Episode 3x10 - Mhysa

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      SuSansa wrote:

      Jon ist nun wieder bei der Nachtwache. Schwer verletzt, aber glücklicherweise lebendig. Das erste Mal hat mich die Liebesgeschichte zwischen Ygritte und Jon sehr berührt. Die ganze Zeit war mir das zu klitscheehaft, zu romantisch, aber jetzt spüre ich richtig, wie lieb sich die beiden haben, aber dass sie eben niemals zusammen gehören können.

      Dazu fällt mir ein,dass ich mir gestern die Besprechung zur ersten Folge der vierten Staffel angeschaut habe :
      Ein weiterer guter Podcast (Video-Podcast) den man sich anschauen sollte ist von den SexyCripples (u.a. Wolf ehemals bei GameOne).
      Buchspoilerfrei und ne schöne Zusammenfassung, Analyse und Meinung.
      Die Serienjunkies sind aber auch klasse.
      youtube.com/watch?v=6CoZV6WJ-48

      Dort wurde unter anderem auch über die Beziehung zwischen Jon und Ygritte, bzw. über das Verhalten von Ygritte gesprochen.Wolf hatte in keinster Weise Verständnis dafür,fand ihr Verhalten unmöglich und wünschte ihr sogar den Tod,seine Gesprächspartnerin Kim schien hingegen dafür wenig Verständnis zu haben.
      Ich muss gestehen,dass ich schon ziemlich viel Verständnis für die Reaktion von Ygritte aufbringen kann,man muss bedenken unter welchen Umständen sie lebte und ich denke ,dass wenn sie gewollt hätte,Jon auf jeden Fall von ihren Pfeilen getötet worden wäre.Ich kann gut verstehen dass sie sich von ihm verraten fühlt und so wie sie eben ist,mit Gewalt darauf reagiert.
      Ich finde dieses Thema schon recht spannend.Hoffe das ist hier die richtige Stelle hierfür,ich konnte keine Bessere finden.
      Expose yourself to your deepest fear
      After that...you are free
      -Jim Morrison

      SuSansa wrote:

      Brienne und Jaime sind wieder da. Ich habe mich gefragt, wie Brienne sich wohl fühlt, in der Stadt zu sein, die von der Familie bewohnt wird, die gegen ihren geliebten Renley und ihre geliebte Catlyn war. Aber vielleicht sieht sie Loras. Aber den hat sie auch nicht so gemocht, oder?
      Vor allem wäre Loras wohl wenig begeistert, Brienne zu sehen. Schließlich war sie anwesend, als Renly starb. Und keiner weiß genau, was da eigentlich passiert ist.

      @SuSansa
      Hat echt viel Spaß gemacht, "live" mitzuerleben, wie du fast ungespoilert Staffel 3 schaust. (Ich hoffe, der Episode 9 Spoiler kam nicht von uns :oops: )
      ---QUOTES from George R.R. Martin
      • “In real life, the hardest aspect of the battle between good and evil is determining which is which.”
      • “I have an instinctual distrust of conventional happy endings.”

      onyx234 wrote:

      SuSansa wrote:

      Jon ist nun wieder bei der Nachtwache. Schwer verletzt, aber glücklicherweise lebendig. Das erste Mal hat mich die Liebesgeschichte zwischen Ygritte und Jon sehr berührt. Die ganze Zeit war mir das zu klitscheehaft, zu romantisch, aber jetzt spüre ich richtig, wie lieb sich die beiden haben, aber dass sie eben niemals zusammen gehören können.

      Dazu fällt mir ein,dass ich mir gestern die Besprechung zur ersten Folge der vierten Staffel angeschaut habe :
      Ein weiterer guter Podcast (Video-Podcast) den man sich anschauen sollte ist von den SexyCripples (u.a. Wolf ehemals bei GameOne).
      Buchspoilerfrei und ne schöne Zusammenfassung, Analyse und Meinung.
      Die Serienjunkies sind aber auch klasse.
      youtube.com/watch?v=6CoZV6WJ-48

      Dort wurde unter anderem auch über die Beziehung zwischen Jon und Ygritte, bzw. über das Verhalten von Ygritte gesprochen.Wolf hatte in keinster Weise Verständnis dafür,fand ihr Verhalten unmöglich und wünschte ihr sogar den Tod,seine Gesprächspartnerin Kim schien hingegen dafür wenig Verständnis zu haben.
      Ich muss gestehen,dass ich schon ziemlich viel Verständnis für die Reaktion von Ygritte aufbringen kann,man muss bedenken unter welchen Umständen sie lebte und ich denke ,dass wenn sie gewollt hätte,Jon auf jeden Fall von ihren Pfeilen getötet worden wäre.Ich kann gut verstehen dass sie sich von ihm verraten fühlt und so wie sie eben ist,mit Gewalt darauf reagiert.
      Ich finde dieses Thema schon recht spannend.Hoffe das ist hier die richtige Stelle hierfür,ich konnte keine Bessere finden.
      Danke für den Link. Ich werde mir mal in einer ruhigen Minute die Analyse der dritten Staffel ansehen.

