwww".
      Dieser Beitrag wurde bereits 17 mal editiert, zuletzt von "Ser Twenty of House Goodmen" (Vor einem Moment)