      Ich kann ebenfalls Verständnis für Ygritte aufbringen. Zwar kann ich auch nachvollziehen, warum Jon getan hat, was er getan hat, aber von ihrem Standpunkt aus gesehen war es Betrug auf ganzer Linie. Man darf nicht vergessen, wie gewalttätig die Welt von Westeros ist und die Wildlinge sind da ja noch um einiges grausamer. Hier in unserer Welt hätte sie natürlich absolut kein Verständnis von mir bekommen. Aber in der Welt von Westeros finde ich es absolut nachvollziehbar. Ich war auch erschrocken, dass sie geschossen hat, aber du hast vollkommen recht, keiner dieser Schüsse war tödlich. Vermute ich zumindest. Ich bin keine Ärztin.

      Vor allem wäre Loras wohl wenig begeistert, Brienne zu sehen. Schließlich war sie anwesend, als Renly starb. Und keiner weiß genau, was da eigentlich passiert ist.

      @SuSansa
      Hat echt viel Spaß gemacht, "live" mitzuerleben, wie du fast ungespoilert Staffel 3 schaust. (Ich hoffe, der Episode 9 Spoiler kam nicht von uns :oops: )
      Hi, nein, keine Sorge, ihr wart brav. Anhand eurer Reaktion habe ich aber gecheckt, dass die rote Hochzeit nichts romantisches wird. Ich hatte mir schon gedacht, dass da etwas Schlimmes passieren wird und dann habe ich hier leider mal auf den falschen Spoilerknopf gedrückt. Ich mache das andauernd. Denke, wird schon nichts schlimmes dahinter stehen und dann ärgere ich mich :S


      Das mit Loras hatte ich schon wieder total vergessen, ich meine, dass Brienne ja verdächtig wird, Renley getötet zu haben. Es sind einfach zu viele Figuren und Stränge :D
      “When the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies but the pack survives.”

      George R.R. Martin,
      A Game of Thrones
      Ich sehe da beinahe genau so,in der realen Welt hätte ich ihre Reaktion Jon zu verletzen natürlich auch ziemlich daneben gefunden . Es gab in einer anderen Folge mal eine Szene,die zeigte wie gut und sicher Ygritte schießt,von daher spekuliere ich einfach mal ganz wild,dass sie ihn nicht tödlich treffen wollte.
      Die oben zitierten Links stammen von Ser Arthur und JasonX1991 und darin geht es um die erste Folge der vierten Staffel-also noch nicht versehentlich anschauen! ;)
      Expose yourself to your deepest fear
      After that...you are free
      -Jim Morrison
      ...Man darf nicht vergessen, wie gewalttätig die Welt von Westeros ist und die Wildlinge sind da ja noch um einiges grausamer...


      Das halte ich für ein Gerücht.... ;) Sie sind vielleicht kompromissloser oder prakmatischer ...., aber sie leben auch in einer gnadenlos harten Umwelt mit der schlimmsten Bedrohung der Menschheitsgeschichte hinter einer fast unüberwindbaren Barriere weggesperrt, der sie zu entfliehen hoffen.... Das nenne ich Überlebensinstinkt, nicht Grausamkeit.

      SuSansa wrote:

      Jon ist nun wieder bei der Nachtwache. Schwer verletzt, aber glücklicherweise lebendig. Das erste Mal hat mich die Liebesgeschichte zwischen Ygritte und Jon sehr berührt. Die ganze Zeit war mir das zu klitscheehaft, zu romantisch, aber jetzt spüre ich richtig, wie lieb sich die beiden haben, aber dass sie eben niemals zusammen gehören können.

      Die Szene an sich fand ich gut, allerdings fand ich sie für die Folge unpassend. War etwas merkwürdig, dass sie da plötzlich auftaucht, und auch zu hektisch für meinen Geschmack. Wenn man die Szene noch in Folge 9 gebracht hätte, wäre sie besser platziert gewesen.

      SuSansa wrote:

      Asha war toll.

      Hier finde ich es ziemlich irritierend, dass man eine ganze Staffel lang nichts von ihr mitbekommt und sie dann plötzlich eine 180°-Wende hinsichtlich Theon hinlegt.

      SuSansa wrote:

      Gänsehaut pur auch bei Dany! Ich fand die Szene einfach großartig und ein wunderbarer Abschluss der Staffel. Erinnert mich an den Abschluss der ersten Staffel. Ich war sehr begeistert, obwohl mich Dany sonst nicht so fesselt.

      War mit Abstand das schwächste Staffelfinale. Es gab noch zwei andere Möglichkeiten, die Staffel zu beenden. Stattdessen nimmt man eine Szene, in der künstlich Spannung aufgebaut wird, und die dann total peinlich endet. Dany ist doch kein Rockstar. Empfinde ich nach wie vor als absolut unpassend. Noch dazu hat diese Szene für einiges an Ärgernis gesorgt, weil an dieser Stelle viele Rassismus gewittert haben. Hätte man umgehen können.

      Insgesamt eine Folge mit vielen starken Einzelszenen, leider aber überpackt, wie es meistens in Folgen der Fall ist, in denen man fast alle Handlungsstränge aufgreift.
      Wer in meinen Beiträgen nicht funktionierende Links findet, kann mich auf meiner Pinnwand darauf hinweisen.
      ________________________________________________________________________________________________________

      "We all swore oaths." - Arthur Dayne

      "There are ghosts everywhere. We carry them with us wherever we go." - Jorah Mormont

      Ser Arthur Dayne wrote:

      SuSansa wrote:

      Asha war toll.

      Hier finde ich es ziemlich irritierend, dass man eine ganze Staffel lang nichts von ihr mitbekommt und sie dann plötzlich eine 180°-Wende hinsichtlich Theon hinlegt.

      Finde ich auch sehr schade, dass sie eine 180° Wendung hinlegt, allerdings nachvollziehbar. Schon in Staffel 2 hat sie sich besorgt um Theon gezeigt, wenn auch nur sehr verborgen. Nun war Theon eine Staffel lang verschollen. Dass sie beginnt sich zu sorgen und bemerkt, dass er ihr fehlt, halte ich für nicht unrealistisch. Es ist schade, dass wir ihre Entwicklung nicht gesehen haben - hätte mir auch mehr gefallen, aber ich kann mir gut vorstellen, dass diese Entwicklung passiert ist.

      Kommt sie denn im Buch vor? Sie ist ja kein POV, also wer sollte von ihrer Entwicklung berichten? Oder ist es im Buch dann ganz anders?
      “When the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies but the pack survives.”

      George R.R. Martin,
      A Game of Thrones

      SuSansa wrote:

      Kommt sie denn im Buch vor? Sie ist ja kein POV, also wer sollte von ihrer Entwicklung berichten? Oder ist es im Buch dann ganz anders?

      Im Buch kommt die "Ich rette meinen kleinen Bruder, obwohl ich ihn nie leiden konnte"-Aktion nicht vor, weswegen auch der Buchleser mehr oder weniger vorfreudig darauf schaut, wohin die Reise da jetzt führt. ;)
      Und für die Serie ist es ja kein Argument, wenn sie im Buch nicht vorkäme. Eine Nuttenszene weniger und dafür eine Szene mit Asha und Balon mehr und man hätte das Problem schon gelöst, auch wenn es nach wie vor nicht zum Buchcharakter passen würde.
      Wer in meinen Beiträgen nicht funktionierende Links findet, kann mich auf meiner Pinnwand darauf hinweisen.
      ________________________________________________________________________________________________________

      "We all swore oaths." - Arthur Dayne

      "There are ghosts everywhere. We carry them with us wherever we go." - Jorah Mormont
      Mich hat es nur interessiert wie es in den Büchern ist. Bin da noch nicht ganz so weit.

      Wie gesagt, da sind wir einer Meinung, ich hätte mich über zwei oder sogar drei Szenen mit Asha und Balon auch gefreut.
      Hatte schon vergessen wie Balon aussah und hatte erst gedacht, es wäre Frey.
      “When the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies but the pack survives.”

      George R.R. Martin,
      A Game of Thrones
      @SuSansa: es ist bewundernswert, mit welcher Hoffnung du das alles schreibst. So kommt es zumindest rüber...


      Leider bohrt sich da ein Spruch von Ramsay in mein Hirn, wenn ich es wage, Hoffnung in Zusammenhang mit GoT zu bringen:

      If you think this has a happy ending... you haven't been paying attention!
      Lange Tage und angenehme Nächte ... und mögen sie dir doppelt vergönnt sein!
    • Users Online 1

      1 Guest